Advertisement

Thomas Mann pp 140-152 | Cite as

Aufnahme und Wirkung

Chapter
  • 42 Downloads
Part of the Sammlung Metzler book series (SAME)

Zusammenfassung

Die Wirkungsgeschichte Manns aufgrund der Forschungslage zu skizzieren, heißt in Ausdehnung und Methodik im wesentlichen Desiderate zu beschreiben. Umfassende Länderstudien sind selten und sozialgeschichtlich gestufte Rezeptionsmodelle fehlen ganz. Die Differenzierung nach der Lesermasse, die Text in verschiedenen Formen kauft, ausleiht oder mit ihnen in Schulen konfrontiert wird, nach der sondierenden Kritik, nach den »confrères« und dem intendierten Leser ist systematisch neben den jeweils berührten Themen mitzudenken. Aufnahme und Wirkung bezeichnen dabei dieselbe Sache, auf die einmal von der Seite dessen, der aufnimmt oder ein andermal von der Seite dessen, was wirkt, Licht fällt. Daß eine einfache Unterscheidung nach quantitativen oder qualitativen Kriterien nicht ausreicht, sollen zwei Beispiele zeigen. Im Frühjahr 1926 startete die ›Literarische Welt‹ eine Umfrage, wer der würdigste sei, um in die Sektion für Dichtkunst der Berliner Akademie der Künste aufgenommen zu werden. Mit weitem Abstand der Stimmen entschieden sich die etwa 20.000 Stammleser der Zeitschrift für Mann (1421), vor Werfel (628), Hauptmann (594), Rudolf Borchardt, Stefan George, Döblin, Rilke und Hesse.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. L 305.
    Klaus Schröter (Hrsg.), Thomas Mann im Urteil seiner Zeit. Dokumente 1891–1955, Hamburg 1969Google Scholar
  2. L 306.
    Wolfgang Mertz (Red.), Thomas Mann. Wirkung und Gegenwart, Frankfurt/M. 1975Google Scholar
  3. L 307.
    Gerhard Zwerenz, Wir Zwerge hinter den Riesen. Über Thomas Mann und uns. In: Hans Christoph Buch (Hrsg.), Literaturmagazin 4. Die deutsche Literatur nach dem Tod der Literatur. Bilanz der Politisierung, Reinbek b. Hamburg 1975, S. 24 ff.; hier S. 29Google Scholar
  4. L 308.
    Georg Wenzel, Zu einigen Problemen der Thomas Mann-Rezeption in der Deutschen Demokratischen Republik. In: Arbeiten zur Deutschen Philosophie […] Debrecen 6 (1972), S. 87 ff.; Peter Pütz, Thomas Manns Wirkung auf die deutsche Literatur der Gegenwart. In: L 43, S. 169 ff. u. L 131, Vorträge, S. 453 ff.; Manfred Jäger, Thomas Manns Werk in der DDR. In: L 43, S. 180 ff.; Joseph Pischel, Bezüge zu Thomas Mann in der aktuellen theoretischen Selbstverständigung der DDR-Schriftsteller. In: L 162 Jena (Mann-Kongreß 1975), S. 380 ff.Google Scholar
  5. L 309.
    Henri Poschmann, Ein Roman von Louis Fürnberg. In: Neue Deutsche Literatur 11 (1963), H. 5, S. 148 ff.Google Scholar
  6. L 310.
    Karl Hoche, Tagebuch (nach Thomas Mann). In: K. H., Ein Strauß Satiren, München 1983, S. 9 f.Google Scholar
  7. L 311.
    Erich Fried, Fast alles Mögliche. Wahre Geschichten und gültige Lügen. Berlin 1975, S. 45 ff.Google Scholar
  8. L 312.
    Alfred Andersch, Ephraim, Zürich 1976, S. 68 f.Google Scholar
  9. L 313.
    Jürgen Fuchs, »Du sollst sterben!«. In: Der Spiegel, Nr. 43 vom 17. 10. 1977, S. 67 ff.; hier S. 70Google Scholar
  10. L 314.
    Horst Janssen, Handzeichnungen und Radierungen. Zu den Zyklen Hokusai’s Spaziergang — Die Kopie — Hanno’s Tod — Die Landschaft — Carnevale di Venezia (Ausstellung des Kupferstichkabinetts der Hamburger Kunsthalle u. der Kunsthalle Bielefeld), 1973, S. 11 ff. u. Nr. 1–23Google Scholar
  11. L 315.
    Marika E. Sumichrest, Thomas Mann and Czecheslovakia, Diss. Ohio State University, 1971; Ivan Cvrkal, Thomas Mann und die slowakische Literatur. In: L 325, S. 409 ff.Google Scholar
  12. L 316.
    René Cheval, Romain Rolland, l’Allemagne et la guerre, Paris 1963; Melvin Kornfeld, French views of German literature 1919–1930, Bern, Frankfurt/M, Las Vegas 1977Google Scholar
  13. L 317.
    Edmond Vermeil, Doctrinaires de la Révolution allemande (1918–1938), Paris 1939; hier S. 80Google Scholar
  14. L 318.
    Meinhard Pezzei, La France dans l’oeuvre littéraire de Thomas Mann, Diss. Innsbruck 1949; Martin Schlappner, Thomas Mann und die französische Literatur. Das Problem der Dekadenz, Saarlouis 1950; Hartmut Bugiel, Thomas Mann in Frankreich. Probleme der Übersetzung (»Tod in Venedig«), Diss. Köln 1968Google Scholar
  15. L 319.
    [Karl-Heinz Drochner], Thomas Mann et la France, Paris 1975; Louis Leibrichy Thomas Mann in Frankreich, Rezeption, persönliche Beziehungen, Wirkungsgeschichte. In: L 13 Vorträge, S. 387 ff.Google Scholar
  16. L 320.
    Frédérick Tristan (Hrsg.), Thomas Mann (Cahier de l’Herne, 23) Paris 1973Google Scholar
  17. L 321.
    Peter Florian Neimeyer, The Modern German Novel in England. With Special Emphasis on the Work of Franz Kafka and Thomas Mann, Diss. Berkeley 1963Google Scholar
  18. L 322.
    John Chester Guess, »Thomas Manns englische ›Lotte in Weiman, […] Diss. masch. München 1977Google Scholar
  19. L 323.
    Steven Roy Cerf, Thomas Mann, England, and the English Literature: the Role of Britain and English Literature in the writings of Thomas Mann, Diss. New Haven 1975; Anthony W. Riley, Notes on Thomas Mann and English and American Literature. In: CL 17 (1965), H. 1, S. 57 ff.; Anne C. David, The Reception of German Literature in the ›Times Literary Supplement‹ 1945–1960, Diss. New York University 1978Google Scholar
  20. L 323a.
    Frederic Warburg, All authors are equal. The Publishing Life of Frederic Warburg 1936–1971, London 1973Google Scholar
  21. L 324.
    Gert Heine, Thomas Mann in Dänemark (Senat der Hansestadt Lübeck, Amt für Kultur, 8) Lübeck 1975Google Scholar
  22. L 325.
    Norbert Honsza, Thomas Mann und Polen. In: WZ Jena 25 (1976), H. 3 (Thomas Mann), S. 403 ff.Google Scholar
  23. L 326.
    Hubert Orlowski, Heinrich und Thomas Mann in der literarischen Öffentlichkeit Polens. In: Mitteilungsblatt des Arbeitskreises Heinrich Mann, Nr. 16 (Lübeck 1882), S. 3 ff.; hier S. 6 f.Google Scholar
  24. L 327.
    Vesselin Vapordshiev, Thomas-Mann-Rezeption in Bulgarien. In: L 325, S. 413 ff.Google Scholar
  25. L 328.
    Tomislav Bekic, Thomas Mann in Jugoslawien. In: L 325, S. 385 ff.Google Scholar
  26. L 329.
    Antal Mádl u. Judit Györi (Hrsg.), Thomas Mann und Ungarn. Essays, Dokumente, Bibliographie, Köln u. Wien 1977Google Scholar
  27. L 330.
    Georgi Gulia, Das Schaffen Thomas Manns in der Sowjetunion. In: L 131, Vorträge, S. 447 ff.; Ingrid Gloede, Die Rezeption Thomas Manns in der UdSSR 1950–1972. In: Irene Nowikowa unter Mitarbeit von Beatrice Haas (Hrsg.), Rezeption westeuropäischer Autoren in der Sowjetunion. Auswahlkriterien und Kritik. Teil I (Hamburger Beiträge für Russischlehrer, 12), Hamburg 1976, S. 124 ff.Google Scholar
  28. L 331.
    W. A. Skorodenko (Red.), unter Mitarbeit von A. A. Volgina, N. I. Lopatina u. M. Rast, Thomas Mann. Bibliographie (zweisprachig), Moskau 1979Google Scholar
  29. L 332.
    Ilsedore B. Jonas, Thomas Mann und Italien (Beiträge zur neueren Literaturgeschichte, Dritte Folge 10), Heidelberg 1969; eine revidierte Übersetzung von Bethy Crouse ›Thomas Mann and Italy‹, Alabahma 1979Google Scholar
  30. L 333.
    Dieter Saalmann, Ulises Petit de Murats Roman ›E1 balcón hacia la muerte‹ im Schatten von Thomas Manns ›Zauberberg‹. In: Iberoromania N. F. 5 (1976) [1980], S. 1 ff.Google Scholar
  31. L 333a.
    Abdo Abboud, Deutsche Romane im arabischen Orient […], Frankfurt/M. u. a. 1984, S. 51 ff./221 ff.Google Scholar
  32. L 334.
    Tsunekazu Murata, [Verzeichnis der Literatur über Thomas Mann und die Übersetzungen seiner Werke in Japan]. In: [Forschungsberichte der Philosophischen Fakultät der Gakushuin-Universität], Nr. 7 (1961), S. 169–193; Nr. 8 (1962), S. 343–369; Nr. 9 (1963), S. 121–158; Jiro Yoshida u. Ibuki Shitahodo, [Japanische Thomas-Mann-Bibliographie, 1928–1975]. In: Doitsu Bungaku, Nr. 54 (Frühjahr 1975; Teil I) u. Nr. 55 (Herbst 1975; Teil II); Hiroshi Kiba, Osaka habe ich für die Übersetzung dieser kommentierten Bibliographie zu danken; Yoshinori Kawahigashi, [Das Literaturverzeichnis der Thomas-Mann-Forschung in Japan, 1955–1974]. In: Dokufutsu Bungaku. Osaka Furitsu Daigaku, Nr. 8 (1974); Tsunekazu Murata, Thomas Mann in Japan. In: L 131 Vorträge, S. 434–446; Suekichi Ohata, [»Der Gang in der Nacht« und »Der Zauberberg«. Naoya Shiga und Thomas Mann]. In: Doitsu Bungaku, Nr. 2 (1939), S. 105–115; Kuniyo Takayasu, [»Der Zauberberg«]. In: Wakaki Hi no tameni, Shichijo Shoten 1944; Teiichi Oyama, [Über den Lebenslauf des Schriftstellers. Notizen zu Thomas Mann], Kobunsha 1946; außer dem Titelessay sechs weitere Beiträge Oyamas; Koichi Sato, [Über Thomas Mann], Tokyo: Kodansha 1948; Koichi Sato, [Thomas Mann], Sekaihyoronsha 1949; [Gesprächsrunde zu Thomas Mann mit Takahashi, Hirata, Honda, Nakata, Sasaki u. Harada], In: Kindai Bungaku, Nr. 4/1 u. 4/2 (1949); Yoshitaka Takahashi, Tomasu Man. In: Y. T., Gendai Doitsu Bungaku, Kaname Shobe 1955; Takao Yoshinori, [Die Aufhebung des Bürgertums bei Thomas Mann]. In: Jinbun Kenkyu, (Osaka Shiritsu Daigaku) Nr. 7–11 (1956); Hideo Akiyama, [Der Fall Thomas Mann]. In: H. A., [Literarisches Nietzsche-Bild], Keiso Shobo 1969; Keihei Waki, [Der Fall Thomas Mann. Die Auseinandersetzung mit dem ›Politischen‹]. In: [Intellektueller und Politik], Iwanami Shinsho 848, 1973; Kunio Tsuji und Morto Kita, [Gespräche über Thomas Mann. In: K. T., [Auf einem grauen Stein sitzend. Gesprächesammlung], Chuo-koronsha 1974; Jiro Kawamura, [Mythos und Roman]. In: Bungei, Nr. 5 (1974); Subaru, Nr. 20 Sonderheft (1975): [Thomas Mann. Sein großes Erbe]. Darin ein Aufsatz von Toshio Morikawa zum [Gehalt an Moralität] u. Nagaharu Sanko, [Von Wagner geführt]; Ryoten Katayama, [Thomas Manns Roman ›Der Zauberberg‹. Entstehung und Struktur eines »Zeit«-Romans]. In: Kiyo. Osaka Daigaku, Nr. 18 (Beiheft, 1975)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1984

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations