G

  • Dieter Burdorf
  • Christoph Fasbender
  • Burkhard Moennighoff

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Th. Borgstedt, A. Solbach (Hg.): Der galante Diskurs. Dresden 2001Google Scholar
  2. S. Heudecker u. a. (Hg.): Kulturelle Orientierung um 1700. Tüb. 2004Google Scholar
  3. U.-K. Ketelsen: Galante Lit. In: RLWGoogle Scholar
  4. D. Niefanger: Galanterie. In: H. Laufhütte (Hg.): Künste und Natur. Wiesbaden 2000, S. 459–472Google Scholar
  5. C. Wiedemann (Hg.): Der galante Stil 1680–1730. Tüb. 1969.Google Scholar
  6. F. Apel: Die Kunst als Garten. Hdbg. 1983Google Scholar
  7. A. Corbin: Meereslust. Bln. 1990Google Scholar
  8. J. D. Hunt: The Figure in the Landscape. Baltimore, Ldn. 1976Google Scholar
  9. N. Miller: Die beseelte Natur. In: H. Pfotenhauer (Hg.): Kunstlit. als Italienerfahrung. Tüb. 1991, S. 112–191Google Scholar
  10. M. H. Nicolson: Mountain Gloom and Mountain Glory. Ithaca, NY 1959Google Scholar
  11. J. Ritter: Landschaft [1963]. In: ders.: Subjektivität. Ffm. 1974, S. 141–163Google Scholar
  12. S. Schama: Der Traum von der Wildnis. Mchn. 1996Google Scholar
  13. H. v. Trotha: Angenehme Empfindungen. Mchn. 1999Google Scholar
  14. J. Woźniakowski: Die Wildnis [poln. 1974]. Ffm. 1987.Google Scholar
  15. D. Burdorf: Poetik der Form. Stgt., Weimar 2001.CrossRefGoogle Scholar
  16. D. Combe: Les genres littéraires. Paris 1992Google Scholar
  17. G. Dammann: Textsorten und lit. G.en. In: K. Brinker u. a. (Hg.): Text- und Gesprächslinguistik. Bln., NY 2000. Bd. 1, S. 546–561Google Scholar
  18. K. W. Hempfer: G. In: RLWGoogle Scholar
  19. W. Raible: Was sind G.en? In: Poetica 12 (1980), S. 320–349Google Scholar
  20. E. Staiger: Grundbegriffe der Poetik [1946]. Mchn. 1975Google Scholar
  21. Th. Verweyen, G. Witting: Die Kontrafaktur. Konstanz 1987Google Scholar
  22. G. Willems: Das Konzept der lit. G. Tüb. 1981Google Scholar
  23. R. Zymner: G.stheorie. Paderborn 2003.Google Scholar
  24. H. Fricke: Aphorismus. Stgt. 1984CrossRefGoogle Scholar
  25. M. Fubini: Entstehung und Geschichte der lit. Gattungen. Tüb. 1971Google Scholar
  26. W. Hinck (Hg.): Textsortenlehre — G. Hdbg. 1977Google Scholar
  27. D. Lamping, D. Weber (Hg.): Gattungstheorie und G. Wuppertal 1990Google Scholar
  28. M. Titzmann (Hg.): Modelle des lit. Strukturwandels. Tüb. 1991CrossRefGoogle Scholar
  29. W. Voßkamp: G. In: RLWGoogle Scholar
  30. R. Zymner: Uneigentlichkeit. Paderborn u. a. 1991.Google Scholar
  31. I. Behrens: Die Lehre von der Einteilung der Dichtkunst vornehmlich vom 16. bis 19. Jh. Halle/S. 1940Google Scholar
  32. A. Fowler: Kinds of Literature. Oxford 1982Google Scholar
  33. K. W. Hempfer: G. Mchn. 1973Google Scholar
  34. Ders.: Gattung. In: RLWGoogle Scholar
  35. A. Horn: Theorie der lit. Gattungen. Würzburg 1998Google Scholar
  36. D. Lamping: G. In: RLWGoogle Scholar
  37. A. Meier: Lyrisch — episch — dramatisch. In: ÄGBGoogle Scholar
  38. M. Schnur-Wellpott: Aporien der G. aus semiotischer Sicht. Tüb. 1983Google Scholar
  39. Th. Verweyen, G. Witting: Die Kontrafaktur. Konstanz 1987Google Scholar
  40. R. Zymner: G. Paderborn 2003.Google Scholar
  41. V. Brümmer: Was tun wir, wenn wir beten? Marburg 1985Google Scholar
  42. D. Evers: G. In: HWbRhGoogle Scholar
  43. F. Heiler: Das G. Mchn. 21919Google Scholar
  44. St. Keppler: G. als poetogene Struktur. In: R. Zymner, M. Engel (Hg.): Anthropologie der Lit. Paderborn 2004, S. 338–355Google Scholar
  45. Ders.: »Wie haben wir alle gebetet«. Zu einer Leitfigur der klassisch-modernen Lyrik. In: DVjs 125 (2006), S. 235–247Google Scholar
  46. A. Kraß: G. In: RLW.Google Scholar
  47. P. Althaus: Forschungen zur ev. Gebetslit. [1927]. Hildesheim 1966Google Scholar
  48. F. v. Ingen (Hg.): Gebetslit. der frühen Neuzeit als Hausfrömmigkeit. Wiesbaden 2001Google Scholar
  49. T. Koch: Johann Habermanns »Betbüchlein« im Zusammenhang seiner Theologie. Tüb. 2001.Google Scholar
  50. H. Belke: Gebrauchstexte. In: H. L. Arnold, V. Si- nemus (Hg.): Grundzüge der Lit.- und Sprachwissen- schaft. Bd. 1. Mchn. 1973, S. 320–341Google Scholar
  51. L. Fischer u. a. (Hg.): G. Stgt. 1976Google Scholar
  52. M. Leubner: Gebrauchstexte und ihre Didaktik. In: G. Lange, S. Weinhold (Hg.): Grundlagen der Dt.didaktik. Baltmannsweiler 2005, S. 319–346Google Scholar
  53. J. Schwitalla: Gebrauchstexte. In: RLW.Google Scholar
  54. B. Asmuth: Gebundene/ungebundene Rede. In: HWbRhGoogle Scholar
  55. L. Fischer: G. R. Tüb. 1968.Google Scholar
  56. A. Todorow: G. Stgt. 1980Google Scholar
  57. K. Weimar: G. In: RLW.Google Scholar
  58. G. In: DWb 4 (1878), Sp. 2013–2019Google Scholar
  59. D. Burdorf: Einf. in die G.analyse [1995]. Stgt., Weimar 21997Google Scholar
  60. D. Lamping: Das lyrische G. [1989]. Gött. 32000Google Scholar
  61. Ders.: G. In: RLW.Google Scholar
  62. W. Mieder: Aphorismen, Sprichwörter, Zitate. Bern 2000, S. 11–34Google Scholar
  63. B. Müller: Die Flügel des Gedächtnisses. In: Merkur 57 (2003), S. 1087–1099.Google Scholar
  64. P. Braunstein, M. W. Doyle (Hg.): Imagine Nation. The American Counterculture of the 1960s and ’ 70s. NY 2002Google Scholar
  65. H. U. Gumbrecht: G. In: RLWGoogle Scholar
  66. R. Legutko: Gedanken über G. In: SuF 51 (1999), S. 35–50Google Scholar
  67. T. Roszak: G. [engl. 1969]. Düsseldorf 1971. JGP B. Bauer: G. In: RLWGoogle Scholar
  68. D. Breuer: Oberdt. Lit. 1565–1650. Mchn. 1979Google Scholar
  69. H. Jedin: Kath. Reformation oder G.? [1946]. In: E. W. Zeeden (Hg.): G. Darmstadt 1973, S. 46–81Google Scholar
  70. D.-R. Moser: Verkündigung durch Volksgesang. Studien zur Liedpropaganda und -katechese der G. Bln. 1981Google Scholar
  71. H. G. Rötzer: Der Roman des Barock 1600–1700. Mchn. 1972Google Scholar
  72. J.-M. Valentin: G. und Lit. In: Historisches Jb. 100 (1980), S. 240–256Google Scholar
  73. D. J. Weiß: Kath. Reform und G. Darmstadt 2005.Google Scholar
  74. W. Barner (Hg.): Geschichte der dt. Lit. von 1945 bis zur Gegenwart. Mchn. 1994Google Scholar
  75. M. Baßler: Der dt. Pop-Roman. Mchn. 2002Google Scholar
  76. K. Briegleb, S. Weigel (Hg.): G. seit 1968. Mchn., Wien 1992Google Scholar
  77. F. Th. Grub: »Wende« und »Einheit« im Spiegel der dt.sprachigen Lit. 2 Bde. Bln. 2003Google Scholar
  78. C. Kammler u. a.: Dt.sprachige G. seit 1989. Eine Auswahlbibliographie. Hdbg. 2003Google Scholar
  79. R. Schnell: Geschichte der dt.sprachigen Lit. seit 1945 [1993]. Stgt. 22003Google Scholar
  80. V. Wehdeking (Hg.): Mentalitätswandel in der dt. Lit. zur Einheit (1990–2000). Bln. 2000. LB Gehalt, durch die ä Gestalt vermittelte erlebte ä Bedeutung eines Kunstwerks. Gegenüber dem teilsyno-Google Scholar
  81. M. Agethen: Geheimbund und Utopie. Mchn. 1984Google Scholar
  82. M. Thalmann: Der Trivialroman des 18. Jh.s und der romantische Roman. Bln. 1923Google Scholar
  83. M. Voges: Aufklärung und Geheimnis. Tüb. 1987.CrossRefGoogle Scholar
  84. A. Hübner: Die dt. G. Bln. 1931Google Scholar
  85. J. Müller- Blattau: Die dt. G. In: Zs. für Musikwissenschaft 17 (1935), S. 6–18.Google Scholar
  86. K. O. Brogsitter: Das hohe G. Bonn 1958Google Scholar
  87. D. Burdorf: Riese, Berggipfel, Leuchtturm. In: G. R. Kaiser, H. Macher (Hg.): Schönheit, welche nach Wahrheit dürstet. Hdbg. 2003, S. 1–26.Google Scholar
  88. H. Dainat, R. Kolk: Das Forum der Geistesgeschichte. In: R. Harsch-Niemeyer (Hg.): Beiträge zur Methodengeschichte der neueren Philologien. Tüb. 1995, S. 111–134Google Scholar
  89. H. Dainat: Von der Neueren dt. Lit.geschichte zur Lit.wissenschaft. In: J. Fohrmann, W. Voßk & (Hg.): Wissenschaftsgeschichte der Germanistik im 19. Jh. Stgt., Weimar 1994, S. 494–537CrossRefGoogle Scholar
  90. Ch. König, E. Lämmert (Hg.): Lit.wissenschaft und Geistesgeschichte. 1910–25. Ffm. 1993Google Scholar
  91. K. Weimar: Geistesgeschichte. In: RLW.Google Scholar
  92. J. Janota: Orientierung durch volkssprachige Schriftlichkeit. Tüb. 2004, S. 221–237Google Scholar
  93. V. Mertens, U. Müller (Hg.): Epische Stoffe des MA.s. Stgt. 1984.Google Scholar
  94. I. Bach, H. Galle: Dt. Psalmendichtung vom 16. bis zum 20. Jh. Bln., NY 1989Google Scholar
  95. P. Dronke: Die Lyrik des MA.s. Bd. 2: Die Entwicklung der g.n L. Mchn. 1973Google Scholar
  96. A. Dürr, W. Killy (Hg.): Das Protestantische Kirchenlied im 16. und 17. Jh. Wien 1986Google Scholar
  97. J. Janota: Studien zu Funktion und Typus des dt. geistlichen Liedes im MA. Mchn. 1968Google Scholar
  98. H.-G. Kemper: Dt. Lyrik der frühen Neuzeit. 6 Bde. in 10 Bdn. Tüb. 1987–2006Google Scholar
  99. J. Pfeiffer: Dichtkunst und Kirchenlied. Hbg. 1961Google Scholar
  100. M. Rössler: Liedermacher im Gesangbuch: Liedgeschichte in Lebensbildern. Stgt. 2001Google Scholar
  101. K. Ruh (Hg.): Beiträge zur weltlichen und g.n L. des 13.–15. Jh.s. Bln. 1973Google Scholar
  102. I. Scheitler: Geistliches Lied. In: RLWGoogle Scholar
  103. B. Wachinger: Der Mönch von Salzburg. Zur Überlieferung geistlicher Lieder im späten MA. Tüb. 1989Google Scholar
  104. E. Zeller: Das Wort und die Wörter. Tradition und Moderne in der g.n L. Stgt. 1990.Google Scholar
  105. R. Bergmann: Spiele, Mal. geistliche. In: RLGGoogle Scholar
  106. Ders.: Katalog der dt.sprachigen geistlichen Spiele und Marienklagen des MA.s. Mchn. 1986Google Scholar
  107. M. Brauneck: Die Welt als Bühne. Bd. 1. Stgt., Weimar 1993Google Scholar
  108. H. Linke: Vom Sakrament bis zum Exkrement. In: G. Hol-tus (Hg.): Theaterwesen und dramatische Lit. Tüb. 1987, S. 127–164Google Scholar
  109. L. R. Muir: The Biblical Drama ofGoogle Scholar
  110. Medieval Europe. Cambridge 1995Google Scholar
  111. U. Schulze: G. Sp. In: RLW.Google Scholar
  112. Th. Kochs: Das dt. geistliche Tagelied. Münster 1928Google Scholar
  113. M. Probst: Nu wache ûf, sünder traege. Ffm. 1999Google Scholar
  114. A. Schnyder: Das geistliche Tagelied des späten MA.s und der frühen Neuzeit. Tüb., Basel 2004.Google Scholar
  115. W. Adam: Poetische und Kritische Wälder. Hdbg. 1988Google Scholar
  116. K. Heldt: Der vollkommene Regent. Tüb. 1997CrossRefGoogle Scholar
  117. W. Sege brecht: Das Gelegenheitsgedicht. Stgt. 1977Google Scholar
  118. Ders.: Gelegenheitsgedicht. In: RLW. LIGoogle Scholar
  119. K.-H. Göttert: Gemination. In: RLW.Google Scholar
  120. J. Levinson: Emotion in Response to Art. In: M. Hjort, S. Laver (Hg.): Emotion and the Arts. NY, Oxford 1997, S. 20–34Google Scholar
  121. D. Pugmire: Conflicting Emotions and the Indivisible Heart. In: Philosophy 71 (1996), S. 27–40.Google Scholar
  122. Ch. v. Braun, I. Stephan (Hg.): Gender Studien. Stgt., Weimar 2000Google Scholar
  123. H. Bußmann, R. Hof (Hg.): Genus. Stgt. 1995Google Scholar
  124. J. Butler: Das Unbehagen der Geschlechter [engl. 1990]. Ffm. 1991Google Scholar
  125. H. Cixous: Weiblichkeit in der Schrift [frz. 1979]. Bln. 1980Google Scholar
  126. W. Erhart: G. st. In: RLWGoogle Scholar
  127. D. Feldmann, S. Schülting: G. St./Gender-Forschung. In: R. Kroll (Hg.): Metzler Lexikon G. St. Geschlechterforschung. Stgt., Weimar 2002, S. 143–145Google Scholar
  128. L. Irigaray: Das Geschlecht das nicht eins ist [frz. 1977]. Bln. 1977Google Scholar
  129. E. Showalter: Speaking of Gender. NY, Ldn. 1989Google Scholar
  130. B. Vinken (Hg.): Dekonstruktiver Feminismus. Ffm. 1992Google Scholar
  131. S. Weigel: Der schielende Blick. In: dies., I. Stephan (Hg.): Die verborgene Frau [1983]. Hbg. 21985, S. 83–137.Google Scholar
  132. C. M. Calcante: G. d. e retorica sublime. Pisa 2000Google Scholar
  133. K.-H. Göttert: G. d. In: RLW.Google Scholar
  134. H. Bude: Das Altern einer G. Die Jahrgänge 1938 bis 1948. Ffm. 1995Google Scholar
  135. Ders.: G. Berlin. Bln. 2001Google Scholar
  136. V. Funucci (Hg.): G. and Degeneration. Durham/N. C. u. a. 2001Google Scholar
  137. H. U. Gumbrecht: G. In: RLWGoogle Scholar
  138. F. Hofmann: »Die schöne bittersüße Krankheit Jugend«. In: A. Beyer, D. Burdorf (Hg.): Jugendstil und Kulturkritik. Hdbg. 1999, S. 89–109Google Scholar
  139. F. Illies: G. Golf. Bln. 2000Google Scholar
  140. U. Jureit, M. Wildt (Hg.): G.en. Hbg. 2005Google Scholar
  141. R. Klausnitzer: Was sind lit. G.en? In: ders.: Lit.wissenschaft. Bln., NY 2004, S. 134–154Google Scholar
  142. E. Liebau: G. In: Ch. Wulff (Hg.): Vom Menschen. Weinheim, Basel 1997, S. 295–306Google Scholar
  143. E. Liebau, Ch. Wulf (Hg.): G. Weinheim, Basel 1996Google Scholar
  144. K. Mannheim: Das Problem der G.en. In: Kölner Vierteljahreshefte für Soziologie 7 (1928), S. 157–185; 309–330Google Scholar
  145. J. Neubauer: The Finde-Siècle Culture of Adolescence. New Haven, Ldn. 1992Google Scholar
  146. P. Nora (Hg.): Realms of Memory. Bd. 1. NY 1996Google Scholar
  147. O. Parnes u. a. (Hg.): G. Mchn. 2005Google Scholar
  148. B. Schlieben-Lange, W. Erhart (Hg.): [Themenheft] G.en. LiLi 30 (2000), H. 120Google Scholar
  149. S. Weigel: Genea-Logik. Mchn. 2006.Google Scholar
  150. P. Laín Entralgo: La generación del 98. Madrid 1967Google Scholar
  151. L. S. Granjel: La generación literaria del 98. Salamanca 1966Google Scholar
  152. H. Jeschke: Die G. v. 98 in Spanien. Halle/S. 1934.Google Scholar
  153. A. Amorós: El g. ch. In: R. Gullón (Hg.): Diccionario de Literatura Española e Hispanoamericana. Madrid 1994Google Scholar
  154. P. Bentivegna: Parody in the »G. ch.«. Diss. Pittsburgh 1974Google Scholar
  155. R. Ferrer: El g. ch. Cádiz 1993Google Scholar
  156. M. A. W. Versteeg: El Discurso Comico del g. ch. Diss. Groningen 1997.Google Scholar
  157. E. Lauterborn: Beiträge zur Geschichte des frz. G.- Begriffs im 18. Jh. Diss. Freiburg 1952Google Scholar
  158. G. Peters: Der zerrissene Engel. G.ästhetik und lit. Selbstdarstellung im 18. Jh. Stgt. 1982Google Scholar
  159. J. Schmidt: Geschichte des G.- gedankens in der dt. Lit., Philosophie und Politik. 2 Bde. Darmstadt 1985Google Scholar
  160. K. Weimar: G. In: RLW.Google Scholar
  161. E. Seybold: Das G. in der dt. Lit. Stgt. 1967.Google Scholar
  162. H. Janssen: Das sog. ›Genre objectif‹. Göppingen 1980Google Scholar
  163. A. Jeanroy: Les origines de la poésie lyrique en France au moyen âge [1888]. Paris 41965Google Scholar
  164. I. Kasten: Genre objectif. In: RLW.Google Scholar
  165. M. Espagne: Raum und Zeit als Kategorien derGoogle Scholar
  166. Lit.wissenschaft. In: J. Schönert (Hg.): Lit.wissenschaft und Wissenschaftsforschung. Stgt., Weimar 2000, S. 42–56Google Scholar
  167. St. Greenblatt: Wunderbare Besitztümer [engl. 1994]. Bln. 1997Google Scholar
  168. K. Hermsdorf: Regionalität und Zentrenbildung. Ffm. 1999Google Scholar
  169. J. Lossau: Die Politik der Verortung. Bielefeld 2002CrossRefGoogle Scholar
  170. J. K. Schütze: Gefährliche Geographie. Wien 1995.Google Scholar
  171. W. Braungart: Ästhetischer Katholizismus. St. Georges Rituale der Lit. Tüb. 1997CrossRefGoogle Scholar
  172. St. Breuer: Ästhetischer Fundamentalismus. St. George und der dt. Antimodernismus. Darmstadt 1995Google Scholar
  173. C. Groppe: Die Macht der Bildung. Das dt. Bürgertum und der George-Kreis 1890–1933. Köln 1997Google Scholar
  174. R. Kolk: Lit. Gruppenbildung. Am Beispiel des George-Kreises. 1890–1945. Tüb. 1998CrossRefGoogle Scholar
  175. G. Mattenklott: Bilderdienst. Ästhetische Opposition bei Beardsley und George [1970]. Ffm. 21985.Google Scholar
  176. D. Goldie: The Non-modernist Modern. In: N. Roberts (Hg.): A Companion to Twentieth-Century Poetry. Oxford 2001, S. 37–50Google Scholar
  177. T. Rogers (Hg.): G. P. 1911–22. Ldn. u. a. 1977Google Scholar
  178. M. Simon: The Georgian Poetic. Berkeley u. a. 1975Google Scholar
  179. F. A. Swinnerton: The Geor gian Literary Scene 1910–35 [1939]. Ldn. 91969.Google Scholar
  180. G. Baesecke: Vorgeschichte des dt. Schrifttums. Halle/S. 1940Google Scholar
  181. H. Beck: Dichtung. In: RGAGoogle Scholar
  182. H. de Boor: Dichtung. In: H. Schneider (Hg.): Germ. Altertumskunde [1938]. Mchn. 21951, S. 306–430Google Scholar
  183. A. Heusler: Die altgerm. Dichtung [1923]. Potsdam 21943Google Scholar
  184. K. Müllenhoff: Commentationis de antiquissima Germanorum poesi chorica particula. Kiel 1847Google Scholar
  185. St. Sonderegger: Überlieferungsgeschichte der frühgerm. und anord. Lit. In: K. Langosch u. a. (Hg.): Geschichte der Textüberlieferung der antiken und mal. Lit. Bd. 2. Zürich 1964, S. 703–761.Google Scholar
  186. H. Paul (Hg.): Grundriß der g.n Ph. Straßburg 1891; 2. Aufl. 3 Bde. 1900–09; 3. Aufl. in Einzelbdn. Bln. 1911 ffGoogle Scholar
  187. E. Schwarz: Dt. und g. Ph. Hdbg. 1951Google Scholar
  188. Friedrich Stroh: Hb. der G.n Ph. Bln. 1952.Google Scholar
  189. P. Boden, U. Wirth (Hg.): [Themenheft:] Klassiker der Germanistik. MDG 53 (2006), H. 1Google Scholar
  190. K. Düwel: Zur Benennung der Universitäts-Institute. In: H. Beck u. a. (Hg.): Zur Geschichte der Gleichung »germanisch — deutsch«. Bln., NY 2004, S. 649–694Google Scholar
  191. Ch. König (Hg.): Internationales G.enlexikon 1800–1950. 3 Bde. Bln., NY 2003CrossRefGoogle Scholar
  192. Ch. König u. a. (Hg.): Wissenschaftsgeschichte der Germanistik in Porträts. Bln., NY 2000Google Scholar
  193. U. Meves: »Über den Namen der G.en«. Oldenburg 1989Google Scholar
  194. Ders.: Zur Namensgebung ›G.‹ In: J. Fohrmann, W. Voßkamp (Hg.): Wissenschaftsgeschichte der Germanistik. Stgt. 1994, S. 25–47.Google Scholar
  195. Bibliographien: H. W. Eppelsheimer, C. Köttelwesch (Hg.): Bibliographie der dt. Sprach- und Lit.wissenschaft. Ffm. 1957 ff. (auch als Online-Ressource, zurzeit bis 1985 rückerschlossen)Google Scholar
  196. G. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen. Tüb. 1960 ff. (beginnend mit dem Jg. 1998 auch als CD-ROM-Version).Google Scholar
  197. W. Barner, Ch. König (Hg.): Zeitenwechsel. Germanistische Lit.wissenschaft vor und nach 1945. Ffm. 1996Google Scholar
  198. A. Bentfeld, W. Delabar (Hg.): Perspektiven der G. Opladen 1997Google Scholar
  199. K.-M. Bogdal, O. Müller (Hg.): Innovation und Modernisierung. G. von 1965–80. Hdbg. 2005Google Scholar
  200. H. Dainat, L. Danneberg (Hg.): Lit.wissenschaft und Nationalsozialismus. Tüb. 2003Google Scholar
  201. L. Danneberg u. a. (Hg.): Stil, Schule, Disziplin. Ffm. u. a. 2005Google Scholar
  202. L. Danneberg, W. Schernus: Der Streit um den Wissenschaftsbegriff während des Nationalsozialismus. In: Dainat/Danneberg 2003. S. 41–53Google Scholar
  203. W. Erhart (Hg.): Grenzen der G. Stgt., Weimar 2004CrossRefGoogle Scholar
  204. J. Fohrmann: Das Projekt der dt. Lit.geschichte. Stgt. 1989CrossRefGoogle Scholar
  205. J. Fohrmann, W. Voßk & (Hg.): Wissenschaft und Nation. Zur Entstehungsgeschichte der dt. Lit.wissenschaft. Mchn. 1991Google Scholar
  206. Dies. (Hg.): Wissenschaftsgeschichte der G. im 19. Jh. Stgt., Weimar 1994Google Scholar
  207. J. Förster u. a. (Hg.): Wozu noch G.? Stgt. 1989CrossRefGoogle Scholar
  208. F. Fürbeth (Hg.): Zur Geschichte und Problematik der Nationalphilologien in Europa. Tüb. 1999CrossRefGoogle Scholar
  209. K. Garber: G. In: Killy/MeidGoogle Scholar
  210. G. Grewendorf: Sprache als Organ, Sprache als Lebensform. Ffm. 1995Google Scholar
  211. U. Haß, Ch. König (Hg.): Lit.wissenschaft und Linguistik von 1960 bis heute. Gött. 2003Google Scholar
  212. J. Hermand: Geschichte der G. Reinbek 1994Google Scholar
  213. G. Kaiser, M. Krell (Hg.): Zwischen Resonanz und Eigensinn. Studien zur Geschichte der Sprach- und Lit.wissenschaften im 20. Jh. Hdbg. 2005Google Scholar
  214. Ch. König (Hg.): Internationales Germanistenlexikon 1800–1950. 3 Bde. Bln., NY 2003CrossRefGoogle Scholar
  215. Ch. König, E. Lämmert (Hg.): Lit.wissenschaft und Geistesgeschichte 1910 bis 1925. Ffm. 1993Google Scholar
  216. Ch. König u. a. (Hg.): Wissenschaftsgeschichte der G. in Porträts. Bln., NY 2000CrossRefGoogle Scholar
  217. E. Lämmert u. a.: G eine dt. Wissenschaft. Ffm. 1967Google Scholar
  218. U. Meves: Zur Einrichtung der ersten Professur für dt. Sprache an der Berliner Universität (1810). In: ZfdPh 104 (1985). S. 161–185Google Scholar
  219. Ders.: G. In: H. Brunner, R. Moritz (Hg.): Lit.wissenschaftliches Lexikon [1997]. Bln. 22006. S. 141–146Google Scholar
  220. R. Rosenberg: Zehn Kap. zur Geschichte der G. Bln. 1981Google Scholar
  221. J. Schönert (Hg.): Lit.wissenschaft und Wissenschaftsforschung. Stgt., Weimar 2000Google Scholar
  222. S. Vietta, D. Kemper (Hg.): G. der siebziger Jahre. Mchn. 2000Google Scholar
  223. K. Weimar: Geschichte der dt. Lit.wissenschaft bis zum Ende des 19. Jh.s [1989]. Mchn. 22003Google Scholar
  224. Ders.: G. In: RLW. DWL J. Söring: G. In: RLWGoogle Scholar
  225. H. Szeemann (Hg.): Der Hang zum G. Aarau, Ffm. 1983.Google Scholar
  226. W. Miersemann, G. Busch (Hg.): Pietismus und Liedkultur. Tüb. 2002Google Scholar
  227. Ch. Möller (Hg.): Kirchenlied und G. Quellen zu ihrer Geschichte. Tüb. 2000.Google Scholar
  228. U. Broich u. a.: Das europäische G. nach 1945. in: LJb. 28 (1987). S. 153–297Google Scholar
  229. W. Düsing (Hg.): Aspekte des G.s. Tüb. 1998Google Scholar
  230. D. Fulda, S. S. Tschopp (Hg.): Lit. und Geschichte. Bln. 2002Google Scholar
  231. R. Grimm, J. Hermand (Hg.): Geschichte im G. Stgt. 1976Google Scholar
  232. W. Hinck (Hg.): Geschichte als Schauspiel. Ffm. 1981Google Scholar
  233. Ders.: Geschichtsdichtung. Gött. 1995Google Scholar
  234. H. Linden-berger: Historical Drama. Chicago 1975Google Scholar
  235. K. MüllerSalget: Historisches Drama. In: RLWGoogle Scholar
  236. E. Neubuhr (Hg.): G. Darmstadt 1980Google Scholar
  237. D. Niefanger: G. der Frühen Neuzeit. 1495–1773. Tüb. 2005CrossRefGoogle Scholar
  238. J. Petersen: G. und nationaler Mythos. Stgt. 1940Google Scholar
  239. A. Schalk: Geschichtsmaschinen. Über den Umgang mit der Historie in der Dramatik des technischen Zeitalters. Hdbg. 1989Google Scholar
  240. J. Schröder: Geschichtsdramen. Tüb. 1994Google Scholar
  241. F. Sengle: Das historische Drama in Deutschland [Habil. 1942, Erstausg. 1952]. Stgt. 31974Google Scholar
  242. W. Struck: Konfigurationen der Vergangenheit. Dt. Geschichtsdramen im Zeitalter der Restauration. Tüb. 1997CrossRefGoogle Scholar
  243. M. W. Wikander: The Play of Truth and State. Historical Drama from Shakespeare to Brecht. Baltimore 1986. DNGoogle Scholar
  244. D. Burdorf: Poetik der Form. Stgt., Weimar 2001, S. 405–429CrossRefGoogle Scholar
  245. V. Klotz: Geschlossene und offene Form im Drama. Mchn. 1960Google Scholar
  246. R. Kray, K. Luehrs-Kaiser (Hg.): G. F.en. Würzburg 2005Google Scholar
  247. O. Walzel: Wechselseitige Erhellung der Künste. Bln. 1917Google Scholar
  248. H. Wölfflin: Kunstgeschichtliche Grundbegriffe. Mchn. 1915.Google Scholar
  249. W. Amann: »Die stille Arbeit des G.s«. Würzburg 1999Google Scholar
  250. A. Baeumler: Das Irrationalitätsproblem in der Ästhetik und Logik des 18. Jh.s bis zur Kritik der Urteilskraft. Halle 1923Google Scholar
  251. P. Bourdieu: Die feinen Unterschiede [frz. 1979]. Ffm. 1987Google Scholar
  252. D. Brückner: G. Bln. 2003Google Scholar
  253. U. Frackowiak: Der gute G. Mchn. 1994Google Scholar
  254. P. Guyer: Kant and the Claims of Taste. Cambridge 1979Google Scholar
  255. K. Weimar, F. Solms: G. In: RLW.Google Scholar
  256. W. Braungart: Prolegomena zu einer Ästhetik der G. (Lessing, Mörike). In: Euph. 97 (2003), S. 1–18Google Scholar
  257. D. Gaus: G. und Gesellige. Stgt. 1998CrossRefGoogle Scholar
  258. A. Heinz u. a. (Hg.): Ungesellige G. Hdbg. 2005Google Scholar
  259. E. Peter: G.en. Lit., Gruppenbildung und kultureller Wandel im 18. Jh. Tüb. 1999CrossRefGoogle Scholar
  260. G. Simmel: Soziologie der G. [1911]. In: ders.: Gesamtausgabe. Bd. 12. Ffm. 2001, S. 177–193Google Scholar
  261. F. Vollhardt: Selbstliebe und G. Tüb. 2001.CrossRefGoogle Scholar
  262. H. Brunner: G. In: RLWGoogle Scholar
  263. Ch. Petzsch: Einschränkendes zum Geltungsbereich von ›G.‹. In: Euph. 61 (1967), S. 342–348Google Scholar
  264. Ders.: Das Lochamer-Liederbuch. Mchn. 1967Google Scholar
  265. P. Sappler (Hg.): Das Königsteiner Liederbuch. Mchn. 1970.Google Scholar
  266. B. Auerochs: Erzählte Gesellschaft. Mchn. 1994Google Scholar
  267. E. Edler: Die Anfänge des sozialen Romans und der sozialen Novelle in Deutschland. Ffm. 1977Google Scholar
  268. H. V. Geppert: Der realistische Weg. Tüb. 1994CrossRefGoogle Scholar
  269. D. Göttsche: Zeit im Roman. Mchn. 2001.Google Scholar
  270. D. Burdorf: Poetik der Form. Stgt., Weimar 2001CrossRefGoogle Scholar
  271. H. Fricke: G. und Freiheit. Mchn. 2000Google Scholar
  272. G. L. Schiewer: Poetische Gestaltkonzepte und Automatentheorie. Würzburg 2004. GLSGoogle Scholar
  273. K. Kanzog: Der dichterische Begriff des Gespenstes. Diss. Bln. 1951Google Scholar
  274. Ders.: G. In: RLWGoogle Scholar
  275. L. v. Stackelberg: Die dt. G. der Zeit der Spätaufklärung und der Romantik. Diss. Mchn. 1983Google Scholar
  276. D. Weber (Hg.): G.n. Stgt. 1989Google Scholar
  277. G. v. Wilpert: Die dt. G. Stgt. 1994.Google Scholar
  278. K. Brinker: Linguistische G.sanalyse [1989]. Bln. 32001Google Scholar
  279. M. Fauser: Das G. im 18. Jh. Stgt. 1991Google Scholar
  280. E. W. B. Hess-Lüttich: G. In: HWbRhKGoogle Scholar
  281. C. Schmölders (Hg.): Die Kunst des G.s. Mchn. 1979Google Scholar
  282. K. Stierle, R. Warning (Hg.): Das G. [1984]. Mchn. 2 1996.Google Scholar
  283. P. Dollinger: »Frauenzimmer-G.e«. Mchn. 1996Google Scholar
  284. G. Mattenklott (Hg.): Lit. Geselligkeit. Stgt. 1979Google Scholar
  285. R. Zeller: Spiel und Konversation im Barock. Bln. 1974.Google Scholar
  286. H.-W. Goetz: Geschichtsschreibung und Geschichtsbewusstsein im hohen MA. Bln. 1999Google Scholar
  287. H. Grundmann: Geschichtsschreibung im MA. [1958]. Gött. 41987.Google Scholar
  288. D. Buchwald: G. In: ÄGBGoogle Scholar
  289. W. Hahl: G. In: RLWGoogle Scholar
  290. G. Müller: Die G.frage in der Lit.wissenschaft und Goethes Morphologie [1944]. In: ders.: Morphologische Poetik. Hg. v. E. Müller. Tüb. 1968, S. 146–224Google Scholar
  291. A. Simonis: G.theorie von Goethe bis Benjamin. Köln u. a. 2001Google Scholar
  292. W.-D. Stempel: G., Ganzheit, Struktur. Gött. 1978Google Scholar
  293. O. Walzel: Gehalt und G. im Kunstwerk des Dichters. Bln.-Neubabelsberg 1923.Google Scholar
  294. E. Fischer-Lichte: Semiotik des Theaters. Bd. 1. Tüb. 1983, S. 60–87.Google Scholar
  295. D. Burdorf: Poetik der Form. Stgt., Weimar 2001, S. 236–259CrossRefGoogle Scholar
  296. J. Ch. Bürgel: Das persische G. In: K. v. See (Hg.): Neues Hb. der Lit.wissenschaft. Bd. 5. Wiesbaden 1990, S. 265–277Google Scholar
  297. Ders.: G. In: RLWGoogle Scholar
  298. H. Ünlü: Das G. des islamischen Orients in der dt. Dichtung. Ffm. u. a. 1991.Google Scholar
  299. H. Fränkel: Die Homerischen G.se [1921]. Gött. 21977Google Scholar
  300. J. Jeremias: Die G.se Jesu [1947]. Gött. 111998Google Scholar
  301. A. Jülicher: Die G.reden Jesu [ 1886, 21910]. Repr. Darmstadt 1976Google Scholar
  302. E. Linnemann: G.se Jesu. Gött. 1961Google Scholar
  303. R. Zymner: Uneigentlichkeit. Paderborn u. a. 1991Google Scholar
  304. Ders.: G. In: RLW.Google Scholar
  305. Lit. zu 1.: N. Henkel: G.1. In: RLWGoogle Scholar
  306. M. Lapidge u. a.: G.n, Glossare. In: LMAGoogle Scholar
  307. P. L. Schmidt: Glossographie. In: NPauly 4 (1998), Sp. 1097–1101.Google Scholar
  308. B. Snell: Gr. Metrik [1955]. Gött. 1982, S. 43–48.Google Scholar
  309. M. Eikelmann: Gnomik. In: RLWGoogle Scholar
  310. A. Hummel, G. Kalivoda: G., Gnomik. In: HWbRh. MGSGoogle Scholar
  311. H. A. Korff: Geist der G. 5 Bde. Lpz. 1923–53Google Scholar
  312. K. Weimar: G. In: RLW.Google Scholar
  313. T. Heydenreich: Culteranismo und theologische Poetik. Ffm. 1977Google Scholar
  314. E. K. Kane: Gongorism and the Golden Age. Chapel Hill 1928.Google Scholar
  315. J. Achilles: Sheridan Le Fanu und die schauerromantische Tradition. Tüb. 1991Google Scholar
  316. S. Becker: Gothic Forms of Feminine Fictions. Manchester 1999Google Scholar
  317. M. Ellis: The History of Gothic Fiction. Edinburgh 2000Google Scholar
  318. J. E. Hogle (Hg.): The Cambridge Companion to Got hic Fiction. Cambridge 2002CrossRefGoogle Scholar
  319. M. Myrone u. a.: Got hic Nightmares. Ldn. 2006. PPGoogle Scholar
  320. O. Springer: Die nord. Renaissance in Skandinavien. Stgt. 1937. IS/Red.Google Scholar
  321. C. Blasberg: Werkstatt am »Strom« oder das Dädalus-Syndrom. Produktionsphantasien im G. H. In: D. E. Wellbery, Ch. Begemann (Hg.): Kunst — Zeugung — Geburt. Freiburg/Br. 2002, S. 151–175Google Scholar
  322. P. Kahl: Dichter und Dichtung im G. H. In: Jahresschriften der Claudius-Gesellschaft 11 (2002), S. 31–45Google Scholar
  323. Ders.: Das Bundesbuch des G. H.s 1772/73. Tüb. 2006Google Scholar
  324. A. Lüchow: »Die heilige Cohorte«. Klopstock und der G. H.bund. In: K. Hilliard, K. Kohl (Hg.): Klopstock an der Grenze der Epochen, Bln., NY 1995, S. 152–220.Google Scholar
  325. C. Fehrman: Kyrkogârdsromantik. Lund 1954 [mit engl. Zusammenfassung]Google Scholar
  326. P. van Tieghem: La poésie de la nuit et des tombeaux. Brüssel 1921. PHGoogle Scholar
  327. B. Kinter: Die Figur des G. im span. Theater des 17. Jh.s. Mchn. 1978. IS/Red.Google Scholar
  328. M. Klöckener, A. Häußling: Liturgische Bücher. In: P. Carmassi (Hg.): Divina officia. Wolfenbüttel 2004, S. 354 fGoogle Scholar
  329. U. Surmann: Antiphonar/G. In: J. M. Plotzek u. a. (Hg.): Biblioteca Apostolica Vaticana. Liturgie und Andacht im MA. Stgt. u. a. 1992, S. 35–37.Google Scholar
  330. D. Cherubim: G. In: RLWGoogle Scholar
  331. N. Macdonald: The G.-Subculture. Ldn., NY 2002Google Scholar
  332. R. Neumann: Das wilde Schreiben. Essen 1991Google Scholar
  333. P. Schluttenhafner, R. Klaußenborg (Hg.): G. Art Deutschland. Bln. 1995Google Scholar
  334. B. v. Treech. Das große G.-Lexikon. Bln. 2001.Google Scholar
  335. H. Bosse, C. Schmidt: G. In: H. Bosse, U. Renner: Lit.wissenschaft. Freiburg 1999, S. 83–101Google Scholar
  336. P. Eisenberg: Grundriss der dt. G. [ 1985 ]. 2 Bde. Stgt., Weimar 32006Google Scholar
  337. H. Paul: Dt. G. 5 Bde. Halle/S. 1916–20.Google Scholar
  338. C. Antona-Traversi: L’ histoire du G. G. Paris 1933Google Scholar
  339. K. Kersten, C. Neubaur: G. G. Bln. 1976.Google Scholar
  340. G. Kleiner: Die verschwundene Anmut. Ffm. 1994Google Scholar
  341. F. Pomezny: G. und G.n in der dt. Lit. des 18. Jh.s. Hbg., Lpz. 1900.Google Scholar
  342. H.-J. Bachorski: G. In: RLWGoogle Scholar
  343. Th. P. Thornton (Hg.): Grobian. Bln. 1957.Google Scholar
  344. P. Nusser: Romane für die Unterschicht. Stgt. 51981Google Scholar
  345. A.V. Wernsing, W. Wucherpfennig: Die G. Wiesbaden 1976. IS/Red.Google Scholar
  346. C. Forderer: Die Großstadt im Roman. Wiesbaden 1992CrossRefGoogle Scholar
  347. C. Meckseper, E. Schraut (Hg.): Die Stadt in der Lit. Gött. 1983Google Scholar
  348. K. R. Scherpe: Die Unwirklichkeit der Städte. Reinbek 1988Google Scholar
  349. W. Wende (Hg.): Großstadtlyrik. Stgt. 1999.Google Scholar
  350. M. M. Bachtin: Lit. und Karneval [russ. 1929/65]. Ffm. 1990Google Scholar
  351. O. F. Best: Das G.e in der Dichtung. Darmstadt 1980Google Scholar
  352. D. Dopheide: Das G.e und der Schwarze Humor in den Romanen E. Hilsenraths. Bln. 2000Google Scholar
  353. P. Fuß: Das G.e. Köln u. a. 2001Google Scholar
  354. R. Haaser, G. Oesterle: G. In: RLWGoogle Scholar
  355. W. Kayser: Das G.e. Oldenburg 1957Google Scholar
  356. W. Köpke: Jean Pauls G.e »Tod und Teufel«. In: Lit. und Leser 20 (1997), H. 3, S. 113–132Google Scholar
  357. E. Rosen: G. In: ÄGB.Google Scholar
  358. W. Kayser: Das Groteske. Oldenburg 1957Google Scholar
  359. F. Lo- renz: Das Buch der G.n. Mchn. 1914Google Scholar
  360. M. Müller: DieG. In: O. Knörrich (Hg.): Formen der Lit. in Einzeldarstellungen. Stgt. 1981, S. 143–150Google Scholar
  361. R. Sorg: G. In: RLW.Google Scholar
  362. D. Baguley: Le naturalisme et ses genres. Paris 1995, S. 18–26Google Scholar
  363. C. Becker (Hg.): Les Soirées de Médan. Paris 1981.Google Scholar
  364. R. Hamann, J. Hermand: G. [1965]. Ffm. 1977Google Scholar
  365. J. Hermand: Zur Lit. der G. In: DVjs 41 (1967), S. 202–232Google Scholar
  366. G. Jäger: Die G. In: M. Bucher u. a. (Hg.): Realismus und G. Bd. 1. Stgt. 1976, S. 96–159Google Scholar
  367. S. Kiefer: Dramatik der G. St. Ingbert 1997Google Scholar
  368. E.-Ch. Park: Fontanes Zeitromane. Ffm. u. a. 1997Google Scholar
  369. W. Schmitz: G. In: Killy/MeidGoogle Scholar
  370. P. Sprengel: Geschichte der dt.sprachigen Lit. 1870–1900. Mchn. 1998, S. 102–107Google Scholar
  371. R. Werner: G. In: RLW.Google Scholar
  372. K. Petersen: Die »G. 1925«. Hdbg. 1981.Google Scholar
  373. I. D. Arnold-Dielewicz, H. L. Arnold (Hg.): Arbeiterlit. in der Bundesrepublik. Stgt. 1979Google Scholar
  374. H. L. Arnold (Hg.): G. 61. Stgt. u. a. 1971Google Scholar
  375. J. Hermand: Die dt. Dichterbünde. Köln u. a. 1998, S. 300–305.Google Scholar
  376. R. Barilli, A. Guglielmi: G. 63. Torino 2003Google Scholar
  377. J. Hösle: Die it. Lit. der Gegenwart. Mchn. 1999, S. 113– 119.Google Scholar
  378. H. R. Purschke: Die Entwicklung des Puppenspiels. Ffm. 1984.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2007

Authors and Affiliations

  • Dieter Burdorf
    • 1
  • Christoph Fasbender
    • 2
  • Burkhard Moennighoff
    • 3
  1. 1.Universität LeipzigDeutschland
  2. 2.Universität JenaDeutschland
  3. 3.Universität HildesheimDeutschland

Personalised recommendations