Advertisement

Dramen zum Thema der Französischen Revolution

Chapter
  • 189 Downloads

Zusammenfassung

In zahlreichen Werken G.s der 1790er Jahre und darüber hinaus hat die Französische Revolution ihre Spuren hinterlassen, am deutlichsten in vier Dramen bzw. Dramenfragmenten aus drei verschiedenen Stadien der Revolution: Der Groß-Cophta aus der Anfangsepoche der Revolution, Die Aufgeregten und Der Bürgergeneral aus der Zeit unmittelbar vor bzw. nach der radikalisierten ›zweiten Revolution‹ und Das Mädchen von Oberkirch, wahrscheinlich aus der gemäßigten Epoche nach der Terreur. In der Einschätzung der meisten Forscher bilden diese Werke »in einem Museum Goethe gewiß eine der schäbigsten Abteilungen« (Kreutzer, S. 69), ja sogar den »Tiefstand von Goethes dichterischem Schaffen« (Blumenthal, S. 1); sie sind dennoch voller unerkannter theatralischer Lichtblicke und Widersprüche, die außerdem unerläßlich sind für ein politisches Verständnis des Dichters.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur:

  1. Binder, Alwin (Hg.): Goethe: Der Grqß-Cophta. Stuttgart 1989.Google Scholar
  2. — Blumenthal, Lieselotte: Goethes Groß kophta. In: WB. 7 (1961), S. 1–26.Google Scholar
  3. — Borchmeyer, Dieter: Höfische Gesellschaft und Französische Revolution bei Goethe. Adliges und bürgerliches Wertsystem im Urteil der Weimarer Klassik. Kronberg 1977.Google Scholar
  4. — Ders, Komm. in FA I, 6, S. 921–1505.Google Scholar
  5. — Demetz, Peter: Goethes Die Aufgeregten. Zur Frage der politischen Dichtung in Deutschland. Hann. Münden 1952.Google Scholar
  6. — Dülmen, Richard van: Der Geheimbund der Illuminaten. Darstellung — Analyse — Dokumentation. Stuttgart 1975.Google Scholar
  7. — Ehrlich, Lothar: Goethes Revolutionskomödien. In: GoetheJb. 107 (1990), S. 179–199.Google Scholar
  8. — Kiefer u.a., Komm. in MA 4.2., S. 917–1252Google Scholar
  9. — Kraft, Herbert: › … Alle Jahre einmal als ein Wahrzeichen‹. Goethes Lustspiel Der Grqß-Cophta. In: Barner, Wilfried u.a. (Hg.): Unser Commercium. Goethes und Schillers Literaturpolitik. Stuttgart 1984, S. 275–288.Google Scholar
  10. — Kreutzer, Leo: Possen. Nichts als Possen. Die Französische Revolution in kleinen Dramen. In: ders.: Mein Gott Goethe. Reinbek 1980, S. 66–80.Google Scholar
  11. — Lamport, F. J.: ›Entfernten Weltgetöses Widerhall: Politics in Goethe’s Plays. In: PEGS. N. F. 44 (1974), S. 41–62.Google Scholar
  12. — Martens, Wolfgang: Geheimnis und Logenwesen als Elemente des Betrugs in Goethes Lustspiel Der Großcophta. In: Ludz, Peter Christian (Hg.): Geheime Gesellschaften. Heidelberg 1979, S. 325–233.Google Scholar
  13. — Martini, Fritz: Goethes ›verfehlte‹ Lustspiele: Die Mitschuldigen und Der Groß-Cophta. In: ders.: Lustspiele — und das Lustspiel. Stuttgart 1974, S. 105–149 u. S. 266–268.Google Scholar
  14. — Mayer, Hans: Goethe. Ein Versuch über den Erfolg. Frankfurt/M. 1973.Google Scholar
  15. — Mehra, Marlies: Goethes Groß-Cophta und das zeitgenössische Lustspiel um 1790. In: GoetheYb. 1 (1982), S.93– 111.Google Scholar
  16. — Mommsen, Momme/Mommsen, Katharina: Die Entstehung von Goethes Werken in Dokumenten. Berlin 1958ff.Google Scholar
  17. — Mommsen, Wilhelm: Die politischen Anschauungen Goethes. Stuttgart 1948.Google Scholar
  18. — Müller-Seidel, Walter: Cagliostro und die Vorgeschichte der deutschen Klassik. In: ders.: Die Geschichtlichkeit der deutschen Klassik. Stuttgart 1983, S. 49–65.Google Scholar
  19. — Päschke, Bertold: Goethes Trauerspielfragment Das Mädchen von Oberkirch im Rahmen der politischen Anschauungen des Dichters. In: Pädagogische Warte. 20 (1913), S. 1043–1052.Google Scholar
  20. — Ritter, Otto: Zu Goethes Mädchen von Oberkirch. In: Archiv. 111 (1903), S. 170–171.Google Scholar
  21. — Roethe, Gustav: Das Mädchen von Oberkirch [1895]. In: ders.: Gesammelte Vorträge und Aufsätze. Berlin 1932, S. 137–162.Google Scholar
  22. — Schröder, Winfried: Goethes Groß-Cophta — Cagliostro und die Vorgeschichte der Französischen Revolution. In: GoetheJb. 105 (1988), S. 181–211.Google Scholar
  23. — Steiger, Robert: Goethes Leben von Tag zu Tag. Eine dokumentarische Chronik. Zürich 1982ff.Google Scholar
  24. — Wesollek, Peter: Goethe als politischer Agitator. Wertung und Wertvermittlung in Goethes Revolutionsdramen Der Bürgergeneral und Die Aufgeregten. In: Großklaus, Götz u.a. (Hg.): Werte in kommunikativen Prozessen. Stuttgart 1980, S. 178–198.Google Scholar
  25. — Wild, Komm. in MA 4.1, S. 939–1236.Google Scholar
  26. — Wilson, W. Daniel: Geheimräte gegen Geheimbünde. Ein unbekanntes Kapitel der klassisch-romantischen Geschichte Weimars. Stuttgart 1991.Google Scholar
  27. — Ders.: Hunger/Artist: Goethe’s Revolutionary Agitators in Götz, Satyros, Egmont and Der Bürgergeneral In: Monatshefte. 85 (1993), S. 80–94.Google Scholar
  28. — Ziegler, Klaus: Zu Goethes Deutung der Geschichte. In: DVjs. 50 (1956), S. 232–267.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1996

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations