Advertisement

Die Politisch-Literarischen Blätter

  • Fritz Schlawe
Chapter
  • 11 Downloads
Part of the Sammlung Metzler book series (SAME)

Zusammenfassung

Häufig vertreten sind in unserem Zeitraum jene Blätter, die ihrem politisch-sozialpolitischen Hauptinhalt mehr oder weniger unvermittelt einen Literaturteil anfügten; hier spielt die Literatur nur die zweite Rolle, doch widmen ihr wiederholt die Herausgeber allmählich steigendes Interesse aus der Einsicht, daß auch in diesem Rahmen die Literatur eine über die bloße Unterhaltung hinausgehende Funktion erfüllen kann. Der meist liberalistischen Haltung dieser Zeitschriften entspricht eine gewisse Neigung zur zeitgenössischen modernen Dichtung. — Zeitweilig beherrschte der Naturalismus, als »proletarische Kunst’ aufgefaßt, das Feuilleton der soz.-demokratischen Presse.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. H. Ilgenstein, Th. Barth, in : ›Das Blaubuch‹, 4. Jg 1909, S. 559/565Google Scholar
  2. Th. Heuß, in: NDB Bd I, 1953, S. 606 f.Google Scholar
  3. M. Halbe, Jahrhundertwende, 1935, S. 20–23.Google Scholar
  4. Edith Sokolowsky, M. Harden u. d. wilhelmin. Zeit, Diss. München 1941, 126 S. (Masch.).Google Scholar
  5. Irene Löwy, H. Bahr als Kritiker, Diss. Wien 1925 (Masch.).Google Scholar
  6. Th. Heuss, Fr. Naumann, 21949, XIV, 591 S.Google Scholar
  7. M. Rychner, Karl Kraus, 1924, 25 S.Google Scholar
  8. S. v. Radecki, K. Kraus und die Sprache, in: Wie ich glaubte, 1953, S. 1–11.Google Scholar
  9. W. Kraft, K. Kraus, 1956, 368 S.Google Scholar
  10. Drei Essays über die Süddt. Monatshefte (Müllner, Muncker, Widmann), 1929.Google Scholar
  11. Felicitas Vogler, Die ›Süddt. Monatshefte‹ von 1904–1914, Diss. München 1950, 187 S. (Masch.; darin über Cossmann und Hofmiller S. 30–47.)Google Scholar
  12. K. A. v. Müller, Bei den ›Süddt. Monatsheften‹, in: ›Neue literar. Welt‹, Jg 3, 1952, Nr 12, S. 7.Google Scholar
  13. H. Geiger, Es war um die Jahrhundertwende, 1953, bes. S. 123 u. ö.Google Scholar
  14. Festschrift für Cossmann, 1929, XXVIII, 254 S.Google Scholar
  15. Muschner, März-Gedanken, in: ›Die Hilfe‹, Jg 13, 1907, S. 93 f., 140 f.Google Scholar
  16. Th. Heuss, März-Abschied, in: ›März‹, Jg 11, 1917, S. 1139 f.Google Scholar
  17. C. Haußmann, An die Leser, ebd., S. 1119–1121.Google Scholar
  18. H. Nöhbauer, Literaturkritik u. Zftenwesen, Diss. München 1956, Kap. ›März‹, S. 161–187.Google Scholar
  19. H. Geiger, Es war um die Jahrhundertwende, 1955, S. 64–68.Google Scholar
  20. zu ›Morgen‹ vgl. Hofmannsthals Briefe an Rilke, R. A. Schröder, Dehmel, Borchardt in: »Ges. Briefe«, Bd II, 1937, S. 263 ff., 275 f., 306 f., 366, 1907–1909Google Scholar
  21. zu ›Neue Dt. Bekräge‹ vgl. Hofmannsthals Briefe an R. Borchardt, 1954, S. 160 ff., 167, 1921Google Scholar
  22. Ges. W. Prosa Bd IV, 1955, S. 142–146,182–186; seine „Idee einer durchaus selbständigen und dem Scheingeschmack einer Epoche widerstrebenden Monatsschrift“, Ges.W. Bd: Aufzeichnungen, 1959, S. 367 bis 369Google Scholar
  23. ferner: Briefe Borchardts an Hofmannsthal, S. 145 f., 1919 S. 172, 181, 1922–24. Briefwechsel Hofmannsthal-Carossa (1907 ff.), in: ›Dieneue Rundschau‹, 71. Jg 1960, S. 357–409.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1961

Authors and Affiliations

  • Fritz Schlawe

There are no affiliations available

Personalised recommendations