Advertisement

Schweigen ist Gold

Chapter
  • 14 Downloads

Zusammenfassung

Im letzten Kapitel haben wir erörtert, daß Lion Feuchtwanger von Arnold Zweig aus der DDR eine Fülle auch unerfreulicher Nachrichten übermittelt bekam, die ihn bestimmt haben mögen fernzubleiben, die ihn aber keineswegs dazu brachten, öffentlich kritisch Stellung zu nehmen oder gar seine Parteinahme zugunsten des “real existierenden” Sozialismus zu korrigieren. “Vielleicht schreiben Sie mir mal, lieber Feuchtwanger, wenn Sie jetzt dazu Zeit und Lust haben, wie Ihnen die Tatsache vorkommt, daß sich in unserer DDR so wenig verändert hat und ich immer weiter ihr Schildhalter bin und bleibe”, drängte Zweig ihn in einer Phase2, da Vorgänge im Ostblock wie in der DDR vielerorts Kritik und Empörung provozierten. Feuchtwanger aber hatte wohl keine “Lust” noch nahm er sich die “Zeit”, Arnold Zweig in dieser Sache zu schreiben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1991

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations