Advertisement

“Das Weib der Zukunft” Frauen und Frauenstimmen bei Wagner

Chapter

Zusammenfassung

Die Bilder von Weiblichkeit, die in Richard Wagners Leben und Werk in Erscheinung treten, gehören verschiedenen Lebens- und Erfahrungsbereichen an: die Frauen in seiner Biographie, Frauengestalten in Mythologie, Literatur und Kunst, die ihn faszinierten, Frauen und Visionen des Weiblichen, über die er schrieb, das weibliche Personal in seinen Dramen, Repräsentanten des Weiblichen in seiner Musik als Motive, Leitklänge, Semantisierungen von musikalischem Material und schließlich in der musikdramatischen Praxis die Frauenstimmen als prägende Klangerlebnisse und als komponierte Musikalisierungen seiner Ideen von Weiblichkeit in Klangform. Alle diese Formen von Weiblichkeit stehen als lebende Menschen oder als Kunstfiguren in ideellen und gesellschaftlichen Kontexten einer Zeit, in der die Auffassungen vom Wesen und von der Rolle der Frau teilweise stark abwichen von Wagners Bildern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notizen

  1. 6.
    Vgl. Vill, S.: Von wilden Jägern, Vampiren und dem fliegenden Holländer. In: Programmheft Der fliegende Holländer Bayreuther Festspiele 1990, S. 20–34.;Google Scholar
  2. Vill, S.: Auf der Suche nach dem Liebestod — Aspekte der Holländer-Figur. In: Wagner weltweit. Zeitschrift des Richard Wagner Verband International, 7. Jg., Nr. 20, Juli 1996 S. 92–95.Google Scholar
  3. 7.
    Zit. n. Zurmühl, S.: Brünnhilde — Tochter im Tode im Leben. Eine feministische Interpretation. In: Bermbach, U. (Hg.): In den Trümmern der eigenen Welt, Berlin, Hamburg: Reimer 1989 S. 196.Google Scholar
  4. 9.
    Silja, A.: Die Sehnsucht nach dem Unerreichbaren. Wege und Irrwege. Berlin: Parthas 1999. S. 19.Google Scholar
  5. 13.
    Leopold, S.: „Von der Allgewalt vollsten Hingebungseifers“ Weibs-Bilder in Wagners King. In: Bermbach, U., Borchmeyer, D. (Hrsg.) Richard Wagner: Der Ring des Nibelungen Ansichten des Mythos. Stuttgart: Metzler 1995 S. 59–74Google Scholar
  6. 15.
    Wyss, D.: Lieben als Lernprozess. Göttingen: Vandenhoek & Ruprecht 1975 Kapitel I, II.Google Scholar
  7. 17.
    Bataille, G.: Der heilige Eros. Übers. v. M. Hölzer, 2Frankfurt u.a.: Ullstein 1974.Google Scholar
  8. 20.
    Wagner, R.: Die Walküre in: Wagner, R.: Die Musikdramen. München: dtv 1978 S. 613.Google Scholar
  9. 21.
    Vgl. Zurmühl, S.: Leuchtende Liebe — lachender Tod. Zum Tochter-Mythos Brünnhilde. München: Frauenbuchverlag 1984, S. 14ff.Google Scholar
  10. 39.
    vgl. Borchmeyer, D.: Die Götter tanzen Cancan. Richard Wagners Liebesrevolten. Heidelberg: Manutius 1992. Insbes.: Richard Wagners Verkaufte Braut. Verdinglichung und Liebe im Musikdrama. S. 145–182.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2000

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations