Advertisement

Dank

Chapter
  • 6 Downloads

Zusammenfassung

Eine Arbeit, die sich mit zeitgenössischen Werken befaßt, kann in weiten Teilen nicht auf publizierte, katalogisierte und in Archiven oder Bibliotheken gesammelte Materialien zurückgreifen. Die Quellen erstrecken sich nicht nur auf in irgendeiner Form schriftlich Festgehaltenes, sondern sind auch mit Menschen, die sich erinnern und erzählen können, verknüpft; und das Erkunden dieser Quellen ist von der konstruktiven Hilfbereitschaft dieser Menschen abhängig. Dies gilt nicht zuletzt für die Erlaubnis, bisher unveröffentlichte Quellen, mit denen gearbeitet werden konnte, auch zu publizieren. Allen, die die Arbeit in dieser Weise unterstützt haben, sei an dieser Stelle gedankt:

Sabine von Schablowsky, Großkönigsdorf, und Dr. Klaus Ebbeke (†), Akademie der Künste, Berlin/West, die mir den Nachlaß Bernd Alois Zimmermanns zugänglich und durchschaubar machten;

Dr. Peter Hanser-Strecker, Mainz, der die Erlaubnis erteilte, einen Unveröffentlichten Brief von Dr. Ludwig Strecker abzudrucken;

Prof. Michele Revèrdy, Paris, die ihre Kompositionsskizzen, sowie ihr Arbeitsexemplar des Librettos zur Verfügung stellte;

Dr. Hans Ulrich Treichel, Berlin, der mir sein Arbeitsexemplar des Librettos überließ;

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1993

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations