Advertisement

Die Mörder sitzen im Rosenkavalier

Die Neuorientierung des deutschen Musiklebens nach dem ersten Weltkrieg
Chapter
  • 6 Downloads

Zusammenfassung

»Welche neue Lebensform ist es, die eine romantische Musik zweckwidrig macht?«1 — fragte Schönberg 1933 in seinem Essay über Neue und veraltete Musik, oder Stil und Gedanke, der später umgearbeitet zu New Music, Outmoded Music, Style and Idea in die Sammlung Style and Idea einging. Die Genese des Texts ist kompliziert: Ursprünglich unter dem Titel Neue und veraltete Musik, oder Stil und Gedanke als Vortrag 1930 in Prag gehalten, wurde er 1932 und 1933 »ausgebessert«2 und in dieser Form als Vortrag im Wiener Kulturbund gehalten. Zu Beginn seines amerikanischen Exils löste Schönberg einzelne Passagen heraus und übersetzte sie ins Englische für Vorträge in Boston. Eine vollständig revidierte Fassung des Texts wurde als Gastvorlesung an der University of Chicago 1946 unter dem Titel New Music, Obsolete Music, Style and Idea vorgetragen. Dika Newlins übersetzte dann für die endgültige Fassung unter dem genannten Titel den Vortrag neu aus dem Deutschen ins Englische. Schönberg hatte das Thema also mehr als 15 Jahre verfolgt, wobei er die Frage nach der Veränderung der Lebensform in der Fassung aus Style and Idea, wie alles was ihm wichtig schien, präzisierte und die polemische Schärfe herausnahm: »Welche Lebensform macht romantische Musik unangemessen?«3 Was aber bewog einen Komponisten, nach der Angemessenheit von Musik zu fragen? Kann Musik iiberhaupt — sieht man von der Adaptation an einen lebensweltlichen Zweck einmal ab — unangemessen oder zweckwidrig sein? Welchen ’Zweck’ Mtte die Musik dann verfehlt?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notizen

  1. 34.
    R. Strauss, Ueber Musikkritik, in: Allgemeine Musikzeitung 30 (1930), 230.Google Scholar
  2. 35.
    H. Leichtentritt, Vom Wesen der Kritik, in: Deutsches Musikjahrbuch 1923, Essen 1923, 51.Google Scholar
  3. 48.
    K. Singer, Gegenwärtiges und Futuristisches. Berliner Konzert-Umschau, in: Vorwärts v. 3.3.1920.Google Scholar
  4. 51.
    E. Ludwig, Wagners Verluste im Kriege, in: Deutsche Allgemeine Zeitung v. 15.2.1919.Google Scholar
  5. 60.
    A. Einstein, Münchener Musik, in: Frankfurter Zeitung v. 8.1.1919.Google Scholar
  6. 61.
    G. Schünemann, Berliner Konzerte, in: Deutsche Allgemeine Zeitung v. 9.4.1919.Google Scholar
  7. 62.
    G. Schünemann, Nachsaison, in: Deutsche Allgemeine Zeitung v. 13.5.1919.Google Scholar
  8. 71.
    K. Blum, Musikfreunde und Musici Musikleben in Bremen seit der Aufklärung, Tutzing 1975, 436f.Google Scholar
  9. 74.
    Vgl. E. Kreowski, Aus Sonntagskonzerten, in: Vorwärts v. 24.2.1919.Google Scholar
  10. 76.
    Vgl. H. Heiber, Die Republik von Weimar, München 1978 (11. Aufl.), 28ff.Google Scholar
  11. 79.
    E. Schrader, Musikbrief aus Berlin, in: Neue Zeitschrift für Musik v. 10.4.1919 (86. Jg.), 98ff.Google Scholar
  12. 80.
    J. Hermand/F. Trommler, Die Kultur der Weimarer Republik, Frankfurt 1988, 299.Google Scholar
  13. 82.
    M. Kohlhaas, Akkorde, in: Vorwärts 2.3.1919. Ob der Name des Autors — Michael Kohlhaas — ein Pseudonym ist, konnte nicht eruiert werden. Immerhin ist der Name nicht gar so selten. Man denke nur daran, daß auch der Anwalt des schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Barschel ihn trug.Google Scholar
  14. 89.
    G. Gräner, Glaubensmusik, in: Deutsche Allgemeine Zeitung v. 8.2.1919.Google Scholar
  15. 96.
    B. Schrader, Musikbrief aus Berlin, in: Neue Zeitschrift für Musik 86 (1919), 100.Google Scholar
  16. 98.
    P. Bekker, Theaterverfassung, II., in: Frankfurter Zeitung v. 17.4.1919 (Wiederabdruck in P. Bekker, Kritische Zeitbilder, Berlin 1921, 227–333).Google Scholar
  17. 99.
    P. Bekker, Neue Kammermusik, in: Frankfurter Zeitung v. 30.12.1918. (Bekker bezieht sich auf Schönbergs 2. Streichquartett in fis-moll.)Google Scholar
  18. 100.
    P. Bekker, Schulgesang, in: Frankfurter Zeitung v. 11.3.1919.Google Scholar
  19. 101.
    W. Gropius, Der freie Volksstaat und die Kunst, in: Vorwärts v. 6.2.1919.Google Scholar
  20. 103.
    Vgl. dazu K. Sontheimer, Antidemokratisches Denken in der Weimarer Republik, München 1962 (4. Aufl.).Google Scholar
  21. 105.
    P. Bekker, Zweierlei Kunst, in: Vorwärts v. 13.3.1919.Google Scholar
  22. 107.
    P. Bekker, Die Kunst geht nach Brot…, in: Frankfurter Zeitung v. 13.12.1918 (Wiederabdruck in P. Bekker, Kritische Zeitbilder, Berlin 1921, 212–217).Google Scholar
  23. 109.
    G. Schünemann, Entwicklung oder Untergang der Musik? Eine neue Streitschrift Hans Pfitzners, in: Deutsche Allgemeine Zeitung v. 5.1.1920.Google Scholar
  24. 110.
    E. Stein, Zur musikalischen Erziehung, in: Frankfurter Zeitung v. 14.8.1919.Google Scholar
  25. 113.
    G. Schünemann, Neue Musik, in: Deutsche Allgemeine Zeitung, v. 24.2.1919.Google Scholar
  26. 114.
    O. Neitzel, Ewald-Sträßer-Abend, in: Kölnische Zeitung v. 22.5.1919.Google Scholar
  27. 115.
    O. Neitzel, Gesellschaft der Künste: Kammermusik, in: Kölnische Zeitung v. 9.10.1919.Google Scholar
  28. 162.
    P. Raabe, Die Musik im dritten Reich. Kulturpolitische Reden und Aufsäue, Regensburg 1935 (8.–10. Aufl.), 11, das folgende Zitat ebd., 20.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1995

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations