Advertisement

Die Literarischen Blätter Neutraler Haltung

  • Fritz Schlawe
Chapter
  • 11 Downloads
Part of the Sammlung Metzler book series (SAME)

Zusammenfassung

Natürlich entstanden auch während der Berichtszeit Blätter unabhängig von den neuen literarischen Strömungen. Wenn sie nicht objektiver Information dienen wollten — wie ›Das literarische Echo‹ und ›Die schöne Literatur‹ — konnten sie freilich nur geringe Bedeutung erlangen, eben weil die namhaften Dichter die Moderne vertraten. In diese Gruppe gehören auch jene Zeitschriften, die herkömmliche Poesie in einzelnen Landschaften pflegen wollten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. W. Martens in ›Archiv für die Geschichte des Buchwesens‹, Bd I, 1956/57, S. 590–607 (mit Literaturangaben).Google Scholar
  2. Zu Franzos: L. Geiger, Die dt. Literatur u. die Juden, 1910, S. 250 bis 304.Google Scholar
  3. E. Heilborn, 25 Jahre ›Literar. Echo‹, im 1. H. des 25. Jgs, 1922, Sp. 1–5.Google Scholar
  4. H. Nöhbauer, Literaturkritik u. Zften-wesen 1885–1914, Diss. München 1956, Kap. ›Literar. Echo‹, S. 117 bis 156.Google Scholar
  5. Zu Ettlinger: E. Heilborn, im ›Biogr. Jb.‹ Bd 17, 1915, S. 91–94.Google Scholar
  6. Zu Heilborn: R. Schottenhöfer, E. H. in: ›Die Gegenwart‹ Jg 1, 1946, S. 36.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1961

Authors and Affiliations

  • Fritz Schlawe

There are no affiliations available

Personalised recommendations