Advertisement

Jean Paul pp 190-205 | Cite as

Empirische Psychologie und Ästhetik der Säule

Chapter
  • 13 Downloads

Zusammenfassung

Empirische Psychologie, die Phantasie als ebenso positiv Gegebenes wie die sinnlichen Eindrücke anzuerkennen bereit ist, ist in Deutschland vor allem durch Karl Philipp Moritz neu formuliert worden. Besonders die in Über die bildende Nachahmung des Schönen erfolgte Reflexion über die prinzipielle Unendlichkeit der anthropologischen Bedürfnisstruktur ist für Jean Pauls Über die natürliche Magie der Einbildungskraft, seine Konzeption von Arkadien nach Utopien und für den Phantasiebegriff der Vorschule wichtig.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1995

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations