Advertisement

Minnesang pp 212-216 | Cite as

Ausblick auf das Nachleben des Minnesangs

Chapter
  • 112 Downloads
Part of the Sammlung Metzler book series (SAME)

Zusammenfassung

Bis etwa 1300 war der Minnesang in literarisch interessierten Kreisen des Adels und des Patriziats offenbar lebendiges Bildungsgut. Neben ihm etablierten sich indes immer mehr didaktisch ausgerichtete Texte (Sangspruchdichtung), drängten sich nach 1300 auch die neue Richtung des Meistersangs und das Volkslied in den Vordergrund. Abgeschrieben wurde Minnesang allerdings noch bis zum Ende des 15. Jh.s, und noch um 1400 wurde vereinzelt auch auf die Minnesangtradition zurückgegriffen (Oswald von Wolkenstein, Mönch von Salzburg).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Sokolowsky, Rudolf: Klopstock, Gleim und die Anakreontiker als Nachdichter des altdt. Minnesangs. ZfdPh 35 (1903) S. 212–224.Google Scholar
  2. Ders.: Der altdt. Minnesang im Zeitalter der dt. Klassiker und Romantiker. 1906.Google Scholar
  3. Weinmann, Robert: Johann Wilhelm Gleim als Erneuerer des altdt. Minnesangs. 1920.Google Scholar
  4. Istock, Ruth: Die Wiedergewinnung mhd. Lyrik in den Übersetzungen dt. Romantiker. Ein Beitr. zur romantischen Poetik. 1961.Google Scholar
  5. Gradinger, M.: Die Minnesang- und Waltherforschung von Bodmer bis Unland. 1970.Google Scholar
  6. Mittelalterrezeption. Texte zur Aufnahme altdt. Literatur in der Romantik. Hrsg. v. Gerard Kozielek. 1977.Google Scholar
  7. Brinker-Gabler, Gisela: Wissenschaftlich-poetische Mittelalter-Rezeption in der Romantik. In: Romantik. Ein lit. wiss. Studienbuch. Hrsg. v. E. Ribbat. 1979, S. 80–97.Google Scholar
  8. Meves, Uwe: Zu Ludwig Tiecks poetologischem Konzept bei der Erneuerung mhd. Dichtungen. In: Mittelalter-Rezeption. Gesammelte Vorträge des Salzburger Symposions ›Die Rezeption mittelalterl. Dichter und ihrer Werke in Lit., bildender Kunst u. Musik des 19. u. 20. Jhs.‹ Bd. I. Hrsg. v. J. Kühnel, H.-D. Mück, U. Müller. 1979, S. 107–126 (= GAG 286).Google Scholar
  9. Wehrli, Max: Zur Geschichte der Manesse-Philologie. In: Codex Manesse. Die Gr. Heidelberger Liederhs. Kommentar zum Faksimile. Hrsg. v. W Koschorreck u. W Werner, 1981, S. 145–165.Google Scholar
  10. Krohn, Rüdiger: Die Wirklichkeit der Legende. Widersprüchliches zur sog. Mittelalter-›Begeisterung‹ der Romantik. In: Mittelalter-Rezeption. Gesammelte Vorträge des Salzburger Symposions ›Die Rezeption mittelalterl. Dichter und ihrer Werke in Lit., bildender Kunst u. Musik des 19. u. 20. Jh.s‹. Bd. II. Hrsg. v. J. Kühnel, H.-D. Mück, U. und U. Müller. 1982, S. 1–29 (= GAG 358).Google Scholar
  11. Müller, Ulrich: Liedermacher der Gegenwart und des Mittelalters oder Walther v.d. Vogelweide im Rock-Konzert. In: Das Weiterleben des Mittelalters in der dt. Literatur. Hrsg. v. James F. Poag u. Gerhild Scholz-Williams. 1983, S. 193–212.Google Scholar
  12. Ders.: Walther v.d. Vogelweide: Drunter und Drüber der Linde oder: Die Rezeption eines mhd. Liedes (L 39,11) bei Liedermachern der Gegenwart. In: Minnesang in Österreich. Hrsg. von H. Birkhan. Wiener Arbeiten zur germanischen Altertumskunde und Philologie 24 (1983), S. 77–108.Google Scholar
  13. Codex Manesse. Katalog zur Ausstellung. UB Heidelberg 1988. Hrsg. v. E. Mittler und W Werner. Bd. I: Texte, Bilder, Sachen. Darin die Beiträge von: Werner, Wilfried: Schicksale der Hs. S. 1–21.Google Scholar
  14. Günzburger, Angelika: Die Rezeption der Texte: Das 17. u. 18. Jh. S.372–387.Google Scholar
  15. Rother, Michael: Die literarische Rezeption von Bodmer bis Keller. S. 396–422.Google Scholar
  16. Held, Volker: Mittelalterl. Lyrik und »Erlebnis«. Zum Fortwirken romantischer Kategorien in der Rezeption der Minnelyrik. 1989.Google Scholar
  17. Weil, Bernd A.: Die Rezeption des Minnesangs in Deutschland seit dem 15. Jh. 1991.Google Scholar
  18. Koller, Angelika: Minnesang-Rezeption um 1800: Falldarstellungen zu den Romantikern und ihren Zeitgenossen…. 1992.Google Scholar
  19. Zur Problematik der Rezeptionsforschung vgl. grundsätzlich:Google Scholar
  20. Krohn, Rüdiger: ›So erklärt und ergänzt die alte Zeit die neue, und umgekehrt‹. Überlegungen zur mediävistischen Erforschung der Mittelalter-Rezeption. In: Forum. Materialien und Beiträge zur Mittelalter-Rezeption. Bd. I. Hrsg. v. R. Krohn. 1986, S. 187–214 (= GAG 360).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1995

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations