Advertisement

Rhetorik pp 239-258 | Cite as

Literaturverzeichnis

Chapter
  • 537 Downloads
Part of the Sammlung Metzler book series (SAME)

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

1. Quellentexte zur Rhetorik Antike

  1. Anaximenes: Ars rhetorica. Hrsg. von Manfred Fuhrmann. Leipzig 1966.Google Scholar
  2. Aristoteles: Rhetorik. Übersetzt und erläutert von Christof Rapp. 2 Halbbände, Berlin 2002.CrossRefGoogle Scholar
  3. (Weitere deutsche Übersetzungen: Franz G. Sieveke. München 31989. Gernot Krapinger. Stuttgart 1999.)Google Scholar
  4. —: Topik. Übersetzt und mit Anmerkungen versehen von Eugen Rolfes. Hamburg 31992.Google Scholar
  5. —: Sophistische Widerlegungen. Übersetzt und mit Anmerkungen versehen von Eugen Rolfes. Hamburg 21968.Google Scholar
  6. —: Lehre vom Schluß oder Erste Analytik. Übersetzt und mit Anmerkungen versehen von Eugen Rolfes. Hamburg 31992.Google Scholar
  7. —: Lehre vom Beweis oder Zweite Analytik. Übersetzt und mit Anmerkungen versehen von Eugen Rolfes. Hamburg 31990.Google Scholar
  8. —: Nikomachische Ethik. Auf der Grundlage der Übersetzung von Eugen Rolfes hrsg. von Günther Bien. Hamburg 41985.Google Scholar
  9. —: Politik. Übersetzt mit erklärenden Anmerkungen versehen von Eugen Rolfes. Mit einer Einleitung von Günther Bien. Hamburg 41981.Google Scholar
  10. —: Rhetorik. Übersetzt und erläutert von Christof Rapp. 2 Halbbände. Berlin 2002.CrossRefGoogle Scholar
  11. —: Rhetorik. Übersetzt von Gernot Krapinger. Stuttgart 1999.Google Scholar
  12. [Aristotle: On Rhetoric. A Theory of Civic Discourse. Newly Translated with Introduction, Notes, and Appendixes by George A. Kennedy. New York, Oxford 1991].Google Scholar
  13. [Aristote: Rhétorique. Texte établi et traduit par Médéric Dufour et André Wartelle. 3 Bde. Paris 41989/1991].Google Scholar
  14. Augustinus → MittelalterGoogle Scholar
  15. Cicero, Marcus Tullius: De oratore. Über den Redner. Lateinisch/Deutsch. Übersetzt und hrsg. von Harald Merklin. Stuttgart 21986.Google Scholar
  16. —: Orator. Lateinisch-deutsch. Ed. Bernhard Kytzler. München 21980.Google Scholar
  17. —: Partitiones oratoriae. Rhetorik in Frage und Antwort. Lateinisch und deutsch. Hrsg., Übersetzt und erläutert von Karl und Gertrud Bayer. Zürich 1994.Google Scholar
  18. —: Rhetorik oder Von der rhetorischen Erfindungskunst (De inventione). Übersetzt von Wilhelm Binder. Stuttgart o.J.Google Scholar
  19. —: Brutus. Lateinisch/deutsch. Hrsg. Bernhard Kytzler. Darmstadt 41990.Google Scholar
  20. —: Topica. Die Kunst, richtig zu argumentieren. Lateinisch und deutsch. Hrsg., übersetzt und erläutert von Karl Bayer. München 1993; Darmstadt 1994.Google Scholar
  21. —: Sämtliche Reden. Ausgabe in 7 Bdn. Eingeleitet, übersetzt und erläutert von Manfred Fuhrmann. Zürich, München 1970–1982.Google Scholar
  22. Demosthenes: Politische Reden. Griechisch/deutsch. Übersetzt und hrsg. von Wolfhart Unte. Stuttgart 1985.Google Scholar
  23. Gorgias von Leontinoi: Reden, Fragmente und Testimonien. Griechisch-deutsch. Hrsg. mit Übersetzung und Kommentar von Thomas Buchheim. Hamburg 1989.Google Scholar
  24. Horaz [Quintus Horatius Flaccus]: Ars poetica. Die Dichtkunst. Lateinisch/deutsch. Übersetzt und mit einem Nachwort hrsg. von Eckart Schäfer. Stuttgart 1972.Google Scholar
  25. Isokrates: Sämtliche Werke. Bd. 1: Reden I-VIII. Übersetzt von Christine Ley-Hutton, eingeleitet und erläutert von Kai Brodersen. Stuttgart 1993.Google Scholar
  26. Longinus: Vom Erhabenen. Griechisch/Deutsch. Übersetzt und hrsg. von Otto Schönberger. Stuttgart 1988.Google Scholar
  27. Platon: Gorgias. In: Werke in 8 Bdn. Griechisch und deutsch. Hrsg. von Gunther Eigler. Bd. 2. Darmstadt 31990, 269–503.Google Scholar
  28. —: Phaidros. In: Werke, Bd. 5, Darmstadt 21990, 1–193.Google Scholar
  29. Pseudo-Longin → LonginusGoogle Scholar
  30. Quintilianus, Marcus Fabius: Ausbildung des Redners. Zwölf Bücher (M. Fabii Quintiliani institutionis oratoriae libri XII). Hrsg. und übersetzt von Helmut Rahn. 2.Bde. Darmstadt 21988.Google Scholar
  31. Rhetorica ad Herennium. Lateinisch-deutsch. Hrsg. und übersetzt von Theodor Nüßlein. München, Zürich 1994. Google Scholar
  32. Tacitus, P. Cornelius: Dialogus de oratoribus. Dialog über die Redner. Lateinisch/deutsch. Hrsg. von Dietrich Klose. Stuttgart 1981.Google Scholar

Mittelalter

  1. Alain de Lille: Summa de arte praedicatoria. In: Migne, Jacques Paul (Hrsg.): Patrologiae cursus completus. Paris 1841–1864, Bd. 210, 110–198.Google Scholar
  2. Alberich von Montecaßino: Alberici Casinensis Flores Rhetorici. Ed. par Mauro Inguanez (= Miscellanea Caßinese 14, Montecaßino 1938).Google Scholar
  3. Alkuin: Disputatio de rhetorica. In: Halm, Karl (Hrsg.): Rhetores Latini Minores [1863]. Frankfurt a.M. 1964, 523–550.Google Scholar
  4. Augustinus: Vier Bücher über die christliche Lehre. Aus dem Lateinischen übersetzt und mit Einleitungen versehen von P. Sigisbert Mitterer. München 1925 (= Bibliothek der Kirchenväter, Bd. 49).Google Scholar
  5. Boethius: De differentiis topicis. In: Migne [→ Alain de Lille], Bd. 64, 1173- 1218.Google Scholar
  6. Caßiodor: Compendium artis rhetoricae. In: Halm [→ Alkuin], 493–504.Google Scholar
  7. Faba, Guido: Summa dictaminis. Ed. A. Gaudenzi. In: Il Propugnatore (nova serie) 3 (1890), Parte I, 287–338; Parte II, 345–393.Google Scholar
  8. Galfrid von Vinsauf: Poetria nova. In: Faral, Edmond: Les Arts poétiques du XII e et du XIII e siècle. Paris 1958, 194–262.Google Scholar
  9. (H)Rabanus Maurus: De clericorum institutione. In: Migne [→ Alain de Lille],Bd. 107, 293–420.Google Scholar
  10. Isidor: De arte rhetorica. In: Halm [→ Alkuin], 505–522.Google Scholar
  11. Johannes de Garlandia: Parisiana poetria. In: Lawler, Traugott (Ed.): The ›Parisiana Poetria‹ of John of Garland [mit engl. Übersetzung]. New Haven, London 1974.Google Scholar
  12. Martianus Capella: Liber de arte rhetorica. In: Halm [→ Alkuin], 449–492. Google Scholar
  13. Matthaeus de Vendôme: Ars versificatoria. In: Faral [→ Galfrid], 106–193. Google Scholar
  14. Notker: De arte rhetorica. In: Piper, Paul (Hrsg.): Die Schriften Notkers und seiner Schule, Bd. 1. Frei burg, Tübingen 1882, 623–684.Google Scholar
  15. —: Boethius de consultatione (Buch II). In: Die Schriften Notkers, 51–125.Google Scholar
  16. Wilhelm von Auvergne: Ars praedicandi. In: Revue néo-scolastique de philosophie 25 (1923), 192–209.CrossRefGoogle Scholar

Frühe Neuzeit

  1. Agricola, Rudolph: De inventione dialectica libri tres. Drei Bücherüber die Inventio dialectica. Kritisch hrsg., Übersetzt und kommentiert von Lothar Mundt. Tübingen 1992.CrossRefGoogle Scholar
  2. Boccaccio, Giovanni: Genealogie deorum gentilium libr. A cura di Vincenzo Romano. 2 Bde. Bari 1951.Google Scholar
  3. Boileau-Despréaux, Nicolas: L’art poetique. Hrsg., eingeleitet und kommentiert von August Buck. München 1979.Google Scholar
  4. Dt.: Die Dichtkunst. Hrsg. von Heinz-Ludwig Arnold. Stuttgart 1967.Google Scholar
  5. Castiglione, Baldesar: Das Buch vom Hofmann. Übersetzt von F. Baumgart. München 1986.Google Scholar
  6. Erasmus: De conscribendis epistolis. Anleitung zum Briefschreiben (Auswahl). In: Ausgewählte Schriften – Ausgabe in 8 Bdn. Hrsg. von Werner Welzig. Bd. 8. Darmstadt 1980.Google Scholar
  7. —: De duplici copia verborum ac rerum commentarii duo. In: Opera omnia Desiderii Erasmi Roterdami. Recognita et adnotatione critica instructa notisque illustrata. Ordinis I, Tomus XI. Amsterdam, New York 1988.Google Scholar
  8. —: Dialogus cui titulus Ciceronianus sive de optimo dicendi genere. Der Ciceronianer oder der beste Stil. Ein Dialog. In: Ausgewählte Schriften, Bd. 7. Darmstadt 1972, 2–355.Google Scholar
  9. —: Ecclesiastes sive de ratione concionandi. In: Opera omnia, Ordinis V, Tomi IV et V. Amsterdam, New York 1991, 1994.Google Scholar
  10. Fabri, Pierre: Grand et vrai art de pleine rhétorique. Ed. par A. Héron. Rouen 1889/90.Google Scholar
  11. Lamy, Bernhard: De l’art de parler. Kunst zu reden. Hrsg. von Ernstpeter Ruhe. ND der Ausgaben Paris 1676 und Altenburg 1753. München 1980.Google Scholar
  12. Melanchthon, Philipp: Melanchthons ›Rhetorik‹ [Hrsg. und Übersetzt von Joachim Knape]. Tübingen 1993.Google Scholar
  13. Peacham, Henry: The Garden of Eloquence (1593). Introduction by William G. Crane. Gainesville 1954.Google Scholar
  14. Puttenham, George: The Arte of English Poesie. Ed. by Gladys D. Willock and Alice Walker. Cambridge 1936.Google Scholar
  15. Ramus, Petrus: Scholae in liberales artes. ND der Ausgabe Basel 1569. With an Introduction by Walter J. Ong. Hildesheim, New York 1970.Google Scholar
  16. Rapin, René: Les réfl exions sur la poétique de ce temps et sur les ouvrages des poétes anciens et modernes. Ed. par E. T. Dubois. ND Genève 1970.Google Scholar
  17. Scaliger, Iulius Caesar: Poetices libri septem. Sieben Bücher Über die Dichtkunst. Unter Mitwirkung von Manfred Fuhrmann hrsg. von Luc Deitz und Gregor Vogt-Spira. Stuttgart 1994 ff.Google Scholar
  18. Sidney, Sir Philip: An Apology for Poetry or The Defence of Poesy. Ed. by Geoffrey Shepherd. London 1965.Google Scholar
  19. Valla, Lorenzo: Elegantiarum libri VI. In: Laurentii Vallae opera. ND der Ausgabe Basel 1540. Hrsg. von Eugenio Garin. Bd. 1, Torino 1962, 1–235.Google Scholar
  20. —: De voluptate. In: Laurentii Vallae opera, 896–999.Google Scholar

Barock

  1. Harsdörffer, Georg Philipp: Poetischer Trichter/ Die Teutsche Dicht= und Reimkunst/ ohne Behuf der Lateinischen Sprache/ in VI. Stunden einzugießen. ND der Ausgabe Nürnberg 1648–53. Darmstadt 1975.Google Scholar
  2. —: Frauenzimmer Gesprächspiele. Hrsg. von Irmgard Böttcher. ND der Ausgabe Nürnberg 1641–1649. Tübingen 1968/69.Google Scholar
  3. —: Der Teutsche Secretarius. ND der Ausgabe Nürnberg 1656/59. 2 Bde. Hildesheim 1971.Google Scholar
  4. Kindermann, Balthasar: Der Deutsche Redner. ND der Ausgabe Frankfurt/Oder 1660. Kronberg/Ts. 1974.Google Scholar
  5. Klaj, Johann: Lobrede der Teutschen Poeterey […]. ND der Ausgabe Nürnberg 1645. In: Ders.: Redeoratorien. Hrsg. von Conrad Wiedemann. Tübingen 1965, 377–416.Google Scholar
  6. Meyfarth, Johann Matthäus: Teutsche Rhetorica oder Redekunst. Hrsg. von Erich Trunz. ND der Ausgabe Coburg 1634. Tübingen 1977.Google Scholar
  7. Opitz, Martin: Buch von der Deutschen Poeterey. Hrsg. von Cornelius Sommer. Stuttgart 1971.Google Scholar
  8. Stieler, Kaspar: Teutsche Sekretariats-Kunst […]. 2 Bde. Nürnberg 1673/74.Google Scholar
  9. Vossius, Gerhard Johannes: Commentariorum Rhetoricorum, sive Oratoriarum Institutionum libri sex. ND der Ausgabe Leiden 1630. Kronberg/Ts. 1974.Google Scholar
  10. Weise, Christian: Politischer Redner. ND der Ausgabe Leipzig 21683. Kronberg/Ts. 1974.Google Scholar
  11. —: Neu-Erleuterter Politischer Redner. ND der Ausgabe Leipzig 1684. Kronberg/Ts. 1974.Google Scholar

Aufklärung und 19. Jahrhundert

  1. Adelung, Johann Christoph: Über den deutschen Stil. ND Hildesheim 1974.Google Scholar
  2. Baumeister, Friedrich Christian: Anfangsgründe der Redekunst in kurzen Sätzen abgefaßt […]. ND der Aufl age Leipzig und Görlitz 1754. Kronberg/Ts. 1974.Google Scholar
  3. Baumgarten, Alexander Gottlieb: Aesthetica. ND der Ausgabe Frankfurt/Oder 1750 und 1758. Hildesheim 1961; Teilübersetzung in: Ders.: Theoretische Ästhetik. Die grundlegenden Abschnitte aus der »Aesthetica« (1750/58), hrsg. von Hans Rudolf Schweizer. Lateinisch-Deutsch. Ham burg 1983.Google Scholar
  4. Buffon, Georges-Louis Leclerc (Comte de): Discours prononcé dans l’Academie françois, ed. par P. Battista. Rom 1967.Google Scholar
  5. DuBos, Jean-Baptiste: Réfl exions critiques sur la poësie et sur la peinture. ND der 7. Aufl age Paris 1770. Genève 1967. Dt.: Kritische Betrachtungen über die Poesie und Mahlerey. 3 Teile. Kopenhagen 1760/61.Google Scholar
  6. Fabricius, Johann Andreas: Philosophische Oratorie […]. ND der Ausgabe Leipzig 1724. Kronberg/Ts. 1974.Google Scholar
  7. Gellert, Christian Fürchtegott: Gedanken von einem guten deutschen Briefe. In: Gesammelte Schriften. Kritische, kommentierte Ausgabe, hrsg. von Bernd Witte. Bd. 4. Berlin, New York 1989, 97–104.Google Scholar
  8. Gellert, Christian Fürchtegott — : Briefe, nebst einer praktischen Abhandlung von dem guten Geschmacke in Briefen. In: Gesammelte Schriften, Bd. 4, 105–221.Google Scholar
  9. Gottsched, Johann Christoph: Ausführliche Redekunst […]. ND der Aus gabe Leip zig 1736. Hildesheim, New York 1973.Google Scholar
  10. Gottsched, Johann Christoph– : Versuch einer Critischen Dichtkunst […]. ND der Ausgabe Leipzig 41751, Darmstadt 1962.Google Scholar
  11. Hallbauer, Friedrich Andreas: Anweisung zur verbesserten Teutschen Oratorie […]. ND der Ausgabe Jena 1725. Kron berg/Ts. 1974.Google Scholar
  12. Hallbauer, Friedrich Andreas– : Anleitung zur Politischen Beredsamkeit […]. ND der Ausgabe Jena und Leipzig 1736. Kronberg/Ts. 1974.Google Scholar
  13. Hegel, Georg W. Fr.: Vorlesungen über die Ästhetik. Mit einer Einführung hrsg. von Rüdiger Bubner. 2 Bde. Stuttgart 1971.Google Scholar
  14. Kant, Immanuel: Kritik der Urteilskraft, hrsg. von Karl Vorländer. Hamburg 71990.Google Scholar
  15. Knigge, Adolph Freiherr von: Über den Umgang mit Menschen, hrsg. von Gert Ueding. Frankfurt a.M. 1977.Google Scholar
  16. Moritz, Karl Philipp: Anleitung zum Briefschreiben. 3., von Theodor Heinsius verbesserte und vermehrte Aufl age. Berlin 1814.Google Scholar
  17. Moritz, Karl Philipp– : Vorlesungen über den Stil. In: Werke , hrsg. von Horst Günther. Bd. 3. Frankfurt a.M. 1981, 585–756.Google Scholar
  18. Sulzer, Johann Georg: Allgemeine Theorie der schönen Künste. ND der Ausgabe Leipzig 21792–1794. Hildesheim 1967/70.Google Scholar
  19. Vico, Giambattista: De nostri temporis studiorum ratione. Vom Wesen und Weg der geistigen Bildung. Lateinisch-deutsche Ausgabe. Übersetzung von Walter F. Otto. Darmstadt 1984.Google Scholar

20. Jahrhundert

  1. Apel, Karl-Otto: Diskurs und Verantwortung. Das Problem des Übergangs zur postkonventionellen Moral. Frankfurt a.M. 1988.Google Scholar
  2. Burke, Kenneth: The Philosophy of Literary Form. Studies in Symbolic Action. Baton Rouge 1941.Google Scholar
  3. Burke, Kenneth– : A Rhetoric of Motives. New York 1950.Google Scholar
  4. Dubois, Jacques [u.a.]: Rhétorique générale. Paris 1970. Dt.: Allgemeine Rhetorik, übersetzt und hrsg. von Armin Schütz. München 1974.Google Scholar
  5. Gadamer, Hans-Georg: Hermeneutik I. Wahrheit und Methode. Grundzüge einer philosophischen Hermeneutik [1960]. Tübingen 51986.Google Scholar
  6. Habermas, Jürgen: Theorie des kommunikativen Handelns. 2 Bde. Frankfurt a.M. 1981.Google Scholar
  7. Kienpointner, Manfred: Alltagslogik. Struktur und Funktion von Argumentationsmustern. Stuttgart Bad-Cannstatt 1992.Google Scholar
  8. Perelman, Chaïm/Olbrechts-Tyteca, Lucie: La nouvelle rhétorique. Traité de l’argumentation. Paris 1958. Engl.: Treatise on Argumentation. Notre Dame, London 1969. Dt. Teilübersetzung in: Das Reich der Rhetorik. Rhetorik und Argumentation. Aus dem Französischen übertragen von Ernst Wittig. München 1980.Google Scholar
  9. Plett, Heinrich F. : Textwissenschaft und Textanalyse. Semiotik, Linguistik, Rhetorik. Heidelberg 1975.Google Scholar
  10. Richards, Ivor A.: The Philosophy of Rhetoric. London 1936.Google Scholar
  11. Toulmin, Stephen: The Uses of Argument. Cambridge 1958. Dt.: Der Gebrauch von Argumenten. Kronberg/Ts. 1975.Google Scholar
  12. Weaver, Richard M.: The Ethics of Rhetoric. Chicago 1953.Google Scholar

2. Grundlagenwerke, Gesamtdarstellungen und Sammelbände

  1. Assmann, Aleida/Harth, Dietrich (Hrsg.): Mnemosyne. Formen und Funktionen der kulturellen Erinnerung. Frankfurt a.M. 1991.Google Scholar
  2. Ballweg, Ottmar/Seibert, Thomas Michael (Hrsg.): Rhetorische Rechtstheorie. Freiburg, München 1982.Google Scholar
  3. Berns, Jörg Jochen/Neuber, Wolfgang (Hrsg.): Ars memorativa. Zur kulturgeschichtlichen Bedeutung der Gedächtniskunst 1400–1750. Tübingen 1993.Google Scholar
  4. Borinski, Karl: Die Antike in Poetik und Kunsttheorie [1914/1924]. 2 Bde. Darmstadt 1965.Google Scholar
  5. Breuer, Dieter/Schanze, Helmut (Hrsg.): Topik. Beiträge zur interdisziplinären Diskussion. München 1981.Google Scholar
  6. Classen, Carl Joachim/Müllenbrock, Heinz-Joachim (Hrsg.): Die Macht des Wortes. Aspekte gegenwärtiger Rhetorikforschung. Marburg 1992.Google Scholar
  7. Craemer-Ruegenberg, Ingrid (Hrsg.): Pathos, Affekt, Gefühl. Philosophische Beiträge. Freiburg, München 1981.Google Scholar
  8. Curtius, Ernst Robert: Europäische Literatur und lateinisches Mittelalter [1948]. Bern, München 101984.Google Scholar
  9. Dockhorn, Klaus: Macht und Wirkung der Rhetorik. Vier Aufsätze zur Ideengeschichte der Vormoderne. Bad Homburg 1968.Google Scholar
  10. Göttert, Karl-Heinz: Einführung in die Rhetorik. Grundbegriffe — Geschichte — Rezeption. München 31998.Google Scholar
  11. Haverkamp, Anselm (Hrsg.): Theorie der Metapher. Darmstadt 1983.Google Scholar
  12. Kopperschmidt, Josef/Schanze, Helmut (Hrsg.): Argumente — Argumentation. Interdisziplinäre Problemzugänge. München 1985.Google Scholar
  13. Kopperschmidt, Josef (Hrsg.): Rhetorik. Bd. 1: Rhetorik als Texttheorie. Bd. 2: Wirkungsgeschichte der Rhetorik. Darmstadt 1990/91.Google Scholar
  14. Lausberg, Heinrich: Handbuch der literarischen Rhetorik. Eine Grundlegung der Literaturwissenschaft [1960]. Stuttgart 31990.Google Scholar
  15. Martin, Josef: Antike Rhetorik. Technik und Methode. München 1974.Google Scholar
  16. Norden, Eduard: Die antike Kunstprosa. Vom VI. Jahrhundert v.Chr. bis in die Zeit der Renaissance [1898]. 2 Bde. Darmstadt 91983.Google Scholar
  17. Plett, Heinrich F. : Einführung in die rhetorische Textanalyse [1971]. Hamburg 81991.Google Scholar
  18. Plett, Heinrich F.– (Hrsg.): Rhetorik. Kritische Positionen zum Stand der Forschung. München 1977.Google Scholar
  19. Ptassek, Peter: Rhetorische Rationalität. Stationen einer Verdrängungsgeschichte von der Antike bis zur Neuzeit. München 1993.Google Scholar
  20. Schanze, Helmut (Hrsg.): Rhetorik. Beiträge zu ihrer Geschichte in Deutschland vom 16. — 20. Jahrhundert. Frankfurt a.M. 1974.Google Scholar
  21. Schanze, Helmut/Kopperschmidt, Josef (Hrsg.): Rhetorik und Philosophie. München 1989.Google Scholar
  22. Ueding, Gert (Hrsg.): Rhetorik zwischen den Wissenschaften. Tübingen 1991.Google Scholar
  23. Ueding, Gert– : Aufklärung über Rhetorik. Versuche über Beredsamkeit, ihre Theorie und praktische Bewährung. Tübingen 1992.CrossRefGoogle Scholar
  24. Ueding, Gert– : Aufklärung über Rhetorik. Versuche über Beredsamkeit, ihre Theorie und praktische Bewährung. Tübingen 1992.CrossRefGoogle Scholar
  25. Vickers, Brian (Ed.): Rhetoric Revalued. Binghamton 1982.Google Scholar
  26. Vickers, Brian– : In Defence of Rhetoric. Oxford 1988.Google Scholar
  27. Wagenknecht, Christian (Hrsg.): Zur Terminologie der Literaturwissenschaft. Stuttgart 1989.Google Scholar

3. Forschungsliteratur zu einzelnen Aspektenzu Kapitel I

  1. Andersen, Oivind: Im Garten der Rhetorik. Die Kunst der Rede in der Antike. Primus 2001.Google Scholar
  2. Barner, Wilfried: Barockrhetorik. Untersuchungen zu ihren geschichtlichen Grundlagen. Tübingen 1970.Google Scholar
  3. Blumenberg, Hans: Die Lesbarkeit der Welt. Frankfurt a.M. 1981.Google Scholar
  4. Blumenberg, Hans– : »Anthropologische Annäherung an die Aktualität der Rhetorik«. In: Ders.: Wirklichkeiten in denen wir leben. Aufsätze und eine Rede. Stuttgart 1981, 104–136.Google Scholar
  5. Conley, Thomas M.: Rhetoric in the European Tradition. New York, London 1990.Google Scholar
  6. Foss, Sonja K./Foss, Karen A./Trapp, Robert: Contemporary Perspectives on Rhetoric. Prospect Heights 21991.Google Scholar
  7. Fuhrmann, Manfred: Rhetorik und öffentliche Rede. Über die Ursachen des Verfalls der Rhetorik im ausgehenden 18. Jahrhundert. Konstanz 1983.Google Scholar
  8. Fuhrmann, Manfred– : Die antike Rhetorik. Eine Einführung. München, Zürich 1984.Google Scholar
  9. Gadamer, Hans-Georg: Rhetorik und Hermeneutik. Göttingen 1976.Google Scholar
  10. Gadamer, Hans-Georg– : »Die Ausdruckskraft der Sprache. Zur Funktion der Rhetorik für die Erkenntnis«. In: DASD 1979, 45–55.Google Scholar
  11. Hommel, Hildebrecht: »Artikel ›Rhetorik‹«. In: Lexikon der Alten Welt, hrsg. von Carl Andersen [u.a.]. Zürich, Stuttgart 1965, 2611–2626. Wieder in: Der Kleine Pauly. Lexikon der Antike, hrsg. von Konrad Ziegler und Walther Sontheimer. Bd. 4. München 1972, 1396–1414.Google Scholar
  12. Jens, Walter: »Artikel ›Rhetorik‹«. In: Reallexikon der deutschen Literaturgeschichte, begr. von Paul Merker und Wolfgang Stammler, hrsg. von Werner Kohlschmidt [u.a.]. Bd. 3. Berlin, New York 21977, 432–456.Google Scholar
  13. Kennedy, George A.: A History of Rhetoric. Vol.1: The Art of Persuasion in Greece. Vol.2: The Art of Rhetoric in the Roman World. Vol.3: Greek Rhetoric under Christian Emperors. Princeton 1963, 1972, 1983.Google Scholar
  14. Knape, Joachim: Allgemeine Rhetorik. Stationen der Theoriegeschichte. Stuttgart 2000.Google Scholar
  15. Lausberg (1990) → IX.2.Google Scholar
  16. Murphy, James J.: Rhetoric in the Middle Ages. A History of Rhetorical Theory from Saint Augustine to the Renaissance. Berkeley, Los Angeles, London 1974.Google Scholar
  17. Murphy, James J.– (Ed.): Medieval Eloquence. Studies in the Theory and Practice of Medieval Rhetoric London 1978.Google Scholar
  18. Murphy, James J.– (Ed.): Renaissance Eloquence. Studies in the Theory and Practice of Renaissance Rhetoric. Berkeley, Los Angeles, London 1983.Google Scholar
  19. Niehues-Pröbsting, Heinrich: Überredung zur Einsicht. Der Zusammenhang von Philosophie und Rhetorik bei Platon und in der Phänomenologie. Frankfurt a.M. 1987.Google Scholar
  20. Niehues-Pröbsting, Heinrich– : »›Kunst der Überlistung‹ oder ›Reden mit Vernunft‹? Zu philosophischen Aspekten der Rhetorik«. In: PhR 37 (1990), H.1/2, 123–152.Google Scholar
  21. Niehues-Pröbsting, Heinrich– : »Über den Zusammenhang von Rhetorik, Kritik und Ästhetik«. In: Barner, Wilfried (Hrsg.): Literaturkritik — Anspruch und Wirklichkeit. Stuttgart 1990, 237–251.CrossRefGoogle Scholar
  22. Oesterreich, Peter L.: Fundamentalrhetorik. Untersuchung zu Person und Rede in der Öffentlichkeit. Hamburg 1990.Google Scholar
  23. Plett, Heinrich F. (Hrsg.): Renaissance-Rhetorik. Renaissance Rhetoric. Berlin, New York 1993.Google Scholar
  24. Ueding/Steinbrink (1994) → IX.2.Google Scholar

zu Kapitel II

  1. Barner (1970) → Lit. zu Kap. I.Google Scholar
  2. Biermann, Wolf: »Der Lichtblick im gräßlichen Fatalismus der Geschichte«. In: Böthig, Peter/Michael, Klaus (Hrsg.): Macht Spiele. Literatur und Staatssicherheit im Fokus Prenzlauer Berg. Leipzig 1993, 298–304.Google Scholar
  3. Braungart, Georg: »Rhetorik, Poetik, Emblematik«. In: Glaser, Horst Albert (Hrsg.): Deutsche Literatur. Eine Sozialgeschichte, Bd. 3. Reinbek bei Hamburg 1985, 219–236.Google Scholar
  4. Braungart, Georg : Hofberedsamkeit. Studien zur Praxis höfisch-politischer Rede im deutschen Territorialabsolutismus. Tübingen 1988.CrossRefGoogle Scholar
  5. Braungart, Georg: »Zur Rhetorik der Polemik in der frühen Neuzeit«. In: Bosbach, Franz (Hrsg.): Feindbilder. Die Darstellung des Gegners in der politischen Publizistik des Mittelalters und der Neuzeit. Köln, Weimar, Wien 1992, 1–21.Google Scholar
  6. Bremerich-Vos, Albert: Populäre rhetorische Ratgeber. Historisch-systematische Untersuchungen. Tübingen 1991.CrossRefGoogle Scholar
  7. Buchheit, Vinzenz: Untersuchungen zur Theorie des Genos Epideiktikon von Gorgias bis Aristoteles. München 1960.Google Scholar
  8. Dyck, Joachim: Ticht-Kunst. Deutsche Barockpoetik und rhetorische Tradition [1966]. Tübingen 31991.Google Scholar
  9. Ettl, Susanne: Anleitungen zu schriftlicher Kommunikation. Briefsteller von 1880 bis 1980. Tübingen 1984.CrossRefGoogle Scholar
  10. Fischer, Ludwig: Gebundene Rede. Dichtung und Rhetorik in der literarischen Theorie des Barock in Deutschland. Tübingen 1968.Google Scholar
  11. Förster, Uwe: »Moderne Werbung und antike Rhetorik«. STZ 81 (1982), 59–73.Google Scholar
  12. Fuhrmann, Manfred: Einführung in die antike Dichtungstheorie. Darmstadt 1973.Google Scholar
  13. Fuhrmann (1984) → Lit. zu Kap. I.Google Scholar
  14. Greenfi eld, Concetta C.: Humanist and Scholastic Poetics, 1250–1500. Lewisburg 1981.Google Scholar
  15. Grimm, Gunter E.: Literatur und Gelehrtentum in Deutschland. Untersuchungen zum Wandel ihres Verhältnisses vom Humanismus bis zur Frühaufklärung. Tübingen 1983.CrossRefGoogle Scholar
  16. Haft, Fritjof: Juristische Rhetorik. Freiburg, München 1978.Google Scholar
  17. Herzog, Urs: Geistliche Wohlredenheit. Die katholische Barockpredigt. München 1991.Google Scholar
  18. Holtus, Günter/Schweickard, Wolfgang: »Rhetorik und Poetik«. In: Gumbrecht, Hans Ulrich/Mölk, Ulrich (Hrsg.): Grundriß der romanischen Literaturen des Mittelalters, Bd. X/2. Heidelberg 1989, 21–48.Google Scholar
  19. Hommel (1965) → Lit. zu Kap. I.Google Scholar
  20. Jenninger, Philipp: Gedenkrede aus Anlaß der Pogrome des nationalsozialistischen Regimes gegen die jüdische Bevölkerung vor 50 Jahren. In: Laschet, Armin/Malangré, Heinz: Philipp Jenninger – Rede und Reaktion. Aachen, Koblenz 1989, 11–26.Google Scholar
  21. Jens, Walter: Von deutscher Rede. München 1969.Google Scholar
  22. Kammerer, Patrick: »Die veränderten Konstitutionsbedingungen politischer Rhetorik. Zur Rolle der Redenschreiber, der Medien und zum vermeintlichen Ende öffentlicher Rede«. Rhetorik 14 (1995), 14–29.Google Scholar
  23. Kimpel, Dieter: »Philosophie, Ästhetik und Literaturtheorie«. In: Glaser, Horst Albert (Hrsg.): Deutsche Literatur. Eine Sozialgeschichte, Bd. 4. Reinbek bei Hamburg 1980, 101–119.Google Scholar
  24. Klotz, Fabian: Zur Medienwertelehre. In: Knape, Joachim: Medienrhetorik. Tübingen 2005, 41–50.Google Scholar
  25. Knape, Joachim [u.a.]: »Artikel ›Barock‹«. In: HWR I (1992), 1285–1366.Google Scholar
  26. Knape, Joachim: Was ist Rhetorik? Stuttgart 2000.Google Scholar
  27. Knape, Joachim: The Medium ist the Massage? Medientheoretische Anfragen und Antworten der Rhetorik. In: Ders.: Medienrhetorik. Tübingen 2005, 17–39.Google Scholar
  28. Kopperschmidt, Josef: »Öffentliche Rede in Deutschland. Überlegungen zur politischen Rhetorik mit Blick auf zwei Gedenkreden im Deutschen Bundestag«. Muttersprache 99 (1989), 213–230.Google Scholar
  29. Koster, Severin: Die Invektive in der griechischen und römischen Literatur. Meisenheim/Glan 1980. Kristeller, Paul Oskar: Humanismus und Renaissance. 2 Bde., hrsg. von Eckhard Keßler. München 1974/76. – : Studien zur Geschichte der Rhetorik und zum Begriff des Menschen in der Renaissance. Göttingen 1981.Google Scholar
  30. Lausberg (1990) → IX.2.Google Scholar
  31. Ludwig, Otto: Der Schulaufsatz. Seine Geschichte in Deutschland. Berlin, New York 1988. Mainberger, Gonsalv K.: Rhetorica I: Reden mit Vernunft. Aristoteles, Cicero, Augustinus. Stuttgart-Bad Cannstatt 1987.Google Scholar
  32. Martin (1974) → IX.2.Google Scholar
  33. Matuschek, Stefan: »Artikel ›Epideiktische Beredsamkeit‹«. In: HWR II (1994), 1258–1267.Google Scholar
  34. Monfasani, John: »Humanism and Rhetoric«. In: Rabil, Albert Jr. (Ed.): Renaissance Humanism. Foundations, Forms, and Legacy, Vol.3. Philadelphia 1988, 171–235. Müller, Wolfgang G.: »Artikel ›Brief‹«. In: HWR II (1994), 60–76.Google Scholar
  35. Murphy (1974) → Lit. zu Kap. I.Google Scholar
  36. Nickisch, Reinhard M. G.: Brief. Stuttgart 1991.CrossRefGoogle Scholar
  37. Nickisch, Reinhard M. G.: »Artikel ›Briefsteller‹«. In: HWR II (1994), 76–86.Google Scholar
  38. Niehues-Pröbsting, Heinrich: »Über den Zusammenhang von Rhetorik, Kritik und Ästhetik«. In: Barner, Wilfried (Hrsg.): Literaturkritik – Anspruch und Wirklichkeit. Stuttgart 1990, 237–251.CrossRefGoogle Scholar
  39. Schneyer, Johann Baptist: Geschichte der katholischen Predigt. Freiburg 1969.Google Scholar
  40. Sinemus, Volker: Poetik und Rhetorik im frühmodernen deutschen Staat. Sozialgeschichtliche Bedingungen des Normenwandels im 17. Jahrhundert. Göttingen 1978.Google Scholar
  41. Steer, Georg: »Geistliche Prosa«. In: Geschichte der deutschen Literatur von den Anfängen bis zur Gegenwart, begr. von Helmut De Boor und Richard Newald. Bd. 3/2, hrsg. von Ingeborg Glier. München 1987, 306–370.Google Scholar
  42. Stenzel, Jürgen: »Rhetorischer Manichäismus. Vorschläge zu einer Theorie der Polemik«. In: Schöne, Albrecht (Hrsg.): Kontroversen, alte und neue. Akten des VII. Internationalen Germanisten-Kongresses Göttingen1985. Bd. 2. Tübingen 1986, 3–11.Google Scholar
  43. Stolt, Birgit: Wortkampf. Frühneuhochdeutsche Beispiele zur rhetorischen Praxis. Frankfurt a.M. 1974.Google Scholar
  44. Tinkler, John F. : »Renaissance Humanism and the ›genera eloquentiae‹«. Rhetorica 5 (1987), 279–309.Google Scholar
  45. Worstbrock, Franz Josef/Klaes, Monika/Lütten, Jutta: Repertorium der Artes dictandi des Mittelalters. Teil 1: Von den Anfängen bis um 1200. München 1992.Google Scholar
  46. Zimmermann, Alexandra: Von der Kunst des Lobes. Eine Analyse der Textsorte Laudatio. München 1993.Google Scholar

zu Kapitel III

  1. Hansen, Monika: Der Aufbau der mittelalterlichen Predigt. Phil. Diss. Hamburg 1972.Google Scholar
  2. Martin (1974) → IX.2.Google Scholar
  3. Ueding/Steinbrink (1994) → IX.2.Google Scholar
  4. Worstbrock, Franz Josef: »Die Antikerezeption in der mittelalterlichen und der humanistischen Ars Dictandi«. In: Buck, August (Hrsg.): Die Rezeption der Antike. Zum Problem der Kontinuität zwischen Mittelalter und Renaissance. Hamburg 1981, 187–207.Google Scholar

zu Kapitel IV

  1. Bärsch, Claus-E.: »Das Erhabene und der Nationalsozialismus«. Merkur 43 (1989), 777–790.Google Scholar
  2. Baeumer, Max L. (Hrsg.): Toposforschung. Darmstadt 1973.Google Scholar
  3. Ballweg, Ottmar: Rechtswissenschaft und Jurisprudenz. Basel 1970.Google Scholar
  4. Behrens, Rudolf: Problematische Rhetorik. Studien zur französischen Theoriebildung der Affektrhetorik zwischen Cartesianismus und Frühaufklärung. München 1982.Google Scholar
  5. Benoit, William L./Hample, Dale/Benoit, Pamela J. (Eds.): Readings in Argumentation. Berlin, New York 1992.Google Scholar
  6. Bohrer, Karl Heinz: »Am Ende des Erhabenen. Niedergang und Renaissance einer Kategorie«. In: Merkur 43 (1989), 736–750.Google Scholar
  7. Bormann, Karl: »Zur stoischen Affektenlehre«. In: Craemer-Ruegenberg (1981), 79–102.Google Scholar
  8. Bornscheuer, Lothar: Topik. Zur Struktur der gesellschaftlichen Einbildungskraft. Frankfurt a.M. 1976.Google Scholar
  9. Bornscheuer, Lothar: »Zehn Thesen zur Ambivalenz der Rhetorik und zum Spannungsgefüge des Topos-Begriffs«. In: Plett (1977), 204–212.Google Scholar
  10. Bornscheuer, Lothar: »Artikel ›Topik‹«. In: Reallexikon der deutschen Literaturgeschichte, begr. von Paul Merker und Wolfgang Stammler, hrsg. von Werner Kohlschmidt [u.a.]. Bd. 4. Berlin, New York 21984, 454–475.Google Scholar
  11. Bornscheuer, Lothar: »Neue Dimensionen und Desiderata der Topik-Forschung«. MJB 22 (1987), 2–27.Google Scholar
  12. Calboli-Montefusco, Lucia: »Die Topik in der Argumentation«. In: Ueding (1991), 21–34.Google Scholar
  13. Campe, Rüdiger: Affekt und Ausdruck. Zur Umwandlung der literarischen Rede im 17. und 18. Jahrhundert. Tübingen 1990.CrossRefGoogle Scholar
  14. Curtius (1948) → IX.2.Google Scholar
  15. Dockhorn, Klaus: »Die Rhetorik als Quelle des vorromantischen Irrationalismus in der Literatur- und Geistesgeschichte«. In: Dockhorn (1968), 46–95.Google Scholar
  16. Drach, Erich: Redner und Rede. Berlin 1932.Google Scholar
  17. Eemeren, Frans H. van/Grootendorst, Rob/Kruiger, Tjark: Handbook of Argumentation Theory. A Critical Survey of Classical Backgrounds and Modern Studies. Dordrecht, Providence 1987.Google Scholar
  18. Eemeren, Frans H. van/Grootendorst, Rob: Argumentation, Communication, and Fallacies. A Pragma-Dialectical Perspective. Hillsdale 1992.Google Scholar
  19. Eggs, Ekkehard: Die Rhetorik des Aristoteles. Ein Beitrag zur Theorie der Alltagsargumentation und zur Syntax von komplexen Sätzen. Frankfurt a.M. 1984. – : »Artikel ›Argumentation‹«. In: HWR I (1992), 914–986.Google Scholar
  20. Fuhrmann (1984) → Lit. zu Kap. I.Google Scholar
  21. Geißner, Hellmut: »Der Fünfsatz. Ein Kapitel Redetheorie und Redepädagogik«. Wirkendes Wort 18 (1968), 258–278.Google Scholar
  22. Geißner, Hellmut(Hrsg.): Rhetorik. München 1973.Google Scholar
  23. Göttert, Karl-Heinz: Argumentation. Grundzüge ihrer Theorie im Bereich theoretischen Wissens und praktischen Handelns. Tübingen 1978.CrossRefGoogle Scholar
  24. Habermas, Jürgen: »Der Universalitätsanspruch der Hermeneutik«. In: Bubner, Rüdiger/Cramer, Konrad/Wiehl, Reiner (Hrsg.): Hermeneutik und Dialektik. FS Hans-Georg Gadamer, Bd. 1. Tübingen 1970, 73–103.Google Scholar
  25. Habermas, Jürgen: »Vorbereitende Bemerkungen zu einer Theorie der kommunikativen Kompetenz«. In: Ders./Luhmann, Niklas: Theorie der Gesellschaft oder Sozialtechnologie – Was leistet die Systemforschung? Frankfurt a.M. 1971, 101–141.Google Scholar
  26. Hellwig, Antje: Untersuchungen zur Theorie der Rhetorik bei Platon und Aristoteles. Göttingen 1973.Google Scholar
  27. Herbig, Albert F. : ›Sie argumentieren doch scheinheilig!‹ Sprach- und sprechwissenschaftliche Aspekte einer Stilistik des Argumentierens. Frankfurt a.M., Berlin 1992.Google Scholar
  28. Herbig, Albert F.: »Argumentation und Topik. Vorschläge zur Modellierung der topischen Dimension argumentativen Handelns«. ZG N.F. 3 (1993), 584–595.Google Scholar
  29. Jacobi, Klaus: »Aristoteles über den rechten Umgang mit Gefühlen«. In: Craemer-Ruegenberg (1981), 21–52.Google Scholar
  30. Jehn, Peter (Hrsg.): Toposforschung. Eine Dokumentation. Frankfurt a.M. 1972.Google Scholar
  31. Kallendorf, Craig [u.a.]: »Artikel ›Erhabene, das‹«. In: HWR II (1994), 1357–1389.Google Scholar
  32. Kemper, Jozef A. R.: »Topik in der antiken rhetorischen Techne«. In: Breuer/ Schanze (1981), 17–32.Google Scholar
  33. Kienpointner, Manfred: Argumentationsanalyse. Innsbruck 1983.Google Scholar
  34. Kienpointner, Manfred: »Topische Sequenzen in argumentativen Dialogen«. ZGL 14 (1986), 321–355.Google Scholar
  35. Kienpointner (1992) → IX.1.Google Scholar
  36. Klein, Wolfgang: »Argumentation und Argument«. In: LiLi 10 (1980), H.38/39, 9–57.Google Scholar
  37. Kopperschmidt, Josef: »Überzeugen. Problemskizze zu den Gesprächschancen zwischen Rhetorik und Argumentationstheorie«. In: Schecker, Michael (Hrsg.): Theorie der Argumentation. Tübingen 1977, 203–240.Google Scholar
  38. — : Argumentation. Stuttgart 1980.Google Scholar
  39. — : »Argumentationstheoretische Anfragen an die Rhetorik. Ein Rekonstruktionsversuch der antiken Rhetorik«. In: LiLi 11 (1981), H.43/44, 44–65.Google Scholar
  40. — : »Müssen wir Verständigung wollen? Zu Jürgen Habermas’ »Theorie des kommunikativen Handelns« und ihrer Bedeutung für die Konzeptualisierung einer allgemeinen Argumentationstheorie«. In: Kopperschmidt/ Schanze (1985), 96–109.Google Scholar
  41. — : Methodik der Argumentationsanalyse. Stuttgart-Bad Cannstatt 1989.Google Scholar
  42. — : »Formale Topik. Anmerkungen zu ihrer heuristischen Funktionalisierung innerhalb einer Argumentationsanalytik«. In: Ueding (1991), 53–62.Google Scholar
  43. Kraus, Manfred: »Artikel ›Enthymem‹«. In: HWR II (1994), 1197–1222.Google Scholar
  44. Lausberg (1990) → IX.2.Google Scholar
  45. Menninghaus, Winfried: »Zwischen Überwältigung und Widerstand. Macht und Gewalt in Longins und Kants Theorie des Erhabenen«. In: Poetica 23 (1991), 1–19.Google Scholar
  46. Michels, Norbert: Bewegung zwischen Ethos und Pathos. Zur Wirkungsästhetik italienischer Kunsttheorie des 15. und 16. Jahrhunderts. Münster 1988.Google Scholar
  47. Müller, A.: »Artikel ›Erhaben, das Erhabene‹«. In: Historisches Wörterbuch der Philosophie, hrsg. von Joachim Ritter. Bd. 2, Basel 1972, 623–635.Google Scholar
  48. Müller, Wolfgang G.: »›Ars Rhetorica‹ und ›Ars Poetica‹. Zum Verhältnis von Rhetorik und Literatur in der englischen Renaissance«. In: Plett (1993), 225–243.Google Scholar
  49. Niehues-Pröbsting (1990) → Lit. zu Kap. I.Google Scholar
  50. Öhlschläger, Günther: Linguistische Überlegungen zu einer Theorie der Argumentation. Tübingen 1979.CrossRefGoogle Scholar
  51. — : »Enthymeme«. In: Kühlwein, Wolfgang/Raasch, Albert (Hrsg.): Kongreßbericht der 9. Jahrestagung der Gesellschaft für Angewandte Linguistik, Bd. 4. Heidelberg 1979, 60–69.Google Scholar
  52. Perelman (1958) → IX.1.Google Scholar
  53. Petter, Yvonne: »Argumentationsstrategien.« In: Sandig, Barbara (Hrsg.): Stilistisch-rhetorische Diskursanalyse. Tübingen 1988, 103–120.Google Scholar
  54. Plett, Heinrich F. : Rhetorik der Affekte. Englische Wirkungsästhetik im Zeitalter der Renaissance. Tübingen 1975.Google Scholar
  55. Plett (1991) → IX.2.Google Scholar
  56. Pries, Christine (Hrsg.): Das Erhabene. Zwischen Grenzerfahrung und Größenwahn. Weinheim 1989.Google Scholar
  57. Quasthoff, Uta M.: »Argumentationsbarrieren. Die Manifestation von Gruppenspezifik und die Behinderung von Verständigung durch topisches Argumentieren«. In: Kopperschmidt/Schanze (1985), 170–207.Google Scholar
  58. Rotermund, Erwin: »Der Affekt als literarischer Gegenstand. Zur Theorie und Darstellung der Passiones im 17. Jahrhundert«. In: Jauß, Hans Robert (Hrsg.): Die nicht mehr schönen Künste. Grenzphänomene des Ästhetischen. München 1968, 239–269.Google Scholar
  59. Schirren, Thomas [u.a.] (Hrsg.): Topik und Rhetorik. Tübingen 2000.Google Scholar
  60. Schmidt, Josef: »Aristotelische Affektenlehre und modernes Marketing. Neuer Wein in alten Schläuchen«. In: Ueding (1991), 263–269.Google Scholar
  61. Schön, Erich: »Die Rhetorik der Affekte. Zur historischen Relativität des hermeneutischen Menschenbildes«. In: Bachmaier, Helmut/Fischer, Ernst Peter (Hrsg.): Glanz und Elend der zwei Kulturen. Über die Verträglichkeit der Natur- und Geisteswissenschaften. Konstanz 1991, 209–236.Google Scholar
  62. Schrijvers, Michael: Spinozas Affektenlehre. Bern, Stuttgart 1989.Google Scholar
  63. Schryvers, P. H.: »Invention, imagination, et théorie des émotions chez Cicéron et Quintilien«. In: Vickers (1982), 47–57.Google Scholar
  64. Sieber, Armin [u.a.]: »Artikel ›Dispositio‹«. In: HWR II (1994), 831–866.Google Scholar
  65. Spillner, Bernd: »Thesen zur Zeichenhaftigkeit der Topik«. In: Breuer/ Schanze (1981), 256–263.Google Scholar
  66. Spira, Andreas: »Topik und Ordnung.« In: Ballweg/Seibert (1982), 125–140.Google Scholar
  67. Sprute, Jürgen: »Topos und Enthymem in der aristotelischen Rhetorik.« Hermes 103 (1975), 68–90.Google Scholar
  68. — : Die Enthymemtheorie der aristotelischen Rhetorik. Göttingen 1982.Google Scholar
  69. Struck, Gerhard: Topische Jurisprudenz. Argument und Gemeinplatz in der juristischen Arbeit. Frankfurt a.M. 1971.Google Scholar
  70. Toulmin (1958) → IX.1.Google Scholar
  71. Ueding, Gert: Schillers Rhetorik. Idealistische Wirkungsästhetik und rhetorische Tradition. Tübingen 1971.Google Scholar
  72. Viehweg, Theodor: Topik und Jurisprudenz. München 21963.Google Scholar
  73. Viëtor, Karl: »Die Idee des Erhabenen in der deutschen Literatur«. In: Ders.: Geist und Form. Aufsätze zur deutschen Literaturgeschichte. Bern 1952, 234–266.Google Scholar
  74. Wisse, Jakob: Ethos and Pathos from Aristotle to Cicero. Amsterdam 1989.Google Scholar
  75. — : [u.a.]: »Artikel ›Affektenlehre‹«. In: HWR I (1992), 218–253.Google Scholar
  76. Wörner, Markus H.: »Enthymeme als Argumentationshandlungen«. In: Kühlwein, Wolfgang/Raasch, Albert (Hrsg.): Kongreßbericht der 9. Jahrestagung der Gesellschaft fürA ngewandte Linguistik, Bd. 4. Heidelberg 1979, 78–86.Google Scholar
  77. — : »›Pathos‹ als Überzeugungsmittel in der Rhetorik des Aristoteles«. In: Craemer-Ruegenberg (1981), 53–78.Google Scholar
  78. — : »Enthymeme — ein Rückgriff auf Aristoteles in systematischer Absicht«. In: Ballweg/Seibert (1982), 73–98.Google Scholar
  79. — : »Charakterdarstellung und Redestil«. In: Kühlwein, Wolfgang/Raasch, Albert: Stil. Komponenten, Wirkungen, Bd. 2. Tübingen 1982, 129–134.Google Scholar
  80. — : »›Pistis‹ und der argumentierende Umgang mit reputablen Meinungen in der Rhetorik des Aristoteles«. In: Kopperschmidt/Schanze (1985), 9–17.Google Scholar
  81. — : Das Ethische in der Rhetorik des Aristoteles. Freiburg, München 1990.Google Scholar
  82. Zelle, Carsten: ›Angenehmes Grauen‹. Literaturhistorische Beiträge zur Ästhetik des Schrecklichen im 18. Jahrhundert. Hamburg 1987.Google Scholar

zu Kapitel V

  1. Asmuth, Bernhard: »Artikel ›Angemessenheit‹«. In: HWR I (1992), 579–604.Google Scholar
  2. Ax, Wolfram: »Quadripertita ratio. Bemerkungen zur Geschichte eines aktuellen Kategoriensystems (Adiectio – Detractio – Transmutatio – Immutatio)«. HL 13 (1986), 191–214.CrossRefGoogle Scholar
  3. Birus, Hendrik/Fuchs, Anna: »Ein terminologisches Grundinventar für die Analyse von Metaphern«. In: Wagenknecht (1989), 157–174.Google Scholar
  4. Black, Max: »Die Metapher«; »Mehr über die Metapher«. In: Haverkamp (1983), 55–79; 379–413.Google Scholar
  5. Blumenberg, Hans: Paradigmen zu einer Metaphorologie. Bonn 1960.Google Scholar
  6. Braak, Ivo: »Stilform«. In: Ders.: Poetik in Stichworten. Literaturwissenschaftliche Grundbegriffe. Eine Einführung. Unterägeri 71990, 41–71.Google Scholar
  7. Breuer, Dieter: »Rhetorische Figur. Eingrenzungsversuche und Erkenntniswert eines literaturwissenschaftlichen Begriffs«. In: Wagenknecht (1989), 223–238.Google Scholar
  8. Brinkmann, Hennig: Zu Wesen und Form mittelalterlicher Dichtung [1928]. Tübingen 21979.Google Scholar
  9. Coenen, Hans Georg: »Literarische Rhetorik«. Rhetorik 7 (1988), 43–62.Google Scholar
  10. Derrida, Jacques: »Der Entzug der Metapher« [1979]. In: Bohn, Volker (Hrsg.): Romantik, Literatur und Philosophie. Internationale Beiträge zur Poetik. Frankfurt a.M. 1987, 317–355.Google Scholar
  11. Dijk, Teun A. van: Textwissenschaft. Eine interdisziplinäre Einführung. Tübingen 1980.CrossRefGoogle Scholar
  12. Dirscherl, Klaus: »Stillosigkeit als Stil. Du Bos, Marivaux und Rousseau auf dem Weg zu einer empfi ndsamen Poetik«. In: Gumbrecht, Hans Ulrich/ Pfeiffer, K. Ludwig (Hrsg.): Stil. Geschichten und Funktionen eines kulturwissenschaftlichen Diskurselements. Frankfurt a.M. 1986, 144–154.Google Scholar
  13. Drux, Manfred: »Metapher und Metonymie. Zur Brauchbarkeit rhetorischer Kategorien für die Analyse literarischer Texte«. In: Sandig, Barbara (Hrsg.): Stilistisch-rhetorische Diskursanalyse. Tübingen 1988, 63–74.Google Scholar
  14. Fix, Ulla (Hrsg.): Beiträge zur Stiltheorie. Leipzig, Tübingen 1990.Google Scholar
  15. Gauger, Hans-Martin: »Zur Frage des Stils«. In: Erzgräber, Willi/Gauger, Hans-Martin (Hrsg.): Stilfragen. Tübingen 1992, 9–27.Google Scholar
  16. Geil, Gerhild: »Zur Typologie der Tropen«. In: Hartmann, Dietrich [u.a.] (Hrsg.): Sprache in Gegenwart und Geschichte. FS Heinrich M. Heinrichs. Köln, Wien 1978, 47–56.Google Scholar
  17. Grassi, Ernesto: Die unerhörte Metapher. Frankfurt a.M. 1992.Google Scholar
  18. »Groupe µ« → IX.1 (Dubois).Google Scholar
  19. Gumbrecht, Hans Ulrich: »Schwindende Stabilität der Wirklichkeit. Eine Geschichte des Stilbegriffs«. In: Gumbrecht/Pfeiffer [→Dirscherl], 726–788.Google Scholar
  20. Hendrickson, G. L.: »The Peripatetic Mean of Style and the Three Stylistic Characters«. AJPhil 25 (1904), 125–146.Google Scholar
  21. — : »The Origin and Meaning of the Ancient Characters of Style«. AJPhil 26 (1905), 249–290.Google Scholar
  22. Horn, András: Zur Paradoxie der Metapher. Colloquium Helveticum 5 (1987), 9–28.Google Scholar
  23. — : Zur Syntax der Metapher. Sprachkunst 18 (1987), 245–264.Google Scholar
  24. Hülzer, Heike: Die Metapher. Kommunikationssemantische Überlegungen zu einer rhetorischen Kategorie. Münster 1987.Google Scholar
  25. Hülzer-Vogt, Heike: Kippfi gur Metapher. Metaphernbedingte Kommunikationskonfl ikte in Gesprächen. Ein Beitrag zur empirischen Kommunikationsforschung. 2 Bde. Münster 1991.Google Scholar
  26. Innes, Doreen: »Cicero on Tropes«. Rhetorica 6 (1988), 307–325.Google Scholar
  27. Knape, Joachim: »Artikel ›Änderungskategorien‹«. In: HWR I (1992), 549–566.Google Scholar
  28. — : »Artikel ›Elocutio‹«. In: HWR II (1994), 1022–1083.Google Scholar
  29. Köller, Wilhelm: »Dimensionen des Metaphernproblems«. Zeitschrift für Semiotik 8 (1986), 379–410.Google Scholar
  30. Kopperschmidt, Josef: »Die Antithese als rhetorische Figur und ihre pragmatische Funktionalisierung«. In: Knoblauch, Beat [u.a.]: Ein Bilderbuch. Studie zur visuellen Antithese. Ulm 1972, 7–102.Google Scholar
  31. Kozy, John: »The Argumentative Use of Rhetorical Figures«. PhilRhet 3 (1970), 141–151.Google Scholar
  32. Kubczak, Hartmut: Die Metapher. Heidelberg 1978.Google Scholar
  33. — : »Metaphern und Metonymien als sprachwissenschaftliche Untersuchungsgegenstände«. ZDPh 105 (1986), 83–99.Google Scholar
  34. Kurz, Gerhard: Metapher, Allegorie, Symbol. Göttingen 31993.Google Scholar
  35. Lakoff, George/Johnson, Mark: Metaphors we live by. Chicaco, London 1980.Google Scholar
  36. Lang, Wilhelm: »Tropen und Figuren«. DU 18 (1966), H.5, 105–152.Google Scholar
  37. Lausberg, Heinrich: Elemente der literarischen Rhetorik. Eine Einführung für Studierende der klassischen, romanischen, englischen und deutschen Philologie [1949; 21963]. München 91987.Google Scholar
  38. Lausberg (1990) → IX.2.Google Scholar
  39. Lindner, Hermann: Der problematische mittlere Stil. Beiträge zur Stiltheorie und Gattungspoetik in Frankreich vom Ausgang des Mittelalters bis zum Beginn der Aufklärung. Tübingen 1988.Google Scholar
  40. Linn, Marie-Luise: Studien zur deutschen Rhetorik und Stilistik im 19. Jahrhundert. Marburg 1963.Google Scholar
  41. Man, Paul de: »Epistemologie der Metapher«. In: Haverkamp (1983), 414–437.Google Scholar
  42. Meibauer, Jörg: Rhetorische Fragen. Tübingen 1986.CrossRefGoogle Scholar
  43. Müller, Wolfgang G.: Topik des Stilbegriffs. Zur Geschichte des Stilverständnisses von der Antike bis zur Gegenwart. Darmstadt 1981.Google Scholar
  44. — : »Ironie, Lüge, Simulation, Dissimulation und verwandte rhetorische Termini«. In: Wagenknecht (1989), 189–208.Google Scholar
  45. Plett, Heinrich F. : »Die Rhetorik der Figuren. Zur Systematik, Pragmatik und Ästhetik der ›Elocutio‹«. In: Plett (1977), 125–165.Google Scholar
  46. — : »Ironie als stilrhetorisches Paradigma«. Kodikas 4/5 (1982), 75–89.Google Scholar
  47. — : »Das Paradoxon als rhetorische Kategorie«. In: Geyer, Paul/Hagenbüchle, Roland (Hrsg.): Das Paradox. Eine Herausforderung des abendländischen Denkens. Tübingen 1992, 89–104.Google Scholar
  48. Quadlbauer, Franz: Die antike Theorie der ›genera dicendi‹ im lateinischen Mittelalter. Graz, Wien, Köln 1962.Google Scholar
  49. Reiners, Ludwig: Stilkunst. Ein Lehrbuch deutscher Prosa. Neubearbeitete Ausgabe München 1991.Google Scholar
  50. Richter-Reichhelm, Joachim: Compendium scholare troporum et figurarum. Schmuckformen literarischer Rhetorik. Systematik und Funktion der wichtigsten Tropen und Figuren. Frankfurt a.M. 1988.Google Scholar
  51. Ricœur, Paul: La métaphore vive. Paris 1975. Dt.: Die lebendige Metapher. München 1986.Google Scholar
  52. Sanders, Willy: »Die Faszination schwarzweißer Unkompliziertheit. Zur Tradition deutscher Stillehre im 20. Jahrhundert«. Wirkendes Wort 38 (1988), 376–394. —: Stil und Spracheffizienz. Zugleich Anmerkungen zur heutigen Stilistik. Rhetorik 7 (1988), 63–77.Google Scholar
  53. Sandig, Barbara: Stilistik der deutschen Sprache. Berlin, New York 1986.Google Scholar
  54. Scaglione, Aldo: »Artikel ›Compositio‹«. In: HWR II (1994), 300–305.Google Scholar
  55. Schenkeveld, Dirk M.: »Figures and Tropes. A Bordercase Between Grammar and Rhetoric«. In: Ueding (1991), 149–157.Google Scholar
  56. Schneider, Wolfgang: Deutsch für Kenner. Die neue Stilkunde. Hamburg 1987.Google Scholar
  57. Skreb, Zdenko: »Zur Theorie der Antithese als Stilfigur«. STZ 25 (1968), 49–59.Google Scholar
  58. Sowinski, Bernhard: Stilistik. Stiltheorien und Stilanalysen. Stuttgart 1991.Google Scholar
  59. Spang, Kurt: Grundlagen der Literatur- und Werberhetorik. Kassel 1987. — : »Artikel ›Dreistillehre‹«. In: HWR II (1994), 921–972.Google Scholar
  60. Spillner, Bernd: »Termini stilistischer Wertung«. In: Wagenknecht (1989), 239–256.Google Scholar
  61. Stolt, Birgit: »Lieblichkeit und Zier, Ungestüm und Donner. Martin Luther im Spiegel seiner Sprache«. ZThK 86 (1989), 296–299.Google Scholar
  62. Strelka, Joseph: »Der literarische Stil als ganzheitliches Gefüge«. JbIG 11 (1979), 26–35.Google Scholar
  63. Strietz, Monika: »Themen aktueller Metapherndiskussion: Zur kognitiven Funktion von Metaphern und ihrem Handlungspotential«. Ginkgo-Baum 11 (1992), 22–30.Google Scholar
  64. Trabant, Jürgen: »Die Schäferstunde der Feder. Hamanns Fußnoten zu Buffons ›Rede über den Stil‹«. In: Erzgräber, Willi/Gauger, Hans-Martin (Hrsg.): Stilfragen. Tübingen 1992, 107–128.Google Scholar
  65. Vickers, Brian: »Rhetorical and Anti-Rhetorical Tropes: On Writing the History of ›elocutio‹«. CompCrit 3 (1981), 105–132. —: »The Expressive Function of Rhetorical Figures«. In: Vickers (1988), 294 339.Google Scholar
  66. Wehrli, Fritz: »Der erhabene und der schlichte Stil in der poetisch-rhetorischen Theorie der Antike«. In: Gigon, Olof [u.a.] (Hrsg.): Phyllobolia für Peter von der Mühll. Basel 1946, 9–34.Google Scholar
  67. Weinrich, Harald: Sprache in Texten. Stuttgart 1976. —: »Zur Definition der Metonymie und zu ihrer Stellung in der rhetorischen Kunst«. In: Arens, Arnold (Hrsg.): Text-Etymologie. Untersuchungen zu Textkörper und Textinhalt. FS Heinrich Lausberg. Wiesbaden 1987, 105 110.Google Scholar
  68. Zobel, Klaus: »Anhang zur Rhetorik«. In: Ders.: Textanalysen. Eine Einführung in die Interpretation moderner Kurzprosa. Paderborn 1985, 319–374.Google Scholar
  69. Zundel, Eckart: Lehrstil und rhetorischer Stil in Quintilians institutio oratoria. Untersuchungen zur Form eines Lehrbuchs. Frankfurt a.M. 1981.Google Scholar

zu Kapitel VI

  1. Antoine, Jean-Philippe: »Ars memoriae — Rhetorik der Figuren, Rücksicht auf Darstellbarkeit und die Grenzen des Textes«. In: Haverkamp, An selm/ Lachmann, Renate (Hrsg.): Gedächtniskunst: Raum — Bild — Schrift. Studien zur Mnemotechnik. Frankfurt a.M. 1991, 53–73.Google Scholar
  2. Barnett, Dene: The Art of Gesture. The Practices and Principles of 18th Century Acting. Heidelberg 1987.Google Scholar
  3. Berns, Jörg Jochen: »Umrüstung der Mnemotechnik im Kontext von Reformation und Gutenbergs Erfindung« In: Berns/Neuber (1993), 35–72. — /Neuber, Wolfgang: »Mnemonik zwischen Renaissance und Aufklärung. Ein Ausblick«. In: Berns/Neuber (1993), 373–385.Google Scholar
  4. Blum, Herwig: Die antike Mnemotechnik. Hildesheim, New York 1969.Google Scholar
  5. Bolzoni, Lina: Il Theatro della Memoria. Studi su Giulio Camillo. Padua 1984. —: »Gedächtniskunst und allegorische Bilder. Theorie und Praxis der ›ars memorativa‹ in Literatur und Bildender Kunst Italiens zwischen dem 14. und 16. Jahrhundert«. In: Assmann/Harth (1991), 147–176.Google Scholar
  6. Bosmajian, Haig A. (Ed.): The Rhetoric of Nonverbal Communication. London 1971.Google Scholar
  7. Dockhorn, Klaus: »›Memoria‹ in der Rhetorik«. In: Dockhorn (1968), 96–104.Google Scholar
  8. Ernst, Ulrich: »›Ars memorativa‹ und ›Ars poetica‹ in Mittelalter und Früher Neuzeit. Prolegomena zu einer mnemonistischen Dichtungstheorie«. In: Berns/Neuber (1993), 73–100.Google Scholar
  9. Fantham, Elaine: »Quintilian on Performace. Traditional and Personal Elements in ›Institutio‹ 11.3«. In: Phoenix 36 (1982), 243–263.CrossRefGoogle Scholar
  10. Fortenbaugh, William W.: »Theophrastus on Delivery«. In: Ders. [u.a.] (Eds.): Theophrastus of Eresus. On his Life and Work. New Brunswick, London 1985, 269–288. — : »Aristotle’s Platonic Attitude toward Delivery«. In: PhilRhet 19 (1986), 242–254.Google Scholar
  11. Goldmann, Stefan: »Statt Totenklage Gedächtnis. Zur Erfindung der Mnemotechnik durch Simonides von Keos«. Poetica 21 (1989), 43–66.Google Scholar
  12. Harth, Dietrich: »Gedächtnisbilder und Erinnerungsspuren«. In: Ders.: Die Erfindung des Gedächtnisses. Frankfurt a.M. 1991, 13–48.Google Scholar
  13. Haverkamp, Anselm: »Auswendigkeit. Skizzen zum Gedächtnis der Rhetorik«. Rhetorik 9 (1990), 84–102.Google Scholar
  14. Kapp, Volker: »Die Lehre von der actio als Schlüssel zum Verständnis der Kultur der frühen Neuzeit«. In: Ders. (Hrsg.): Die Sprache der Zeichen und Bilder. Rhetorik und non-verbale Kommunikation in der frühen Neuzeit. Marburg 1990, 40–64.Google Scholar
  15. Keller, Barbara: »Mnemotechnik als kreatives Verfahren im 16. und 17. Jahrhundert«. In: Assmann/Harth (1991), 200–217.Google Scholar
  16. Knape, Joachim: »Die Stellung der ›memoria‹ in der frühneuzeitlichen Rhetoriktheorie«. In: Berns/Neuber (1993), 274–285.Google Scholar
  17. Leinkauf, Thomas: »›Scientia universalis‹, ›memoria‹ und ›status corruptionis‹. Überlegungen zu philosophischen und theologischen Implikationen der Universalwissenschaft sowie zum Verhältnis von Universalwissenschaft und Theorien des Gedächtnisses.« In: Berns/Neuber (1993), 1–34.Google Scholar
  18. Maier-Eichhorn, Ursula: Die Gestikulation in Quintilians Rhetorik. Frankfurt a.M. 1989.Google Scholar
  19. Molcho, Samy: Körpersprache. München 1983.Google Scholar
  20. Plett, Heinrich F.: »Topik und Memoria. Strukturen mnemonischer Bildlichkeit in der englischen Literatur des XVII. Jahrhunderts«. In: Breuer/ Schanze (1981), 307–333.Google Scholar
  21. Ritter, Hans Martin: »Gestisches Sprechen«. In: Ockel, Eberhard (Hrsg.): Freisprechen und Vortragen. Frankfurt a.M. 1989, 139–152.Google Scholar
  22. Schmidt, Siegfried J. (Hrsg.): Gedächtnis. Probleme und Perspektiven der interdisziplinären Gedächtnisforschung. Frankfurt a.M. 21992.Google Scholar
  23. Schmitt, Jean-Claude: Die Logik der Gesten im europäischen Mittelalter. Stuttgart 1992.Google Scholar
  24. Steinbrink, Bernd: »Artikel ›Actio‹«. In: HWR I (1992), 43–74.Google Scholar
  25. Wöhrle, Georg: »Actio. Das fünfte officium des antiken Redners«. In: Gymnasium 97 (1990), H.2, 31–46.Google Scholar
  26. Wülfing, Peter: »Antike und moderne Redegestik. Eine frühe Theorie der Körpersprache bei Quintilian«. In: Faber, Richard/Kytzler, Bernhard (Hrsg.): Antike heute. Würzburg 1992, 68–80.Google Scholar
  27. Yates, Frances A.: Gedächtnis und Erinnern. Mnemonik von Aristoteles bis Shakespeare [1966]. Weinheim 1990.Google Scholar

zu Kapitel VII

  1. Boerkey, Jeanne: Fotorhetorik. Tübingen 2001 [w210.ub.tuebingen.de/dbt/ volltexte/2001/407/].Google Scholar
  2. Bremerich-Voß, Albert: Populäre rhetorische Ratgeber. Historisch-Systematische Untersuchungen. Tübingen 1991.CrossRefGoogle Scholar
  3. Goffman, Erving: Wir spielen alle Theater. Die Selbstdarstellung im Alltag. München 1959.Google Scholar
  4. Gross, Alan: The rhetoric of science. Cambridge 1990. — : Communicating science: the scientific article from the 17th century to the present. Oxford 2002.Google Scholar
  5. Hahn, Alois: Zur Soziologie der Weisheit. In: Assmann, Aleida (Hrsg.): Weisheit. Archäologie der literarischen Kommunikation III. München 1991, 47–57.Google Scholar
  6. Kastenhofer, Karen: Das Leben abbilden. Zur Wissenschaftskultur der Biologie. In: Wissenschaftskulturen im Vergleich. Wien: 2001, 123–198.Google Scholar
  7. Knape, Joachim: Rhetorik. In: Sachs-Hombach, Klaus (Hrsg.): Bildwissenschaft. Disziplinen, Themen, Methoden. Frankfurt a.M. 2005, 134–148.Google Scholar
  8. Pätzmann, Jens: Unternehmensinszenierung. Kreatives Abweichen von Erwartungen als Selbstinszenierungstechnik integrierter Unternehmenskommunikation. Berlin 1993.Google Scholar
  9. Sachs-Hombach, Klaus: Bild und Bildrhetorik. In: Ders.: Das Bild als kommunikatives Medium. Elemente einer allgemeinen Bildwissenschaft. Köln 2003, 318–323.Google Scholar
  10. Staehle, Wolfgang: Management. Eine verhaltenswissenschaftliche Perspektive. 1999.Google Scholar
  11. Ueding, Gert: Moderne Rhetorik. München 2000.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2007

Authors and Affiliations

  1. 1.Seminar für Allgemeine RhetorikUniversität TübingenDeutschland

Personalised recommendations