Advertisement

Was heißt ›Literaturtheorie‹?

  • Tilmann Köppe
  • Simone Winko
Chapter

Zusammenfassung

Seit seinem ersten Auftreten im Russischen Formalismus wird der Begriff ›Literaturtheorie‹ in der Literaturwissenschaft sehr unterschiedlich verwendet. Ziel dieses Kapitels ist es zu erläutern, wie der für dieses Lehrbuch zentrale Begriff im Folgenden eingesetzt wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Barner, Wilfried: Poetologie? Ein Zwischenruf. In: Scientia Poetka 9 (2005), 389–399.Google Scholar
  2. Carroll, Noël: Beyond Aesthetics. Philosophical Essays. Cambridge 2001.CrossRefGoogle Scholar
  3. Danneberg, Lutz: Kontext. In: Harald Fricke u.a. (Hg.): Reallexikon der deutschen Literaturwissenschaft. Bd. 2. Berlin/New York 2000, 333–337.Google Scholar
  4. Finke, Peter: Kritische Überlegungen zu einer Interpretation Richard Alewyns. In: Walther Kindt/Siegfried J. Schmidt (Hg.): Interpretationsanalysen. Argumentationsstrukturen in literaturwissenschaftlichen Interpretationen. München 1976,16–39.Google Scholar
  5. Fricke, Harald: Poetik. In: Jan-Dirk Müller u.a. (Hg.): Reallexikon der deutschen Literaturwissenschaft. Bd. 3. Berlin/New York 2003, 100–105.Google Scholar
  6. Göttner, Heide/Joachim Jacobs: Der logische Bau von Literaturtheorien. München 1978.Google Scholar
  7. Gottschalk, Jürn/Tilmann Köppe: Was ist Literatur? Eine Einleitung. In: J.G./T.K. (Hg.): Was ist Literatur? Paderborn 2006,7–21.Google Scholar
  8. Harré, Rom/Michael Krausz: Varieties of Relativism. Oxford/Cambridge (Mass.) 1996.Google Scholar
  9. Hermerén, Göran: Interpretation. Types and Criteria. In: Grazer Philosophische Studien 19 (1983), 131–161.CrossRefGoogle Scholar
  10. Jannidis, Fotis/Gerhard Lauer/Matías Martínez/Simone Winko (Hg.): Texte zur Theorie der Autorschaft. Stuttgart 2000.Google Scholar
  11. Jannidis, Fotis/Gerhard Lauer/Matías Martínez/Simone Winko: Der Bedeutungsbegriff in der Literaturwissenschaft. Eine historische und systematische Skizze. In: F.J. u.a. (Hg.): Regeln der Bedeutung. Zur Theorie der Bedeutung literarischer Texte. Berlin/New York 2003, 3–30.CrossRefGoogle Scholar
  12. Jung, Werner: Kleine Geschichte der Poetik. Hamburg 1997.Google Scholar
  13. Kindt, Tom/Hans-Harald Müller: Wieviel Interpretation enthalten Beschreibungen? Überlegungen zu einer umstrittenen Unterscheidung am Beispiel der Narratologie. In: Fotis Jannidis u.a. (Hg.): Regeln der Bedeutung. Zur Theorie der Bedeutung literarischer Texte. Berlin/New York 2003,286–304.Google Scholar
  14. Lamping, Dieter: Wie betreibt man Literaturtheorie? Polemische und programmatische Überlegungen. In: D.L.: Literatur und Theorie. Über poetologische Probleme der Moderne. Göttingen 1996,7–19.Google Scholar
  15. Pasternack, Gerhard: Theoriebildung in der Literaturwissenschaft. Einführung in Grundfragen des Interpretationspluralismus. München 1975.Google Scholar
  16. Pawłowski, Tadeusz: Begriffsbildung und Definition. Berlin 1980.CrossRefGoogle Scholar
  17. Pechlivanos, Miltos/Stefan Rieger/Wolfgang Struck/Michael Weitz (Hg.): Einführung in die Literaturwissenschaft. Stuttgart/Weimar 1995.Google Scholar
  18. Popper, Karl R.: Die offene Gesellschaft. Bd. 2: Falsche Propheten. Hegel, Marx und die Folgen. Bern 1958.Google Scholar
  19. Sandkühler, Hans Jörg: Pluralismus. In: H.J.S. (Hg.): Enzyklopädie Philosophie. Bd. 2. Hamburg 1999,1256–1265.Google Scholar
  20. Schmidt, Siegfried J.: Bemerkungen zur Wissenschaftstheorie einer rationalen Literaturwissenschaft. In: S.J.S. (Hg.): Zur Grundlegung der Literaturwissenschaft. München 1972, 41–65.Google Scholar
  21. Speck, Joseph (Hg.): Handbuch wissenschaftstheoretischer Begriffe. Bd. 3. Göttingen 1980.Google Scholar
  22. Spree, Axel: Kritik der Interpretation. Analytische Untersuchungen zu interpretationskritischen Literaturtheorien. Paderborn u.a. 1995.Google Scholar
  23. Stegmüller, Wolfgang: Gedanken über eine mögliche rationale Rekonstruktion von Kants Metaphysik der Erfahrung. In: WS.: Aufsätze zu Kant und Wittgenstein. Darmstadt 1974, 1–61.Google Scholar
  24. Stout, Jeffrey: What is the Meaning of a Text? In: New Literary History 14 (1982), 1–12.CrossRefGoogle Scholar
  25. Strube, Werner: Analytische Philosophie der Literaturwissenschaft. Untersuchungen zur literaturwissenschaftlichen Definition, Klassifikation, Interpretation und Textbewertung. Paderborn u.a. 1993.Google Scholar
  26. Wellbery, David E. (Hg.): Positionen der Literaturwissenschaft. Acht Modellanalysen am Beispiel von Kleists »Das Erdbeben in Chili«. München 1985.Google Scholar
  27. Winko, Simone: Autor-Funktionen. Zur argumentativen Verwendung von Autorkonzepten in der gegenwärtigen literaturwissenschaftlichen Interpretationspraxis. In: Heinrich Detering (Hg.): Autorschaft. Positionen und Revisionen. Stuttgart 2002, 334–354.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2008

Authors and Affiliations

  • Tilmann Köppe
    • 1
  • Simone Winko
    • 2
  1. 1.School of Language and LiteratureFreiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS)Deutschland
  2. 2.Universität GöttingenDeutschland

Personalised recommendations