Advertisement

Die kulturellen Widersprüche der Jahrhundertwende und der Zustand der “Vorläufigkeit”

Chapter
  • 17 Downloads

Zusammenfassung

Medien und Medienkultur um 1900 mögen solche Entwicklungstendenzen, wie sie die perspektivische Sicht auf den Konstruktivismus hervortreten lassen, durchaus schon beinhaltet haben, aber sie repräsentieren in ihrer Gesamtheit dennoch ein ganz anderes, vorläufiges Stadium, sie sind jedenfalls noch mit ganz anderen Lebenssphären zu assoziieren als im aufklärenden und propagandistischen Verwertungszusammenhang des sowjetischen Rußland. Hier, um 1900, kommt noch viel Spielerisches zum Vorschein, Unbestimmtes, oft Kindisches, das sich mit Ernstzunehmendem mischt. Deshalb stellt sich auch die Frage nach dem Stellenwert derartiger Erfindungen im allgemeinen Bewußtsein so dringend, die Frage, wie und in welchem Ausmaß sie die Anschauungsformen von damals und somit auch späterer Generationen geprägt haben mochten, oder wieweit sie als bloßes Beiwerk und Divertissement galten, inwieweit erst die begleitenden kulturellen und politischen Zusammenhänge die Medienzukunft zum unausweichlichen Schicksal werden ließen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1992

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations