Advertisement

Die fünfziger Jahre: Tradition und Artistik

Chapter
  • 124 Downloads

Zusammenfassung

Wie kein anderes Genre hat das Naturgedicht die Lyrik der 50er Jahre beherrscht. Nach fast zwei Jahrzehnten erfährt es nun allen späten Ruhm öffentlicher Anerkennung, und zwar in einer Weise, die nach 1945 einzigartig bleiben sollte. Den Autoren, die gerade im Verborgenen wirkten und sich in den Schonraum Natur zurückziehen wollten, kam zeitweilig eine beherrschende Stellung im Kanon zu. Für die 50er Jahre heißt das dann: keine Anthologie ohne einen dominierenden Anteil von Naturgedichten, keine literarische Zeitschrift ohne Mitarbeit von Naturlyrikern, keine Literaturpreise, die nicht in beinahe kontinuierlichem Abstand an Verfasser von Naturgedichten verliehen wurden, bis hin zu deren dritter Garnitur.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

Zitierte Anthologien und Sammlungen

  1. Bender, Hans (Hg.): Mein Gedicht ist mein Messer. Heidelberg 1961 [zit.n. 2., erw. Aufl. München 1961].Google Scholar
  2. Bender, Hans (Hg.): Deutsche Gedichte 1930–1960. Stuttgart 1983.Google Scholar
  3. Höllerer, Walter (Hg.): Transit. Lyrik der Jahrhundertmitte. Hg. von W. Höllerer. Frankfurt a.M. 1956.Google Scholar
  4. Gomringer, Eugen (Hg.): Konkrete Poesie. Stuttgart 1972.Google Scholar
  5. Rühm, Gerhard (Hg.): Die Wiener Gruppe. Achleitner, Artmann, Bayer, Rühm, Wiener. Texte, Gemeinschaftsarbeiten, Aktionen. Reinbek 1967.Google Scholar

Zitierte Werkausgaben

  1. H.C. Artmann: The Best oft H.C. Artmann. Hg. von Klaus Reichert. Frankfurt a.M. 1970.Google Scholar
  2. Achleitner, Friedrich: prosa, konstellationen, montagen, dialektgedichte, Studien. Reinbek 1970.Google Scholar
  3. Bayer, Konrad: Sämtliche Werke. Hg. von Gerhard Rühm. Bd. 1. Stuttgart 1985.Google Scholar
  4. Brecht, Bertolt: Gesammelte Werke in 20 Bänden. Bd. 10. Frankfurt a.M. 1967 [Gedichte: Bd. 8–10].Google Scholar
  5. Gomringer, Eugen: worte sind schatten. Die konstellationen 1951–1958. Hg. von Helmut Heißenbüttel. Reinbek 1969.Google Scholar
  6. Heißenbüttel, Helmut: Kombinationen / Topographien. München 2000.Google Scholar
  7. Ausländer, Rose: Gesammelte Werke in 7 Bänden. Bd. 1. Hg. von Helmut Braun. Frankfurt a.M. 1984.Google Scholar
  8. Bachmann, Ingeborg: Werke. Bd. 1. Hg. von Christine Koschel u.a. München/Zürich 1978.Google Scholar
  9. Celan, Paul: Gesammelte Werke in fünf Bänden. Bd. 1. Hg. von Bela Allemann u. Stefan Reichert. Frankfurt a.M. 1983.Google Scholar
  10. Kaschnitz, Marie Luise: Gesammelte Werke in 7 Bänden. Hg. von Christian Büttrich u. Norbert Miller. Band 5. Gedichte. Frankfurt a.M. 1985.Google Scholar
  11. Meister, Ernst: Gedichte 1932–1964. Neuwied/Berlin 1964.Google Scholar
  12. Poethen, Johannes: Gesammelte Gedichte 1946–1971. Hg. von Jürgen P. Wallmann. Hildesheim 1985.Google Scholar
  13. Sachs, Nelly: Fahrt ins Staublose. Die Gedichte der Nelly Sachs. Frankfurt a.M. 1961.Google Scholar
  14. Arendt, Erich: Aus fünf Jahrzehnten. Mit einem Nachwort von H. Czechowski. Rostock 1968.Google Scholar
  15. Bobrowski, Johannes: Gesammelte Werke in 6 Bänden. Bd. 1: Die Gedichte. Hg. von Eberhard Haufe. Stuttgart 1998.Google Scholar
  16. Brecht, Bertolt: Buckower Elegien. In: B.B.: Werke. Große kommentierte Berliner und Frankfurter Ausgabe. Hg. von Werner Hecht u.a. Bd. 12: Gedichte 2: Sammlungen 1938–1956. Bearbeitet von Jan Knopf. Frankfurt a.M. 1988.Google Scholar
  17. Eich, Günter: Gesammelte Werke. Hg. von Susanne Müller-Hanpft u.a. Frankfurt a.M. 1973 [Bd. 1: Die Gedichte].Google Scholar
  18. Krolow, Karl: Gesammelte Gedichte. Bd. 1. (1944–1964.) Frankfurt a.M. 1965. [Bd. 1: 1965; Bd. 2: 1975; Bd. 3: 1985].Google Scholar
  19. Lehmann, Wilhelm: Gesammelte Werke. Bd. 1. Sämtliche Gedichte. Hg. von Hans Dieter Schäfer. Stuttgart 1982.Google Scholar
  20. Schaefer, Oda: Die leuchtenden Feste über der Trauer. Erinnerungen aus der Nachkriegszeit. München 1977.Google Scholar

Weitere zitierte Literatur

  1. Adorno, Theodor W.: Kulturkritik und Gesellschaft. In: Th. W.A.: Kulturkritik und Gesellschaft I. Hg. von Rolf Tiedemann. Frankfurt a.M. 1977, S. 10–30.Google Scholar
  2. Adorno, Theodor W.: Noten zur Literatur I. Frankfurt a.M. 1958.Google Scholar
  3. Adorno, Theodor W.: Ästhetische Theorie. Hg. von Grete Adorno und Rolf Tiedemann. Frankfurt a.M. 1970.Google Scholar
  4. Alter, Reinhard: Gottfried Benn zwischen Weimarer Republik und BRD. In: »Die Mühen der Ebenen«. Kontinuität und Wandel in der deutschen Literatur und Gesellschaft. 1945–1949. Hg. von Bernd Hüppauf. Heidelberg 1981, S. 331–359.Google Scholar
  5. Arnold, Heinz Ludwig (Hg.): Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. München 1978ff.Google Scholar
  6. Arntzen, Hellmut / Wallmann, Jürgen P. (Hg.): Ernst Meister. Hommage. Überlegungen zum Werk. Texte aus dem Nachlaß. Münster 1985.Google Scholar
  7. Arntzen, Helmut: Ernst Meister. Moderne hermetische Lyrik und ihre Wirkung. In: Literatur in Wissenschaft und Unterricht 18 (1985), S. 101–113.Google Scholar
  8. Baumann, Gerhart: Rose Ausländer — Aufbruch in das »Land Anfang«. In: Neue Rundschau 92 (1981), H. 4, S. 45–60.Google Scholar
  9. Berlinger, Josef: Das zeitgenössische deutsche Dialektgedicht. Zur Theorie und Praxis der deutschsprachigen Dialektlyrik 1950–1980. Frankfurt a.M. u.a. 1983.Google Scholar
  10. Beyer, Renate: Innovation oder traditioneller Rekurs? Beobachtungen zum wirkungspoetischen Aspekt der Konkreten Poesie. In: Text + Kritik 30 (1971), S. 23–32.Google Scholar
  11. Bezzel, Chriss: dichtung und revolution. In: Text + Kritik 25 (1970), S. 35ff.Google Scholar
  12. Buhr, Gerhard: Celans Poetik. Göttingen 1976.Google Scholar
  13. Bürger, Christa: Ich und Wir. Ingeborg Bachmanns Austritt aus der ästhetischen Moderne. In: Text + Kritik, Sonderband Ingeborg Bachmann. Hg. von Heinz Ludwig Arnold. München 1984, S. 7–27.Google Scholar
  14. Dehmel, Herta: Wiederholte Umkehr des Sprechvorgangs. Zur Autoren-Theorie des Gedichts im 20. Jahrhundert. Diss. Bonn 1982.Google Scholar
  15. Döhl, Reinhard: Konkrete Poesie. In: Die deutsche Literatur der Gegenwart. Aspekte und Tendenzen. Hg. von M. Durzak. 3., erw. Aufl. Stuttgart 1976, S. 263–290.Google Scholar
  16. Durzak, Manfred (Hg.): Die deutsche Literatur der Gegenwart. Aspekte und Tendenzen. 3., erw. Aufl. Stuttgart 1976.Google Scholar
  17. Eykman, Christoph: Schreiben als Erfahrung. Poetologische und kunsttheoretische Positionen von Schriftstellern und Künstlern im Zeitraum von 1945 bis 1983. Bonn 1985.Google Scholar
  18. Fischer, Ludwig (Hg.): Literatur in der Bundesrepublik Deutschland bis 1967. München/Wien 1986.Google Scholar
  19. Franz, Michael: Zur Geschichte der DDR-Lyrik. In: Weimarer Beiträge 15 (1969), S. 561–619, S. 763–810, S.1166–1228.Google Scholar
  20. Friedrich, Hugo: Die Struktur der modernen Lyrik. Von der Mitte des neunzehnten bis zur Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts. Erw. Neuausgabe. Hamburg 1967.Google Scholar
  21. Gebhard, W.: Naturlyrik. In: Neun Kapitel Lyrik. Hg. von Gerhard Köpf. Paderborn u.a. 1984, S. 35–82.Google Scholar
  22. Gnüg, Hiltrud: Entstehung und Krise lyrischer Subjektivität. Vom klassischen lyrischen Ich zur modernen Erfahrungswirklichkeit. Stuttgart 1983.Google Scholar
  23. Greiner, Bernd: Im Zeichen des Aufbruchs: Die Literatur der fünfziger Jahre. In: Die Literatur der DDR. Hg. von Hans Jürgen Schmitt. München/Wien 1983, S. 337–384.Google Scholar
  24. Hamacher, Werner / Menninghaus, Winfried (Hg.): Paul Celan. Frankfurt a.M. 1988.Google Scholar
  25. Hartung, Harald: Experimentelle Literatur und konkrete Poesie. Göttingen 1975.Google Scholar
  26. Heißenbüttel, Helmut: Über Literatur. München 1970.Google Scholar
  27. Hermand, Jost, u.a. (Hg.): Nachkriegsliteratur in Westdeutschland. 1945–49. Schreibweisen, Gattungen, Institutionen. Berlin 1982.Google Scholar
  28. Hoffmann, Ferdinand / Berlinger, Josef: Die Neue Deutsche Mundartdichtung. Tendenzen und Autoren, dargestellt am Beispiel der Lyrik. Hildesheim/New York 1978.Google Scholar
  29. Holbeche, Brian: Die Lyrik Gottfried Benns im westdeutschen Literarischen Leben der 50er Jahre. In: »Die Mühen der Ebenen«. Kontinuität und Wandel in der deutschen Literatur und Gesellschaft. 1945–1949. Hg. von Bernd Hüppauf. Heidelberg 1981, S. 307–330.Google Scholar
  30. Höllerer, Walter (Hg.): Ein Gedicht und sein Autor. Lyrik und Essay. Berlin 1967.Google Scholar
  31. Höllerer, Walter (Hg.): Theorie der modernen Lyrik. Dokumente zur Poetik I. Reinbek 1965.Google Scholar
  32. Janetzki, Ulrich: Alphabet und Welt. Über Konrad Bayer. Königstein, Ts. 1982.Google Scholar
  33. Janz, Marlies: Vom Engagement absoluter Poesie. Zur Lyrik und Ästhetik Paul Celans. Königstein, Ts. 1976.Google Scholar
  34. Jung, Jochen: Mythos und Utopie. Darstellungen zur Poetologie und Dichtung Wilhelm Lehmanns. Tübingen 1975.CrossRefGoogle Scholar
  35. Kasper, Elke: Zwischen Utopie und Apokalypse. Das lyrische Werk Günter Kunerts von 1950 bis 1987. Tübingen 1995.Google Scholar
  36. Kessler, Dieter: Untersuchungen zur konkreten Dichtung. Meisenheim 1978.Google Scholar
  37. Knörrich, Otto: Die deutsche Lyrik seit 1945. 2., neu bearb. und erw. Aufl. Stuttgart 1978.Google Scholar
  38. Kopfermann, Thomas (Hg.): Theoretische Texte zur Konkreten Poesie. Texte und Bibliographie. Tübingen 1974.Google Scholar
  39. Kopfermann, Thomas: Konkrete Poesie. Fundamentalpoetik und Textpraxis einer Neo-Avantgarde. Frankfurt a.M. 1981.Google Scholar
  40. Korte, Hermann: Lyrik von 1945 bis zur Gegenwart. 2. Aufl. München 2000.Google Scholar
  41. Kosler, H. Ch.: Sprachkritik und Spracherotik in der experimentellen Literatur. Die Poetik Franz Mons im Umfeld einer möglichen Wahrnehmung. In: Text + Kritik 60 (1978), S. 4–19.Google Scholar
  42. Kroll, Friedhelm: Anverwandlung der ›Klassischen Moderne‹. In: Literatur in der Bundesrepublik Deutschland bis 1967. Hg. von L. Fischer. München/Wien 1986, S. 244–262.Google Scholar
  43. Kroll, Friedhelm: Literaturpreise nach 1945. Wegweiser in die Restauration. In: Nachkriegsliteratur in Westdeutschland 1945–49. Schreibweisen, Gattungen, Institutionen. Hg. von Jost Hermand u.a. Berlin 1982, S. 143–164.Google Scholar
  44. Krolow, Karl: Aspekte zeitgenössischer deutscher Lyrik. München 1963.Google Scholar
  45. Lehmann, Wilhelm: Kunst des Gedichts, in: W.L.: Sämtliche Werke in drei Bänden, Bd. 3. Gütersloh 1962, S. 365–421.Google Scholar
  46. Lüdke, W. Martin: Zu reden wäre von der Echternacher Springprozession. Adorno und der Literatur nach Auschwitz. In: Akzente 26 (1979), S. 579–590.Google Scholar
  47. Mandalari, Maria Teresia: Ein Dialog mit der Macht: Ingeborg Bachmanns Anrufung des Großen Bären. In: Kucher, Primus-Heinz / Reitani, Luigi (Hg.): »In die Mulde der Stummheit leg ein Wort.« Interpretationen zur Lyrik Ingeborg Bachmanns. Wien/Köln/Weimar 2000, S. 164–171.Google Scholar
  48. Mayer, Hans (Hg.): Über Peter Huchel. Frankfurt a.M. 1973.Google Scholar
  49. Meinecke, D. (Hg.): Über Paul Celan. 2., erw. Aufl. Frankfurt a.M. 1973.Google Scholar
  50. Meuthen, Fritz: ›Grenzüberschreitung‹ und ›Ehrenrettung der Poesie‹. Über Sinn und Unsinn in den Arbeiten der Wiener Gruppe. In: Deutsche Lyrik nach 1945. Hg. von Dieter Breuer. Frankfurt a.M. 1988, S. 200–230.Google Scholar
  51. Morley, Michael: Kontinuität und Wandel in Brechts Gedichten nach 1945. In: »Die Mühen der Ebenen«. Kontinuität und Wandel in der deutschen Literatur und Gesellschaft. 1945–1949. Hg. von Bernd Hüppauf. Heidelberg 1981, S. 249–269.Google Scholar
  52. Müller-Hanpft Susanne: Lyrik und Rezeption. Das Beispiel Günter Eich. München 1972.Google Scholar
  53. Müller-Hanpft, Susanne (Hg.): Über Günter Eich. Frankfurt a.M. 1970.Google Scholar
  54. Nagele, Rainer: Die Arbeit des Textes. Notizen zur experimentellen Literatur. In: Deutsche Literatur in der Bundesrepublik seit 1965. Hg. von Peter Michael Lützeler u. Egon Schwarz. Königstein, Ts. 1980, S. 30–45.Google Scholar
  55. Neumann, Peter Horst: Zur Lyrik Paul Celans. Göttingen 1968.Google Scholar
  56. Oelmann, Ute Maria: Deutsche poetologische Lyrik seit 1945: Ingeborg Bachmann, Günter Eich, Paul Celan. Stuttgart 1980.Google Scholar
  57. Ohde, Horst: Die Magie des Heilen. Naturlyrik nach 1945. In: Literatur in der Bundesrepublik Deutschland bis 1967. Hg. von Ludwig Fischer. München/Wien 1986, S. 349–367.Google Scholar
  58. Pöggeler, Otto: Spur des Worts. Zur Lyrik Paul Celans. Freiburg i. Br.1986.Google Scholar
  59. Raddatz, Fritz J.: Tradition und Tendenzen. Materialien zur Literatur der DDR. Frankfurt a.M. 1972.Google Scholar
  60. Rey, William H.: Poesie der Antipoesie. Moderne deutsche Lyrik. Genesis — Theorie — Struktur. Heidelberg 1978.Google Scholar
  61. Riha, Karl: Das Naturgedicht als Stereotyp der deutschen Nachkriegslyrik. In: Tendenzen der deutschen Literatur seit 1945. Hg. von Th. Koebner. Stuttgart 1971, S. 157–178.Google Scholar
  62. Rolleston, J.: Der Drang nach Synthese: Benn, Brecht und die Poetik der fünfziger Jahre. In: Die deutsche Lyrik 1945–1975. Zwischen Botschaft und Spiel. Hg. von Klaus Weissenberger. Düsseldorf 1981, S. 78–94.Google Scholar
  63. Rückert, Gerhard: Experimentelle Lyrik — Konkrete Poesie. In: Neun Kapitel Lyrik. Hg. von Gerhard Köpf. Paderborn u.a. 1984, S. 179–201.Google Scholar
  64. Rumold, Rainer: Sprachliches Experiment und literarische Tradition. Zu den Texten Helmut Heißenbüttels. Bern/Frankfurt a.M. 1975.Google Scholar
  65. Sander, Gerhard: Ernst Jandls Gedichte zum Sprechen. Hören und Sehen im Alltag. In: Duitse Kroniek 34, H. 3 (1984), S. 28–51.Google Scholar
  66. Schäfer, Hans Dieter: Naturdichtung und Neue Sachlichkeit. Die deutsche Literatur der Weimarer Republik. Hg. von W. Rothe. Stuttgart 1974, S. 359–381.Google Scholar
  67. Schäfer, Hans Dieter: Wilhelm Lehmann. Studien zu seinem Leben und Werk. Bonn 1969.Google Scholar
  68. Schäfer, Hans Dieter: Zur Spätphase des hermetischen Gedichts In: Die deutsche Literatur der Gegenwart. Aspekte und Tendenzen. Hg. von Manfred Durzak. 3., erw. Aufl. Stuttgart 1976, S. 152–174.Google Scholar
  69. Schmidt, Siegfried J.: Konkrete Dichtung: Theorie und Konstitution. In: Poetica 4 (1971), S. 13–31.Google Scholar
  70. Schumann, Klaus: Grundpositionen der westdeutschen Lyrik zwischen 1949 und 1970. Eine literaturgeschichtliche Skizze. Diss. Leipzig 1972.Google Scholar
  71. Sorg, Bernhard: Das lyrische Ich. Untersuchungen zu deutschen Gedichten von Gryphius bis Benn. Tübingen 1984.Google Scholar
  72. Steinhagen, Harald: Die Statischen Gedichte von Gottfried Benn. Die Vollendung seiner expressionistischen Lyrik. Stuttgart 1969.Google Scholar
  73. Strutz, Joseph: Die Trägheit der Metaphernsprache. Zur traditionalistischen Lyrik der fünfziger Jahre. In: Literatur der Nachkriegszeit und der fünfziger Jahre in Österreich. Hg. von Friedbert Aspetsberger u.a. Wien 1984, S. 207–222.Google Scholar
  74. Svandrlik, Rita: Ästhetisierung und Ästhetikkritik in der Lyrik Ingeborg Bachmanns. In: Text + Kritik, Sonderband Ingeborg Bachmann. Hg. von Heinz Ludwig Arnold, München 1984, S. 28–49.Google Scholar
  75. Vieregg, Axel: Die Lyrik Peter Huchels. Zeichensprache und Privatmythologie. Berlin 1976.Google Scholar
  76. Voswinckel, Klaus: Paul Celan. Verweigerte Poetisierung der Welt. Versuch einer Deutung. Heidelberg 1974.Google Scholar
  77. Wagenknecht, Christian: Variationen über ein Thema vom Gomringer. In: Text + Kritik 25 (1970), S. 14–16.Google Scholar
  78. Weiss, Christine: Konkrete Poesie als Sprachkritik. In: Literatur in der Bundesrepublik Deutschland bis 1967. Hg. von L. Fischer. München/Wien 1986, S. 420–435.Google Scholar
  79. Wellershoff, Dieter: Gottfried Benn. Phänotyp dieser Stunde. Köln/Berlin 1958.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2004

Authors and Affiliations

  1. 1.Literatur- und MedienwissenschaftenUniversität SiegenDeutschland

Personalised recommendations