Advertisement

Auswahlbibliographie: Grundlagen, Handbücher und Lexika der kulturwissenschaftlichen Gedächtnisforschung

  • Astrid Erll
Chapter
  • 276 Downloads

Literatur

  1. Assmann, Aleida: Erinnerungsräume. Formen und Wandlungen des kulturellen Gedächtnisses. München: Beck 1999.Google Scholar
  2. Assmann, Aleida & Dietrich Harth (Hrsg.): Mnemosyne: Formen und Funktionen der kulturellen Erinnerung. Frankfurt a.M.: Fischer 1991.Google Scholar
  3. Assmann, Jan: Das kulturelle Gedächtnis. Schrift, Erinnerung und politische Identität in frühen Hochkulturen. München: Beck 1992.Google Scholar
  4. Bartlett, Frederic C.: Remembering. A Study in Experimental and Social Psychology. Cambridge: Cambridge UP 1932.Google Scholar
  5. Berns, Jörg Jochen & Wolfgang Neuber (Hrsg.): Ars memorativa. Zur kulturgeschichtlichen Bedeutung der Gedächtniskunst 1400–1750. Tübingen: Niemeyer 1993.CrossRefGoogle Scholar
  6. Burke, Peter: »Geschichte als soziales Gedächtnis.« In: Assmann/Harth 1991, S. 289–304 (orig.: »History as Social Memory.« In: Thomas Butler (Hrsg.): Memory. History, Culture and the Mind. New York: Blackwell 1989, S. 97–113).Google Scholar
  7. Draaisma, Douwe: Die Metaphernmaschine. Eine Geschichte des Gedächtnisses. Darmstadt: Primus 1999.Google Scholar
  8. Echterhoff, Gerald & Martin Saar (Hrsg.): Kontexte und Kulturen des Erinnerns. Maurice Halbwachs und das Paradigma des kollektiven Gedächtnisses. Konstanz: UVK 2002.Google Scholar
  9. Erll, Astrid & Ansgar Nünning unter Mitarbeit von Hanne Birk und Birgit Neumann (Hrsg.): Gedächtniskonzepte der Literaturwissenschaft. Berlin: de Gruyter 2005 (= Media and Cultural Memory/Medien und kulturelle Erinnerung 2).Google Scholar
  10. Erwägen, Wissen, Ethik 13,2 (2002) (Forum mit Beiträgen von über 30 Vertreter/inne/n der kulturwissenschaftlichen Gedächtnisforschung).Google Scholar
  11. Esposito, Elena: Soziales Vergessen. Formen und Medien des Gedächtnisses der Gesellschaft. Frankfurt a.M.: Suhrkamp 2002.Google Scholar
  12. François, Etienne & Hagen Schulze (Hrsg.): Deutsche Erinnerungsorte. 3 Bde. München: Beck 2001.Google Scholar
  13. Halbwachs, Maurice: Das Gedächtnis und seine sozialen Bedingungen. Frankfurt a.M.: Suhrkamp 1985 (orig.: Les cadres sociaux de la mémoire. Paris: Alcan 1925).Google Scholar
  14. Halbwachs, Maurice: Das kollektive Gedächtnis. Frankfurt a.M.: Fischer 1991 (orig.: La mémoire collective. Paris: Presses universitaires de France 1950).Google Scholar
  15. Haverkamp, Anselm & Renate Lachmann: Raum — Bild — Schrift. Studien zur Mnemotechnik. Frankfurt a.M.: Suhrkamp 1991.Google Scholar
  16. Middleton, David & Derek Edwards (Hrsg.): Collective Remembering. London/Newbury Park/New Delhi: Sage 1990.Google Scholar
  17. Nora, Pierre (Hrsg.): Les lieux de mémoire L La République. Paris: Gallimard 1984; Les lieux de mémoire II. La Nation. Paris: Gallimard 1986; Les lieux de mémoire III. Les France. Paris: Gallimard 1992.Google Scholar
  18. Nora, Pierre: Zwischen Geschichte und Gedächtnis. Frankfurt a.M.: Fischer 1998 [1990].Google Scholar
  19. Oesterle, Günter (Hrsg.): Erinnerungskulturen interdisziplinär. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2005 (im Druck).Google Scholar
  20. Oexle, Otto Gerhard (Hrsg.): Memoria als Kultur. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 1995. Olick, Jeffrey K. & Joyce. Robbins: »Social Memory Studies.« In: Annual Review of Sociology 24 (1998), S. 105–140.Google Scholar
  21. Pethes, Nicolas & Jens Ruchatz (Hrsg.): Gedächtnis und Erinnerung. Ein interdisziplinäres Lexikon. Reinbek: Rowohlt 2001.Google Scholar
  22. Pethes, Nicolas & Jens Ruchatz (Hrsg.): Gedächtnisforschung disziplinär. Themenheft der Zeitschrift Handlung, Kultur, Interpretation. Zeitschrift für Sozial- und Kulturwissenschaften 12, 1 (2003).Google Scholar
  23. Rüsen, Jörn & Jürgen Straub (Hrsg.): Die dunkle Spur der Vergangenheit. Psychoanalytische Zugänge zum Geschichtsbewusstsein. Frankfurt a.M.: Suhrkamp 1998 (= Erinnerung, Geschichte, Identität 2).Google Scholar
  24. Schacter, Daniel L.: Wir sind Erinnerung. Gedächtnis und Persönlichkeit. Reinbek: Rowohlt 2001 (orig.: Searching for Memory. The Brain, the Mind, and the Past. New York: Basic Books 1996).Google Scholar
  25. Schmidt, Siegfried J. (Hrsg.): Gedächtnis. Probleme und Perspektiven der interdisziplinären Gedächtnisforschung. Frankfurt a.M.: Suhrkamp 1991.Google Scholar
  26. Straub, Jürgen (Hrsg.): Erzählung, Identität und historisches Bewußtsein. Die psychologische Konstruktion von Zeit und Geschichte. Frankfurt a.M.: Suhrkamp 19998 (= Erinnerung, Geschichte, Identität 1).Google Scholar
  27. Tulving, Endel & Fergus I. M. Craik (Hrsg.): The Oxford Handbook of Memory.New York: Oxford UP 2000.Google Scholar
  28. Warburg, Aby: Der Bilderatlas Mnemosyne. Hrsg. v. Martin Warnke unter Mitarbeit v. Claudia Brink. Berlin: Akademie-Verlag 2000.Google Scholar
  29. Weinrich, Harald: »Lethe«: Kunst und Kritik des Vergessens. München: Beck 1997.Google Scholar
  30. Welzer, Harald: Das kommunikative Gedächtnis. Eine Theorie der Erinnerung. München: Beck 2002.Google Scholar
  31. Yates, Frances: Gedächtnis und Erinnern: Mnemonik von Aristoteles bis Shakespeare. Berlin: Akademie Verlag 62001 (orig.: The Art of Memory. London: Routledge 1966).Google Scholar
  32. Yerushalmi, Yosef Hayim: Zachor. Erinnere Dich! Jüdische Geschichte und jüdisches Gedächtnis. Berlin: Wagenbach 1988 (orig.: Zakhor. Jewish Memory and Jewish History. Seattle: Univ. of Washington Press 1982).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2005

Authors and Affiliations

  • Astrid Erll

There are no affiliations available

Personalised recommendations