Advertisement

Theaterarbeit, Hörspiel, Musik

Chapter
  • 156 Downloads

Zusammenfassung

Zwei Phasen der Regietätigkeit Müllers lassen sich unterscheiden: Zu Beginn der achtziger Jahre inszeniert Müller zwei Mal an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, wo 1980 Der Auftrag und 1982 Macbeth aufgeführt wird, und ein Mal am Schauspielhaus Bochum (Der Auftrag 1982). Seit dem Ende der achtziger Jahre hat Müller dann häufig inszeniert, zumeist eigene Stücke: Der Lohndrücker (1988), Hamlet/Maschine (1990 Shakespeare, Müller), Mauser (1991), Duell Traktor Fatzer (1993), Quartett (1994), aber auch Richard Wagner (Tristan und Isolde, 1993 in Bayreuth) und Bertolt Brecht (Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui, 1995). Man hat dies zumeist als Ausweichbewegung verstanden, als Gelegenheitsarbeit eines Autors, der seiner zunehmenden Skepsis gegenüber den Möglichkeiten des Schreibens dadurch begegne, dass er eine Anthologie seines literarischen Schaffens auf der Bühne präsentiere.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Adorno, Theodor W.: Engagement, in: Noten zur Literatur III, Frankfurt am Main, 109–135.Google Scholar
  2. Akademie der Künste der DDR (Hg.): Der Lohndrücker 1987/88, Heiner Müller, Dokumentation 2, Berlin o. J.Google Scholar
  3. Baum-gart, Reinhard: Zwei Todesengel — nirgendwo. Was Heiner Müller nach Bayreuth gezogen hat, in: Theater heute 34 (1993) 9, 5–8.Google Scholar
  4. Beyer, Hermann: Erste Probe. Ich kann nicht sprechen. Ich kann nicht lesen. Merken: Ein Kriegstagebuch, in: Explosion 41–48.Google Scholar
  5. Birkenhauer, Theresia: Schauplatz der Sprache. Literatur und Theater im 20. Jahrhundert, Berlin, voraussichtlich 2004 [passim zu »Tristan und Isolde« und »Fatzer«].Google Scholar
  6. Brenner, Eva: Heiner Müller directs Heiner Müller, in: The Drama Review 36 (1992), 160–168.Google Scholar
  7. Dieckmann, Friedrich: Die tödliche Freiheit der Spangenmenschen. Ein neuer »Tristan« bei den Bayreuther Festspielen, in: Theater der Zeit 48 (1993) 3, 29–35.Google Scholar
  8. Fiebach, Joachim: Manifeste europäischen Theaters. Grotowski bis Schleef, Berlin 2003.Google Scholar
  9. Förster, Eva (Hg.): Bertolt Brecht, Untergang des Egoisten Fatzer, Fassung Heiner Müller. Eine Dokumentation der Aufführung des Berliner Ensembles 1987, Theaterarbeit in der DDR 15, hg. vom Brecht-Zentrum der DDR, Berlin 1987.Google Scholar
  10. Frölich, Margrit: The Void of Utopian Potentials: Heiner Müller’s Production of Tristan and Isolde, in: The German Quarterly 72 (1999) 2, 153–166.Google Scholar
  11. Heeg, Günther: Klopfzeichen aus dem Mausoleum. Brechtschulung im Berliner Ensemble, hg. von Stefan Schnabel, Berlin 1996.Google Scholar
  12. Kalb, Jonathan: The Theater of Heiner Müller, Cambridge 1998.Google Scholar
  13. Kranz, Dieter (Hg.): Berliner Theater: 100 Aufführungen aus drei Jahrzehnten, Berlin 1990.Google Scholar
  14. Kreuzer, Helmut/Schmidt, Karl-Wilhelm (Hg): Dramaturgie in der DDR (1945–1990), Bd. II (1970–1990) unter Mitarbeit von Helmut Heinz, Heidelberg 1998.Google Scholar
  15. Leder, Lily/Kuberski, Angela: Macbeth von Heiner Müller nach Shakespeare. Dokumentation, Volksbühne Berlin 1982, Theaterarbeit in der DDR 17, Verband der Theaterschaffenden der DDR, Berlin 1988.Google Scholar
  16. Lehmann, Hans-Thies: Das Ende der Macht — auf dem Theater. Heiner Müllers »Macbeth« — Text 1972: Inszenierung 1982, in: Theater heute 22 (1982) 12, 16–24.Google Scholar
  17. Ders.: Macbeth, in: Ders.: Das Politische Schreiben. Essays zu Theatertexten, Berlin 2002, 314–323.Google Scholar
  18. Ders.: Ästhetik des Textes — Ästhetik des Theaters. Heiner Müllers »Der Lohndrücker« in Ostberlin, in: Klussmann/Mohr 51–62.Google Scholar
  19. Linzer, Martin: »Macbeth« in der Diskussion. Rundtischgespräch über die Heiner Müller-Inszenierung an der Volksbühne. 11 Punkte zu Stück und Inszenierung, in: Theater der Zeit 38 (1983) 1, 11–19.Google Scholar
  20. Linzer, Martin/Ullrich, Peter (Hg.): Regie: Heiner Müller, Material zu Der Lohndrücker 1988, Hamlet/Maschine 1990, Mauser 1991 am Deutschen Theater Berlin, Zentrum für Theaterdokumentation und -information, Berlin 1993.Google Scholar
  21. Marquardt, Fritz/Mühe, Ulrich/Müller, Heiner: Der Rhythmus, die Arie und der Leim. Über Heiner Müllers Herausforderung an die Schauspieler, in: Explosion 49–56.Google Scholar
  22. Müller, Heiner: Tristan und die Wanzen. Gespräch mit Siegfried Gerlich, in: Der Pfahl. Jahrbuch aus dem Niemandsland zwischen Kunst und Wissenschaft 8 (1994), 227–238.Google Scholar
  23. Ders.: Angst und Geometrie: Aus einem Gespräch über Tristan und Isolde, in: Lettre internationale (1993) 21, 84 f.Google Scholar
  24. Schnabel, Stefan: Szenische Mythographie. Die »Lohndrükker«-Inszenierung von Heiner Müller am Deutschen Theater, in: TheaterZeitSchrift 30 (1989), 109–132.Google Scholar
  25. Seifert, Sabine: Eine Autor gräbt sich ein: Wie umarmt man ein Parteiprogramm: Heiner Müller inszeniert »Duell Traktor Fatzer« von Brecht/Müller am Berliner Ensemble. Zur Premiere rieselte Schutt von der Decke, in: die tageszeitung, 2. 10. 1993.Google Scholar
  26. Weigel, Alexander: »Die Archäologie des Maulwurfs. Heiner Müller und das Deutsche Theater »in: Arnold 1997, 155–178.Google Scholar
  27. Wille, Franz: »Interessant ist Brecht eben nicht als Aufklärer«. Zweimal Chicago und zurück: Heiner Müller inszeniert »Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui« im Berliner Ensemble, Ruth Berghaus »Die Heilige Johanna der Schlachthöfe« im Hamburger Thalia Theater, in: Theater heute (1995) 7, 8–13.Google Scholar
  28. Wilke, Judith: »Was da ist, ist Übriggebliebenes«. Heiner Müllers »Duell Traktor Fatzer« am Berliner Ensemble, in: Kotte, Andreas (Hg.) : Theater der RegionGoogle Scholar
  29. Theater Europas. Kongress der Gesellschaft für Theaterwissenschaft, Bern 1995, 385–396.Google Scholar
  30. Wirth, Andrzej: Erinnerung an eine Revolution: sado-masochistisch. Heiner Müller inszeniert seinen Text »Der Auftrag« in Ostberlin, Theater heute 22 (1981) 2, 6ff.Google Scholar
  31. Blau, Herbert: Audition of Dream and Events, in: The Drama Review 115 (Fall 1987) 68f.Google Scholar
  32. Hauschild] 2001.Google Scholar
  33. Lehmann, Hans-Thies: Robert Wilson, Szenograph, in: Parkett (1988) 16, 41.Google Scholar
  34. Linzer, Martin/Ullrich, Peter (Hg.): Regie: Heiner Müller, Material zu DER LOHNDRÜCKER (1988) HAMLET/MASCHINE (1990) MAUSER (1991) am Deutschen Theater Berlin, Berlin 1993.Google Scholar
  35. Malkin, Jeanette R.: Coopted and Tamed: The (Scandalous) Müller/Wilson Symbiosis, in: Assaph (1999) 15, 105–120.Google Scholar
  36. Müller, Heiner: Brief an Robert Wilson (1987), in: Explosion, 70f.Google Scholar
  37. Ders.: Kopftheater, in: Linzer, Martin/Ullrich, Peter (Hg.): Regie: Heiner Müller, Berlin 1993, 108.Google Scholar
  38. Ders.: Taube und Samurai, in: M 50.Google Scholar
  39. Primavesi, Patrick: Ritual and Formalization. Approaches to Greek Tragedy and Myth in the Work of Robert Wilson, in: Patsalidis, Savas/Sakellaridou, Elizabeth: (Dis)Placing Classical Greek Theatre, Thessaloniki 1999.Google Scholar
  40. Weiler, Christel: Am Ende/Geschichte, in: Fischer-Lichte, Erika/Kolesch, Doris/Weiler, Christel: Transformationen, Theater der Neunziger Jahre, Berlin 1999, 43–57.Google Scholar
  41. Shyer, Laurence: Robert Wilson and his Collaborators, New York 1989, 117–134.Google Scholar
  42. Wilson, Robert: Be Stupid, in: Explosion, 61–69.Google Scholar
  43. Ders.: Drei grafische Blätter für Heiner Müller, in: Kalkfell 96–100.Google Scholar
  44. Ders.: [Interview], in: Schaper, Rüdiger: Ein Vampir, der das Licht liebt, Tagesspiegel Nr. 17715, Sonntag, 24. März 2002, 26.Google Scholar
  45. Bolik, Sibylle: Das Hörspiel in der DDR. Themen und Tendenzen, Frankfurt am Main 1994.Google Scholar
  46. Hess, Manfred: Heiner Müller und das DDR-Hörspiel. Christa Vetter im Gespräch mit Manfred Hess, Produktion: HR 1996.Google Scholar
  47. Sandner, Wolfgang (Hg.): Heiner Goebbels. Komposition als Inszenierung, Berlin 2002.Google Scholar
  48. Naber, Hermann; Vormweg, Heinrich/Schlichting, Hans Burkhard (Hg.): Akustische Spielformen. Von der Hörspielmusik zur Radiokunst. Der Karl-Sczuka-Preis 1955–1999, Baden-Baden 2000.Google Scholar
  49. Staatliches Rundfunk-Komitee: Hörspiele, Bd. 5, Berlin 1965.Google Scholar
  50. Thal-heim, Matthias: Fatzer im Radio. Heiner Müller inszeniert Brechts Dramenfragment als Hörspiel, in: Theater der Zeit 52 (1997) 1, XIX-XXIV (Spezial: Heiner Müller).Google Scholar
  51. Gottlob, Susanne: Stimme und Blick: zwischen Aufschub des Todes und Zeichen der Hingabe: Hölderlin–Carpaccio — Heiner Müller — Fra Angelico, Bielefeld 2002.Google Scholar
  52. Jeschke, Lydia: »Prometeo«. Geschichtskonzeptionen in Luigi Nonos Hörtragödie [= Beihefte zum Archiv für Musikwissenschaft, Bd. 42], Stuttgart 1997.Google Scholar
  53. Müller, Heiner: Sechs Punkte zur Oper, in: T4, 117f.Google Scholar
  54. Ders.: Ruth Berghaus und Heiner Müller im Gespräch (1987), in: GI 2, 71–92.Google Scholar
  55. Rihm, Wolfgang: Über Musiktheater, in: Wolfgang Rihm. ausgesprochen. Schriften und Gespräche, Bd. 2, hg. v. Ulrich Mosch [=Veröffentlichungen der Paul Sacher Stiftung, Bd. 6,2], Winterthur 1997, 29–32. [349–357 über Die Hamletmaschine, 359f. über Klangbeschreibung, 382f. über Frau/Stimme].Google Scholar
  56. Ders.: Die Orestie. Spuren eines Opernprojekts von Heiner Müller und Pierre Boulez, in: Drucksache N. F. 3: Wolfgang Rihm, Berlin 2000, 65–119.Google Scholar
  57. Zenck, Martin: Orphée, Tristan, Hamlet, Prométhée. Les configurations d’une figure mythique chez Heiner Müller et Wolfgang Rihm, in: Heiner Müller. Génealogie d’une oeuvre à venir, Théâtre/Public 160–161 (2001), 58–64.Google Scholar
  58. Ders.: Antonin Artaud — Pierre Boulez — Wolfgang Rihm. Zur Re- und Transritualität im europäischen Musiktheater, in: Danuser, Hermann/Kassel, Matthias (Hg.): Musiktheater heute. Internationales Symposium der Paul Sacher Stiftung Basel 2001 [= Veröffentlichungen der Paul Sacher Stiftung, Bd. 9], Mainz 2003, 235–261.Google Scholar
  59. Ders.: Die ästhetische Produktivkraft des Phantastischen und des Wahnsinns im Werk von Wolfgang Rihm. Die Spuren von Antonin Artaud und Heiner Müller, in: Ausdruck–Zugriff — Differenzen. Der Komponist Wolfgang Rihm. [edition neue zeitschrift für musik], Bd. 5, 121–139.Google Scholar
  60. Ders.: Pierre Boulez’ Oper »Orestie«. Die Bühnenmusik von Pierre Boulez zu einer »Orestie« (1955) und das Opernprojekt einer »Orestie« (1995) von Heiner Müller und Pierre Boulez [erscheint in: Musik and Ästhetik, 3, 2003].Google Scholar
  61. Angermann, Klaus: Zertrümmerte Geschichte — Die Hamletmaschine, in: Bermbach, Udo (Hg.): Oper im 20. Jahrhundert. Entwicklungstendenzen und Komponisten, Stuttgart/Weimar 2000, 610–613.Google Scholar
  62. Benn, Gottfried: Einleitung zur Anthologie: Lyrik des Expressionistischen Jahrzehnts, Wiesbaden 1955, 5–20.Google Scholar
  63. Borio, Gianmario: Von »Faust und Yorick« bis zu »Oedipus«. Wandlungen des musiktheatralischen Konzeptes bei Wolfgang Rihm, in: Wilkening, Martin (Hg.): Wolfgang Rihm. Komponistenportrait [Programmheft der Berliner Festwochen 1988], Berlin 1988, 43–47.Google Scholar
  64. Frisius, Rudolf: Klangzeichen und Traumatische Rufe. SpracheBild-Klang: Musiktheater — Zu Bühnenwerken Wolfgang Rihms, in: Bühnenkunst 3 (1988) 3, 26–32.Google Scholar
  65. Heidenreich, Achim: Montage im Musiktheater der 1980er Jahre: Die Hamletmaschine von Wolfgang Rihm und 63: Dream Palace von Hans-Jürgen von Bose, in: Mahling, Christoph-Hellmut/Pfarr, Kristina (Hg.): Musiktheater im Spannungsfeld zwischen Tradition und Experiment (1960 bis 1980), [Mainzer Studien zur Musikwissenschaft, Bd. 41], Tutzing 2002, 83–93.Google Scholar
  66. Hofer, Wolfgang: Heiner Müller und Wolfgang Rihm, in: Jungheinrich, Hans-Klaus (Hg.): Ausdruck — Zugriff–Differenzen. Der Komponist Wolfgang Rihm, [edition neue zeitschrift für musik, Bd.5], Mainz 2003, 103–111.Google Scholar
  67. Maschka, Robert: Hamletmaschine, in: Kloiber, Rudolf/Konold, Wulf/Maschka, Robert: Handbuch der Oper, München 2002, 605–609.Google Scholar
  68. Rihm, Wolfgang: ausgesprochen. Schriften und Gespräche, Bd. 2, hg. v. Ulrich Mosch, Winterthur/Schweiz 1997, [darin: Über Musiktheater, 29–32Google Scholar
  69. Musiktheater als Möglichkeitsform. Momentaufnahme November 1992. Gespräch mit Wulf Konold, 44–52; Nach der Hamletmaschine. Gespräch mit Peter Oswald, 149–156; Gleichzeitigkeit von Heterogenem. Aus einem Gespräch mit Konrad Böhmer, 157–173; Eine Arbeitsnotiz (zu: Die Hamletmaschine), 349; Gangarten, Hamletmaschine, Brief an P.O., 350–353; Notizen neben einer Probe, Reste von Programmheft-Entwürfen (zu: Die Hamletmaschine), 353–356].Google Scholar
  70. Ders.: Die Hamletmaschine. Musiktheater in fünf Teilen. Partitur, Wien: Universal Edition.Google Scholar
  71. Ders.: Die Hamletmaschine. Programmheft des Nationaltheaters Mannheim, Spielzeit 86/87 [Red.: Urs Leicht].Google Scholar
  72. Weinmann, Bettina: »Biegung ins Andere« — Wolfgang Rihms Musiktheater, [Diss.] Freiburg 1990.Google Scholar
  73. Wuppermann, Martin: Die Hamletmaschine, in: Pipers Enzyklopädie des Musiktheaters, hg. v. Carl Dahlhaus und dem Forschungsinstitut für Musiktheater der Universität Bayreuth, München/Zürich 1994, Bd. 5, 250ff.Google Scholar
  74. Zenck, Martin: Orphée, Tristan, Hamlet, Prométhée. Les configurations d’une oevre à venir, in: Théâtre/Public (2001) 160/161, 58–64.Google Scholar
  75. Barthelmes, Barbara: Mythos und Musik. Heiner Goebbels’ Komposition Herakles 2, in: Gratzer, Wolfgang (Hg.): Nähe und Distanz. Nachgedachte Musik der Gegenwart 2, Hofheim 1997, 103–112.Google Scholar
  76. Bohlman, Philip V./Currid, Brian: Suturing History, Healing Europe: German National Temporality in »Wolokolamsk Highway«, in: The Musical Quarterly 85 (2001) 4, 681–717.Google Scholar
  77. Goebbels, Heiner: Expeditionen in die Textlandschaft: Sprache auf dem Theater [1988], in: Sandner, Wolfgang (Hg.): Heiner GoebbelsGoogle Scholar
  78. Komposition als Inszenierung, Berlin 2002, 59–61.Google Scholar
  79. Ders.: Heiner Müller vertonen? [1990], in: Sandner, a.a.O., 57f.Google Scholar
  80. Ders.: Herakles 2 für fünf Blechbläser, Schlagzeug und Sampler. Partitur, München: Ricordi.Google Scholar
  81. Ders.: Booklet zur CD La Jalousie, Red Run, Herakles 2, Befreiung (1993), ECM New Series 437 992–2.Google Scholar
  82. Ders.: Text als Landschaft: Librettoqualität, auch wenn nicht gesungen wird [1995], in: Sandner, a. a. O., 64–70.Google Scholar
  83. Ders.: Herakles 2 für fünf Blechbläser, Schlagzeug und Sampler, in: Gratzer, a. a. O., 93–100.Google Scholar
  84. Heidenreich, Achim: Auftrag und Identität: Heiner Goebbels vertont Heiner Müllers Monolog »Der Mann im Fahrstuhl«, in: Kaden, Christoph/Kalisch, Volker (Hg.): Von delectatio bis entertainment: Das Phänomen der Unterhaltung in der Musik, Essen 2000, 125–134.Google Scholar
  85. Heißenbüttel, Helmut: Worum es im Grunde geht: Zur Wolokolamsker Chaussee [1990], in: Sandner, a.a.O., 92–95.Google Scholar
  86. Lehmann, Hans-Thies: Text/Musik/Hören: Heiner Goebbels — Heiner Müller [2001], in: Sandner, a.a.O., 52–56.Google Scholar
  87. Müller, Heiner/Kluge, Alexander: Heiner Müller über Rechtsfragen/Zum Kleist-Preis 1990, Sendung »10 vor 11«, 22.10. 1990 [nicht gedruckt].Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2003

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations