Advertisement

Kultur und Wissenschaft

  • Christian Soboth
  • Clemens Pornschlegel
  • Ethel Matala de Mazza
  • Armin Schäfer
  • Peter Schnyder
  • Eva Horn
  • Michael Niehaus
  • Nicolas Pethes
  • Gideon Stiening
  • Hubert Thüring
  • Roland Borgards
  • Doerte Bischoff
  • Johannes F. Lehmann
  • Harald Neumeyer

Zusammenfassung

Angesichts der schwierigen Editionslage und der zerklüfteten, rezeptionspragmatisch geglätteten Textlandschaften verbietet es sich, im Sinne älterer Veröffentlichungen (z. B. von Wiese 1959) summarisch von ›Büchners Religion‹ oder ›Religion bei Büchner‹ zu sprechen. Dem entgegen steht, dass bei Büchner Religion mit Blick auf die verschiedenen Textsorten und literarischen Gattungen unterschiedlich in Erscheinung tritt, entweder im lebensgeschichtlichen Dokument wie dem Brief oder inszeniert als Figurenrede bzw. als Modus einer figurengebundenen Hermeneutik des Selbst und der Welt, wie beim lyrischen Ich der Jugendgedichte, im »Lenz« oder im »Woyzeck«. Gemessen an den literarischen Fiktionen nehmen sich die religiösen Äußerungen bzw. Äußerungen zur Religion in Büchners lebensgeschichtlichen Zeugnissen, vor allem in den Briefen, vergleichsweise spärlich und uninteressant in dem Sinne aus, dass Religion kaum mehr als Rhetorik, als der Bibel entnommenes sprachliches Material ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Anz, Heinrich: »Leiden sey all mein Gewinnst« — Zur Aufnahme und Kritik christlicher Leidenstheologie bei Georg Büchner. In: GBJb 1 (1981), 160–176.Google Scholar
  2. Feil, Ernst: Religio. Bd. 4: Geschichte eines neuzeitlichen Grundbegriffs im 18. und frühen 19. Jahrhundert. Göttingen 2007.Google Scholar
  3. Gericke, Wolfgang: Theologie und Kirche im Zeitalter der Aufklärung. Berlin 1989.Google Scholar
  4. Goergen, Peter: Der Gott der Väter und die Treue zum geringsten Bruder. Bemerkungen zu Oberlin, Büchner und Lenz. In: Ders.: Seitensprünge. Literaten als religiöse Querdenker. Solothurn/Düsseldorf 1995, 66–76.Google Scholar
  5. Jung, Martin H.: Der Protestantismus in Deutschland von 1815 bis 1870. Leipzig 2000.Google Scholar
  6. Kirsch, Konrad: Vom Autor zum Autosalvator. Georg Büchners »Lenz«. Sulzbach 2001.Google Scholar
  7. Lehmann, Susanne: Georg Büchners Schulzeit. Ausgewählte Schülerschriften und ihre Quellen. Tübingen 2005.CrossRefGoogle Scholar
  8. Martens, Wolfgang: Ideologie und Verzweiflung. Religiöse Motive in Büchners Revolutionsdrama. In: Euphorion 54 (1960), 83–108.Google Scholar
  9. Martin, Ariane: Religionskritik bei Georg Büchner. In: GBJb 11 (2005–2008), 221–236.Google Scholar
  10. Schwann, Jürgen: Georg Büchners implizite Ästhetik. Rekonstruierung und Situierung im ästhetischen Diskurs. Tübingen 1997.Google Scholar
  11. Teraoka, Takanori: Spuren der Götterdemokratie. Georg Büchners Revolutionsdrama »Danton’s Tod« im Umfeld von Heines Sensualismus. Bielefeld 2006.Google Scholar
  12. Wagner, Wendy: Georg Büchners Religionsunterricht, 1821–1831. Christlich-protestantische Wurzeln sozialrevolutionären Engagements. New York u. a. 2000.Google Scholar
  13. Waragai, Ikumi: Analogien zur Bibel im Werk Büchners. Religiöse Sprache als sozialkritisches Instrument. Frankfurt a. M. u. a. 1996.Google Scholar
  14. Wiese, Benno von: Die Religion Büchners und Hebbels. In: Hebbel-Jahrbuch 15 (1959), 7–29.Google Scholar
  15. Wittkowski, Wolfgang: Georg Büchner: Rückblick und Einblick. Frankfurt a. M. 2009.Google Scholar
  16. Armstrong, William Bruce: ›Arbeit‹ und ›Muße‹ in den Werken Georg Büchners. In: Heinz Ludwig Arnold (Hg.): Georg Büchner III. Sonderband Text + Kritik. München 1981, 63–98.Google Scholar
  17. Baumann, Gerhart: Georg Büchner. Die dramatische Ausdruckswelt. Göttingen 1976.Google Scholar
  18. Braunbehrens, Volkmar: »Aber gehn Sie bitte in’s Theater, ich rath’ es Ihnen«. Zu Dantons Tod. In: GBJb 2 (1982), 286–299.Google Scholar
  19. Buck, Theo: Zur Einschätzung und Darstellung des Volkes. In: Ders.: »Riß in der Schöpfung«. Büchner-Studien II. Aachen 2000, 9–39.Google Scholar
  20. Canetti, Elias: Rede zur Verleihung des Georg-BüchnerPreises 1972. In: Büchner-Preis-Reden 1972–1983. Stuttgart 1984, 18–31.Google Scholar
  21. Fink, Gonthier-Louis: Volkslied und Verseinlage in den Dramen Büchners [1961]. In: Wolfgang Martens (Hg.): Georg Büchner. Darmstadt 1965, 433–487.Google Scholar
  22. —: Das Bild der Revolution in Büchners ›Dantons Tod‹. In: Burghard Dedner/Günter Oesterle (Hg.): Zweites internationales Georg-Büchner-Kolloquium 1987. Referate. Frankfurt a. M. 1990, 175–202.Google Scholar
  23. Gille, Klaus F.: Büchners Danton als Ideologiekritik und Utopie. In: Ders.: Konstellationen. Gesammelte Aufsätze zur Goethezeit [1989]. Berlin 2002, 281–302.Google Scholar
  24. Goltschnigg, Dietmar (Hg.): Georg Büchner und die Moderne. Texte, Analysen, Kommentar in drei Bänden. Berlin 2004.Google Scholar
  25. Härter, Andreas: Der Untergang des Redners: das Dementi der Rhetorik in Büchners Drama ›Dantons Tod‹. In: Joachim Dyck/Gert Ueding (Hg.): Neue Tendenzen der Rhetorikforschung. Tübingen 2002, 84–101.Google Scholar
  26. Knapp, Gerhard P.: Georg Büchner. Stuttgart 32000.CrossRefGoogle Scholar
  27. Koselleck, Reinhart: Volk, Nation. In: Otto Brunner/Werner Conze/Reinhart Koselleck (Hg.): Geschichtliche Grundbegriffe. Historisches Lexikon zur politisch-sozialen Sprache in Deutschland. 8 Bde. Stuttgart 1992. Bd. 7, 141–432.Google Scholar
  28. Lehmann, Susanne (Hg.): Georg Büchner. Revolutionär, Dichter, Wissenschaftler 1813–1837. Der Katalog, Ausstellung Mathildenhöhe. Darmstadt, 2. August bis 27. September 1987. Basel/Frankfurt a. M. 1987.Google Scholar
  29. Lukács, Georg: Der faschistisch verfälschte und der wirkliche Georg Büchner. Zu seinem hundertsten Todestag am 19. Februar 1937. In: Ders.: Deutsche Realisten des 19. Jahrhunderts, Berlin 1952, 66–88; auch erschienen in: Wolfgang Martens (Hg.): Georg Büchner. Darmstadt 1973, 197–224.Google Scholar
  30. Martens, Wolfgang: Zum Menschenbild Georg Büchners. ›Woyzeck‹ und die Marionszene in ›Dantons Tod‹. In: Wirkendes Wort 8 (1957/58), 13–20.Google Scholar
  31. —: Zur Karikatur in der Dichtung Büchners (Woyzecks Hauptmann). In: GRM 39 (1958), 64–71.Google Scholar
  32. Pornschlegel, Clemens: Das Drama des Souffleurs. Zur Dekonstitution des Volks in den Texten Georg Büchners. In: Gerhard Neumann (Hg.): Poststrukturalismus. Herausforderung an die Literaturwissenschaft. DFG-Symposion 1995. Stuttgart 1997, 557–574.Google Scholar
  33. Poschmann, Henri: Büchners Leonce und Lena. Komödie des status quo. In: GBJb 1 (1981), 112–159.Google Scholar
  34. — (Hg.): Wege zu Georg Büchner. Internationales Kolloquium der Akademie der Wissenschaften (Berlin-Ost). Berlin u. a. 1992.Google Scholar
  35. Rochau, August Ludwig: Grundsätze der Realpolitik, angewendet auf die staatlichen Zustände Deutschlands (1853/69). Hg. von Hans-Ulrich Wehler. Frankfurt/Berlin/Wien 1972.Google Scholar
  36. Schiller, Friedrich: Was kann eine gut stehende Schaubühne eigentlich wirken? In: Liselotte Blumenthal/Benno von Wiese (Hg.): Schillers Werke. Bd. 20.I: Philosophische Schriften I. Weimar 1962, 87–100.Google Scholar
  37. Wülfing, Wulf: ›Ich werde, du wirst, er wird.‹ Zu Georg Büchners ›witziger‹ Rhetorik im Kontext der Vormärzliteratur. In: Burghard Dedner/Günter Oesterle (Hg.): Zweites internationales Georg-Büchner-Kolloquium 1987. Referate. Frankfurt a. M. 1990, 455–475.Google Scholar
  38. Bericht der […] Bundes-Centralbehörde vom 16. Sept. 1839 […] über revolutionäre Umtriebe [Auszüge]. In: Lehmann 1987, 98–115.Google Scholar
  39. Fink, Gonthier-Louis: Das Bild der Revolution in Büchners ›Dantons Tod‹. In: Burghard Dedner/Günter Oesterle (Hg.): Zweites Internationales Georg-Büchner-Kolloquium 1987. Referate. Frankfurt a. M. 1990, 175–202.Google Scholar
  40. Godechot, Jacques (Hg.): Les constitutions de la France depuis 1789. Paris 1970.Google Scholar
  41. Hauschild, Jan-Christoph: Georg Büchner. Biographie. München 1997.Google Scholar
  42. Knapp, Gerhard P.: Georg Büchner. Stuttgart 32000.CrossRefGoogle Scholar
  43. Koschorke, Albrecht/Lüdemann, Susanne/Frank, Thomas/Matala de Mazza, Ethel: Der fiktive Staat. Konstruktionen des politischen Körpers in der Geschichte Europas. Frankfurt a. M. 2007.Google Scholar
  44. Lehmann, Susanne (Hg.): Georg Büchner. Revolutionär, Dichter, Wissenschaftler 1813–1837. Der Katalog. Ausstellung Mathildenhöhe, Darmstadt, 2. August bis 27. September 1987. Basel/Frankfurt a. M. 1987.Google Scholar
  45. Manthey, Jürgen: Abschied von der Revolution. In: Neue Rundschau 98 (1987), Heft 3, 93–111.Google Scholar
  46. Marx, Karl: Der achtzehnte Brumaire des Louis Bonaparte [1852]. In: Karl Marx/Friedrich Engels: Werke. 45 Bde. Hg. vom Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED. Bd. 8. Berlin 1969, 111–207.Google Scholar
  47. Matala de Mazza, Ethel: Der verfaßte Körper. Zum Projekt einer organischen Gemeinschaft in der Politischen Romantik. Freiburg i.Br. 1999.Google Scholar
  48. Mayer, Thomas Michael: Büchner und Weidig — Frühkommunismus und revolutionäre Demokratie. Zur Textverteilung des ›Hessischen Landboten‹. In: Heinz Ludwig Arnold (Hg.): Georg Büchner I/II. Sonderband Text + Kritik. München 1979, 16–298.Google Scholar
  49. —: Die ›Gesellschaft der Menschenrechte‹ und ›Der Hessische Landbote‹. In: Lehmann 1987, 168–186.Google Scholar
  50. Mayer, Hans: Georg Büchner und seine Zeit [1946]. Berlin 1970.Google Scholar
  51. Müller, Hans-Joachim: Friedrich Ludwig Weidig. Aus dem Schatten hervortretend… In: Lehmann 1987, 194–199.Google Scholar
  52. Pornschlegel, Clemens: Das Drama des Souffleurs. Zur Dekonstitution des Volks in den Texten Georg Büchners. In: Gerhard Neumann (Hg.): Poststrukturalismus. Herausforderung an die Literaturwissenschaft. DFG-Symposion 1995. Stuttgart 1997, 557–574.Google Scholar
  53. Poschmann, Henri: Georg Büchner. Dichtung der Revolution und Revolution der Dichter. Berlin 31988.Google Scholar
  54. Pross, Caroline: Kunstfeste. Drama, Politik und Öffentlichkeit in der Romantik. Freiburg i.Br. 2001.Google Scholar
  55. Ramm, Thilo (Hg.): Der Frühsozialismus. Quellentexte. Stuttgart 21968.Google Scholar
  56. Schneider, Helmut J.: Tragödie und Guillotine. ›Dantons Tod‹: Büchners Schnitt durch den klassischen Bühnenkörper. In: Volker Dörr/Helmut J. Schneider (Hg.): Die deutsche Tragödie. Neue Lektüren einer Gattung im europäischen Kontext. Bielefeld 2006, 127–156.Google Scholar
  57. Agamben, Giorgio: Homo sacer. Die souveräne Macht und das nackte Leben. Frankfurt a. M. 2002 (ital. 1995).Google Scholar
  58. Appel, Toby A.: The Cuvier-Geoffroy-Debate. French Biology in the Decades before Darwin. New York/Oxford 1987.Google Scholar
  59. Borgards, Roland: Poetik des Schmerzes. Physiologie und Literatur von Brockes bis Büchner. München 2007.Google Scholar
  60. Canguilhem, Georges: Das Normale und das Pathologische. München 1974 (frz. 1943).Google Scholar
  61. Cheung, Tobias: Die Organisation des Lebendigen. Die Entstehung des biologischen Organismusbegriffs bei Cuvier, Leibniz und Kant. Frankfurt a. M. u. a. 2000.Google Scholar
  62. Deleuze, Gilles: Foucault. Frankfurt a. M. 1987 (frz. 1986).Google Scholar
  63. —: Unterhandlungen 1972–1990. Frankfurt a. M. 1993 (frz. 1990).Google Scholar
  64. Esposito, Roberto: Bíos: Biopolitics and Philosophy. Minneapolis, Minn. u. a. 2008 (ital. 2004).Google Scholar
  65. Foucault, Michel: Der Wahnsinn, Abwesenheit eines Werkes [1964]. In: Ders.: Schriften in vier Bänden. Dits et Ecrits. Bd. I: 1954–1969. Hg. von Daniel Defert und François Ewald unter Mitarbeit von Jacques Lagrange. Frankfurt a. M. 2001, 539–550.Google Scholar
  66. —: Archäologie des Willens. Frankfurt a. M. 1973 (frz. 1969).Google Scholar
  67. —: Die Situation Cuviers in der Geschichte der Biologie (Vortrag) [1970]. In: Ders.: Schriften in vier Bänden. Dits et Ecrits. Bd. II: 1970–1975. Hg. von Daniel Defert und François Ewald unter Mitarbeit von Jacques Lagrange. Frankfurt a. M. 2002, 37–82.Google Scholar
  68. —: Der Wille zum Wissen. Sexualität und Wahrheit. Bd. 1. Frankfurt a. M. 1977 (frz. 1976).Google Scholar
  69. —: Geschichte der Gouvernementalität II: Die Geburt der Biopolitik. Vorlesung am Collège de France 1978–1979. Hg. von Michel Sennelart. Frankfurt a. M. 2004 (frz. 2004).Google Scholar
  70. Geyer, Christan (Hg.): Biopolitik. Die Positionen. Frankfurt a. M. 2001.Google Scholar
  71. Glück, Alfons: Woyzeck. Ein Mensch als Objekt. In: Georg Büchner. Interpretationen. Stuttgart 2005, 179–220.Google Scholar
  72. Goethe, Johann Wolfgang: Principes de Philosophie zoologique discutées en mars 1830 au sein de l’Academie Royale des Sciences par Mr. Geoffroy de Saint-Hilaire Paris 1830 [1830–32]. In: Ders.: Sämtliche Werke. Briefe, Tagebücher und Gespräche. I. Abt., Bd. 24: Schriften zur Morphologie. Hg. von Dorothea Kuhn. Frankfurt a. M. 1987, 810–842.Google Scholar
  73. Hinderer, Walter: Lenz. »Sein Dasein war ihm eine notwendige Last«. In: Georg Büchner. Interpretationen [1990]. Stuttgart 22005, 63–118.Google Scholar
  74. Irle, Gerhard: Der psychiatrische Roman. Stuttgart 1965.Google Scholar
  75. Jacob, François: Die Logik des Lebendigen. Eine Geschichte der Vererbung. Frankfurt a. M. 2002 (frz. 1970).Google Scholar
  76. Kaufmann, Doris: Aufklärung. Bürgerliche Selbsterfahrung und die »Erfindung« der Psychiatrie in Deutschland, 1770–1850. Göttingen 1995.Google Scholar
  77. Kuhn, Dorothea: Empirische und ideelle Wirklichkeit. Studien über Goethes Kritik des französischen Akademiestreites. Graz/Wien/Köln 1967.Google Scholar
  78. Lemke, Thomas: Biopolitik zur Einführung. Hamburg 2007.Google Scholar
  79. McLaughlin, Peter: Kant on Heredity and Adaption. In: Staffan Müller-Wille/Hans-Jörg Rheinberger (Hg.): Heredity Produced. At the Crossroads of Biology, Politics, and Culture, 1500–1870. Cambridge, Mass./London 2007.Google Scholar
  80. Muhle, Maria: Eine Genealogie der Biopolitik. Zum Begriff des Lebens bei Foucault und Canguilhem. Bielefeld 2008.Google Scholar
  81. Müller, Johannes: Zur vergleichenden Physiologie des Gesichtssinnes des Menschen und der Thiere nebst einem Versuch über die Bewegungen der Augen und über den menschlichen Blick. Leipzig 1826.Google Scholar
  82. —: Rez. von Büchners Mémoire sur le système nerveux du barbeau (cyprinus barbus l.) [1837]. In: DKV II, 607–612.Google Scholar
  83. Müller-Holthusen, T.: Georg Büchner, die ICD-10 und die ärztliche Grundhaltung. In: Der Nervenarzt 68, 7 (1997), 597–599.CrossRefGoogle Scholar
  84. Müller-Sievers, Helmut: Desorientierung. Anatomie und Dichtung bei Georg Büchner. Göttingen 2003.Google Scholar
  85. Müller-Wille, Staffan/Rheinberger, Hans-Jörg: Vererbung. Geschichte und Kultur eines biologischen Konzepts. Frankfurt a. M. 2008.Google Scholar
  86. Roth, Udo: Georg Büchners naturwissenschaftliche Schriften. Ein Beitrag zur Geschichte der Wissenschaften vom Lebendigen in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Tübingen 2004.CrossRefGoogle Scholar
  87. Saint-Hilaire, Geoffroy: Principes de Philosophie Zoologique, discutés en Mars 1830, au sein de l’Académie Royale des Sciences. Paris 1830.Google Scholar
  88. Sarasin, Philipp: Darwin und Foucault. Genealogie und Geschichte im Zeitalter der Biologie. Frankfurt a. M. 2009.Google Scholar
  89. Armstrong, William Bruce: ›Arbeit‹ und ›Muße‹ in den Werken Georg Büchners. In: Heinz Ludwig Arnold (Hg.): Georg Büchner III. Sonderband Text + Kritik. München 1981, 63–98.Google Scholar
  90. Büchner, Georg: Werke und Briefe. Münchner Ausgabe [1988]. Hg. von Karl Pörnbacher u. a. München 102004.Google Scholar
  91. Dedner, Burghard: Leonce und Lena. In: Georg Büchner. Interpretationen [1990]. Stuttgart 22005, 119–178.Google Scholar
  92. Foucault, Michel: Sicherheit, Territorium, Bevölkerung. Geschichte der Gouvernementalität I. Vorlesungen am Collège de France 1977–1978. Übers. von Claudia Brede-Konersmann und Jürgen Schröder. Frankfurt a. M. 2004 (frz. 2004).Google Scholar
  93. Glück, Alfons: Der ökonomische Tod. Armut und Arbeit in Georg Büchners Woyzeck. In: GBJb 4 (1984), 167–226.Google Scholar
  94. —: Der Woyzeck. Tragödie eines Paupers. In: Susanne Lehmann (Hg.): Georg Büchner. Revolutionär, Dichter, Wissenschaftler 1813–1837. Der Katalog, Ausstellung Mathildenhöhe, Darmstadt, 2. August bis 27. September 1987. Basel/Frankfurt a. M. 1987, 325–332.Google Scholar
  95. Guntermann, Theresia Maria: Arbeit — Leben — Sprache. Eine diskursanalytische Untersuchung zu Texten Georg Büchners im Anschluss an Michel Foucault. Essen 2000.Google Scholar
  96. Hinderer, Walter: Büchner-Kommentar zum dichterischen Werk. München 1977.Google Scholar
  97. Pethes, Nicolas: ›Viehdummes Individuum‹, ›unsterbliche Experimente‹. Elements for a Cultural History of Human Experimentation in Georg Büchner’s Dramatic Case Study Woyzeck. In: Monatshefte für deutschsprachige Literatur und Kultur 98/1 (2006), 68–82.Google Scholar
  98. Quetelet, Adolphe: Sur l’homme [1835]. Paris 1991.Google Scholar
  99. Vogl, Joseph: Kalkül und Leidenschaft. Poetik des ökonomischen Menschen. München 2002.Google Scholar
  100. Wehler, Hans-Ulrich: Deutsche Gesellschaftsgeschichte 1815–1845/49 [1987]. München 21989.Google Scholar
  101. Bröckling, Ulrich: Disziplin. Soziologie und Geschichte militärischer Gehorsamsproduktion. München 1997.Google Scholar
  102. Campe, Rüdiger: ›Es lebe der König!‹ — ›Im Namen der Re-publik.‹ Poetik des Sprechakts, in: Fohrmann, Jürgen (Hg.): Rhetorik. Figuration und Performanz. Stuttgart/Weimar 2004, 557–581.Google Scholar
  103. Foucault, Michel: Überwachen und Strafen. Frankfurt a. M. 1994.Google Scholar
  104. Glück, Alfons: Militär und Justiz in Georg Büchners Woyzeck. In: GBJb 4 (1984) 1986, 227–247.Google Scholar
  105. Hauschild, Jan-Christoph: »Gewisse Aussicht auf ein stürmisches Leben«. Georg Büchner 1813–1837. In: Lehmann 1987, 16–38Google Scholar
  106. Lehmann, Susanne (Hg.): Georg Büchner. Revolutionär, Dichter, Wissenschaftler 1813–1837. Der Katalog, Ausstellung Mathildenhöhe, Darmstadt, 2. August bis 27. September 1987. Basel/Frankfurt a. M. 1987.Google Scholar
  107. Sicken, Bernhard: Das großherzoglich-hessische Militär: Struktur, Rekrutierung, Disziplinierung. In: Lehmann 1987, 56–65.Google Scholar
  108. Agamben, Giorgio: Homo sacer. Die souveräne Macht und das nackte Leben. Frankfurt a. M. 2002 (ital. 1995).Google Scholar
  109. Börne, Ludwig: Schriften. Bd. XI. Hamburg/Frankfurt a. M. 1862.Google Scholar
  110. Campe, Rüdiger: Johann Franz Woyzeck. Der Fall im Drama. In: Michael Niehaus/Hans-Walter Schmidt-Hannisa (Hg.): Unzurechnungsfähigkeiten. Diskursivierungen unfreier Bewußtseinszustände seit dem 18. Jahrhundert. Frankfurt a. M./Berlin/Bern 1998, 209–236.Google Scholar
  111. Dipper, Christof: Naturrecht und persönliche Freiheit im Zeichen der ›sozialen Frage‹ (1800–1848/49). In: Diet-helm Klippel (Hg.): Naturrecht im 19. Jahrhundert. Kontinuität — Inhalt — Funktion — Wirkung. Goldbach 1997, 99–134.Google Scholar
  112. Glück, Alfons: Militär und Justiz in Georg Büchners Woy-zeck. In: GBJb 4 (1984) 1986, 227–247.Google Scholar
  113. Greve, Ylva: Naturrecht und ›Criminalpsychologie‹. In: Zeitschrift für Neuere Rechtsgeschichte 22 (2000), 69–93.Google Scholar
  114. Kant, Immanuel: Metaphysische Anfangsgründe der Rechtslehre [1797]. In: Ders.: Metaphysik der Sitten. Teil. I. Hg. von Karl Vorländer. Hamburg 41922.Google Scholar
  115. Reuchlein, Georg: Das Problem der Zurechnungsfähigkeit bei E.T.A. Hoffmann und Georg Büchner. Zum Verhältnis von Literatur, Psychiatrie und Justiz im frühen 19. Jahrhundert. Frankfurt a. M./Bern/New York 1985.Google Scholar
  116. Campe, Rüdiger: Johann Franz Woyzeck. Der Fall im Drama. In: Michael Niehaus/Hans-Walter Schmidt-Hannisa (Hg.): Unzurechnungsfähigkeiten. Diskursivierungen unfreier Bewußtseinzustände seit dem 18. Jahrhundert. Frankfurt a. M./Berlin/Bern 1998, 209–236.Google Scholar
  117. Dedner, Burghard: Büchners Lenz: Rekonstruktion der Textgenese. In: GBJb 8 (1990–94) 1995, 3–68.Google Scholar
  118. Foucault, Michel: Überwachen und Strafen. Die Geburt des Gefängnisses. Frankfurt a. M. 1976.Google Scholar
  119. Glück, Alfons: Woyzeck — Clarus — Büchner (Umrisse). In: Burghard Dedner/Günter Oesterle (Hg.): Zweites Internationales Georg Büchner Symposion 1987. Referate. Frankfurt a. M. 1990, 425–440.Google Scholar
  120. Kittsteiner, Heinz-Dieter/Lethen, Helmut: Ich-Losigkeit, Entbürgerlichung und Zeiterfahrung. Über die Gleichgültigkeit zur ›Geschichte‹ in Büchners Woyzeck. In: GBJb 3 (1983) 1984, 240–269.Google Scholar
  121. Kubik, Sabine: Krankheit und Medizin im literarischen Werk Georg Büchners. Stuttgart 1991.CrossRefGoogle Scholar
  122. Ludwig, Peter: »Es gibt eine Revolution in der Wissenschaft«. Naturwissenschaft und Dichtung bei Georg Büchner. St. Ingbert 1998.Google Scholar
  123. Martens, Wolfgang: Zum Menschenbild Georg Büchners. ›Woyzeck‹ und die Marionszene in ›Dantons Tod‹. In: Wirkendes Wort 8 (1957/1958), 13–20.Google Scholar
  124. Oesterle, Günter: Das Komischwerden der Philosophie in der Poesie. Literatur-, philosophie- und gesellschaftsge-schichtliche Konsequenzen der ›voie physiologique‹ in Georg Büchners Woyzeck. In: GBJb 3 (1983) 1984, 201–239.Google Scholar
  125. Pethes, Nicolas: Zöglinge der Natur. Der literarische Menschenversuch des 18. Jahrhunderts. Göttingen 2007.Google Scholar
  126. Pütz, Hans Peter: Büchners ›Lenz‹ und seine Quellen. Bericht und Erzählung. In: ZfdPh 84 (1965), 1–22.Google Scholar
  127. Reuchlein, Georg: Das Problem der Zurechnungsfähigkeit bei E.T.A. Hoffmann und Georg Büchner. Zum Verhältnis von Literatur, Psychiatrie und Justiz im frühen 19. Jahrhundert. Frankfurt a. M./Bern/New York 1985.Google Scholar
  128. Steinberg, Holger/Schmideler, Sebastian: Eine wiederentdeckte Quelle zu Büchners Vorlage zum ›Woyzeck‹: Das Gutachten der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig. In: ZfG NF 16 (2006), 339–366.Google Scholar
  129. Breidbach, Olaf: Schelling und die Erfahrungswissenschaften. In: Sudhoffs Archiv 88.2 (2004), 153–174.Google Scholar
  130. Büchner, Ludwig: Georg Büchner. In: Burghard Dedner (Hg.): Der widerständige Klassiker. Einleitungen zu Büchner vom Nachmärz bis zur Weimarer Republik. Frankfurt a. M. 1990, 107–134.Google Scholar
  131. Dedner, Burghard: Kynische Provokation und materialistische Anthropologie bei Georg Büchner. In: Dieter Hüning/Gideon Stiening/Ulrich Vogel (Hg.): Societas rationis. Festschrift für Burkhard Tuschling zum 65. Geburtstag. Berlin 2002, 289–309.Google Scholar
  132. Döhner, Otto: Georg Büchners Naturauffassung. Marburg 1967.Google Scholar
  133. Frank, Peter: Georg Büchner. In: Gerd Sautermeister/Ulrich Schmid (Hg.): Zwischen Revolution und Restauration. 1815–1849. München 1998, 579–604.Google Scholar
  134. Gaede, Friedrich: Büchners Widerspruch — Zur Funktion des ›type primitif‹. In: Jahrbuch für Internationale Germanistik 11 (1979), 42–52.Google Scholar
  135. Grimm, Reinhold: Cœur und Carreau. Über die Liebe bei Georg Büchner. In: Heinz Ludwig Arnold (Hg.): Georg Büchner I/II. Sonderband Text + Kritik. München 1979, 299–326.Google Scholar
  136. Hildebrand, Olaf: »Der göttliche Epicur und die Venus mit dem schönen Hintern«. Zur Kritik hedonistischer Utopien in Büchners »Dantons Tod«. In: ZfdPh 118 (1999), 530–554.Google Scholar
  137. Lauth, Ernest-Alexandre: Du Mécanisme par Lequel les Matières alimentaires parcourent leur Trajet de la Bouche a l’Anus. Strasbourg 1833.Google Scholar
  138. Müller Nielaba, Daniel: Die Nerven lesen. Zur Leit-Funktion von Georg Büchners Schreiben. Würzburg 2001.Google Scholar
  139. Müller-Seidel, Walter: Natur und Naturwissenschaft im Werk Georg Büchners. In: Eckehard Catholy/Winfried Hellmann (Hg.): Festschrift für Klaus Ziegler. Tübingen 1968, 205–232.Google Scholar
  140. Müller-Sievers, Helmut: Desorientierung. Anatomie und Dichtung bei Georg Büchner. Göttingen 2003.Google Scholar
  141. Proß, Wolfgang: Naturgeschichtliches Gesetz und gesellschaftliche Anomie: Georg Büchner, Johann Lucas Schönlein und Auguste Comte. In: Alberto Martino (Hg.): Literatur in der sozialen Bewegung. Tübingen 1978, 228–259.Google Scholar
  142. —: Die Kategorie der ›Natur‹ im Werk Georg Büchners. In: Aurora 40 (1980), 172–188.Google Scholar
  143. Roth, Udo: Das Forschungsprogramm des Doktors in Georg Büchners Woyzeck unter besonderer Berücksichtigung von H2,6. In: GBJb 8 (1990–94) 1995, 254–278.Google Scholar
  144. —: Die naturwissenschaftlichen Schriften Georg Büchners. Ein Beitrag zur Geschichte der Wissenschaft vom Lebendigen in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Tübingen 2004.CrossRefGoogle Scholar
  145. Seeling-Dietz, Carolin: Büchners Lenz als Rekonstruktion eines Falles »religiöser Melancholie«. In: GBJb 9 (1995–99) 2000, 188–236.Google Scholar
  146. Stiening, Gideon: Schönheit und Ökonomieprinzip. Zum Verhältnis von Naturwissenschaft und Philosophiegeschichte bei Georg Büchner. In: Scientia Poetica 3 (1999), 95–121.Google Scholar
  147. —: Zum Verhältnis zwischen Natur und Gesellschaft bei Georg Büchner und dessen wissenschaftlicher und literarischer Reflexion. In: Konrad Ehlich (Hg.): Germanistik in/und/für Europa. Faszination — Wissen. Texte des Münchener Germanistentages 2004. Bielefeld 2006, 436–440.Google Scholar
  148. —: Literatur und Wissen. Eine Studie zu den literarischen, politischen und szientifischen Schriften Georg Büchners. Berlin/New York 2009.Google Scholar
  149. Arz, Maike: Literatur und Lebenskraft. Vitalistische Naturforschung und bürgerliche Literatur um 1800. Stuttgart 1996.Google Scholar
  150. Borgards, Roland: Poetik des Schmerzes. Physiologie und Literatur von Brockes bis Büchner. München 2007.Google Scholar
  151. Döhner, Otto: Georg Büchners Naturauffassung. Marburg 1967.Google Scholar
  152. —: Neuere Erkenntnisse zu Georg Büchners Naturauffassung und Naturforschung. In: GBJb 2 (1982), 126–132.Google Scholar
  153. Grimm, Reinhold: Cœur und Carreau. Über die Liebe bei Georg Büchner. In: Heinz Ludwig Arnold (Hg.): Georg Büchner I/II. Sonderband Text + Kritik. München 1979, 299–326.Google Scholar
  154. Kant, Immanuel: Kritik der Urteilskraft [1790]. Werkausgabe. Zwölf Bände. Hg. von Wilhelm Weischedel. Frankfurt a. M. 1989.Google Scholar
  155. Ludwig, Peter: »Es gibt eine Revolution in der Wissenschaft«: Naturwissenschaft und Dichtung bei Georg Büchner. St. Ingbert 1998.Google Scholar
  156. Müller, Johannes, Handbuch der Physiologie des Menschen für Vorlesungen. Bd. 1 in 2 Abt. Koblenz 1833/34.Google Scholar
  157. Müller Nielaba, Daniel: »Das Auge […] ruht mit Wohlgefallen auf so schönen Stellen«. Georg Büchners NervenLektüre. In: WB 46 (2000), 325–345.Google Scholar
  158. —: Die Nerven lesen. Zur Leit-Funktion von Georg Büchners Schreiben. Würzburg 2001.Google Scholar
  159. Müller-Sievers, Helmut: Über die Nervenstränge. Hirnanatomie und Rhetorik bei Georg Büchner. In: Michael Hagner (Hg.): Ecce Cortex. Beiträge zur Geschichte des modernen Gehirns. Göttingen 1999, 26–49.Google Scholar
  160. Neumeyer, Harald: »Hat er schon seine Erbsen gegessen?« Georg Büchners Woyzeck und die Ernährungsexperimente im ersten Drittel des 19. Jahrhunderts«. In: DVjs 83 (2009), 218–245.CrossRefGoogle Scholar
  161. Poschmann, Henri: »Wer das lesen könnt«. Zur Sprache natürlicher Zeichen im »Woyzeck«. In: Burghard Dedner/Günter Oesterle (Hg.): Zweites Internationales Georg Büchner Symposium 1987. Frankfurt a. M. 1990, 441–452.Google Scholar
  162. Reil, Johann Christian: Von der Lebenskraft [1795]. Leipzig 1910.Google Scholar
  163. Roth, Udo: Georg Büchners naturwissenschaftliche Schriften. Ein Beitrag zur Geschichte der Wissenschaften vom Lebendigen in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Tübingen 2004.CrossRefGoogle Scholar
  164. Stiening, Gideon: Schönheit und Ökonomie-Prinzip. Zum Verhältnis von Naturwissenschaft und Philosophiege-schichte bei Georg Büchner. In: Scientia Poetica 3 (1999), 95–121.Google Scholar
  165. Vietta, Silvio: Sprachkritik bei Büchner. In: GBJb 2 (1982), 145–156.Google Scholar
  166. Wolff, Caspar Friedrich: Theoria generationis [1759]/Über die Entwicklung der Pflanzen und Thiere. I., II. und III. Theil. Übersetzt und herausgegeben von Paul Samassa. Leipzig 1896. Nachdruck Thun 21999.Google Scholar
  167. Campe, Rüdiger: Johann Franz Woyzeck. Der Fall im Drama. In: Michael Niehaus/Hans-Walter Schmidt-Hannisa (Hg.): Unzurechnungsfähigkeiten. Diskursivierungen unfreier Bewußtseinszustände seit dem 18. Jahrhundert. Frankfurt a. M./Berlin/Bern 1998, 209–236.Google Scholar
  168. Greiner, Bernhard: Die Komödie. Eine theatralische Sendung: Grundlagen und Interpretationen. Tübingen/Basel 22006.Google Scholar
  169. Glück, Alfons: Der Menschenversuch. Die Rolle der Wissenschaft in Georg Büchners Woyzeck. In: GBJb 5 (1985) 1986, 139–182.Google Scholar
  170. Ludwig, Peter: »Es gibt eine Revolution in der Wissenschaft«. Naturwissenschaft und Dichtung bei Georg Büchner. St. Ingbert 1998.Google Scholar
  171. Oesterle, Günter: Das Komischwerden der Philosophie in der Poesie. Literatur-, philosophie- und gesellschaftsgeschichtliche Konsequenzen der ›voie physiologique‹ in Georg Büchners Woyzeck. In: GBJb 3 (1983) 1984, 200–239.Google Scholar
  172. Pethes, Nicolas: ›Viehdummes Individuum‹, ›unsterb-lichste Experimente‹. Elements of a Cultural History of Human Experimentation in Georg Büchner’s Dramatic Case Study Woyzeck. In: Monatshefte 98 (2006), 68–82.CrossRefGoogle Scholar
  173. Roth, Udo: Die naturwissenschaftlichen Schriften Georg Büchners. Ein Beitrag zur Geschichte der Wissenschaft vom Lebendigen in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Tübingen 2004.CrossRefGoogle Scholar
  174. Schmidt, Dietmar: »Viehsionomik«. Repräsentationsformen des Animalischen im 19. Jahrhundert. In: Historische Anthropologie 11 (2003), 21–46.Google Scholar
  175. Seling-Dietz, Carolin: Büchners Lenz als Rekonstruktion eines Falls ›religiöser Melancholie‹. In: GBJb 9 (1995–1999) 2000, 188–236.Google Scholar
  176. Broch, Ilona. Die Julia und die Ophelia der Revolution. Zu zwei Frauenfiguren in ›Dantons Tod‹. In: Susanne Lehmann (Hg.): Georg Büchner. Revolutionär, Dichter, Wissenschaftler 1813–1837. Der Katalog, Ausstellung Mathildenhöhe, Darmstadt, 2. August bis 27. September 1987, 241–246.Google Scholar
  177. Bronfen, Elisabeth: Nur über ihre Leiche. Tod, Weiblichkeit und Ästhetik [1992]. München 1994.Google Scholar
  178. Dunne, Kerry: Woyzeck’s Marie ›Ein schlecht Mensch‹? The Construction of Female Sexuality in Büchner’s ›Woyzeck‹. In: Seminar 26 (1990), 294–308.CrossRefGoogle Scholar
  179. Grimm, Reinhold: Coeur und Carreau. Über die Liebe bei Georg Büchner. In: Heinz Ludwig Arnold (Hg.): Georg Büchner I/II. Sonderband Text + Kritik. München 1979, 299–326.Google Scholar
  180. Horton, David: ›Die gliederlösende, böse Liebe‹. Observations on the Erotic Theme in Büchner’s ›Danton’s Tod‹. In: DVjs 62 (1988), 290–306.CrossRefGoogle Scholar
  181. James, Dorothy: Georg Büchner’s Dantons Tod: A Reappraisal. London 1982.Google Scholar
  182. Martin, Laura: ›Schlechtes Mensch / gutes Opfer‹: The Role of Marie in Georg Büchner’s ›Woyzeck‹. In: German Life & Letters 50 (1997), 429–444.CrossRefGoogle Scholar
  183. Niehoff, Reiner: Die Herrschaft des Textes. Zitatechnik als Sprachkritik in Georg Büchners Drama ›Danton’s Tod‹ unter Berücksichtigung der ›Letzten Tage der Mensch-heit‹ von Karl Kraus. Tübingen 1991.Google Scholar
  184. Oehler, Dolf: Liberté, Liberté Chérie. Männerphantasien über die Freiheit — Zur Problematik der erotischen Freiheitsallegorie. In: Peter von Becker (Hg.): Georg Büchner Dantons Tod. Die Trauerarbeit im Schönen. Ein Theaterlesebuch. Frankfurt a. M. 1980, 91–105.Google Scholar
  185. Reddick, John: Mosaic and Flux: Georg Büchner and the Marion Episode in ›Dantons Tod‹. In: Oxford German Studies 11 (1980), 40–67.CrossRefGoogle Scholar
  186. Schmidt, Henry J.: Frauen, Tod und Revolution in den Schlussszenen von Büchners ›Dantons Tod‹. In: Burghard Dedner/Günter Oesterle (Hg.): Zweites Internationales Georg Büchner Symposium 1987. Frankfurt a. M. 1990, 286–305.Google Scholar
  187. Stephan, Inge/Weigel, Sigrid (Hg.): Die Marseillaise der Weiber. Frauen, die Französische Revolution und ihre Rezeption. Berlin/Hamburg 1989.Google Scholar
  188. Ueding, Cornelie: Dantons Tod — Drama der unmenschlichen Geschichte. In: Walter Hinck (Hg.): Geschichte als Schauspiel. Deutsche Geschichtsdramen. Interpretationen. Frankfurt a. M. 1981, 210–226.Google Scholar
  189. Voges, Michael: »Dantons Tod«. In: Georg Büchner. Interpretationen. Durchgesehene Ausgabe. Stuttgart 2005, 7–62.Google Scholar
  190. Weineck, Silke-Maria: Sex and History, or Is there an Erotic Utopia in ›Dantons Tod‹. In: The German Quarterly 73 (2000), 351–365.CrossRefGoogle Scholar
  191. Wetzel, Heinz: Weibliches, Männliches, Menschliches in den Dramen Georg Büchners. In: ZfdPh 111 (1992), 232–246.Google Scholar
  192. Wolf, Christa: Büchner-Preis-Rede. In: Dies.: Lesen und Schreiben. Neue Sammlung. Essays, Aufsätze, Reden. Darmstadt/Neuwied 1980, 319–332.Google Scholar
  193. Agamben, Giorgio: Homo sacer. Die souveräne Macht und das nackte Leben. Frankfurt 2002 (ital. 1995).Google Scholar
  194. Bauer, J. Phil.: Der Mensch in Bezug auf sein Geschlecht. Oder Aufsätze über Zeugung, Befruchtung, Fruchtbarkeit, Enthaltsamkeit, Beischlaf, Ehestand, Eheprobe, Cö-libat u. a. ähnliche Gegenstände. Nach den neuesten Werken der französischen Aerzte deutsch bearbeitet. Leipzig 1819.Google Scholar
  195. Campe, Rüdiger: Johann Franz Woyzeck. Der Fall im Drama. In: Michael Niehaus/Hans-Walther Schmidt-Hannisa (Hg.): Unzurechnungsfähigkeiten. Diskursivierungen unfreier Bewußtseinszustände seit dem 18. Jahrhundert. Frankfurt a. M./Berlin/Bern 1998, 209–236.Google Scholar
  196. Eros oder Wörterbuch über die Physiologie und über die Natur- und Culturgeschichte des Menschen in Hinsicht auf seine Sexualität. 2 Bde. Berlin 1823.Google Scholar
  197. Faust, Bernhard Christian: Wie der Geschlechtstrieb der Menschen in Ordnung zu bringen. Braunschweig 1791.Google Scholar
  198. Gallas, Helga: Begehren und Sexualität im Werk Heinrich von Kleists. In: Günter Emig (Hg.): Erotik und Sexualität im Werk Heinrich von Kleists. Internationales Kolloquium des Kleist-Archivs Sembdner. Heilbronn 2000, 232–238.Google Scholar
  199. Gnüg, Hiltrud: Melancholie-Problematik in Alfred de Mussets Fantasio und Georg Büchners Leonce und Lena. In: ZfdPh 103 (1984), 194–211.Google Scholar
  200. Graczyk, Annette: Sprengkraft Sexualität. Zum Konflikt der Geschlechter in Georg Büchners Woyzeck. In: GBJb 11 (2005–2008) 2008, 101–121.Google Scholar
  201. Grimm, Reinhold: Coeur und Carreau. Über die Liebe bei Georg Büchner. In: Heinz Ludwig Arnold (Hg.): Georg Büchner I/II. Sonderband Text + Kritik. München 1979, 299–326.Google Scholar
  202. Häusler, Joseph: Ueber die Beziehungen des Sexualsystemes zur Psyche überhaupt und zum Cretinismus ins Besondere. Würzburg 1826.Google Scholar
  203. Heine, Heinrich: Zur Geschichte der Religion und Philosophie in Deutschland [1834]. In: Ders.: Historisch-kritische Gesamtausgabe der Werke. Hg. von Manfred Windfuhr. Bd. 8/1. Hamburg 1979.Google Scholar
  204. Hildebrand, Olaf: »Der göttliche Epicur und die Venus mit dem schönen Hintern«. Zur Kritik hedonistischer Utopien in Büchners »Dantons Tod«. In: ZfdPh 118 (1999), 530–554.Google Scholar
  205. Hinderer, Walter: Festschriftliche Bemerkungen zur Codierung von Liebe in Büchners ›Dantons Tod‹. In: KarlHeinz J. Schoeps/Christopher J. Wickham (Hg.): »Was in den alten Büchern steht…« Neue Interpretationen von der Aufklärung zur Moderne. Festschrift für Reinhold Grimm. Frankfurt a. M. u. a. 1991, 151–165.Google Scholar
  206. Horton, David: »Die gliederlösende, böse Liebe«: Observations on the Erotic Theme in Büchner’s Dantons Tod. In: DVjs 62 (1988), 290–306.CrossRefGoogle Scholar
  207. Matt, Peter von: Liebesverrat: die Treulosen in der Literatur. München/Wien 1989.Google Scholar
  208. Mayer, Thomas M.: Büchner und Weidig. Frühkommunismus und revolutionäre Demokratie. Zur Textverteilung des »Hessischen Landboten«. In: Heinz Ludwig Arnold (Hg.): Georg Büchner I/II. Sonderband Text + Kritik. München 1979, 16–298.Google Scholar
  209. Milz, Christian: Eros und Gewalt in Danton’s Tod. In: GBJb 11 (2005–2008) 2008, 25–37.Google Scholar
  210. Reddick, John: Georg Büchner. The Shattered Whole. Oxford 1994.Google Scholar
  211. Schetsche, M./Lautmann. R.: Sexualität. In: Historisches Wörterbuch der Philosophie. Bd. 9. Darmstadt 1995, Sp. 725–742.Google Scholar
  212. Schott, Heinz: Erotik und Sexualität im Mesmerismus. Anmerkungen zum Käthchen von Heilbronn. In: Günter Emig (Hg.): Erotik und Sexualität im Werk Heinrich von Kleists. Internationales Kolloquium des Kleist-Archivs Sembdner. Heilbronn 2000, 152–174.Google Scholar
  213. Ullmann, Bo: Die sozialkritische Thematik im Werk Georg Büchners und ihre Entfaltung im »Woyzeck«: Mit einigen Bemerkungen zu der Oper Alban Bergs. Stockholm 1972.Google Scholar
  214. Weineck, Silke-Maria: Sex and History, or Is there an Erotic Utopia in ›Dantons Tod‹? In: The German Quarterly 73 (2000), Heft 4, 351–365.CrossRefGoogle Scholar
  215. Wellbery, David E.: Kunst — Zeugung — Geburt. Überlegungen zu einer anthropologischen Grundfigur. In: Christian Begemann/David E. Wellbery (Hg.): Kunst — Zeugung — Geburt. Theorien und Metaphern ästhetischer Produktion in der Neuzeit. Freiburg i.Br. 2002, 9–36.Google Scholar
  216. Anz, Heinrich: »Leiden sey all mein Gewinnst«. Zur Aufnahme und Kritik christlicher Leidenstheologie bei Georg Büchner. In: GBJb 1 (1981), 160–168.Google Scholar
  217. Borgards, Roland: Poetik des Schmerzes. Physiologie und Literatur von Brockes bis Büchner. München 2007.Google Scholar
  218. Gadamer, Hans-Georg: Prometheus und die Tragödie der Kultur. In: Ders.: Kleine Schriften II. Interpretationen. Tübingen 21979, 64–74.Google Scholar
  219. Hinderer, Walter: Pathos und Passion. Die Leiddarstellung in Büchners »Lenz«. In: Alexander von Bormann (Hg.): Wissen aus Erfahrung. Werkbegriff und Interpretation heute. Festschrift Hermann Meyer. Tübingen 1976, 474–494.Google Scholar
  220. Oesterle, Ingrid: »Zuckungen des Lebens«. Zum Antiklassizismus von Georg Büchners Schmerz-, Schrei- und Todesästhetik. In: Henri Poschmann (Hg.): Wege zu Georg Büchner. Internationales Kolloquium der Akademie der Wissenschaften (Berlin-Ost). Bern u. a. 1992, 61–84.Google Scholar
  221. Michelsen, Peter: Das Leid im Werk Georg Büchners. In: Jahrbuch des Freien Deutschen Hochstifts (1989), 281–307.Google Scholar
  222. Sarasin, Philipp: Reizbare Maschinen. Eine Geschichte des Körpers 1765–1914. Frankfurt a. M. 2001.Google Scholar
  223. Scarry, Elaine: Der Körper im Schmerz. Die Chiffren der Verletzlichkeit und die Erfindung der Kultur. Frankfurt a. M. 1992.Google Scholar
  224. Schings, Hans-Jürgen: Zum Realismus Georg Büchners. In: Ders.: Der mitleidigste Mensch ist der beste Mensch. Poetik des Mitleids von Lessing bis Büchner. München 1980, 64–68.Google Scholar
  225. Tanner, Jakob: Körpererfahrung, Schmerz und die Konstruktion des Kulturellen. In: Historische Anthropologie 2 (1994), 489–502.CrossRefGoogle Scholar
  226. Amelung, Franz/Bird, Friederich (Hg.): Beiträge zur Lehre von den Geisteskrankheiten. 2 Bde. Darmstadt/Leipzig 1832–36.Google Scholar
  227. Beise, Arnd/Funk, Gerald: Georg Büchner. Leonce und Lena. Erläuterungen und Dokumente. Stuttgart 2005.Google Scholar
  228. Bird, Friederich: Ueber die religiöse Melancholie. In: Zeitschrift für Anthropologie (Hg. von Friedrich Nasse) 1 (1823), 228–241Google Scholar
  229. Dedner, Burghard: Leonce und Lena. In: Georg Büchner. Interpretationen. Stuttgart 1990, 110–176.Google Scholar
  230. — (Hg.): Georg Büchner: Woyzeck. Erläuterungen und Dokumente. Stuttgart 2005.Google Scholar
  231. Descourvières, Benedikt: Der Wahnsinn als Kraftfeld. Eine symptomatische Lektüre zu Georg Büchners Erzählung Lenz. In: WB 52 (2006), 203–226.Google Scholar
  232. Dörr, Volker C.: ›Melancholische Schweinsohren‹ und ›schändlichste Verwirrung‹. Zu Georg Büchners ›Lust-spiel‹ Leonce und Lena. In: DVjs 77 (2003), 380–406.CrossRefGoogle Scholar
  233. Esquirol, Jean-Etienne-Dominique: Allgemeine und spe-cielle Pathologie der Seelenstörungen. Bearbeitet von Karl Christian Hille. Leipzig 1827 (frz.1827).Google Scholar
  234. Glück, Alfons: Der Menschenversuch. Die Rolle der Wissenschaft in Georg Büchners Woyzeck. In: GBJb 5 (1985) 1986, 139–182.Google Scholar
  235. Gnüg, Hiltrud: Melancholie-Problematik im Werk Büchners. In: Fausto Cercignani (Hg.): Studia Büchneriana. Georg Büchner 1988. Mailand 1990, 91–105.Google Scholar
  236. Hauschild, Jan-Christoph: Georg Büchner. Biographie. Stuttgart/Weimar 1993.CrossRefGoogle Scholar
  237. Heinroth, Johann Christian August: Lehrbuch der Störungen des Seelenlebens vom rationalen Standpunkt aus entworfen. 2 Bde. Leipzig 1818.Google Scholar
  238. Hinderer, Walter: Lenz. »Sein Dasein war ihm eine notwendige Last«. In: Georg Büchner. Interpretationen. Stuttgart 1990, 63–117.Google Scholar
  239. Knapp, Gerhard P.: Georg Büchner. Stuttgart 32000.CrossRefGoogle Scholar
  240. Knoll, Heike: Schwermütige Revolten. Melancholie bei Georg Büchner. In: Carola Hilmes/Dietrich Mathy (Hg.): Protomoderne. Künstlerische Formen überlieferter Gegenwart. Bielefeld 1996, 99–112.Google Scholar
  241. Kubik, Sabine: Krankheit und Medizin im literarischen Werk Georg Büchners. Stuttgart 1991.CrossRefGoogle Scholar
  242. Lambrecht, Roland: Melancholie. Vom Leiden an der Welt und den Schmerzen der Reflexion. Reinbek 1994.Google Scholar
  243. Lepenies, Wolf: Melancholie und Gesellschaft [1969]. Frankfurt a. M. 1998.Google Scholar
  244. Neumeyer, Harald: ›Wir nennen aber jetzt Melancholie […]‹ (Adolph Henke). Chateaubriand, Goethe, Tieck und die Medizin um 1800. In: Thomas Lange/Harald Neumeyer (Hg.): Kunst und Wissenschaft um 1800. Würzburg 2000, 63–88.Google Scholar
  245. —: ›Hat er schon seine Erbsen gegessen?‹ Georg Büchners Woyzeck und die Ernährungsexperimente im ersten Drittel des 19. Jahrhunderts. In: DVjs 83 (2009), 218–245.CrossRefGoogle Scholar
  246. Oberlin (1778). In: MBA 5, 230–241.Google Scholar
  247. Pethes, Nicolas: ›Das war schon einmal da! Wie langweilig!‹ Die Melancholie des Zitierens in Georg Büchners dokumentarischer Poetik. In: ZfdPh 125 (2006), 518–535.Google Scholar
  248. Pikulik, Lothar: Die Erzählung vom Einsiedler Serapion und das Serpion(t)ische Prinzip — E.T.A. Hoffmanns poetologische Reflexionen. In: E.T.A. Hoffmann. Romane und Erzählungen. Hg. von Günter Sasse. Stuttgart 2004, 135–156.Google Scholar
  249. Pinel, Philippe: Philosophisch-Medicinische Abhandlung über Geistesverwirrungen oder Manie. Wien 1801 (frz. 1801).Google Scholar
  250. Reil, Johann Christian: Ueber die Erkenntniss und Cur der Fieber. 4. Bd.: Nervenkrankheiten. Halle 1805.Google Scholar
  251. Reuchlein, Georg: »…als jage der Wahnsinn auf Rossen hinter ihm«. Zur Geschichtlichkeit von Georg Büchners Modernität. Eine Archäologie der Darstellung seelischen Leidens im »Lenz«. In: Jahrbuch für Internationale Germanistik 28/1 (1996), 59–111.Google Scholar
  252. Schmidt, Harald: Melancholie und Landschaft. Die psychotische und ästhetische Struktur der Naturschilderungen in Büchners ›Lenz‹. Opladen 1994.Google Scholar
  253. —: Schizophrenie oder Melancholie? Zur problematischen Differentialdiagnostik in Georg Büchners ›Lenz‹. In: ZfdPh 117 (1998), 516–542.Google Scholar
  254. Seling-Dietz, Carolin: Büchners Lenz als Rekonstruktion eines Falls ›religiöser Melancholie‹. In: GBJb 9 (1995–1999) 2000, 188–236.Google Scholar
  255. Valk, Thorsten: Melancholie im Werk Goethes. Genese — Symptomatik — Therapie. Tübingen 2002.CrossRefGoogle Scholar
  256. Völker, Ludwig: Die Sprache der Melancholie in Büchners Leonce und Lena. In: GBJb 3 (1983), 118–137.Google Scholar
  257. Augustinus, Aurelius: Vom Gottesstaat. München 1985 (lat. 413–426).Google Scholar
  258. Borgards, Roland: Poetik des Schmerzes. Physiologie und Literatur von Brockes bis Büchner. München 2007.Google Scholar
  259. Buck, Theo: Charaktere, Gestalten. Büchner-Studien. Aachen 1990.Google Scholar
  260. Dedner, Burghard: Leonce und Lena. In: Georg Büchner. Interpretationen. Stuttgart 1990, 110–176.Google Scholar
  261. — (Hg.): Georg Büchner: Woyzeck. Erläuterungen und Dokumente. Stuttgart 2005.Google Scholar
  262. Esquirol, Jean-Etienne-Dominique: Allgemeine und spe-cielle Pathologie der Seelenstörungen. Bearbeitet von Karl Christian Hille. Leipzig 1827 (frz.1827).Google Scholar
  263. Frank, Johann Peter: System einer vollständigen medicini-schen Polizey. Bd. 4. Mannheim 1788.Google Scholar
  264. Glück, Alfrons: ›Herrschende Ideen‹. Die Rolle der Ideologie, Indoktrination und Desorientierung in Büchners Woyzeck. In: GBJb 5 (1985) 1986, 52–138.Google Scholar
  265. Knapp, Gerhard P.: Georg Büchner. Stuttgart 32000.CrossRefGoogle Scholar
  266. Knüppeln, Julius Friedrich: Ueber den Selbstmord. Ein Buch für die Menschheit. Gera 1790.Google Scholar
  267. Lehmann, Susanne: Georg Büchners Schulzeit. Ausgewählte Schülerschriften und ihre Quellen. Tübingen 2005.CrossRefGoogle Scholar
  268. Neumeyer, Harald: Anomalien, Autonomien und das Unbewusste. Selbstmord in Wissenschaft und Literatur von 1700 bis 1800. Göttingen 2009.Google Scholar
  269. Oberlin, Johann Friedrich (1778). In: MBA 5, 230–241.Google Scholar
  270. Osiander, Friedrich Benjamin: Über Selbstmord, seine Ursachen, Arten, medicinisch-gerichtliche Untersuchung und die Mittel gegen denselben. Eine Schrift sowohl für Policei- und Justiz-Beamte, als für gerichtliche Aerzte und Wundärzte, für Psychologen und Volkslehrer. Hannover 1813.Google Scholar
  271. Pethes, Nicolas: ›Das war schon einmal da! Wie langweilig!‹ Die Melancholie des Zitierens in Georg Büchners dokumentarischer Poetik. In: ZfdPh 125 (2006), 518–535.Google Scholar
  272. Pinel, Philippe: Philosophisch-Medicinische Abhandlung über Geistesverwirrungen oder Manie. Wien 1801 (frz. 1801).Google Scholar
  273. Port, Ulrich: Vom ›erhabenen Drama der Revolution‹ zum Selbstgefühl’ ihrer Opfer. Pathosformeln und Affektdramaturgie in Büchners ›Dantons Tod‹. In: ZfdPh 123 (2004), 206–225.Google Scholar
  274. Pyl, Johann Theodor: Gemüthszustandsuntersuchungen. Erstes Gutachten. In: Ders.: Aufsätze und Beobachtungen aus der gerichtlichen Arzneiwissenschaft. 8. Bde. Berlin 1783–1793. Bd. 2 (1784), 161–168.Google Scholar
  275. Rathlef, Ernst Lorenz Michael: Vom Geiste der Criminal-gesetze [1777]. Bremen 21790.Google Scholar
  276. Reil, Johann Christian: Ueber die Erkenntniss und Cur der Fieber. Bd. 4: Nervenkrankheiten. Halle 1805.Google Scholar
  277. Schmidt, Henry J.: Frauen, Tod und Revolution in den Schlussszenen von Büchners ›Dantons Tod‹. In: Burghard Dedner/Günter Oesterle (Hg.): Zweites Internationales Georg Büchner Symposium 1987. Frankfurt a. M. 1990, 286–305.Google Scholar
  278. Seling-Dietz, Carolin: Büchners Lenz als Rekonstruktion eines Falls ›religiöser Melancholie‹. In: GBJb 9 (1995–1999) 2000, 188–236.Google Scholar
  279. Seneca, Lucius Annäus: An Lucilius. Briefe über die Ethik. In: Ders.: Philosophische Schriften. Lateinisch und deutsch. Hg. von Manfred Rosenbach. Bd. 4. Darmstadt 1984.Google Scholar
  280. Thomas von Aquin: Summa Theologica. Hg. von der Albertus-Magnus-Akademie Walberberg. Bd. 18: Recht und Gerechtigkeit. München 1953.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2015

Authors and Affiliations

  • Christian Soboth
  • Clemens Pornschlegel
  • Ethel Matala de Mazza
  • Armin Schäfer
  • Peter Schnyder
  • Eva Horn
  • Michael Niehaus
  • Nicolas Pethes
  • Gideon Stiening
  • Hubert Thüring
  • Roland Borgards
  • Doerte Bischoff
  • Johannes F. Lehmann
  • Harald Neumeyer

There are no affiliations available

Personalised recommendations