Advertisement

Zum Verhältnis von Literaturpolitik, Literaturtheorie, Literaturkritik und Literatur in den Jahren 1928–1932

  • Holger Siegel
Chapter
  • 17 Downloads
Part of the Sammlung Metzler book series (SAME)

Zusammenfassung

Der Zeitraum der Jahre 1928– 1932 bezeichnet in der Geschichte der ökonomischen, politischen und kulturellen Entwicklung der Sowjetunion einen tiefgreifenden, wenn nicht gar den entscheidenden Wendepunkt. Parallel zum ökonomischen Übergang von der sog. »Wiederherstellungsperiode« (»Vosstanovitel’nyj period«) der Jahre 1921–1927 zur »Rekonstruktionsperiode« (»Rekonstruktivnyj period«) nach diesem Zeitpunkt, der inhaltlich durch die Ablösung der »Neuen Ökonomischen Politik« (NÖP; NEP) von der globalen sozialistischen Planwirtschaft gekennzeichnet ist, vollzieht sich nicht nur eine Veränderung der politischen Situation (das Jahr 1928 ist als entscheidender Zeitpunkt der Ausschaltung der politischen Opposition um Trockij zu betrachten), sondern auch ein Wandel der bisherigen Kulturpolitik, die sich gleichermaßen im Bereich der Literaturpolitik, Literaturtheorie, Literaturkritik wie der Literatur manifestiert. Die für das vorliegende Thema wichtigsten Transformationsprozesse sollen hier wenigstens andeutungsweise dargestellt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1981

Authors and Affiliations

  • Holger Siegel

There are no affiliations available

Personalised recommendations