Advertisement

Die geschichtliche und moralphilosphische Dimension des Weiblichen (Jean-Jacques Rousseau)

Chapter
  • 28 Downloads

Zusammenfassung

Die bisher behandelten Texte haben die Natur der Frau als ahistorische Größe betrachtet. Die Festlegung der Frau auf den Bereich der Sinnlichkeit in Abgrenzung zur Vernunftorientiertheit des Mannes wurde mit sinnesphysiologischen und erkenntnistheoretischen Argumenten legitimiert. Die jahrhundertealte »Geschlechtermetaphysik« ist vor dem Hintergrund des erkenntnistheoretischen Paradigmenwechsels in ihrer spezifischen Ausprägung des 18. Jahrhunderts deutlich geworden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1992

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations