Advertisement

Egmont

Chapter
  • 198 Downloads

Zusammenfassung

Zwischen Iphigenie auf Tauris (Versfassung 1786) und Torquato Tasso (1789), zwei ›klassischen‹ Versdramen mit jeweils nur wenigen Personen und weitgehend stilisierter Form, nimmt das Trauerspiel Egmont sich fast ein wenig fremdartig aus. In Prosa geschrieben und von einer Vielzahl von Personen unterschiedlichster sozialer Herkunft belebt, erinnert es noch an seine ursprüngliche Herkunft aus der Epoche des Sturm und Drang, an seine einstige Nachbarschaft zu G.s Götz von Berlichingen. Vielleicht schon 1774, sicherlich aber seit dem Herbst 1775 beschäftigt sich G. mit dem Stoff des Egmont, und zwar, wie er 1813 im vierten Teil von Dichtung und Wahrheit schreibt, »Tag und Nacht angespornt« von seinem Vater, der die Reihe der bisherigen Erfolge des Sohns fortgesetzt sehen möchte (MA 16, S. 815). In der Auffassung des Themas knüpft G. zunächst durchaus an Vorheriges an: »Nachdem ich im Götz von Berlichingen das Symbol einer bedeutenden Weltepoche nach meiner Art abgespiegelt hatte, sah’ ich mich nach einem ähnlichen Wendepunkt der Staatengeschichte sorgfältig um.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur:

  1. Böckmann, Paul: Goethe, Egmont. In: Wiese, Benno von (Hg.): Das deutsche Drama vom Barock bis zur Gegenwart. Interpretationen. Bd. 1. Düsseldorf 1958, S. 147–168.Google Scholar
  2. — Borchmeyer, Dieter: Der aufgeklärte Herrscher im Spiegel von Goethes Schauspiel. In: Aufklärung. 2 (1987), H. 1, S. 49–74.Google Scholar
  3. — Braemer, Edith: Goethes Egmont und die Konzeption des Dämonischen. In: WB. 6 (1960), S. 1011–1028.Google Scholar
  4. — Brück, Max von: Johann Wolfgang von Goethe: Egmont. Deutung und Dokumentation. Frankfurt/M. 1969.Google Scholar
  5. — Brüggemann, Fritz: Goethes Egmont, die Tragödie des versagenden Bürgertums. In: JbGG. 11 (1925), S. 151–172.Google Scholar
  6. — Clairmont, Heinrich: Die Figur des Machiavell in Goethes Egmont. Prolegomena zu einer Interpretation. In: Poetica. 15 (1983), S. 289–313.Google Scholar
  7. — Fehr, Wolfgang: › … daß sich das nicht auf einmal herauslesen läßt‹. Dramaturgie des Trauerspiels und Geschichte. In: literatur für leser. (1988), S. 237–250.Google Scholar
  8. Gundolf, S. 184–197.Google Scholar
  9. — Haile, Harry G.: Goethe’s Political Thinking and Egmont. In: GR.42 (1967), S. 96–107.Google Scholar
  10. — Hartmann, Horst: Egmont. Geschichte und Dichtung. Berlin 1972.Google Scholar
  11. — Henel, Heinrich: Auf den Spuren des Uregmont. In: ders.: Goethezeit. Ausgewählte Aufsätze. Frankfurt/ M. 1980, S. 102–129.Google Scholar
  12. — Keferstein, Georg: Die Tragödie des Unpolitischen. Zum politischen Sinn des Egmont. In: DVjs. 15 (1937), S. 331–361.Google Scholar
  13. — Meyer, Richard M.: Ist Goethes Egmont ein politisches Drama? In: Preuß.Jbb. 95 (1899), S. 65–79.Google Scholar
  14. — Michelsen, Peter: Egmonts Freiheit. In: Euphorion. 65 (1971), S. 274–297.Google Scholar
  15. — Reinhardt, Hartmut: Egmont. In: Hinderer, Walter (Hg.): Goethes Dramen. Neue Interpretationen. Stuttgart 1980, S. 122–143. (Erw. Fass. in: ders. (Hg.): Goethes Dramen. Interpretationen. Stuttgart 1992, S. 158–198).Google Scholar
  16. — Reiss, Hans: Goethe, Möser and the Aufklärung: The Holy Roman Empire in Götz von Berlichingen and Egmont. In: DVjs. 60 (1986), S. 609–644.Google Scholar
  17. — Schaum, Konrad: Dämonie und Schicksal in Goethes Egmont. In: GRM. N.F. 10 (1960), S. 139–157.Google Scholar
  18. — Schröder, Jürgen: Poetische Erlösung der Geschichte — Goethes Egmont. In: Hinck, Walter (Hg.): Geschichte als Schauspiel. Deutsche Geschichtsdramen. Interpretationen. Frankfurt/M. 1981, S. 101–115.Google Scholar
  19. — Schwan, Werner: Egmonts Glücksphantasien und Verblendung. Eine Studie zu Goethes Drama Egmont. In: JbFDtHochst. (1986), S. 61–90.Google Scholar
  20. — Sengle, Friedrich: Das deutsche Geschichtsdrama. Stuttgart 1952.Google Scholar
  21. Staiger, Bd. 1, S. 289–307.Google Scholar
  22. — Wagener, Hans (Hg.): Erläuterungen und Dokumente zu Johann Wolfgang Goethe, Egmont. Stuttgart 1974.Google Scholar
  23. — Wagner, Richard: Dichtungen und Schriften. Hg. von Dieter Borchmeyer. Bd. 7. Frankfurt/M. 1983.Google Scholar
  24. — Wilkinson, Elizabeth M.: The Relation of Form and Meaning in Goethe’s Egmont. In: PEGS. 18 (1949), S. 149–182.Google Scholar
  25. — Ziegler, Klaus: Goethes Egmont als politisches Drama. In: Schwartländer, Johannes (Hg.): Verstehen und Vertrauen. Fs. für Otto Friedrich Bollnow. Stuttgart, Berlin, Köln, Mainz 1968, S. 272–292.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1996

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations