Advertisement

Rezeption

Chapter
  • 115 Downloads

Zusammenfassung

Kurz vor Ausbruch des Ersten Weltkriegs erscheint der vierte Band der von Norbert von Hellingrath besorgten historisch-kritischen Ausgabe Sämtlicher Werke von Friedrich H. »nur vertraulich mitgeteilt« als Sonderdruck. Er enthält, wie der Titel besagt, Gedichte 1800–1806 und darin, wie der Herausgeber in der »Vorrede« der erst 1917 erscheinenden öffentlichen Ausgabe mit einigem Stolz hervorhebt, 1500 unbekannte Verse H.s. 70 Jahre nach dem Tod des Dichters machen 100 Exemplare eine handverlesene Schar von Empfängern mit einem als Werkstufe bislang nicht sichtbaren, weitgehend unbekannten Werkteil H.s bekannt. An der ersten Stelle der erhaltenen Versandliste von Hellingraths Hand steht »StG« [Stefan George], ihm folgen der holländische Dichter Albert Verwey, der Dichter und Freund Karl Wolfskehl, weitere Mitglieder des George-Kreises, aber auch Hugo von Hofmannsthal, Rudolph Kassner und Rainer Maria Rilke, Georg Simmel, Heinrich Wölfflin und Alfred Weber.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Norbert von Hellingrath: Pindarübertragungen von Hölderlin. Prolegomena zu einer Erstausgabe, Jena 1911.Google Scholar
  2. Hölderlin. Sämtliche Werke. Historisch-kritische Ausgabe. Unter Mitarbeit von Friedrich Seebass besorgt durch Norbert von Hellingrath [Bd. 2 und 6: begonnen von Norbert von Hellingrath, fortgeführt durch Friedrich Seebass und Ludwig von Pigenot], Bd. 1–6, München und Leipzig bei Georg Müller [Bd. 2, 3 und 6, Berlin: Propyläen-Verlag] 1915–1923.Google Scholar
  3. Bothe, Henning: »Ein Zeichen sind wir, deutungslos«. Die Rezeption H.s von ihren Anfängen bis zu Stefan George, Stuttgart 1992.Google Scholar
  4. Burdorf, Dieter: H.s späte Gedichtfragmente: »unendlicher Deutung voll«, Stuttgart/Weimar 1993.CrossRefGoogle Scholar
  5. Hellingrath, Norbert von: H. Vermächtnis, eingeleitet von Ludwig von Pigenot, München 1936, 21944.Google Scholar
  6. Hoffmann, Paul: Hellingraths »dichterische« Rezeption H.s, in: Kurz, Gerhard u.a. (Hg.): H. und die Moderne: eine Bestandsaufnahme, Tübingen 1995, 74–104.Google Scholar
  7. Pieger, Bruno: Unbekanntes aus dem Nachlaß Norbert von Hellingraths, in: Jahrbuch der Deutschen Schillergesellschaft 36 (1992), 3–38. — Ders.: Edition und Weltentwurf. Dokumente zur historisch-kritischen Ausgabe Norbert von Hellingraths, in: H. entdecken. Lesarten. 1826–1993, Tübingen: Hölderlin-Gesellschaft 1993, 47–114.Google Scholar
  8. Salin, Edgar: Um Stefan George. Erinnerung und Zeugnis, München/Düsseldorf 21954.Google Scholar

zum deutschen Judentum

  1. Kilcher, Andreas (Hg.): Metzler Lexikon der deutsch-jüdischen Literatur, Stuttgart 2000.Google Scholar

zu einzelnen Interpreten

  1. Adler, H.G.: Das H.-Bild Franz Baermann Steiners, HJb 9 (1955/56), 238–240.Google Scholar
  2. Böschenstein, Bernhard: H. und Celan, HJb 25 (1982/83), 147–155.Google Scholar
  3. Horch, Hans Otto (Hg): Ludwig Strauß 1892–1992, Tübingen 1995, 89–95 [B. Witte], 185–196 [G. Mattenklott], 199–213 [B. Witte], 311–356 [Bibliographie].Google Scholar
  4. Piechert, Rüdiger: Mythische Einsamkeit. Carl Einsteins H.-Rezeption, in: Busse, W.G./O. Templin (Hg.): Der einsame Held, Tübingen 2000, 173–189.Google Scholar
  5. Wagenknecht, Christian: Rudolf Borchardt und Friedrich H., in: Osterkamp, E. (Hg.): Rudolf Borchardt und seine Zeitgenossen, Berlin 1997, 132–142.Google Scholar

zum ältesten Systemprogramm

  1. Jamme, Christoph/Helmut Schneider (Hg.): Mythologie der Vernunft, Frankfurt/M. 1984.Google Scholar
  2. Heidegger, Martin: Gesamtausgabe. Frankfurt/M. 1975ff. [HGA]Google Scholar
  3. Ders.: Vorträge und Aufsätze, Pfullingen 41978 [VuA]Google Scholar
  4. Ders.: Holzwege, Frankfurt/M. 1980 [HW]Google Scholar
  5. Ders.: Erläuterungen zu H.s Dichtung, Frankfurt/M. 1981Google Scholar

H. als Schicksal

  1. Kornmerell, Max: Briefe und Aufzeichnungen 1919–1944, hg. v. Inge Jens, Freiburg/Br. 1967, 598. — Spiegelgespräch von 1966: in: Neske, Günther/Emil Kettering (Hg.): Antwort. Martin Heidegger im Gespräch, Pfullingen 1988, 106.Google Scholar

H. als »Geschick«

  1. Pöggeler, Otto: Der Denkweg Martin Heideggers, Pfullingen 21983, 218.Google Scholar

zur »Begegnung«

  1. Pöggeler, Otto: Heideggers Begegnung mit H., in: Man and World 10 (1977), 13–61.CrossRefGoogle Scholar

zum »Ungehörten«

  1. Heidegger vgl. Erläuterungen, 34, 77, 153f, 191 etc., HGA 52, 2; HGA 53, 58, 155.Google Scholar

zum »Vordenken«

  1. Jamme, Christoph: Dem Dichten Vordenken, Zeitschrift für philosophische Forschung 39 (1984), 191–218.Google Scholar

zur Kunst als geschichtsgründender Macht:

  1. Heidegger, HW, 1–72: Der Ursprung des Kunstwerks.Google Scholar

Stiftung des Seyns

  1. Heidegger, M., Das Wohnen des Menschen, in: Aus der Erfahrung des Denkens, HGA Bd. 13, hg. v. Hermann Heidegger, Frankfurt/M. 1983, 213–220. — Ders.: Der Fehl heiliger Namen, in: Ebd., 231–236. — Ders.: Die Technik und die Kehre. Pfullingen 1988. — Ders.: »… dichterisch wohnet der Mensch …«,in:VuA, 181–198. — Ders.: H.s Erde und Himmel, in: Erläuterungen, 152–181.Google Scholar

Die Zwiesprache Heideggers mit H.

  1. Allemann, Beda: H. und Heidegger, Zürich 1954.Google Scholar
  2. Biemel, Walter: Dichtung und Sprache bei Heidegger, in: Man and World 2 (1969), 487–514.CrossRefGoogle Scholar
  3. Böschenstein, Bernhard: Die Dichtung H.s. Analyse ihrer Deutung durch M. Heidegger, in: Zeitenwende 47 (1977), 79–97.Google Scholar
  4. Bohlen, Stefanie: Die Übermacht des Seins, Berlin 1993.Google Scholar
  5. Buchheim, Iris: Wegbereitung in die Kunstlosigkeit, Würzburg 1994.Google Scholar
  6. Figal, Günter: Heidegger zur Einführung, Hamburg 1992, 142f.Google Scholar
  7. Gethmann-Siefert, Annemarie: Heidegger und H., in: Gethmann-Siefert, A./Otto Pöggeler (Hg.): Heidegger und die praktische Philosophie, Frankfurt/M. 1988, 191ff.Google Scholar
  8. Heidegger, M.: Die Selbstbehauptung der deutschen Universität. Rede, gehalten bei der feierlichen Übernahme des Rektorats der Universität Freiburg i. Br. am 27. 5. 1935. Frankfurt/M. 1983.Google Scholar
  9. Helting, Holger: Heideggers Auslegung von H.s Dichtung des Heiligen, Berlin 1999.Google Scholar
  10. Henrich, Dieter: Der Gang des Andenkens, Stuttgart 1986.Google Scholar
  11. Kettering, Emil: Nähe. Das Denken Martin Heideggers, Pfullingen 1987.Google Scholar
  12. Lacoue-Labarthe, Philippe: Die Fiktion des Politischen, Stuttgart 1990, 87ff.Google Scholar
  13. Lyotard, Jean-François: Heidegger und die »Juden«, Wien 1988, 86ff.Google Scholar
  14. Pöggeler, Otto: Neue Wege mit Heidegger, Freiburg 1992, 291.Google Scholar
  15. Schulz-Seitz, Ruth-Eva: Bevestigter Gesang, in: Durchblicke. M. Heidegger zum 80. Geburtstag, Frankfurt/M. 1970.Google Scholar
  16. Ziegler, Susanne: Heidegger, H. und die Aletheia, Berlin 1991.Google Scholar

zu Benjamin, Quellen

  1. Benjamin, Walter: Zwei Gedichte von Friedrich H., in: Ders.: Gesammelte Schriften, unter Mitwirkung von Theodor W Adorno und Gershom Scholem hg. v. Rolf Tiedemann und Hermann Schweppenhäuser, Frankfurt/M. 1980, Bd. II. 1, 105–126. — Ders.: Wider ein Meisterwerk. Zu Max Kommerell: Der Dichter als Führer in der deutschen Klassik, in: Ders.: a.a.O., Bd. III, 252–259. — Ders.: Deutsche Menschen, in: Ders.: a.a.O., Bd. IV1, 149–253 (zu H. 171–173).Google Scholar

zu Benjamin, Literatur

  1. Alt, Peter-André: Das Problem der inneren Form. Zur H.-Rezeption Benjamins und Adornos, in: DVjs 61 (1987), 531–562.CrossRefGoogle Scholar
  2. Deubner-Mankowsky, Astrid: Der frühe Walter Benjamin und Hermann Cohen, Berlin 2000, 203–254.Google Scholar
  3. Honold, Alexander: Der Tod des Dichters. W Benjamins H.Deutung und der Erste Weltkrieg, in: Jahrbuch der deutschen Schillergesellschaft 42 (1998), 528–557.Google Scholar
  4. Steiner, Uwe: Die Geburt der Kritik aus dem Geiste der Kunst. Untersuchungen zum Begriff der Kritik in den frühen Schriften W Benjamins, Würzburg 1989, 91–167.Google Scholar

zu Adorno, Quellen

  1. Adorno, Theodor W: Parataxis. Zur späten Lyrik H.s, in: Ders.: Noten zur Literatur III, Frankfurt/M. 1965, 156–209.Google Scholar

zu Adorno, Literatur

  1. Alt, Peter-André: Das Problem der inneren Form. Zur H.-Rezeption Benjamins und Adornos, a.a.O. — Brunkhorst, Hauke: Theodor W Adorno. Dialektik der Moderne, München 1990, 187–217.Google Scholar
  2. Haverkamp, Anselm: Laub voll Trauer. H.s späte Allegorie, München 1991.Google Scholar
  3. Naeher, Jürgen: Walter Benjamins Allegorie-Begriff als Modell. Zur Konstitution philosophischer Literaturwissenschaft, Stuttgart 1977, 115–121.Google Scholar

zu Szondi, Quellen

  1. Szondi, Peter: H.-Studien. Mit einem Traktat über philologische Erkenntnis, Frankfurt/M. 1967. — Ders.: Poetik und Geschichtsphilosophie I und II, Studienausgabe der Vorlesungen, Bd. 2 und 5, Frankfurt/M. 1974. — Ders.: Einführung in die literarische Hermeneutik, Studienausgabe der Vorlesungen, Bd. 5, Frankfurt/M. 1975.Google Scholar

zu Szondi, Literatur

  1. Böschenstein, Bernhard: Les études sur H. de Peter Szondi, in: Bollack, Mayotte (Hg.): L’acte critique. Un colloque sur l’œuvre de Peter Szondi (Paris, 21–25 juin 1979), Lille 1985, 195–211.Google Scholar
  2. Bollack, Jean: Zukunft im Vergangenen. Peter Szondis materiale Hermeneutik, in: DVjs 64 (1990), 570–590.Google Scholar
  3. Nägele, Rainer: Peter Szondi: Text, Geschichte und das kritische Subjekt, in: Ders.: Text, Geschichte und Subjektivität in H.s Dichtung: »Uneßbarer Schrift gleich«, Stuttgart 1985, 5–16.Google Scholar
  4. Albert, Claudia: H. im Exil, in: Weimarer Beiträge 37 (1991a), 725–736. — Dies.: Das schwierige Handwerk des Hoffens. Hanns Eislers Hollywooder Liederbuch (1942/43), Stuttgart 1991b. - Dies.: H., in: Dies. (Hg.): Deutsche Klassiker im Nationalsozialismus. Schiller - Kleist — H., Stuttgart 1994, 189–248. — Dies.: H.-Rezep-tion von 1933–1945, in: Kurz, Gerhard/Valérie La-witschka/Jürgen Wertheimer (Hg.): H. und die Moderne. Eine Bestandsaufnahme, Tübingen 1995, 153–173. — Dies.: Die erfolgreichen Vermittler: Studienräte, Publizisten, Editoren, in: Barner, Wilfried/ Christoph König (Hg.): Zeitenwechsel. Germanistische Literaturwissenschaft vor und nach 1945, Frankfurt/M. 1996, 245–255. — Dies./Harald Weilnböck: Der Schützengraben als Lese-Ecke des Frontkämpfers. Topos und Realität des lesenden Soldaten, in: Bollenbeck, Georg (Hg.): Traditionsanspruch und Traditionsbruch. Die deutsche Kunst und ihre diktatorischen Sachwalter, Wiesbaden 2002, 131–156.Google Scholar
  5. Andraschke, Peter: H. Fragmente, in: Danuser, Hermann u.a. (Hg.): Das musikalische Kunstwerk. Geschichte — Ästhetik — Theorie. FS für Carl Dahlhaus zum 60. Geburtstag, Laaber 1988, 743–752.Google Scholar
  6. Bollenbeck, Georg: Tradition — Avantgarde — Reaktion. Deutsche Kontroversen um die kulturelle Moderne 1880–1945, Frankfurt/M. 1999.Google Scholar
  7. Bothe, Henning: »Ein Zeichen sind wir, deutungslos«. Die Rezeption H.s von ihren Anfangen bis zu Stefan George, Stuttgart 1992, 201–220.Google Scholar
  8. Gärtner, Marcus: Kontinuität und Wandel in der neueren deutschen Literaturwissenschaft nach 1945, Bielefeld 1997.Google Scholar
  9. Heidegger, Martin: Erläuterungen zu H.s Dichtung, Frankfurt/M. 21951.Google Scholar
  10. Ketelsen, Uwe-Karsten: Literatur und Drittes Reich, Schernfeld 1992, 364–372.Google Scholar
  11. Kurz, Gerhard: H. 1943, in: Härtling, Peter/Gerhard Kurz (Hg.): H. und Nürtingen, Stuttgart 1994, 103–128.Google Scholar
  12. Schuhmacher, Gerhard: Geschichte und Möglichkeiten der Vertonung von Dichtungen Friedrich H.s, Regensburg 1967.Google Scholar

CD

  1. H.-Gesänge. Mitsuko Shirai/Hartmut Höll. Capriccio 10534, Königsdorf: Delta Music GmbH 1994.Google Scholar
  2. Albert, Claudia: H. im Exil, in: Weimarer Beiträge 37 (1991), 725–736. - Dies.: Die erfolgreichen Vermittler: Studienräte, Publizisten, Editoren, in: Barner, Wilfried/Christoph König (Hg.): Zeitenwechsel. Germanistische Literaturwissenschaft vor und nach 1945, Frankfurt/M. 1996, 245–255.Google Scholar
  3. Bay, Hansjörg (Hg.): Hyperion — terra incognita. Expeditionen in H.s Roman, Opladen/Wiesbaden 1998.Google Scholar
  4. Beck, Adolf: H.s Weg zu Deutschland. Fragmente und Thesen, Stuttgart 1982.CrossRefGoogle Scholar
  5. Bertaux, Pierre: EH., Frankfurt/M. 1978.Google Scholar
  6. Brauer, Ursula: Isaac von Sinclair. Eine Biographie, Stuttgart 1993.Google Scholar
  7. Fehervary, Helen: H. and the Left. The Search for a Dialectic of Art and Life, Heidelberg 1977.Google Scholar
  8. Ganter, Fridolin: Versus heroicus: eine sprech-, sprach- und textanalytische ästhetische Konstruktion von H.s Archipelagis, Frankfurt/M. 1999.Google Scholar
  9. Gärtner, Marcus: Kontinuität und Wandel in der neueren deutschen Literaturwissenschaft nach 1945, Bielefeld 1997.Google Scholar
  10. Hamlin, Cyrus: H. in perspective 1770–1970, in: Seminar 7 (1971).Google Scholar
  11. Heise, Wolfgang: H. Schönheit und Geschichte, Berlin 1988.Google Scholar
  12. Honold, Alexander: Nach Olympia. H. und die Erfindung der Antike, Berlin 2002.Google Scholar
  13. Kurz, Gerhard/Valérie Lawitschka/Jürgen Wertheimer (Hg.): H. und die Moderne. Eine Bestandsaufnahme, Tübingen 1995.Google Scholar
  14. Laplanche, Jean: H. und die Suche nach dem Vater (EA Paris 1961), Stuttgart 1975.Google Scholar
  15. Lernout, Geert: The Poet as Thinker: H. in France, Camden House 1994.Google Scholar
  16. Link, Jürgen: H. — Rousseau: Inventive Rückkehr, Opladen/Wiesbaden 1999 (EA St. Denis 1996).CrossRefGoogle Scholar
  17. Mieth, Günter: Friedrich H. Dichter der bürgerlich-demokratischen Revolution, Berlin/DDR 1978.Google Scholar
  18. Nägele, Rainer: Text, Geschichte und Subjektivität — »Uneßbarer Schrift gleich«, Stuttgart 1985.Google Scholar
  19. Packalén, Sture: Zum H.bild in der Bundesrepublik und der DDR. Anhand ausgewählter Beispiele der produktiven H.-Rezeption, Göteborg 1986.Google Scholar
  20. Paefgen, Elisabeth Katharina: Der Echtermeyer (1836–1981) — eine Gedichtanthologie für den Gebrauch in Höheren Schulen. Darstellung und Auswertung seiner Geschichte im literatur- und kulturhistorischen Kontext, Frankfurt/M. 1990, 218–222.Google Scholar
  21. Peters, Uwe Hendrik: H. Wider die These vom edlen Simulanten, Reinbek 1982.Google Scholar
  22. Philipsen, Bart: Die List der Einfalt. NachLese zu H.s spätesten Dichtungen, München 1995.Google Scholar
  23. Sattler, Dietrich E.: Friedrich H. 144 fliegende Briefe, Neuwied 1981ff.Google Scholar
  24. Schmidt, Jochen (Hg.): Über H., Frankfurt/M. 1970.Google Scholar
  25. Schwarz, Herta: Vom Strom der Sprache. Schreibart und ›Tonart‹ in H.s Donau-Hymnen, Stuttgart 1994.CrossRefGoogle Scholar
  26. Staiger, Emil: H.-Forschung während des Krieges, in: Trivium 4 (1946).Google Scholar
  27. Weilnböck, Harald: »Was die Wange röthet/kann nicht übel seyn«. Die Beziehungsdynamik der Entfremdung in H.s Empedokles-Projekt, Würzburg 2000.Google Scholar
  28. Weinholz, Gerhard: Zur Genese des »Wahnsinns« bei Friedrich H. Ein Erklärungsmodell aus dem Kontext seines Lebens und seiner Zeit, Essen 21991 (EA 1990).Google Scholar
  29. Wittkop, Gregor: H. Der Pflegsohn. Texte und Dokumente (1806–1843) mit den neu entdeckten Nürtinger Pflegschaftsakten, Stuttgart 1993.Google Scholar

Einschlägig

  1. HJb 29 (1994/95), »Hölderlin übersetzt«, mit Beiträgen zu H.s Weltrezeption (P Hoffmann), zur Rezeption in Spanien (A. Ferrer), Portugal (M. Furtado) und Griechenland (C. Clairmont) sowie zu Problemen der Übersetzung H.s ins Englische, Französische und Italienische.Google Scholar

Weiteres

  1. Böschenstein, Bernhard/Jacques Le Rider (Hg.): H. vu de France, Tübingen 1987.Google Scholar
  2. Böschenstein, Bernhard: »H. in Frankreich«, in: HJb 26 (1988/89), 304–520.Google Scholar
  3. Hamburger, Michael: Die Aufnahme H.s in England, in: HJb 14 (1965/66), 20–34.Google Scholar
  4. Lernout, Geert: The poet as thinker: H. in France, Columbia, S.C. 1994.Google Scholar
  5. Martens, Gunter: H.-Rezeption in der Nachfolge Nietzsches, in: HJb 23 (1982/83), 54–78.Google Scholar
  6. Takuya AKIYAMA: Bibliographie: Japanische Forschungsliteratur zu H., in: DOITSU BUNGAKU 62 (1979), 150–161.Google Scholar
  7. Naonosuke SASAKI: H.rezeption in Japan, in: DOITSU BUNGAKU 66 (1981), 59–66.Google Scholar
  8. Teruaki TAKAHASHI/ Tomio TEZUKA: Hölderlin, I. und II. Teil, in: Arbitrium 3 (1985), 3. H., 293–297. - Ders.: H. — Ein ›Lieblingsdichter‹ der Japaner. Zum historischen Hintergrund der Rezeption der deutschen Literatur in Japan, in: Turm-Vorträge 1985/86, hg. v. Uvo Hölscher, Tübingen (HölderlinUGesellschaft) 1986, 111–133.Google Scholar
  9. Hidemasa TAKAHASHI/Takashi EBI-SAKA (Hg.): Bibliographie: EH. in Japan, Übersetzungen und Forschungsliteratur, I. und II. Teil, in: DOITSU BUNGAKU 106 (2001), 173–198, III. Teil, in: DOITSU BUNGAKU 107 (2001), 155–191.Google Scholar
  10. Tatsuki SHIGI (Hg.): Eingesandte Literatur, in: DOITSU BUNGAKU 18 (1957) – 105 (2000), digitalisiert und fortgeführt in: Digitalbibliographie der Japanischen Gesellschaft für Germanistik: http://wwwsoc.nii.ac.jp/jgg/index.html

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2002

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations