Vorläufer

  • Tilmann Köppe
  • Simone Winko
Chapter

Zusammenfassung

Auch wenn sich diese Darstellung auf die ›neueren Literaturtheorien‹ beschränkt, müssen doch auch deren Vorläufer betrachtet werden. Jede neue Literaturtheorie steht in vielfältigen Bezügen zu älteren Ansätzen, sei es, dass sie deren Annahmen aufgreift und weiterführt, sei es, dass sie sich kritisch mit ihnen auseinandersetzt. Ohne zumindest eine rudimentäre Kenntnis dieser Traditionslinien sind die aktuellen literaturtheoretischen Positionen nicht zu verstehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Erhart, Walter: Theorie der Literatur, Von der Antike bis zum 20. Jahrhundert. Stuttgart/Weimar [in Vorbcreitung].Google Scholar
  2. Alexander, Werner: Hermeneutica Generalis. Zur Konzeption und Entwicklung der allgemeinen Verstehenslehre im 17. und 18. Jahrhundert. Stuttgart 1993.Google Scholar
  3. Betti, Emilio: Die Hermeneutik als allgemeine Methodik der Geisteswissenschaften. Tübingen 1962.Google Scholar
  4. Boeckh, August: Enzyklopädie und Methodenlehre der philologischen Wissenschaften. Reprografischer Nachdruck der Ausg. von 1886. Darmstadt 1977.Google Scholar
  5. Bühler, Axel/Luigi Cataldi Madonna: Einleitung. In: Georg Friedrich Meier: Versuch einer Allgemeinen Auslegungskunst. Hg. von A.B. und L.C.M. Hamburg 1996, VII-CII.Google Scholar
  6. Dilthey, Wilhelm: Der Aufbau der geschichtlichen Welt in den Geisteswissenschaften [1910]. In: Ders.: Gesammelte Schriften. Bd. 7. Stuttgart u.a. 21958.Google Scholar
  7. Dilthey, Wilhelm: Die Entstehung der Hermeneutik [1900]. In: Ders.: Gesammelte Schriften. Bd. 5. Die geistige Welt: Einleitung in die Philosophie des Lebens, Hälfte 1. Abhandlungen zur Grundlegung der Geisteswissenschaften. Stuttgart u.a. 21957,317–331.Google Scholar
  8. Frank, Manfred: Einleitung. In: Schleiermacher 1977, 7–72.Google Scholar
  9. Gadamer, Hans-Georg: Wahrheit und Methode. Grundzüge einer philosophischen Hermeneutik [1960]. 2 Bde. Tübingen 41990.Google Scholar
  10. Grondin, Jean: Einführung in die philosophische Hermeneutik. Darmstadt 22001.Google Scholar
  11. Hirsch, Eric Donald: Validity in Interpretation. New Haven/London 1967.Google Scholar
  12. Jauß, Hans Robert: Der poetische Text im Horizontenwandel der Lektüre (Baudelaires Gedicht »Spleen II«). In: H.R.J.: Ästhetische Erfahrung und literarische Hermeneutik. Frankfurt a.M. 1982,813–865.Google Scholar
  13. Japp, Uwe: Hermeneutik. Der theoretische Diskurs, die Literatur und die Konstruktion ihres Zusammenhangs in den philologischen Wissenschaften. München 1977.Google Scholar
  14. Ricœur, Paul: Hermeneutik und Strukturalismus. Der Konflikt der Interpretationen I. München 1973 (frz. 1969).Google Scholar
  15. Ricœur, Paul: Hermeneutik und Psychoanalyse. Der Konflikt der Interpretationen IL München 1974 (frz. 1969).Google Scholar
  16. Schleiermacher, Friedrich D.E.: Hermeneutik und Kritik [1838]. Mit einem Anhang sprachphilosophischer Texte Schleiermachers. Hg. und eingel. von Manfred Frank. Frankfurt a.M. 1977.Google Scholar
  17. Seiffert, Helmut: Einführung in die Hermeneutik. Die Lehre von der Interpretation in den Fachwissenschaften. Tübingen 1992.Google Scholar
  18. Strube, Werner: Über verschiedene Arten, den Autor besser zu verstehen, als er sich selbst verstanden hat. In: Fotis Jannidis u.a. (Hg.): Rückkehr des Autors. Zur Erneuerung eines umstrittenen Begriffs. Tübingen 1999, 135–155.Google Scholar
  19. Szondi, Peter: Einführung in die literarische Hermeneutik [1967/68]. Frankfurt a.M. 1975.Google Scholar
  20. Weimar, Klaus: Hermeneutik. In: Harald Fricke u.a. (Hg.): Reallexikon der deutschen Literaturwissenschaft. Bd. IL Berlin/New York 2000,25–33.Google Scholar

Weitere Lektüreempfehlungen

  1. Gadamer, Hans-Georg: Vom Zirkel des Verstehens. In: H.-G. G.: Kleine Schriften. Bd. 4. Tübingen 1977, 54–61. Enthält eine Zusammenfassung einiger Kernthesen aus Wahrheit und Methode. Google Scholar
  2. Weimar, Klaus: Gibt es eine literaturwissenschaftliche Hermeneutik? In: Sprache und Literaturin Wissenschaft und Unterricht 57 (1986), 11–19. Der Verfasser unterscheidet klar zwischen verschiedenen Verstehenstätigkeiten im wissenschaftlichen Umgang mit Literatur. Dabei skizziert er die Aufgabe einer noch auszuarbeitenden literaturwissenschaftlichen Hermeneutik, das literaturwissenschaftliche Verstehen in Interpretationsprozessen reflexiv zu vollziehen, nachzuvollziehen und auszuwerten.Google Scholar
  3. Brecht, Bertolt: Neue Technik der Schauspielkunst [1940]. In: Hermann Helmers (Hg.): Verfremdung in der Literatur. Darmstadt 1984,99–132.Google Scholar
  4. Bühler, Karl: Sprachtheorie [1934]. Stuttgart 31999.Google Scholar
  5. Ejchenbaum, Boris: Aufsätze zur Theorie und Geschichte der Literatur. Frankfurt a.M. 1965 (russ. 1918–1926).Google Scholar
  6. Ellis, John M.: The Theory of Literary Criticism. A Logical Analysis. Berkeley u.a. 1974.Google Scholar
  7. Fricke, Harald: Norm und Abweichung. Eine Philosophie der Literatur. München 1981.Google Scholar
  8. Linke, Angelika/Markus Nussbaumer/Paul R. Portmann: Studienbuch Linguistik. Tübingen 31996.Google Scholar
  9. Mukarovský, Jan: Ästhetische Funktion, Norm und ästhetischer Wert als soziale Fakten. In: J.M.: Kapitel aus der Ästhetik. Frankfurt a.M. 1970, 7–112 (tschech. 1936).Google Scholar
  10. Mukarovský, Jan: Die poetische Benennung und die ästhetische Funktion der Sprache. In: J.M.: Kapitel aus der Poetik. Frankfurt a.M. 1967 (tschech. 1938).Google Scholar
  11. Popper, Karl R.: Logik der Forschung. Tübingen 101994.Google Scholar
  12. Posner, Roland: Poetic Communication vs. Literary Language. Or: The Linguistic Fallacy in Poetics. In: PTL: A Journal for Descriptive Poetics and Theory of Literature 1 (1976), 1–10.Google Scholar
  13. Posner, Roland: Linguistische Poetik. In: Hans Peter Althaus u.a. (Hg.): Lexikon der germanistischen Linguistik. Tübingen 21980,687–698.Google Scholar
  14. Posner, Roland/Klaus Robering/Thomas A. Sebeok (Hg.): Semiotik / Semiotics. Ein Handbuch zu den zeichentheoretischen Grundlagen von Natur und Kultur (HSK 13.2). Teilbd. 2. Berlin/New York 1998.Google Scholar
  15. Rudy, Stephen/Linda Waugh: Jakobson and Structuralism. In: Posner/Robering/Sebeok 1998,2256–2271.Google Scholar
  16. Saussure, Ferdinand de: Grundfragen der allgemeinen Sprachwissenschaft. Hg. von Charles Bally u. Albert Sechehaye unter Mitw. v. Albert Riedlinger. Berlin/New York 32001.CrossRefGoogle Scholar
  17. Šklovskij, Viktor: Die Kunst als Verfahren. In: Striedter 1971, 5–35 (russ. 1916).Google Scholar
  18. Stempel, Wolf-Dieter (Hg.): Texte der Russischen Formalisten. Band 2: Texte zur Theorie des Verses und der poetischen Sprache. München 1972.Google Scholar
  19. Striedter, Jurij (Hg.): Russischer Formalismus. Texte zur allgemeinen Literaturtheorie und zur Theorie der Prosa. München 1971.Google Scholar
  20. Striedter, Jurij: Zur formalistischen Theorie der Prosa und der literarischen Evolution. In: Striedter 1971, IX–LXXXIII (=1971a).Google Scholar
  21. Tynjanov, Jurij: Über die literarische Evolution. In: Striedter 1971, 434–461 (russ. 1927).Google Scholar
  22. Tynjanov, Jurij/Roman Jakobson: Probleme der Literatur- und Sprachforschung. In: Kursbuch 5 (1966), 74–76 (russ. 1928).Google Scholar
  23. Winner, Thomas G.: Prague Functionalism. In: Posner/Robering/Sebeok 1998, 2248–2255.Google Scholar

Weitere Lektüreempfehlungen

  1. Grübel, Rainer: Der Russische Formalismus. In: Semiotik / Semiotics. Ein Handbuch zu den zeichentheoretischen Grundlagen von Natur und Kultur (HSK 13.2). Teilbd. 2. Hg. von Roland Posner, Klaus Robering u. Thomas A. Sebeok. Berlin/New York 1998, 2233–2248. Umfassende Überblicksdarstellung des Russischen Formalismus, die u.a. verschiedene Arbeitsbereiche wie Filmsemiotik, Verstheorie oder Übersetzungstheorie unterscheidet.Google Scholar
  2. Erlich, Victor: Russischer Formalismus. München 1987 (engl. 1955). Enthält eine umfassende Darstellung der Entstehung, Entwicklung und wichtigsten Gedanken sowie eine wissenschaftsgeschichtliche Einordnung des Formalismus.Google Scholar
  3. Beardsley, Monroe C: Aesthetics. Problems in the Philosophy of Criticism [ 1958]. Indianapolis, Cambridge 21981.Google Scholar
  4. Bittner, Rüdiger/Peter Pfaff (Hg.): Das ästhetische Urteil. Beiträge zur sprachanalytischen Ästhetik. Köln 1977.Google Scholar
  5. Brooks, Cleanth: The Heresy of Paraphrase [1947]. In: C.B.: The Well Wrought Urn. Studies in the Structure of Poetry. London 21960,176–195.Google Scholar
  6. Brooks, Cleanth: My Credo — The Formalist Critics [1951]. In: Spurlin/Fischer 1995, 45–53.Google Scholar
  7. Carroll, Noël: Four Concepts of Aesthetic Experience. In: N.C.: Beyond Aesthetics. Philosophical Essays. Cambridge 2001, 41–62 u. 400–402.CrossRefGoogle Scholar
  8. Crane, Ronald S.: Cleanth Brooks; Or, the Bankruptcy of Critical Monism. In: Modern Philology 45 (1948), 226–245.CrossRefGoogle Scholar
  9. Danneberg, Lutz/Hans-Harald Müller: Der ›intentionale Fehlschluß‹ — ein Dogma? Systematischer Forschungsbericht zur Kontroverse um eine intentionalistische Konzeption in den Textwissenschaften. Teil I. und II. In: Zeitschrift für allgemeine Wissenschaftstheorie 16/1 (1983), 103–137, u. 16/2 (1983), 376–411.CrossRefGoogle Scholar
  10. Empson, William: Seven Types of Ambiguity [1930]. London 31963.Google Scholar
  11. Fricke, Harald: Die Sprache der Literaturwissenschaft. Textanalytische und philosophische Untersuchungen. München 1977.Google Scholar
  12. Graham, Gordon: Philosophy of the Arts. An Introduction to Aesthetics [1997]. London/New York 22000.Google Scholar
  13. Hermand, Jost: Geschichte der Germanistik. Reinbek bei Hamburg 1994.Google Scholar
  14. Hermerén, Göran: Aspects of Aesthetics. Lund 1983.Google Scholar
  15. Kayser, Wolfgang: Das sprachliche Kunstwerk. Eine Einführung in die Literaturwissenschaft [1948]. Tübingen/Basel 201992.Google Scholar
  16. Lentricchia, Frank: After the New Criticism. London 1980.Google Scholar
  17. Schmidt, Siegfried J.: Interpretation: Sacred Cow or Necessity? In: Poetics 12 (1983), 239–258.CrossRefGoogle Scholar
  18. Spitzer, Leo: Texterklärungen. Aufsätze zur Europäischen Literatur. München 1969 (engl. u. frz. 1948ff.).Google Scholar
  19. Spurlin, William J./Michael Fischer (Hg.): The New Criticism and Contemporary Literary Criticism. Connections and Continuities. New York/London 1995.Google Scholar
  20. Staiger, Emil: Die Kunst der Interpretation [1951]. In: E.S.: Die Kunst der Interpretation. Zürich 1955,9–33.Google Scholar
  21. Wellek, René: The New Criticism: Pro and Contra [1978]. In: Spurlin/Fischer 1995, 55–72.Google Scholar
  22. Wimsatt, William K.: The Verbal Icon. Studies in the Meaning of Poetry. Lexington 1967.Google Scholar
  23. Wimsatt, William K.: The Concrete Universal. In: Wimsatt 1967,69–83 u. 283f.Google Scholar
  24. Wimsatt, William K./Monroe C. Beardsley: The Intentional Fallacy. In: Wimsatt 1967,3–18. Eine deutsche Übersetzung findet sich in: Fotis Jannidis u.a. (Hg.): Texte zur Theorie der Autorschaft. Stuttgart 2000, 84–101.Google Scholar

Weitere Lektüreempfehlungen

  1. Alewyn, Richard: Clemens Brentano: ›Der Spinnerin Lied‹. In: Wirkendes Wort 11 (1961), 45–47. Kurzes und übersichtliches Beispiel einer werkimmanenten Interpretation des Gedichts.Google Scholar
  2. Finke, Peter: Kritische Überlegungen zu einer Interpretation Richard Alewyns. In: Walther Kindt/Siegfried J. Schmidt (Hg.): Interpretationsanalysen. Argumentationsstrukturen in literaturwissenschaftlichen Interpretationen. München 1976,16–39. Kritische Auseinandersetzung mit der Werkimmanenz aus wissenschaftstheoretischer, insbesondere argumentationslogischer Sicht. Untersucht wird Richard Alewyns Interpretation von Der Spinnerin Lied. Google Scholar
  3. Danneberg, Lutz: Zur Theorie der werkimmanenten Interpretation. In: Wilfried Barner/ Christoph König (Hg.): Zeitenwechsel. Germanistische Literaturwissenschaft vor und nach 1945. Frankfurt a.M. 1996, 313–342. Übersichtliche theoretische Darstellung der wichtigsten Züge der Werkimmanenz.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2008

Authors and Affiliations

  • Tilmann Köppe
    • 1
  • Simone Winko
    • 2
  1. 1.School of Language and LiteratureFreiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS)Deutschland
  2. 2.Universität GöttingenDeutschland

Personalised recommendations