Advertisement

Die soziale Revolution und die sozialistische Bewegung

Chapter
  • 7 Downloads

Zusammenfassung

Die zahlreichen Versuche, Nietzsche für die Sache des Sozialismus zu vereinnahmen oder ihn umgekehrt als Ideologen des Klassenfeindes zur Rechenschaft zu ziehen1, sind nicht Thema dieses Kapitels. Vielmehr wird gefragt, worauf seine Sozialismus-Kritik zielt und welche Kenntnisse er von den sozialistischen Ideen und Programmen seiner Zeit gehabt hat. Der französische Sozialist Charles Andler hat in seiner umfangreichen Nietzsche-Monographie festgehalten: »On peut légitimement appeler le système de Nietzsche un socialisme« (Andler N V/321)2. Dagegen erklärt Horst Althaus in seiner 1985 erschienenen Biographie kurz und bündig: »Auf das, was Nietzsche zum ›Sozialismus‹ und zur ›Arbeiterfrage‹ in seinem Jahrhundert zu sagen hat, lässt sich verzichten. Hier treten bei ihm lange Augenblicke temporärer Blindheit auf.« (Althaus 1985/21). Dass hier kein Widerspruch vorliegt, dass beide Urteile bis zu einem gewissen Grad zutreffen, sollen die folgenden Ausführungen zeigen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1993

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations