Advertisement

Minnesang pp 80-102 | Cite as

Phasen des Minnesangs

Chapter
  • 117 Downloads
Part of the Sammlung Metzler book series (SAME)

Zusammenfassung

Ist schon eine gattungsmäßige Aufschlüsselung der überlieferten Gedichte nicht ohne Probleme, so wird der Versuch einer chronologischen und regionalen Ordnung z.T. noch schwieriger, da zu den meisten Autoren faßbare Hinweise auf ihre Biographie fehlen. Von einem Teil der etwa 120 Namen, die in der Manessischen Handschrift jeweils einem Minnelyrik-Corpus vorangestellt sind, ist nicht einmal sicher, ob es sich jeweils um Autoren, Nachsänger, Sammler oder Besitzer von (der Hs. C zugrundeliegenden) Liedsammlungen handelt. Nur zu wenigen Dichtern gibt es urkundliche Daten, z.B. zu Friedrich von Hausen (Tod 1190). Von Kaiser Heinrich sind wohl Geburts- und Todesjahr bekannt (1165–1197), offen ist aber, in welchem Lebensabschnitt seine wenigen Gedichte entstanden sind (vor oder nach 1190?). Für Walther von der Vogelweide liefern zwar seine politischen Lieder ein gewisses Datengerüst, — aber wie lassen sich dazu seine Minnelieder in Beziehung setzen?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Lit.

  1. Bolduan, Viola: Minne zwischen Ideal und Wirklichkeit. Studien zum späten Schweizer Minnesang. 1982.Google Scholar
  2. Kuhn, Hugo: Minnesangs Wende (1952), 2. verm. Aufl. 1967.CrossRefGoogle Scholar
  3. Cramer, Thomas: sô sint doch gedanke frî. Zur Lieddichtung Burgharts von Hohenfels und Gottfrieds von Neifen. In: Liebe als Literatur. Aufsätze zur erot. Dichtung in Deutschland (Fs. P. Wapnewski). Hrsg. v. R. Krohn. 1983. S. 47–62.Google Scholar
  4. Joschko, Dirk: Drei Lyriker an der Schwelle des Spätmittelalters. Burkhard von Hohenfels, Gottfried von Neifen, Ulrich von Winterstetten. In: Dt. Literatur des Spätmittelalters. Ergebnisse, Probleme u. Perspektiven der Forschung. Greifswald 1986. S. 104–122.Google Scholar
  5. Leppin, Rena: Studien zur Lyrik des 13. Jh.s. Tanhûser, Friedrich von Leiningen. 1980.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1995

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations