Advertisement

Deutschland als Kaiserreich (1871–1918)

Chapter
  • 339 Downloads

Zusammenfassung

Das Reich trat nicht spektakulär ins Rampenlicht der Geschichte. Als herausragender Akt blieb nur die Kaiserproklamation im Spiegelsaal des Schlosses von Versailles am 18. Januar 1871 im Gedächtnis, im Lande des Gegners, mit dem erst 10 Tage später ein Waffenstillstand geschlossen wurde. Mit der Ausrufung des preußischen Königs zum »Kaiser Wilhelm« durch den badischen Großherzog wurde nach außen sichtbar ein Akt der Fürsten vollzogen - glanzvoll zwar, aber doch erst später zum großen Ereignis, zur Reichsgründung stilisiert. Die Spannungen, die unter der Oberfläche lauerten, waren kaum verdeckt. Wilhelm I. (1871-1888, in Preußen: 1861-1888) wollte, wenn überhaupt, »Kaiser von Deutschland« sein, eine Zumutung für die süddeutschen Fürsten; »Kaiser der Deutschen«, eine liberale Vorstellung, widersprach seinem Herrschergefühl. So blieb nur »Deutscher Kaiser«, ein Titel, der ihm als bloßer »Charaktermajor« erschien. Auch lag Bismarck mit seinem König im Streit über die weitere Führung des Krieges. Das war keineswegs nur eine nebensächliche Frage für die künftige Staatskonstruktion, in der das Gewicht politischer und militärischer Instanzen zueinander erst noch zu definieren war. Das Kaiserbildnis Anton von Werners mit dem Kanzler in Kürassierstiefeln am Thron war eine bloße Fiktion für die Öffentlichkeit.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Adolph, H. J.: Otto Wels und die Politik der deutschen Sozialdemokratie 1894–1939. Eine politische Biographie. Berlin, New York 1996.Google Scholar
  2. Balfour, M.: Der Kaiser. Wilhelm IL und seine Zeit. Berlin 1996.Google Scholar
  3. Battel, H.; Engelberg, E. (Hg.): Die großpreußisch-militaristische Reichsgründung 1871. Voraussetzungen und Folgen. 2 Bde. Berlin 1971.Google Scholar
  4. Baumgart, W.: Deutsche Ostpolitik 1918. Von Brest-Litowsk bis zum Ende des Ersten Weltkrieges. Wien, München 1966.Google Scholar
  5. Ders.: Deutschland im Zeitalter des Imperialismus 1890–1914. Grundkräfte, Thesen und Strukturen. 5Stuttgart, Berlin, Köln, Mainz 1986.Google Scholar
  6. Berding, H.: Antisemitismus in Deutschland 1870–1980. Frankfurt a.M. 1984.Google Scholar
  7. Bergbahn, V. R.: Germany and the Approach of War in 1914. 2London, Basingstoke, New York 1993.Google Scholar
  8. Ders.: Der Tirpitz-Plan. Genesis und Verfall einer innenpolitischen Krisenstrategie unter Wilhelm IL Düsseldorf 1971.Google Scholar
  9. Berlepsch, H.-J. v.: »Neuer Kurs« im Kaiserreich? Die Arbeiterpolitik des Freiherrn von Berlepsch 1890–1896. Bonn 1987 (Reihe: Politik und Gesellschaftsgeschichte, Bd. 18).Google Scholar
  10. Bermbach, U.: Vorformen parlamentarischer Kabinettsbildung in Deutschland. Der interfraktionelle Ausschuß 1917/18 und die Parlamentarisierung der Reichsregierung. Köln, Opladen 1967.CrossRefGoogle Scholar
  11. Behnen, M.: Rüstung — Bündnis — Sicherheit. Dreibund und informeller Imperialismus 1900–1908. Tübingen 1985 (Bibliothek des Deutschen Historischen Instituts in Rom, Bd. 60).Google Scholar
  12. Blaich, F.: Staat und Verbände in Deutschland zwischen 1871 und 1945. Stuttgart 1979 (Wissenschaftliche Paperbacks. Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Bd. 60).Google Scholar
  13. Böhme, H.: Deutschlands Weg zur Großmacht. Studien zum Verhältnis von Wirtschaft und Staat während der Reichsgründungszeit 1848–1881. 2Köln 1972.Google Scholar
  14. Born, K. E.: Wirtschafts- und Sozialgeschichte des Deutschen Kaiserreichs (1967/71–1914). Stuttgart 1985 (Wissenschaftliche Paperbacks. Sozial- und Wirtschaftgeschichte, Bd. 21).Google Scholar
  15. Bratvogel, F. W.: Stadtentwicklung und Wohnverhältnisse in Bielefeld unter dem Einfluß der Industrialisierung im 19. Jahrhundert. Dortmund 1989.Google Scholar
  16. Bruch, R. v.: Wissenschaft, Politik und öffentliche Meinung. Gelehrtenpolitik im Wilhelminischen Deutschland (1890–1914). Husum 1980.Google Scholar
  17. Canis, K.: Bismarck und Waldersee. Die außenpolitischen Krisenerscheinungen und das Verhalten des Generalstabs, 1882 bis 1890. Berlin 1980.Google Scholar
  18. Ders.: Von Bismarck zur Weltpolitik. Deutsche Außenpolitik 1890 bis 1901/02. Berlin 1997 (Studien zur internationalen Geschichte, Bd. 3).Google Scholar
  19. Cecil, L.: Wilhelm IL Prince and Emperor, 1859–1900. Chapel Hill 1989.Google Scholar
  20. Chickering, R.: Imperial Germany and a World without War. The Peace Movement and German society, 1892–1914. Winchester 1985.Google Scholar
  21. Ders.: We men who feel most German. A cultural study of the Pan German League, 1886–1914. London 1984.Google Scholar
  22. Coetzee, M. S.: The German Army League. Popular Nationalism in Wilhelmine Germany. New York 1990.Google Scholar
  23. Das deutsche Reich bis zum Ende der Monarchic Stuttgart 1984 (Deutsche Verwaltungsgeschichte, hg. von K. G. Jeserich u.a., Bd. 3)Google Scholar
  24. Deist, W. (Hg.): Militär und Innenpolitik im Ersten Weltkrieg. 2 Bde. Düsseldorf 1970.Google Scholar
  25. Dülffer, J.: Regeln gegen den Krieg? Die Haager Friedenskonferenzen von 1899 und 1907 in der internationalen Politik. Frankfurt, Berlin, Wien 1981.Google Scholar
  26. Dülffer, J.; Holl, K. (Hg.): Bereit zum Krieg. Kriegsmentalität im Wilhelminischen Deutschland 1890–1914. Göttingen 1986 (Beiträge zur historischen Friedensforschung).Google Scholar
  27. Eley, G.: Reshaping the German right. Radical nationalism and political change after Bismarck. Ann Arbor 1990.Google Scholar
  28. Engelberg, E.: Bismarck. 2 Bde. 3Berlin 1988–1990.Google Scholar
  29. Epgenhans, M.: Die wilhelminische Flottenrüstung 1908–1914. Weltmachtstreben, industrieller Fortschritt, soziale Integration. München 1992 (Beiträge zur Militärgeschichte, Bd. 32).Google Scholar
  30. Erdmann, K. D.: Der Erste Weltkrieg. München 1980 (Gebhardt Handbuch der deutsche Geschichte, Bd. 18).Google Scholar
  31. Ders.: Die Weimarer Republik. München 1980 (Gebhard Handbuch der deutschen Geschichte, Bd. 19).Google Scholar
  32. Evans, R. J.: Comrads and Sisters. Feminism, Socialism, and Pacifism in Europe 1870–1945. Brighton 1982.Google Scholar
  33. Ders.(Hg.): Society and Politics in Wilhelmine Germany. London, New York 1978.Google Scholar
  34. Farrar jr., L. L.: Arrogance and Anxiety. The Ambivalence of German Power 1848–1914. Iowa City 1981.Google Scholar
  35. Ders.: Divide and conquer. German efforts to conclude a seperate peace, 1914–1918. New York 1978.Google Scholar
  36. Feldman, G.: Armee, Industrie und Arbeiterschaft in Deutschland, 1914–1918. Berlin, Bonn 1985.Google Scholar
  37. Fiebig-v. Hase, R.: Lateinamerika als Konfliktherd der deutsch-amerikanischen Beziehungen 1890-1903. Vom Beginn der Panamerikapolitik bis zur Venezuelakrise 1902/03. 2 Bde. Göttingen 1986 (Schriftenreihe der Historischen Kommission, Bd. 27).Google Scholar
  38. Fischer, F.: Der Griff nach der Weltmacht. Die Kriegszielpolitik des kaiserlichen Deutschland 1914/18. Düsseldorf 1984.Google Scholar
  39. Ders.: Krieg der Illusionen. Die deutsche Politik von 1911–1914. Düsseldorf 1987.Google Scholar
  40. Förster, S.: Der doppelte Militarismus. Die deutsche Heeresrüstungspolitik zwischen Status-quo-Siche-rung und Aggression, 1890–1913. Stuttgart 1985.Google Scholar
  41. Förster, S.; Mommsen, W. J.; Robinson, R.: Bismarck, Europe and Africa. The Berlin Africa Conference 1884–1885 and the Onset of Partition. London 1988.Google Scholar
  42. Gall, L.: Bismarck. Der weiße Revolutionär. Unveränderter Nachdruck. Berlin 1995.Google Scholar
  43. Ders.: Europa auf dem Weg in die Moderne 1850–1890. 2München 1989 (Oldenbourg Grundriß der Geschichte, Bd. 14).CrossRefGoogle Scholar
  44. Geiss, L: German Foreign Policy 1871–1914. London, Boston 1976.Google Scholar
  45. Ders.: Der lange Weg in die Katastrophe. Die Vorgeschichte des Ersten Weltkrieges. 2München 1991.Google Scholar
  46. Geyer, M.: Deutsche Rüstungspolitik 1860–1980. Frankfurt a.M. 1984.Google Scholar
  47. Grabas, M.: Konjunktur und Wachstum in Deutschland von 1895 bis 1914. Berlin 1992 (Schriften zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Bd. 39).Google Scholar
  48. Grebing, H.: Arbeiterbewegung. Sozialer Protest und kollektive Interessenvertretung bis 1914. München 1984 (dtv Geschichte der neuesten Zeit, Bd. 4507).Google Scholar
  49. Grob, D.: Negative Integration und revolutionärer Attentismus. Die deutsche Sozialdemokratie am Vorabend des Ersten Weltkrieges. Frankfurt a.M., Berlin, Wien 1974.Google Scholar
  50. Gründer, H.: Geschichte der deutschen Kolonien. 3Stuttgart 1995.Google Scholar
  51. Hardach, K.: Wirtschaftsgeschichte Deutschlands im 20. Jahrhundert (1914–1970). 3Göttingen 1993.Google Scholar
  52. Heckart, B.: From Bassermann to Bebel. The Grand Bloc’s Quest for Reform in the Kaiserreich, 1900–1914. New Haven, London 1974.Google Scholar
  53. Heß, K.: Junker und bürgerliche Großgrundbesitzer im Kaiserreich. Landwirtschaftlicher Großbetrieb, Großgrundbesitz und Familienfideikommiß (1867/71–1914). Stuttgart 1990.Google Scholar
  54. Hildebrand, K.: Das vergangene Reich. Deutsche Außenpolitik von Bismarck bis Hitler. Stuttgart 1996.Google Scholar
  55. Ders.: Deutsche Außenpolitik 1871–1918. München 1993 (Enzyklopädie deutscher Geschichte, Bd. 2).Google Scholar
  56. Ders.: »Imperialismus, Wettrüsten und Kriegsausbruch 1914. Zum Problem von Legitimität und Revolution im internationalen System«, in: Neue politische Literatur 20 (1975), S. 160–211, 339–364.Google Scholar
  57. Hillgruber, A.: Bismarcks Außenpolitik. 3Freiburg 1993.Google Scholar
  58. Ders.: Deutschlands Rolle in der Vorgeschichte der beiden Weltkriege. 3Göttingen 1986 (Kleine Van-denhoeck-Reihe, Bd. 1458).Google Scholar
  59. Ders.: Otto von Bismarck. Gründer der europäischen Großmacht Deutsches Reich. Göttingen 1978.Google Scholar
  60. Hirschfeld, G. u.a. (Hg.): »Keiner fühlt sich hier mehr als Mensch …« Erlebnis und Wirkung des 1. Weltkriegs. Essen 1992 (Schriften der Bibliothek für Zeitgeschichte. Neue Folge, Bd. 1).Google Scholar
  61. Hölzle, E.: Die Selbstentmachtung Europas. Das Experiment des Friedens vor und im Ersten Weltkrieg. 2 Bde. Unter Verwendung unveröffentlichter, zum Teil verlorengegangener deutscher und französischer Dokumente. Göttingen, Frankfurt a. M., Zürich 1975–1978.Google Scholar
  62. Huber, E. R.: Bismarck und das Reich. Stuttgart 1978 (E. R. Huber, Deutsche Verfassungsgeschichte seit 1789, Bd. 3).Google Scholar
  63. Ders.: Strukturen und Krisen des Kaiserreichs. 2Stuttgart, Berlin, Köln 1982. (E. R. Huber, Deutsche Verfassungsgeschichte seit 1789, Bd. 4).Google Scholar
  64. Ders.: Weltkrieg, Revolution und Reichserneuerung 1914–1919. Stuttgart, Berlin, Köln 1978 (E.R. Huber, Deutsche Verfassungsgeschichte, Bd. 5).Google Scholar
  65. Jacobeit, S. und W.: Illustrierte Alltags- und Sozialgeschichte Deutschlands 1900–1945. Münster 1995.Google Scholar
  66. Jarausch, K. H.: The Enigmatic Chancellor. Bethmann-Hollweg and the hubris of Imperial Germany. New Haven, London 1973.Google Scholar
  67. Joll, J.: The Origins of the First World War. 2London, New York 1992.Google Scholar
  68. Kaelble, H.: Industrielle Interessenpolitik in der Wilhelminischen Gesellschaft. Centralverband Deutscher Industrieller 1895–1914. Berlin 1996 (Veröffentlichungen der Historischen Kommission zu Berlin, Bd. 27).Google Scholar
  69. Kennan, G. F.: Bismarcks europäisches System in der Auflösung. Die französisch-russische Annäherung 1875–1890. Frankfurt a.M., Berlin, Wien 1981.Google Scholar
  70. Kennedy, P. M.: The Rise of the Anglo-German Antagonism 1860–1914. Neudruck der Ausgabe London 1980. London 1990.Google Scholar
  71. Kennedy, P. M.; Nicholls, A. (Hg.): Nationalist and racialist movements in Britain and Germany before 1914. London, Basingstoke 1981.Google Scholar
  72. Kielmannsegg, P. Graf v.: Deutschland und der Erste Weltkrieg. Stuttgart 21980.Google Scholar
  73. Kitchen, M.: The silent dictatorship. The politics of the German High Command under Hindenburg and Ludendorff, 1916–1918. London 1976.Google Scholar
  74. Klein, F. (Hg.): Deutschland im ersten Weltkrieg. 3 Bde. Berlin 1966–1969.Google Scholar
  75. Ders.: Deutschland von 1897/98 bis 1917 (Deutschland in der Periode des Imperialismus bis zur Großen Sozialistischen Oktoberrevolution). Berlin 41977.Google Scholar
  76. Kocka, J.: Klassengesellschaft im Krieg. Deutsche Sozialgeschichte 1914–1918. 2Göttingen 1978.CrossRefGoogle Scholar
  77. Kolb, E. (Hg.): Europa und die Reichsgründung. Preußen-Deutschland in der Sicht der großen europäischen Mächte 1866–1880. München 1980.Google Scholar
  78. Ders.: Der Weg aus dem Krieg. Bismarcks Politik im Krieg und die Friedensanbahnung 1870/71. München 1990.Google Scholar
  79. Lahme, R.: Deutsche Außenpolitik 1890–1894. Von der Gleichgewichtspolitik Bismarcks zur Allianzstrategie Caprivis. Göttingen 1990 (Schriftenreihe der Historischen Kommission, Bd. 39).Google Scholar
  80. Langewiesche, D.; Schönhoven, K.: Arbeiter in Deutschland. Studien zur Lebensweise der Arbeiterschaft im Zeitalter der Industrialisierung. Paderborn 1981 (Sammlung Schöningh zu Geschichte und Gegenwart).Google Scholar
  81. Lappenküper, U.: Die Mission Radowitz. Untersuchungen zur Rußlandpolitik Otto von Bismarcks (1871–1875). Göttingen 1990 (Schriftenreihe der Historischen Kommission, Bd. 40).Google Scholar
  82. Lerman, K. A.: The Chancellor as Courtier. Bernhard von Bülow and the Governance of Germany, 1900–1909. Cambridge, New York, Melbourne, Sydey 1990.Google Scholar
  83. Loth, W.: Das Kaiserrecih. Obrigkeitsstaat und politische Mobilisierung. München 1996.Google Scholar
  84. Mai, G.: Das Ende des Kaiserreichs. Politik und Kriegsführung im Ersten Weltkrieg. München 1987 (dtv Geschichte der neuesten Zeit, Bd. 4510).Google Scholar
  85. Mayer, A. J.: Adelsmacht und Bürgertum. Die Krise der europäischen Gesellschaft 1848–1914. München 1984.Google Scholar
  86. Messerschmidt, M.: Die politische Geschichte der preußisch-deutschen Armee. München 1975 (Handbuch zur deutsche Militärgeschichte in sechs Bänden 1648–1939, Bd. 4. Abschn. IV, Erster Teil).Google Scholar
  87. Ders.: Militär und Politik in der Bismarckzeit und im Wilhelminischen Deutschland. Darmstadt 1975.Google Scholar
  88. Michalka, W. (Hg.): Der Erste Weltkrieg. Wirkung, Wahrnehmung, Analyse. München, Zürich 1994.Google Scholar
  89. Mielke, S.: Der Hansa-Bund für Gewerbe, Handel und Industrie 1909–1914. Der gescheiterte Versuch einer antifeudalen Sammlungspolitik. Göttingen 1976 (Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft, Bd. 17).Google Scholar
  90. Miller, S.: Burgfrieden und Klassenkampf. Die deutsche Sozialdemokratie im 1. Weltkrieg. Hg. von der Kommission für Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien. Düsseldorf 1974.Google Scholar
  91. Mittmann, U.: Fraktion und Partei. Ein Vergleich von Zentrum und Sozialdemokratie im Kaiserreich. Hg. von der Kommission für Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien, Bd. 59. Düsseldorf 1976.Google Scholar
  92. Mommsen. W. J.: Der autoritäre Nationalstaat. Verfassung, Gesellschaft und Kultur des deutschen Kaiserreichs. 2Frankfurt a.M. 1992.Google Scholar
  93. Ders.: Bürgerliche Kultur und künstlerische Avantgarde. Kultur und Politik im deutschen Kaiserreich 1870 bis 1918. Berlin, Frankfurt a.M. 1993.Google Scholar
  94. Ders.: Großmachtstellung und Weltpolitik. Die Außenpolitik des Deutschen Reiches 1870 bis 1914. Berlin, Frankfurt a.M. 1993.Google Scholar
  95. Ders.: Kultur und Krieg. Die Rolle der Intellektuellen, Künstler und Schriftsteller im Ersten Weltkrieg. München 1996 (Historisches Kolleg. Schriften, Kolloquien, Bd. 34).Google Scholar
  96. Ders.: Die latente Krise des Deutschen Reiches 1909–1914. Frankfurt a.M. 1973 (Handbuch der deutschen Geschichte, Bd. 4. Erster Teil, Abschnitt Ia).Google Scholar
  97. Ders.: Das Ringen um den nationalen Staat. Berlin 1993 (Propyläen Geschichte Deutschlands, Bd. 5).Google Scholar
  98. Müller-Link, H.: Industrialisierung und Außenpolitik. Preußen-Deutschland und das Zarenreich 1860–1890. Göttingen 1977 (Kritische Studien zur Zeitgeschichte, Bd. 24.).CrossRefGoogle Scholar
  99. Nipperdey, Th.: Deutsche Geschichte 1866–1918. Bd 1: Arbeitswelt und Bürgergeist. München 1994.Google Scholar
  100. Ders.: Die Organisation der deutschen Parteien vor 1918. Düsseldorf 1961.Google Scholar
  101. Pflanze, O.: Bismarck and the Development of Germany, 3 Bde.: 1815–1898. Princeton 1990.CrossRefGoogle Scholar
  102. Ders. (Hg.): Innenpolitische Probleme des Bismarck-Reiches. München 1983.Google Scholar
  103. Ploetz. Das deutsche Kaiserreich. Bilanz einer Epoche. Freiburg 1984.Google Scholar
  104. Poidevin, R.: Les relations économiques et financières entre la France et l’Allemagne de 1898 à 1914. Paris 1969.Google Scholar
  105. Pommerin, R.: Der Kaiser und Amerika. Die USA in der Politik der Reichsleitung 1890–1917. Köln, Wien 1986.Google Scholar
  106. Puhle, H. J.: Agrarische Interessenpolitik und preußischer Konservatismus im wilhelminischen Reich (1893–1914). Ein Beitrag zur Analyse des Nationalismus in Deutschland am Beispiel des Bundes der Landwirte und der Deutsch-Konservativen Partei. Bonn-Bad Godesberg 21975.Google Scholar
  107. Rauh, M.: Die Parlamentarisierung des Deutschen Reiches. Hg. von der Kommission für Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien, Bd. 60. Düsseldorf 1977.Google Scholar
  108. Retallack, J. N.: Notables of the Right. The Conservative Party and Political Mobilization in Germany 1876–1918. New York 1988.Google Scholar
  109. Reulecke, J.; Castell-Münchenhausen, A. v.: Staat und Gesundheit. Zum Wandel von »Volksgesundheit« und kommunaler Gesundheitspolitik im 19. und frühen 20. Jahrhundert. Stuttgart 1991.Google Scholar
  110. Ritter, G. A.; Tenfelde, K.: Arbeiter im Deutschen Kaiserreich 1871 bis 1914. Bonn 1914 (Geschichte der Arbeiter und der Arbeiterbewegung in Deutschland seit dem Ende des 18. Jahrhunderts, Bd. 5).Google Scholar
  111. Ritter, G. A. (Hg.): Der Aufstieg der deutschen Arbeiterbewegung. Sozialdemokratie und Freie Gewerkschaften im Parteiensystem und Sozialmilieu des Kaiserreichs. München 1990 (Historisches Kolleg. Schriften, Kolloquien, Bd. 18).Google Scholar
  112. Ders.: Die deutschen Parteien 1830–1914. Parteien und Gesellschaft im Konstitutionellen Regierungssystem. Göttingen 1985 (Kleine Vandenhoeck-Reihe, Bd. 1507).Google Scholar
  113. Ritter, G. A.; Niehuss, M. (Hg.): Wahlgeschichtliches Arbeitsbuch. Materialien zur Statistik des Kaiserreichs 1871–1918. München 1980 (Statistische Arbeitsbücher zur neuesten deutschen Geschichte).Google Scholar
  114. Röhl, C. G.: Deutschland ohne Bismarck. Die Regierungskrise im zweiten Kaiserreich 1890–1900. Tübingen 1969.Google Scholar
  115. Ders. (Hg.): Der Ort Kaiser Wilhelms IL in der deutschen Geschichte. München 1991.Google Scholar
  116. Ders.: Kaiser, Hof und Staat. Wilhelm IL und die deutsche Politik. 4München 1995.Google Scholar
  117. Röhl, C. G.; Sombart, N. (Hg.): Kaiser Wilhelm IL New Interpretations. The Corfu Papers. Cambridge u.a. 1982.Google Scholar
  118. Rohkrämer, Th.: Der Militarismus der »kleinen Leute«. Die Kriegervereine im deutschen Kaiserreich 1871–1914. München 1990 (Beiträge zur Militärgeschichte, Bd. 29).CrossRefGoogle Scholar
  119. Rosenberg, H.: Große Depression und Bismarckzeit. Wirtschaftsablauf, Gesellschaft und Politik in Mitteleuropa. Berlin, Frankfurt a.M., Wien 1976.Google Scholar
  120. Schieder, Th.: Das Deutsche Kaiserreich von 1871 als Nationalstaat. 2Göttingen 1992.Google Scholar
  121. Ders. (Hg.): Europa im Zeitalter der Nationalstaaten und der europäischen Weltpolitik bis zum Ersten Weltkrieg. Stuttgart 1968 (Handbuch der europäischen Geschichte, Bd. 6).Google Scholar
  122. Schieder, Th; Deuerlein, E. (Hg.): Reichsgründung 1870/71. Tatsachen, Kontroversen, Interpretationen. Stuttgart 1970.Google Scholar
  123. Schieder, W. (Hg.): Erster Weltkrieg. Ursachen, Entstehung und Kriegsziele. Köln, Berlin 1969.Google Scholar
  124. Schmädecke, J.: Wählerbewegung im wilhelminischen Deutschland. 2 Bde. Berlin 1995.Google Scholar
  125. Schmidt, G.: Der europäische Imperialismus. München 1989.Google Scholar
  126. Schöllgen, G.: Das Zeitalter des Imperialismus. 3München 1994 (Oldenbourg Grundriß der Geschichte, Bd. 15).Google Scholar
  127. Ders. (Hg.): Flucht in den Krieg? Die Außenpolitik des kaiserlichen Deutschland. Darmstadt 1991.Google Scholar
  128. Ders.: Imperialismus und Gleichgewicht. Deutschland, England und die orientalische Frage 1871–1914. München 1992.Google Scholar
  129. Schönhoven, K.: Expansion und Konzentration. Studien zur Entwicklung der Freien Gewerkschaften im Wilhelminischen Deutschland 1890 bis 1914. Stuttgart 1980.Google Scholar
  130. Schottelius, H.; Deist, W. (Hg.): Marine nd Marinepolitik im kaiserlichen Deutschland 1871–1914. 2Düsseldorf 1981.Google Scholar
  131. Sheehan, J. J.: Der deutsche Liberalismus. Von den Anfängen im 18. Jahrhundert bis zum Ersten Weltkrieg 1770–1914. München 1983.Google Scholar
  132. Seeber, G.: Zwischen Bebel und Bismarck. Zur Geschichte des Linksliberalismus in Deutschland 1871–1893. Berlin 1965.Google Scholar
  133. Smith, W. D.: The German Colonial Empire. Chapel Hill 1978.Google Scholar
  134. Steglich, W.: Die Friedenspolitik der Mittelmächte 1917/18. Stuttgart 1964 (Quellen und Forschungen zur Geschichte des Ersten Weltkrieges, Bd. 1).Google Scholar
  135. Stegmann, D.: Die Erben Bismarcks. Parteien und Verbände in der Spätphase des Wilhelminischen Deutschlands. Sammlungspolitik 1897–1918. Köln, Berlin 1970.Google Scholar
  136. Stern, F.: Gold and iron. Bismarck, Bleichröder, and the building of the German Empire. New York 1977 (deutsch: Reinbek 1988).Google Scholar
  137. Stürmer, M. (Hg.): Das Kaiserliche Deutschland. Politik und Gesellschaft 1870–1918. 2Düsseldorf o.J.Google Scholar
  138. Ders.: Regierung und Reichstag im Bismarckstaat 1871–1880. Cäsarismus oder Parlamentarismus? Düsseldorf 1974.Google Scholar
  139. Ders.: Das ruhelose Reich. Deutschland 1866–1918. Berlin 1983.Google Scholar
  140. Suval, S.: Electoral politics in Wilhelmine Germany. Chapel Hill 1985.Google Scholar
  141. Tenfelde, K. (Hg.): Arbeiter im 20. Jahrhundert. Stuttgart 1991.Google Scholar
  142. Tennstedt, F.: Sozialgeschichte der Sozialpolitik in Deutschland. Vom 18. Jahrhundert bis zum Ersten Weltkrieg. Göttingen 1981 (Kleine Vandenhoeck-Reihe 1472).Google Scholar
  143. Ulimann, H. P.: Der Bund der Industriellen. Organisation, Einfluß und Politik klein- und mittelbetrieblicher Industrieller im Deutschen Kaiserreich 1895–1914. Göttingen 1988.Google Scholar
  144. Ullmann, H. P.: Interessenverbände in Deutschland. Franfurta.M. 1988.Google Scholar
  145. Volkow, Sh.: Jüdisches Leben und Antisemitismus im 19. und 20. Jahrhundert. München 1990.Google Scholar
  146. Wehler, H.- U.: Bismarck und der Imperialismus. Frankfurt 1984.Google Scholar
  147. Ders.: Das deutsche Kaiserreich 1871–1918. 7Göttingen 1994 (Kleine Vandenhoeck-Reihe 1380).Google Scholar
  148. Ders.: Krisenherde des Kaiserreichs 1871–1918. Studien zur deutschen Sozial- und Verfassungsgeschichte. 2Göttingen 1979.Google Scholar
  149. Weitowitz, R.: Deutsche Politik und Handelspolitik unter Reichskanzler Leo von Caprivi 1890–1894. Düsseldorf 1978.Google Scholar
  150. Witt, P.-C.: Die Finanzpolitik des Deutschen Reiches von 1903 bis 1913. Eine Studie zur Innenpolitik des Wilhelminischen Deutschland. Lübeck, Hamburg 1970.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1997

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations