Advertisement

Deutsche Wirtschaftsund Technikgeschichte seit dem 16. Jahrhundert

Chapter
  • 320 Downloads

Zusammenfassung

Im 16. Jahrhundert war Deutschland in vieler Hinsicht das wirtschaftlich und technisch am weitesten entwickelte Gebiet Europas. Der Aufbruch aus der vergleichsweise statischen Wirtschaft des Mittelalters zeigte sich in Handel und Gewerbe, die von einem neuen, aus Italien kommenden Unternehmungsgeist beflügelt wurden, der sich gleichermaßen in Wissenschaft und Technik niederschlug. Für ein Jahrhundert fand dieser neue Geist in Deutschland besonders günstige Bedingungen. Italien, dessen wirtschaftliche Macht am Ende des 15. Jahrhunderts einen Höhepunkt erreicht hatte, versank zwischen 1494 und 1538 in endlosen Konflikten, die Hungersnöte, Epidemien und die Zerstörung der Handelsbeziehungen wie der Manufakturen nach sich zogen. Spanien, das ein Jahrhundert zuvor noch kaum existiert hatte, erlebte durch seine amerikanischen Eroberungen zwar einen Gold- und Silbertaumel, wie es ihn zuvor noch nicht gegeben hatte, konnte diesen Reichtum jedoch nie in eine eigenständige wirtschaftliche Entwicklung im Lande umsetzen. Die nördlichen Niederlande, die die europäische Wirtschaft des 17. Jahrhunderts dominieren würden, hatten sich noch nicht von der spanischen Herrschaft befreit. Auch England, dessen Vormacht sich im 18. Jahrhundert entwickeln sollte, war vorerst ein kleiner peripherer Staat. Frankreich schließlich stand noch außerhalb der wichtigsten Handelswege und wurde in der zweiten Jahrhunderthälfte von Religionskriegen zerrissen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Abel, Wilhelm: Agrarkrisen und Agrarkonjunktur. Eine Geschichte der Land- und Ernährungswirtschaft Mitteleuropas seit dem hohen Mittelalter, Hamburg 31978.Google Scholar
  2. Ders.: Geschichte der deutschen Landwirtschaft vom frühen Mittelalter bis zum 19. Jahrhundert, Stuttgart 31978.Google Scholar
  3. Abelshauser, W./Petzina, D.: Deutsche Wirtschaftsgeschichte im Industriezeitalter: Konjunktur, Krise, Wachstum, Königstein, Düsseldorf 1981.Google Scholar
  4. Ambrosius, G.: Der Staat als Unternehmer. Öffentliche Wirtschaft und Kapitalismus seit dem 19. Jahrhundert, Göttingen 1984.Google Scholar
  5. Berthold, R. u.a. (Hg.): Geschichte der Produktivkräfte in Deutschland von 1800 bis 1945 in drei Bänden, Berlin 1958 ff.Google Scholar
  6. Borchardt, K.: Wachstum, Krisen und Handlungsspielräume der Wirtschaftspolitik. Studien zur Wirtschaftsgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts, Göttingen 1982.CrossRefGoogle Scholar
  7. Buchheim, Gisela und Rolf Sonnemann (Hg.): Geschichte der Technikwissenschaften, Leipzig 1990. Feldmann, G.D.: Vom Weltkrieg zur Weltwirtschaftskrise. Studien zur deutschen Wirtschafts- und Sozialgeschichte 1914–1932.Google Scholar
  8. Hardach, K.: Wirtschaftsgeschichte Deutschlands im 20. Jahrhundert, Göttingen 1976.Google Scholar
  9. Henning, Friedrich-Wilhelm: Deutsche Wirtschaftsund Sozialgeschichte im 19. Jahrhundert, Paderborn 1996.Google Scholar
  10. Ders.: Deutsche Wirtschafts- und Sozialgeschichte im Mittelalter und in der frühen Neuzeit, Paderborn 1991.Google Scholar
  11. Hoffmann, W.G.: Das Wachstum der deutschen Wirtschaft seit der Mitte des 19. Jahrhunderts, Berlin 1965.CrossRefGoogle Scholar
  12. Klein, Ernst: Geschichte der öffentlichen Finanzen in Deutschland (1500–1870), Wiesbaden 1974.Google Scholar
  13. Mottek, H.: Wirtschaftsgeschichte Deutschlands. Bd. II: Von der Zeit der Französischen Revolution bis zur Zeit der Bismarckschen Reichsgründung, Berlin 1973.Google Scholar
  14. Mottek, H. u.a.: Wirtschaftsgeschichte Deutschlands. Bd. III: Von der Zeit der Bismarckschen Reichsgründung 1871 bis zur Niederlage des faschistischen deutschen Imperialismus, Berlin 1975.Google Scholar
  15. Nußbaum, H./Zumpe, L. (Hg.): Wirtschaft und Staat in Deutschland. Eine Wirtschaftsgeschichte des staatsmonopolistischen Kapitalismus in Deutschland vom Ende des 19. Jahrhunderts bis 1945 in drei Bänden, Berlin 1979–1980.Google Scholar
  16. Rittmann Herberg: Deutsche Geldgeschichte 1484–1914, München 1975.Google Scholar
  17. Treue, W.: Wirtschafts- und Technikgeschichte Preußens, Berlin 1984.CrossRefGoogle Scholar
  18. Währung und Wirtschaft in Deutschland 1876–1975. Hg. von der Deutschen Bundesbank, Frankfurt 1975.Google Scholar

Die vorindustrielle Zeit

  1. Agricola, Georgius: Zwölf Bücher vom Berg- und Hüttenwesen (Erstdruck Basel 1556), Stuttgart 1977.Google Scholar
  2. Bartels, Christoph: Vom frühneuzeitlichen Montangewerbe zur Bergbauindustrie. Erzbergbau im Oberharz 1635–1866, Bochum 1992.Google Scholar
  3. Blaich, Fritz: Die Epoche des Merkantilismus, Wiesbaden 1973.Google Scholar
  4. Bohnsack Almut: Spinnen und Weben, Reinbek 1981.Google Scholar
  5. Dipper, Christof: Die Bauernbefreiung in Deutschland 1790–1850, Stuttgart 1980.Google Scholar
  6. Forberger, Rudolf: Die Manufaktur in Sachsen vom Ende des 16. bis zum Anfang des 19. Jahrhunderts, Berlin 1958.Google Scholar
  7. Franz, Günther: Der Dreißigjährige Krieg und das deutsche Volk. Untersuchungen zur Bevölkerungsund Agrargeschichte, Stuttgart 31961.Google Scholar
  8. Ders.: Geschichte des Bauernstandes, Stuttgart 1970.Google Scholar
  9. Kaufhold, Karl Heinrich: Die Gewerbe in Preußen um 1800, Göttingen 1978.Google Scholar
  10. Kellenbenz, Hermann (Hg.): Schwerpunkte der Eisengewinnung und Eisenverarbeitung in Europa 1500–1650, Köln, Wien 1974.Google Scholar
  11. Kiesewetter, Hubert: Industrialisierung und Landwirtschaft. Sachsens Stellung im regionalen Industrialisierungsprozeß Deutschlands im 19. Jahrhundert, Köln, Wien 1988.Google Scholar
  12. Klein, Ernst: Deutsche Bankengeschcihte, Band 1: Von den Anfängen bis zum Ende des Alten Reiches (1806), Frankfurt am Main 1982.Google Scholar
  13. Kriedte, Peter, Hans Medick und Jürgen Schlumbohm: Industrialisierung vor der Industrialisierung. Gewerbliche Warenproduktion auf dem Land in der Formationsperiode des Kapitalismus, Göttingen 1978.Google Scholar
  14. Ludwig, Karl-Heinz und Volker Schmidtchen: Metalle und Macht (1000–1600), Berlin 1992 (= Propyläen Technikgeschichte, Band 2).Google Scholar
  15. Lütge, Friedrich: Die Geschichte der deutschen Agrarverfassung vom frühen Mittelalter bis zum 19. Jahrhundert, Stuttgart 21967.Google Scholar
  16. Mooser, Josef: Ländliche Klassengesellschaft 1770–1848. Bauern und Unterschichten, Landwirtschaft und Gewerbe im östlichen Westfalen, Göttingen 1984.CrossRefGoogle Scholar
  17. Paulinyi, Akos und Ulrich Troitzsch: Mechanisierung und Maschinisierung (1600–1840), Berlin 1991 (= Propyläen Technikgeschichte, Band 3).Google Scholar
  18. Plönitz, Goetz Frhr. V: Die Fugger, Tübingen 51990.Google Scholar
  19. Saalfeld, Diedrich, Bauernwirtschaft und Gutsbetrieb in vorindustrieller Zeit, Stuttgart 1960.Google Scholar
  20. Wiese, Hans und Jan Bölts: Rinderhandel und Rinderhaltung im nordwesteuropäischen Küstengebiet vom 15. bis zum 19. Jh., Stuttgart 1966.Google Scholar
  21. Wiest, Ekkehard: Die Entwicklung des Nürnberger Gewerbes zwischen 1648 und 1806, Stuttgart 1968.Google Scholar

Die industrielle Zeit

  1. Abelshauser, W.: Der Ruhrkohlenbergbau seit 1945. Wiederaufbau, Krise, Anpassung, München 1984.Google Scholar
  2. Ders.: Wirtschaftsgeschichte der Bundesrepublik Deutschland (1945–1980), Frankfurt 1983.Google Scholar
  3. Achilles, Walter: Deutsche Agrargeschichte im Zeitalter der Reformen und der Industrialisierung, Stuttgart 1993.Google Scholar
  4. Ashauer, G. u.a. (Hg.): Deutsche Bankgeschichte. Bd. 1–3, Frankfurt a.M. 1982–1983.Google Scholar
  5. Baar, Lothar, Rainer Karisch und Werner Matschke: Kriegsfolgen und Kriegslasten Deutschlands. Zerstörungen, Demontagen und Reparationen (= Studien zur Wirtschaftsgeschichte; 1), Berlin 1993.Google Scholar
  6. Berghahn, Volker: Unternehmer und Politik in der Bundesrepublik, Frankfurt am Main 1985.Google Scholar
  7. Borchardt, K.: Die industrielle Revolution in Deutschland, München 1972.Google Scholar
  8. Brady, R.A.: The Rationalization Movement in German Industry, Berkeley/California 1933.Google Scholar
  9. Braun, Hans-Joachim und Walter Kaiser: Energiewirtschaft, Automatisierung, Information (seit 1914), Berlin 1992 (= Propyläen Technikgeschichte, Band 5).Google Scholar
  10. Buchheim, Christoph: Die Wiedereingliederung Westdeutschlands in die Weltwirtschaft 1945-1958, München 1990.Google Scholar
  11. DDR-Wirtschaft. Eine Bestandsaufnahme von P. Mitscherling u. a. Hg. vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung, Frankfurt 1971 ff.Google Scholar
  12. Feldenkirchen, W.: Die Eisen- und Stahlindustrie des Ruhrgebiets 1870–1914. Wachstum, Finanzierung und Struktur ihrer Großunternehmen, Stuttgart 1982.Google Scholar
  13. Fischer, W.: Wirtschaft und Gesellschaft im Zeitalter der Industrialisierung, Göttingen 1972.CrossRefGoogle Scholar
  14. Fischer, W. u.a. (Hg.): Materialien zur Statistik des Deutschen Bundes 1815–1870, München 1982 (= Sozialgeschichtliches Arbeitsbuch, Bd. 1).Google Scholar
  15. Forherger, R.: Die Industrielle Revolution in Sachsen 1800–1861, Berlin 1982.Google Scholar
  16. Giersch, Herbert, Karl-Heinz Paqué und Holger Schmieding: The Fading Miracle, Cambridge 1992.CrossRefGoogle Scholar
  17. Glastetter, W. u.a.: Die wirtschaftliche Entwicklung in der Bundesrepublik Deutschland 1950–1980. Befund, Aspekte, Hintergründe, Frankfurt/Main 1983.Google Scholar
  18. Haber, L.F.: The Chemical Industry during the Nineteenth Century. A Study of the Economic Aspects of Applied Chemistry Industry in Europe and North America, Oxford 1958.Google Scholar
  19. Hahn, H.-W.: Geschichte des deutschen Zollvereins, Göttingen 1984.Google Scholar
  20. Hohorst, G. u.a.: Materialien zur Geschichte des Kaiserreichs 1870–1914, München 1978 (= Sozialgeschichtliches Arbeitsbuch, Bd. 2).Google Scholar
  21. Holtfrerich, C.-L.: Die deutsche Inflation 1914-1923, Berlin 1980.CrossRefGoogle Scholar
  22. Kocka, J.: Unternehmer in der deutschen Industrialisierung, Göttingen 1975.Google Scholar
  23. König, Wolfgang und Wolfhard Weber: Netzwerke, Stahl und Strom (1840–1914), Berlin 1990 (= Propyläen Technikgeschichte, Band 4).Google Scholar
  24. Lundgreen, P.: Bildungs- und Wirtschaftswachstum im Industrialisierungsprozeß, Berlin 1973.Google Scholar
  25. Lutz, B.: Der kurze Traum immerwährender Prosperität, Frankfurt/Main 1984.Google Scholar
  26. Merkel, Wilma und Stefanie Wahl: Das geplünderte Deutschland. Die wirtschaftliche Entwicklung im östlichen Teil Deutschlands von 1949 bis 1989, Bonn 1991.Google Scholar
  27. Mühlfriedel, Wolfgang und Klaus Wießner: Die Geschichte der Industrie der DDR bis 1965, Berlin 1989.Google Scholar
  28. Petzina, D.: Die deutsche Wirtschaft in der Zwischenkriegszeit, Wiesbaden 1977.Google Scholar
  29. Petzina, D. u.a.: Materialien zur Statistik des Deutschen Reiches 1914–1945, München 1978 (= Sozialgeschichtliches Arbeitsbuch, Bd. 3).Google Scholar
  30. Pierenkemper, Toni: Gewerbe und Industrie im 19. und 20. Jahrhundert, München 1994.Google Scholar
  31. Quantitative Wirtschaftsgeschichte der DDR, Jahrbuch für Wirtschaftsgeschichte 2/1995.Google Scholar
  32. Radkau, Joachim: Technik in Deutschland. Vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart, Frankfurt am Main 1989.Google Scholar
  33. Radkau, J.: Aufstieg und Krise der deutschen Atomwirtschaft 1945–1975, Reinbek 1983.Google Scholar
  34. Sinn, Gerlinde und Hans-Werner Sinn, Kaltstart. Volkswirtschaftliche Aspekte der deutschen Vereinigung, 3. überarbeitete Aufl., München 1993.Google Scholar
  35. Spree, R.: Die Wachstumszyklen der deutschen Wirtschaft von 1840 bis 1880, Berlin 1977.Google Scholar
  36. Wengenroth, Ulrich (Hg.), Prekäre Selbständigkeit. Zur Standortbestimmung von Handwerk, Hausindustrie und Kleingewerbe im Industrialisierungsprozeß, Stuttgart 1989.Google Scholar
  37. Winkel, H.: Die Wirtschaft im geteilten Deutschland 1945–1970, Wiesbaden 1974.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1997

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations