Advertisement

Ästhetik und Poetik

  • Britta Herrmann
  • Nicolas Pethes
  • Bernhard Greiner
  • Rüdiger Campe
  • Anke von Kempen
  • Wilhelm Haefs
  • Günter Oesterle

Zusammenfassung

Die Forschung hat die wiederholt in Büchners Werk auftauchenden Automaten, Puppen und Marionetten als ›Symbole‹, ›Metaphern‹ oder Sinnbilder für die Auseinandersetzung mit folgenden fünf Bereichen ausgemacht: Natur (Leonce und Lena, Carte-sius, Briefe, Danton’s Tod), Psyche (Briefe, Danton’s To d , Leonce und Lena), Sprache (Leonce und Lena, Danton’s Tod), Geschichte (Danton’s Tod, Briefe) und Gesellschaft (Leonce und Lena, Hessischer Landbote, Briefe), Poetik (»Lenz«, Danton’s Tod, Briefe). Je nach Kontext verschieden, nicht selten aber semantisch mehrfach geschichtet, dienen die Humanoiden einem analogischen Denken jeweils als epistemologische Figuren für die Abhängigkeiten des menschlichen Subjekts von übergeordneten Strukturen und Steuerungen: für physiologische und naturgeschichtliche Determinismen, für den Apparat des Unbewussten und die Negation der Willensfreiheit, für eine Mechanik historischer Abläufe, für politische und soziale Interdependenzketten, für eine primär konventionsgesteuerte Reproduktion ästhetischer und kommunikativer Zeichen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Alt, Peter André: Der Bruch im Kontinuum der Geschichte. Marionettenmetaphorik und Schönheitsbegriff bei Kleist und Büchner. In: Wirkendes Wort 37 (1987), 2–24.Google Scholar
  2. Bertrand, Dominique: L’image de l’automate dans les représentations du rire et du ridicule au XVIIe siècle. In: Lectures 19 (1986), 19–29.Google Scholar
  3. Buck, Theo: Die Commedia dell’ arte des Bösen. Zur Automatenvorführung in Georg Büchners ›Leonce und Lena‹. In: Helmut Siepmann/Kaspar Spinner (Hg.): Elf Reden über das Böse. Meisterwerke der Weltliteratur Bd. VI. Bonn 1992, 163–183.Google Scholar
  4. Descartes, René: Discours de la méthode pour bien conduire sa raison, et chercher la verité dans les sciences/Von der Methode des richtigen Vernunftgebrauchs und der wissenschaftlichen Forschung. Übers. und hg. von Lüder Gäbe. Hamburg 1997.Google Scholar
  5. Drux, Rudolf: Marionette Mensch. Ein Metaphernkomplex und sein Kontext von E.T.A. Hoffmann bis Georg Büchner. München 1986.Google Scholar
  6. Gendolla, Peter: ›Nichts als Kunst und Mechanismus‹. Maschinenmetaphern bei Büchner. In: Susanne Lehmann (Hg.): Georg Büchner. Revolutionär, Dichter, Wissenschaftler 1813–1837. Der Katalog, Ausstellung Mathildenhöhe, Darmstadt, 2. August bis 27. September 1987, 306–311.Google Scholar
  7. Gille, Klaus F.: Zwischen Hundsstall und Holzpuppen. Zum Kunstgespräch in Büchners ›Lenz‹. In: WB 54 (2008), 88–102.Google Scholar
  8. Goethe, Johann Wolfgang: Diderots Versuch über die Malerei. In: Ders.: Sämtliche Werke. Briefe, Tagebücher und Gespräche. Hg. von Friedmar Apel u. a. Bd. 18. Frankfurt a. M. 1998, 559–608.Google Scholar
  9. Helwig, Frank G.: ›Nichts als Pappendeckel und Uhrfe-dern‹. Das Motiv der menschlichen Automaten in Büchners Leonce und Lena. In: Seminar 29 (1993), 221–232.CrossRefGoogle Scholar
  10. Herder, Johann Gottfried: Von deutscher Art und Kunst. In: Ders.: Werke in zehn Bänden. Hg. von Martin Bolla-cher u. a. Bd. 2: Schriften zur Ästhetik und Literatur 1767–1781. Hg. von Gunter E. Grimm. Frankfurt a. M. 1993, 443–562.Google Scholar
  11. Herrmann, Britta: ›So könnte dies ja am Ende ohne mein Wissen und Glauben Poesie sein?‹ Über ›schwache‹ und ›starke‹ Autorschaften. In: Autorschaft. Positionen und Revisionen. DFG-Symposion 2001. Hg. von Heinrich Detering. Stuttgart/Weimar 2002, 479–500.Google Scholar
  12. —: Über den Menschen als Kunstwerk. Zu einer Archäologie des (Post-)Humanen im Diskurs der Moderne (1750–1820). Habilitationsschrift Bayreuth 2007 [in Druckvorbereitung].Google Scholar
  13. Hoffmann, E.T.A.: Die Automate. In: Ders.: Sämtliche Werke in sechs Bänden. Hg. von Hartmut Steinecke und Wulf Segebrecht. Bd. 4. Hg. von Wulf Segebrecht. Frankfurt a. M. 2001, 396–429.Google Scholar
  14. Holub, Robert C.: The Paradoxes of Realism. An Examination of the Kunstgespräch in Büchner’s ›Lenz‹. In: DVjs 59 (1985), 102–124.CrossRefGoogle Scholar
  15. Jean Paul: [Rhapsodien]. Vom Menschen. In: Ders.: Sämtliche Werke. Abt. II, Bd. 1: Jugendwerke I. Hg. von Norbert Miller. München/Wien 1974, 279–286.Google Scholar
  16. —: Auswahl aus des Teufels Papieren. In: Ders.: Sämtliche Werke. Abt. II, Bd. 2: Jugendwerke II/Vermischte Schriften. Hg. von Norbert Miller und Wilhelm Schmidt-Biggemann. München/Wien 1976, 9–467.Google Scholar
  17. Köhnen, Ralph: ›Wenn einem die Natur kommt‹ — Mensch/Maschine in Büchners ›Woyzeck‹. In: Susanne Knoche/Lennart Koch/Ralph Köhnen (Hg.): Lust am Kanon. Denkbilder in Literatur und Unterricht. Frankfurt a. M. 2003, 147–168.Google Scholar
  18. La Mettrie, Julien Offray de: L’ homme machine/Die Maschine Mensch. Übers. und hg. von Claudia Becker. Hamburg 1990.Google Scholar
  19. Lenz, Jakob Michael Reinhold: Über die Natur unsers Geistes. Eine Predigt über den Prophetenausspruch: Ich will meinen Geist ausgießen über alles Fleisch vom Laien. In: Ders.: Werke und Briefe in drei Bänden. Hg. von Sigrid Damm. Bd. 2. Frankfurt a. M. 1987a, 619–624.Google Scholar
  20. —: Anmerkungen übers Theater. In: Ders.: Werke und Briefe in drei Bänden. Hg. von Sigrid Damm. Bd. 2. Frankfurt a. M. 1987b, 641–671.Google Scholar
  21. Majut, Rudolf: Lebensbühne und Marionette. Ein Beitrag zur seelengeschichtlichen Entwicklung von der GenieZeit bis zum Biedermeier. Berlin 1931.Google Scholar
  22. Marin, Louis: Die exkommunzierte Stimme. Berlin 2002.Google Scholar
  23. Martin, Ariane: Georg Büchner. Stuttgart 2007.Google Scholar
  24. Müller-Sievers, Helmut: Desorientierung. Anatomie und Dichtung bei Georg Büchner. Göttingen 2003.Google Scholar
  25. Novalis: Monolog. In: Ders.: Werke, Tagebücher und Briefe. Hg. von Hans-Joachim Mähl und Richard Samuel. 2 Bde. München 1978. Bd. 2, 438 f.Google Scholar
  26. Ruckhäberle, Hans Joachim: Leonce und Lena. Zu Automat und Utopie. In: GBJb (1983) 1984, 138–146.Google Scholar
  27. Schmidt, Axel: Tropen der Kunst. Zur Bildlichkeit der Poetik bei Georg Büchner. Wien 1991.Google Scholar
  28. Söring, Jürgen: Naturwerk — Kunstwerk — Machwerk: Maschinengang und Automatismus als poetologisches Prinzip. In: Jürgen Söring/Reto Sorg (Hg.): Androiden. Zur Poetologie der Automaten. 6. Internationales Nürnberger Kolloquium 1994. Frankfurt a. M. u. a. 1997, 9–51.Google Scholar
  29. Stifter, Adalbert: Nachkommenschaften. In: Ders.: Sämtliche Erzählungen nach den Erstdrucken. Hg. von Wolfgang Matz. München 2005, 1297–1361.Google Scholar
  30. Zeller, Christoph: ›Die Welt als Sekundärliteratur‹. Atheismus und Collage bei Eich, Büchner, Jean Paul. In: Dieter Sevin (Hg.): Georg Büchner: Neue Perspektiven zur internationalen Rezeption. Berlin 2007, 83–102.Google Scholar
  31. Büchner, Ludwig: Das therapeutische Experiment. In: Archiv für pathologische Anatomie und Physiologie und für klinische Medizin 6 (1854), 275–309.Google Scholar
  32. Buddecke, Eckardt: Harnstoff, 0,10, salzsaures Ammonium, Hyperoxydul. In: Lothar Bornscheuer (Hg.): Georg Büchner. Woyzeck. Erläuterungen und Dokumente. Stuttgart 1972, 11–15.Google Scholar
  33. Glück, Alfons: Der Menschenversuch. Die Rolle der Wissenschaft in Georg Büchners Woyzeck. In: GBJb 5 (1985) 1986, 139–182.Google Scholar
  34. Grünbein, Durs: Den Körper zerbrechen. Rede zur Verleihung des Georg-Büchner-Preises 1995. Frankfurt a. M. 1995.Google Scholar
  35. Kittsteiner, Heinz-Dieter/Lethen, Helmut: Ich-Losigkeit, Entbürgerlichung und Zeiterfahrung. Über die Gleichgültigkeit zur ›Geschichte‹ in Büchners Woyzeck. In: GBJb 3 (1983) 1984, 240–269.Google Scholar
  36. Krause, Marcus/Pethes, Nicolas (Hg.): Literarische Experi-mentalkulturen. Poetologien des Experiments im 19. Jahrhundert. Würzburg 2005.Google Scholar
  37. Kubik, Sabine: Krankheit und Medizin im literarischen Werk Georg Büchners. Stuttgart 1991.CrossRefGoogle Scholar
  38. Ludwig, Peter: »Es gibt eine Revolution in der Wissenschaft«. Naturwissenschaft und Dichtung bei Georg Büchner. St. Ingbert 1998.Google Scholar
  39. Müller, Johannes: »Von dem Bedürfnis der Physiologie nach einer philosophischen Naturbetrachtung [1824/ 1826].« In: Adolf Meyer-Abich (Hg.): Biologie der Goethezeit. Stuttgart 1949, 256–281.Google Scholar
  40. Müller Nielaba, Daniel: Die Nerven lesen. Zur Leit-Funktion von Georg Büchners Schreiben. Würzburg 2001.Google Scholar
  41. Müller-Sievers, Helmut: Desorientierung. Anatomie und Dichtung bei Georg Büchner. Göttingen 2003.Google Scholar
  42. Neumeyer, Harald: ›Hat er schon seine Erbsen gegessen?‹ Georg Büchners Woyzeck und die Ernährungsexperimente im ersten Drittel des 19. Jahrhunderts. In: DVjs 83 (2009), 218–245.CrossRefGoogle Scholar
  43. Oesterle, Günter: Das Komischwerden der Philosophie in der Poesie. Literatur-, philosophie- und gesellschaftsgeschichtliche Konsequenzen der ›voie physiologique‹ in Georg Büchners Woyzeck. In: GBJb 3 (1983) 1984, 201–239.Google Scholar
  44. Pethes, Nicolas: ›Viehdummes Individuum‹, ›unsterb-lichste Experimente‹. Elements for a Cultural History of Human Experimentation in Georg Büchner’s Dramatic Case Study Woyzeck. In: Monatshefte 98 (2006), Nr. 1, 68–82.CrossRefGoogle Scholar
  45. Rheinberger, Hans-Jörg/Hagner, Michael (Hg.): Die Experi-mentalisierung des Lebens. Experimentalsysteme in den biologischen Wissenschaften 1850/1950. Berlin 1993.Google Scholar
  46. Roth, Udo: Das Forschungsprogramm des Doktors in Georg Büchners Woyzeck unter besonderer Berücksichtigung von H2,6. In: GBJb 8 (1990–1994) 1995, 254–278.Google Scholar
  47. —: Georg Büchners Woyzeck als medizinhistorisches Dokument. In: GBJb 9 (1995–1999) 2000, 503–519.Google Scholar
  48. —: Georg Büchners naturwissenschaftliche Schriften. Ein Beitrag zur Geschichte der Wissenschaften vom Lebendigen in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Tübingen 2004.CrossRefGoogle Scholar
  49. Stafford, Barbara: Kunstvolle Wissenschaft. Aufklärung, Unterhaltung und der Niedergang der visuellen Bildung. Amsterdam/Dresden 1998.Google Scholar
  50. Greiner, Bernhard: Welttheater. In: Jan-Dirk Müller (Hg.): Reallexikon der deutschen Literaturwissenschaft. Bd. 3. Berlin/New York 2003, 827–830.Google Scholar
  51. —: Die Komödie. Eine theatralische Sendung: Grundlagen und Interpretationen. Tübingen/Basel 22006.Google Scholar
  52. —: The Birth of the Subject out of the Spirit of the Play within the Play: The Hamlet Paradigm. In: Gerhard Fischer/Ders. (Hg.): The Play within the Play. The Performance of Meta-Theatre and Self-Reflection. Amsterdam/New York 2007, 3–14.Google Scholar
  53. Hauschild, Jan: Georg Büchner. Biographie. Berlin 1997.Google Scholar
  54. Mayer, Thomas Michael: Büchner und Weidig — Frühkommunismus und revolutionäre Demokratie. Zur Textverteilung des »Hessischen Landboten«. In: Heinz Ludwig Arnold (Hg.): Georg Büchner I/II. Sonderband Text + Kritik. München 1979, 86–104.Google Scholar
  55. Schmidt, Tobias: »Aber gehen Sie in’s Theater, ich rath’ es Ihnen«. Das Darmstädter Theater zu Georg Büchners Zeit. In: GBJb 10 (2000–2004) 2005, 3–52.Google Scholar
  56. Beck, Adolf: Unbekannte französische Quellen für ›Dan-tons Tod‹ von Georg Büchner. In: Jahrbuch des Freien Deutschen Hochstifts 23 (1963), 489–538.Google Scholar
  57. Benninghof-Lühl, Sibylle: Figuren des Zitats. Eine Untersuchung zur Funktionsweise übertragener Rede. Stuttgart 1998.Google Scholar
  58. Berns, Jörg-Jochen: Zeremonialkritik und Prinzensatire. Traditionen der politischen Ästhetik des Lustspiels ›Le-once und Lena‹. In: Dedner 1987a, 293–305.Google Scholar
  59. Campe, Rüdiger: Johann Franz Woyzeck. Der Fall im Drama. In: Michael Niehaus/Hans-Walter Schmidt-Hannisa (Hg.): Unzurechnungsfähigkeiten. Diskursivierungen unfreier Bewußtseinszustände seit dem 18. Jahrhundert. Frankfurt a. M./Berlin/Bern 1998, 209–236.Google Scholar
  60. Compagnon, Antoine: La seconde main ou le travail de citation. Paris 1979.Google Scholar
  61. Dedner, Burghard (Hg.): Georg Büchner. Leonce und Lena. Kritische Studienausgabe. Frankfurt a. M. 1987a.Google Scholar
  62. —: Bildsystem und Gattungsunterschiede in Leonce und Lena, Dantons Tod und Lenz. In: Ders.: Georg Büchner. Leonce und Lena. Kritische Studienausgabe. Frankfurt a. M. 1987b, 157–218.Google Scholar
  63. Gersch, Hubert: Der Text, der (produktive) Unverstand des Abschreibers und die Literaturgeschichte. Tübingen 1998.CrossRefGoogle Scholar
  64. Gutzkow, Karl: Ein Kind der neuen Zeit. Frankfurter Telegraph, NF, 42, Juni 1837. Reprint in: GW IX.Google Scholar
  65. Hiebel, Hans H.: Zweistimmige Sätze: Büchners ›Danton’s Tod‹. In: The Text and Its Context. Oxford 2008, 95–108.Google Scholar
  66. Hinderer, Walter: Büchner. Kommentar zum dichterischen Werk. München 1977.Google Scholar
  67. Holmes, Terence M.: The Rehearsal of Revolution. Georg Büchner’s Politics and his Drama Dantons Tod. Bern 1995.Google Scholar
  68. Klotz, Volker: Zitat und Montage in neuerer Literatur und Kunst. In: Sprache im technischen Zeitalter 60 (1976), 259–293.Google Scholar
  69. Kristeva, Julia: Semeiotike. Recherches pour une sémana-lyse. Paris 1969.Google Scholar
  70. Lehmann, Werner R.: Textkritische Noten. Prolegomena zur Hamburger Büchner Ausgabe. Hamburg 1967.Google Scholar
  71. Mayer, Thomas Michael: »An die Laterne!« Eine unbekannte ›Quellenmontage‹ in »Dantons Tod« (I,2). In: GBJb 6 (1986/1987) 1990, 132–158.Google Scholar
  72. —: Georg Büchner: Shakespeare-, Goethe- und Follen-Zi-tate aus dem letzten Schulheft von 1831. In: GBJb 7 (1988/1989) 1991, 9–44.Google Scholar
  73. Menke, Bettine: Zitation / performativ. In: Jürgen Fohrmann (Hg.): Rhetorik. Figuration und Performanz. Stuttgart 2004, 582–602.Google Scholar
  74. Müller-Sievers, Helmut: Desorientierung. Anatomie und Dichtung bei Georg Büchner. Göttingen 2003.Google Scholar
  75. Niehoff, Rainer: Die Herrschaft des Textes. Zitattechnik als Sprachkritik in Georg Büchners Drama ›Dantons Tod‹ unter Berücksichtigung der ›Letzten Tage der Mensch-heit‹ von Karl Kraus. Tübingen 1991.Google Scholar
  76. Pethes, Nicolas: »Das war schon einmal da! wie langweilig!« Die Melancholie des Zitierens in Georg Büchners dokumentarischer Poetik. In: ZfdPh 125 (2006), 4, 518–535.Google Scholar
  77. Riffaterre, Michael: Semiotics of Poetry. Bloomington/London 1978.Google Scholar
  78. Sieß, Jürgen: Zitat und Kontext bei Georg Büchner. Eine Studie zu den Dramen ›Dantons Tod‹ und ›Leonce und Lena‹. Göppingen 1975.Google Scholar
  79. Tolić, Dubravka Oraić: Das Zitat in Literatur und Kunst. Wien/Köln/Weimar 1995.Google Scholar
  80. Voss, Theodor: Arkadien in Büchners Leonce und Lena. In: Dedner 1987a, 275–436.Google Scholar
  81. Weiland, Werner: Büchners Spiel mit Goethemustern. Zeitstücke zwischen der Kunstperiode und Brecht. Würzburg 2001.Google Scholar
  82. Wender, Herbert: Georg Büchners Bild der Großen Revolution. Zu den Quellen von Dantons Tod. Frankfurt a. M. 1988.Google Scholar
  83. Campe, Rüdiger: Johann Franz Woyzeck. Der Fall im Drama. In: Michael Niehaus/Hans-Walter Schmidt-Hannisa (Hg.): Unzurechnungsfähigkeiten. Diskursivierungen unfreier Bewußtseinzustände seit dem 18. Jahrhundert. Frankfurt a. M. u. a. 1998, 209–236.Google Scholar
  84. —: ›Es lebe der König‹ — ›Im Namen der Republik‹. Poetik des Sprechakts. In: Jürgen Fohrmann (Hg.): Rhetorik. Figuration und Performanz. DFG-Symposion 2002. Stuttgart/Weimar 2004, 557–581.Google Scholar
  85. Dedner, Burghard: Georg Büchner: ›Dantons Tod‹. Zur Rekonstruktion der Entstehung anhand der Quellenverarbeitung. In: GBJb 6 (1986/87) 1990, 106–131.Google Scholar
  86. —: Büchners ›Lenz‹. Rekonstruktion der Textgenese. In: GBJb 8 (1990–1994) 1995, 3–68.Google Scholar
  87. Dissel, Sabine: Das Prinzip des Gegenentwurfs bei Georg Büchner. Von der Quellenmontage zur poetologischen Reflexion. Bielefeld 2005.Google Scholar
  88. Dörr, Volker C.: ›Melancholische Schweinsohren‹ und ›schändlichste Verwirrung‹. Zu Georg Büchners ›Lust-spiel‹ ›Leonce und Lena‹. In: DVjs 77 (2003), 380–406.CrossRefGoogle Scholar
  89. Fulda, Daniel/Tschopp, Silvia Serena (Hg.): Literatur und Geschichte. Ein Kompendium zu ihrem Verhältnis von der Aufklärung bis zur Gegenwart. Berlin/New York 2002.Google Scholar
  90. Gersch, Hubert: Der Text, der (produktive) Unverstand des Abschreibers und die Literaturgeschichte. Johann Friedrich Oberlins Bericht Herr L… und die Textüberlieferung bis zu Georg Büchners Lenz-Entwurf. Tübingen 1998.CrossRefGoogle Scholar
  91. Mayer, Thomas Michael: Zur Revision der Quellen für Dantons Tod von Georg Büchner. In: studi germanici NF 7 (1969), 286–336.Google Scholar
  92. —: Zur Revision der Quellen für Dantons Tod von Georg Büchner (II). In: studi germanici NF 9 (1971), 223–233.Google Scholar
  93. —: Büchner und Weidig — Frühkommunismus und revolutionäre Demokratie. Zur Textverteilung des ›Hessischen Landboten‹. In: Heinz Ludwig Arnold (Hg.): Georg Büchner I/II. Sonderband Text + Kritik. München 1979, 16–198.Google Scholar
  94. —: Entwurf einer Studienausgabe. In: Georg Büchner. Dantons Tod. Kritische Studienausgabe des Originals mit Quellen, Aufsätzen und Materialien. Hg. von Peter von Becker, Frankfurt a. M. 21985.Google Scholar
  95. Müller-Sievers, Helmut: Desorientierung. Anatomie und Dichtung bei Georg Büchner. Göttingen 2003.Google Scholar
  96. Niehoff, Reiner: Die Herrschaft des Textes. Zitattechnik und Sprachkritik in Georg Büchners Drama ›Dantons Tod‹ unter Berücksichtigung der ›Letzten Tage der Menschheit‹ von Karl Kraus. Tübingen 1991.Google Scholar
  97. Pethes, Nicolas: ›Das war schon einmal da! wie langweilig!‹ Die Melancholie des Zitierens in Georg Büchners dokumentarischer Poetik. In: ZfdPh 125 (2006), Heft 4, 518–535.Google Scholar
  98. Pütz, Hans Peter: Büchners ›Lenz‹ und seine Quelle. Bericht und Erzählung. In: ZfdPh 84 (1965), 1–22.Google Scholar
  99. Ruckhäberle, Hans-Joachim: Flugschriftenliteratur im historischen Umkreis Georg Büchners. Kronberg 1975.Google Scholar
  100. Sieß, Jürgen: Zitat und Kontext bei Georg Büchner. Eine Studie zu den Dramen ›Dantons Tod‹ und ›Leonce und Lena‹. Göppingen 1975.Google Scholar
  101. Thierberger, Richard (Hg.): La Mort de Danton de Georges Büchner et ses sources. Paris 1953.Google Scholar
  102. Viëtor, Karl: Die Quellen von Büchners Drama ›Dantons Tod‹. In: Euphorion 34 (1933), 357–379.Google Scholar
  103. Wender, Herbert: Georg Büchners Bild der großen Revolution. Zu den Quellen von ›Danton’s Tod‹. Frankfurt a. M. 1988.Google Scholar
  104. Aristoteles: Rhetorik. Übersetzt und erläutert von Christof Rapp. In: Ders.: Werke in deutscher Übersetzung. Begründet von Ernst Grumach. Hg. von Hellmut Flashar. Bd. 4. Berlin 2002.Google Scholar
  105. —: Poetik. Griechisch/Deutsch. Übersetzt und hg. von Manfred Fuhrmann. Stuttgart 1982.Google Scholar
  106. Blumenberg, Hans: Anthropologische Annäherung an die Aktualität der Rhetorik. In: Ders.: Wirklichkeiten, in denen wir leben. Stuttgart 1981, 104–136.Google Scholar
  107. Bornscheuer, Lothar: Rhetorische Paradoxien im anthropologischen Paradigmenwechsel. In: Rhetorik-Jahrbuch 8 (1989), 13–42.Google Scholar
  108. Breuer, Dieter: Schulrhetorik im 19. Jahrhundert. In: Helmut Schanze (Hg.): Rhetorik. Beiträge zu ihrer Geschichte in Deutschland vom 16.–20. Jahrhundert. Frankfurt a. M. 1974, 145–179.Google Scholar
  109. Breymayer, Reinhard: Pietistische Rhetorik als eloquentia nov-antiqua. Mit besonderer Berücksichtigung Gottfried Polykarp Müllers (1684 bis 1747). In: Bernd Jaspert/Rudolf Mohr (Hg.): Traditio — Krisis — Renovatio aus theologischer Sicht. Festschrift für Winfried Zeller zum 65. Geburtstag. Marburg 1976, 258–272.Google Scholar
  110. Celan, Paul: Der Meridian und andere Prosa. Frankfurt a. M. 1994.Google Scholar
  111. Dockhorn, Klaus: Macht und Wirkung der Rhetorik. Vier Aufsätze zur Ideengeschichte der Vormoderne. Bad Homburg u. a. 1968.Google Scholar
  112. Frizen, Werner: Georg Büchner: ›Dantons Tod‹. Interpretation. München 1990.Google Scholar
  113. Geitner, Ursula: Die Sprache der Verstellung. Studien zum rhetorischen und anthropologischen Wissen im 17. und 18. Jahrhundert. Tübingen 1992.CrossRefGoogle Scholar
  114. Horn, Peter: »Ich meine für menschliche Dinge müsse man auch menschliche Ausdrücke finden.« Die Sprache der Philosophie und die Sprache der Dichtung bei Georg Büchner. In: GBJb 2 (1982), 209–226.Google Scholar
  115. Ijsseling, Samuel: Rhetorik und Philosophie. Eine historisch-systematische Einführung. Stuttgart 1985.Google Scholar
  116. Platon: Werke in acht Bänden. Griechisch/Deutsch. Hg. von Gunther Eigler u. a. Darmstadt 1970–1983.Google Scholar
  117. Quintilianus, Marcus Fabius: Ausbildung des Redners/In-stitutionis Oratoriae, Libri XII in zwei Bänden. Lateinisch/Deutsch. Übersetzt und hg. von Helmut Rahn. Darmstadt 31995.Google Scholar
  118. Schäffer, Martin: Actenmäßige Darstellung der im Groß-herzogthume Hessen in den Jahren 1832 bis 1835 stattgehabten hochverrätherischen […] Unternehmungen. Darmstadt 1839.Google Scholar
  119. Schaub, Gerhard: Georg Büchner: ›Poeta rhetor‹. Eine Forschungsperspektive. In: GBJb 2 (1982), 170–195.Google Scholar
  120. Schiappa, Edward: Did Plato Coin Rhêtorikê? In: American Journal of Philology 111 (1990), 457–470.CrossRefGoogle Scholar
  121. Schmidt, Axel: Tropen der Kunst. Zur Bildlichkeit der Poetik bei Georg Büchner. Wien 1991.Google Scholar
  122. Vietta, Silvio: Neuzeitliche Rationalität und moderne literarische Sprachkritik. Descartes, Georg Büchner, Arno Holz, Karl Kraus. München 1981.Google Scholar
  123. Wülfing, Wulf: ›Ich werde, du wirst, er wird.‹ Zu Georg Büchners ›witziger‹ Rhetorik im Kontext der Vormärzliteratur. In: Burghard Dedner/Günter Oesterle (Hg.): Zweites Internationales Georg Büchner Symposium 1987. Frankfurt a. M. 1990, 455–475.Google Scholar
  124. Braese, Stephan/Irro, Werner (Hg.): Konterbande und Camouflage. Szenen aus der Vor- und Nachgeschichte von Heinrich Heines marrianischer Schreibweise. Berlin 2002.Google Scholar
  125. Breuer, Dieter: Geschichte der literarischen Zensur in Deutschland. Stuttgart 1982.Google Scholar
  126. Genette, Gerard: Palimpseste. Die Literatur auf der zweiten Stufe. Frankfurt a. M. 1993 (frz. 1982).Google Scholar
  127. Hauschild, Jan-Christoph (Hg.): Verboten! Das Junge Deutschland 1835. Literatur und Zensur im Vormärz. Düsseldorf 1985a.Google Scholar
  128. —: Georg Büchner. Studien und neue Quellen zu Leben, Werk und Wirkung. Königstein, Ts. 1985b.Google Scholar
  129. —: Georg Büchner. Biographie. Vom Autor überarb. Ausgabe. Berlin 1997.Google Scholar
  130. Hömberg, Walter: Zeitgeist und Ideenschmuggel. Die Kommunikationsstrategie des Jungen Deutschland. Stuttgart 1975.Google Scholar
  131. Knapp, Gerhard P.: Georg Büchner. Stuttgart/Weimar 32000.CrossRefGoogle Scholar
  132. Mayer, Thomas Michael u. a. (Hg.): Georg Büchner. Leben, Werk, Zeit. Ausstellung zum 150. Jahrestag des »Hessischen Landboten«. Marburg 21986.Google Scholar
  133. Oesterle, Günter: »Was verdankt ›das deutsche Stiefvaterland‹ nicht alles den Juden«. Das subkutane Zusammenspiel von Camouflage und Palimpseste in Heinrich Heines »Die Harzreise«. In: Palimpseste. Zur Erinnerung an Norbert Altenhofer. Hg. von Joachim Jacob, Pascal Nicklas. Heidelberg 2004, 31–40.Google Scholar
  134. Otto, Ulla: Die literarische Zensur als Problem der Soziologie der Politik. Stuttgart 1968.Google Scholar
  135. Poschmann, Henri: Georg Büchner. Dichtung der Revolution und Revolution der Dichtung. Berlin/Weimar 31988.Google Scholar
  136. Schütte, Uwe: Die Poetik des Extremen. Ausschreitungen einer Sprache des Radikalen. Göttingen 2006.Google Scholar
  137. Teraoka, Takanori: Stil und Stildiskurs des Jungen Deutschland. Hamburg 1993.Google Scholar
  138. Wittmann, Reinhard: Geschichte des deutschen Buchhandels. Ein Überblick. München 1991.Google Scholar
  139. Ziegler, Edda: Literarische Zensur in Deutschland 1819–1848. Materialien, Kommentare. München 22006.Google Scholar
  140. Böhme, Gernot: Atmosphäre. Essays zur neuen Ästhetik. Frankfurt a. M. 22009.Google Scholar
  141. Bryson, Norman: Das Sehen und die Malerei. Die Logik des Blicks. München 2001.Google Scholar
  142. Dedner, Burghard: Verführungsdialog und Tyrannentragödie in Dantons Tod. In: Ders./Ulla Hofstetter (Hg.): Romantik im Vormärz. Marburg 1992, 31–90.Google Scholar
  143. Didi-Huberman, Georges: »Das Blut der Spitzenklöpplerin«. In: Ders.: phasmes. Köln 2001, 72–86.Google Scholar
  144. Fauser, Markus: Intertextualität als Poetik des Epigonalen. Immermann-Studien. München 1999.Google Scholar
  145. Frank, Gustav: Romane als Journal: System- und Umweltreferenzen als Voraussetzung der Entdifferenzierung und Ausdifferenzierung von ›Literatur‹ im Vormärz. In: Reiner Rosenberg/Detlev Kopp (Hg.): Journalliteratur im Vormärz. Bielefeld 1996, 15–47.Google Scholar
  146. —: Krise und Experiment. Komplexe Erzähltexte im literarischen Umbruch des 19. Jahrhunderts. Wiesbaden 1998a.Google Scholar
  147. —: Georg Büchner. In: Gert Sautermeister/Ulrich Schmidt (Hg.): Hansers Sozialgeschichte der deutschen Literatur. Bd. 5: Zwischen Restauration und Revolution 1815–1848. München 1998b, 579–604.Google Scholar
  148. Gillmann, Erika (Hg.): Georg Büchner an »hund« und »kater«. Unbekannte Briefe des Exils. München 1993.Google Scholar
  149. Hauschild, Jan-Christoph: Georg Büchner. Studien und neue Quellen zu Leben, Werk und Wirkung. Königstein, Ts. 1985.Google Scholar
  150. — (Hg.): Oder Büchner. Eine Anthologie. Darmstadt 1988.Google Scholar
  151. Kühnlenz, Axel: ›Wie den Leuten die Natur so nahtrat …‹. Ludwig Tiecks ›Der Runenberg‹ als Quelle für Büchners ›Lenz‹. In: GBJb 7 (1988/89) 1991, 297–310.Google Scholar
  152. Luhmann, Niklas: Interaktion in Oberschichten. Zur Transformation ihrer Semantik im 17. und 18. Jahrhundert. In: Ders.: Gesellschaftsstruktur und Semantik. Studien zur Wissenssoziologie der modernen Gesellschaft. Bd. 1. Frankfurt a. M. 1980, 72–161.Google Scholar
  153. Meier, Albert: Georg Büchners Ästhetik. München 1980.Google Scholar
  154. Oesterle, Günter: Das Komischwerden der Philosophie in der Poesie. Literatur-, -philosophie und gesellschaftsgeschichtliche Konsequenzen der ›voie physiologique‹ in Georg Büchners ›Woyzeck‹. In: GBJb 3 (1983) 1984, 200–239.Google Scholar
  155. —: Die Sprachwerdung des Gefühls und die Wendung zum Lakonischen. In: Anne Fuchs/Sabine Strümper-Krobb (Hg.): Sentimente, Gefühle, Empfindungen. Zur Geschichte und Literatur des Affektiven von 1770 bis heute. Würzburg 2003, 45–58.Google Scholar
  156. —: ›Laß Rom Rom seyn… Singe Berlin!‹. Stadtpoesie in Prosa — Ludwig Tieck — Ludwig Robert — Heinrich Heine. In: Martin Disselkamp u. a. (Hg.): Tableau de Berlin. Beiträge zur »Berliner Klassik« (1786–1815). Han-nover-Laatzen 2005a, 289–306.Google Scholar
  157. —: Die Wiederkehr des Virtuosen? Wilhelm Hauffs An-schluß an das Eklektizismus-Konzept der Pariser Zeitschrift Le Globe. In: Ernst Osterkamp (Hg.): Virtuosität bei Wilhelm Hauff. Göttingen 2005b, 83–99.Google Scholar
  158. Oesterle, Ingrid: Verbale Präsens und poetische Rücknahme des literarischen Schauers. Nachweise zur ästhetischen Vermitteltheit des Fatalismusproblems in Georg Büchners Woyzeck. In: GBJb 3 (1983) 1984, 168–199.Google Scholar
  159. —: Arabeske Umschrift, poetische Polemik und Mythos der Kunst. Spätromantisches Erzählen in Ludwig Tiecks Märchen-Novelle ›Das alte Buch und die Reise ins Blaue hinein‹. In: Gerhard Neumann (Hg.): Romantisches Erzählen. Würzburg 1995, 167–194.Google Scholar
  160. Poschmann, Henri: Probleme einer literarisch-historischen Ortsbestimmung Georg Büchners. In: GBJb 2 (1982), 133–142.Google Scholar
  161. Preisendanz, Wolfgang: Der Funktionsübergang von Dichtung und Publizistik bei Heine. In: Hans Robert Jauß (Hg.): Die nicht mehr schönen Künste. Grenzphänomene des Ästhetischen. München 1968, 343–374.Google Scholar
  162. — /Marquard, Odo: [Diskussionsbeiträge zu] Grenzphänomene des Ästhetischen in der fortgeschrittenen Neuzeit. In: Hans Robert Jauß (Hg.): Die nicht mehr schönen Künste. Grenzphänomene des Ästhetischen. München 1968, 629–650.Google Scholar
  163. Podewski, Madlen: Kunsttheorie als Experiment. Untersuchungen zum ästhetischen Diskurs Heinrich Heines. Frankfurt a. M. 2002.Google Scholar
  164. Scherer, Stefan: Naive Re-Flexion. Romantische Texturen, erzählte Theatralität und maskiertes Rollensprechen im ›Maler Nolten‹ (Epigonalität eines ›Schwellentextes‹ in der ›Schwellenepoche‹). In: Wolfgang Braungart/Ralf Simon (Hg.): Eduard Mörike. Ästhetik und Geselligkeit. Tübingen 2004, 5–30.Google Scholar
  165. Schneider, Sabine: Klassizimus und Romantik — zwei Konfigurationen der einen ästhetischen Moderne. Konzeptuelle Überlegungen und neuere Forschungsperspektiven. In: Jean Paul-Jahrbuch 37 (2002), 86–128.CrossRefGoogle Scholar
  166. Seling-Dietz, Carolin: Büchners ›Lenz‹ als Rekonstruktion eines Falls ›religiöser Melancholie‹. In: GBJb 9 (1995–99) 2000, 188–236.Google Scholar
  167. Solger, Karl Wilhelm Ferdinand: Vorlesungen über Ästhetik. Hg. von K.W.L. Heyse. Darmstadt 1962.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2015

Authors and Affiliations

  • Britta Herrmann
  • Nicolas Pethes
  • Bernhard Greiner
  • Rüdiger Campe
  • Anke von Kempen
  • Wilhelm Haefs
  • Günter Oesterle

There are no affiliations available

Personalised recommendations