Advertisement

Schlußwort

Chapter
  • 38 Downloads

Zusammenfassung

Im Lauf dieser Untersuchung wurde deutlich, daß keiner der besprochenen Rauschkünstler sich durch seine persönliche Drogenerfahrung und ihre Einbindung in den jeweiligen weltanschaulichen Zusammenhang dazu veranlaßt sah, den Rausch als eine bessere Alternative zur sinnlich-rationalen Lebenswirklichkeit des Alltags zu empfehlen; allerdings wird er auch nicht mit aller Konsequenz pauschal verdammt. Während der Drogenrausch in allen Fällen als eine Erfahrung gedeutet wird, die dem Individuum auf dem Weg der Selbsterkenntnis auch ein tieferes Verständnis der Weltzusammenhänge ermöglichen und durch das Erlebnis der Transzendenz auch eine wichtige Zusatzperspektive im Hinblick auf unsere Einschätzung von Realität bieten könne, wird andererseits auch auf die mitunter beträchtliche Gefahr eines irreversiblen Kontrollverlusts hingewiesen, der das Individuum seiner Freiheit zur aktiven Weltgestaltung beraubt, wenn es sich ganz von den Bequemlichkeiten des Rausches vereinnahmen läßt. E.T.A. Hoffmann interessierte sich leidenschaftlich für die Erfahrungen des Anderen, wie sie im Rausch, im Somnambulismus oder im Wahnsinn gemacht werden und sah in ihnen einerseits aufschlußreiche Informationsquellen über die Funktionen der menschlichen Psyche, während er sie teilweise ebenso als Manifestationen eines höheren spirituellen Prinzips verstand, das dem gewöhnlichen Wachbewußtsein nur eingeschränkt spürbar ist. In dieser Hinsicht erweisen sie sich nach seiner Ansicht für den Menschen im allgemeinen und den Künstler im besonderen als eine faszinierende Bereicherung, solange der Vorsatz zur Rückkehr in die gewohnte Lebenswirklichkeit nicht gefährdet ist und die Bereitschaft zu einer verantwortungsvollen kreativen Mitgestaltung der gesellschaftlichen Realität fortbesteht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1996

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations