Advertisement

Charlotte von Kalb: eine Auslöschung

Chapter
  • 11 Downloads

Zusammenfassung

»Wenn’s der mühe lohnte — würd ich auf der Bühne erscheinen — aber es ist wie dort, auch hier, es lohnt sich der mühe nicht«2. Dieser Satz der vierundzwanzigjährigen Charlotte von Kalb faßt die Lebensgebärde einer Frau zusammen, der die Literaturgeschichte nicht nur das Werk, sondern auch ein eigenes Leben abgesprochen hat. Ihr Leben habe, so liest man es, »mit entlehnten Strahlen« geleuchtet3. Es ist die Gebärde eines grandiosen Ich, das auf einer Bühne steht, deren Lichter bereits ausgegangen sind. Das Gefühl seiner eigenen Nichtigkeit ist diesem Ich sein kostbarer Inhalt; daher ist der Schmerz die ausschließliche und hochmütige Weise, wie es Erfahrung macht: »Ich bin so gar nichts, daß auch nur in diesem ganz mich umwehenden Bewußtsein ich mein Dasein bemerken kann«4.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1990

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations