Advertisement

Wahrnehmungen ohne Begriffe sind blind, oder: Die Bedeutung der Sprache für die Menschwerdung

Chapter
  • 75 Downloads
Part of the Sammlung Metzler book series (SAME)

Zusammenfassung

In seiner Auseinandersetzung mit der Systemtheorie Luhmanns und dort besonders in dem Aufsatz »Vorbereitende Bemerkungen zu einer Theorie der kommunikativen Kompetenz« (GS 101–141) und in der Auseinandersetzung mit Gadamers Hermeneutikauffassung legte Habermas schon — wie Gadamer bemerkte — »das breite Fundament« (HI 303) für die später zu entwickelnde Theorie des kommunikativen Handelns. Die Ansätze, die sich hier finden, sind in den zwei Aufsätzen weitergeführt worden, die den substantiellen Kern der Habermasschen Theorie überhaupt enthalten. Es sind die Aufsätze »Wahrheitstheorien« von 1972 und »Was heißt Universalpragmatik?« von 1976. In beiden Aufsätzen ist das, was den systematischen Gehalt der späteren »Theorie des kommunikativen Handelns« von 1981 ausmacht, entwickelt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1991

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations