Advertisement

Ästhetische Erfahrung der Zeit

Chapter
  • 32 Downloads

Zusammenfassung

Eine der interessantesten Leseerfahrungen ist die des Wiederlesens ehemals zeitgenössischer Werke. Was Gadamer in »Wahrheit und Methode« den »Zeitenabstand« nennt, zeigt sich hier in besonders nachdrücklicher Weise: Der Abstand, durch den der Leser von der Entstehungszeit eines Werkes getrennt ist, wird nicht als natürliche Einstellung des historischen Bewußtseins erlebt. Das hindert daran, ein Werk mit Selbstver-ständlichkeit den Klassikern zuzurechnen; man liest es, begleitet von der Erinnerung seiner früheren Zeitgenossenschaft, und ist deshalb wacher für die Anzeichen des Anachronistischen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1994

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations