Advertisement

Die Didaktischen und Kulturkritischen Elemente im ›West-Östlichen Divan‹

Chapter
  • 18 Downloads

Zusammenfassung

Die Deutsche Vierteljahresschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte hat, in ihrer Buchreihe, 1926 eine Reihe von Aufsätzen Konrad Burdachs wieder abgedruckt, weil Burdach so ziemlich der beste Goethephilologe um 1900 gewesen ist. Das Institut für deutsche Philologie in München besitzt ein Exemplar dieser Auswahlausgabe von Burdach (Goethe und sein Zeitalter). Am Rande eines höchst wichtigen Aufsatzes von Burdach über den West-östlichen Divan fand ich sehr deutliche Spuren studentischer Kritik: »Blödsinn«, »idiotisch«, und dann mit einer andern Handschrift: »Was ist hier schon nicht idiotisch.«

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notizen

  1. 3.
    A. W. Schlegel, Sämmtliche Werke, hg. v. E. Böcking, Bd. 1, Leipzig 1846, 94.Google Scholar
  2. 5.
    H. von Srbik, Mettemich. Der Staatsmann und der Mensch, Bd. 1, München 31957, 517.Google Scholar
  3. 8.
    F. Schlegel, Kritische Ausgabe seiner Werke (= KA), Abt. 1, Bd. 4, Paderborn u.a. 1959, 56.Google Scholar
  4. 13.
    H. von Srbik, Metternich, Bd. 1, 31957, 518.Google Scholar
  5. 21.
    H. von Srbik, Mettemick Bd. 1,31957, 520.Google Scholar
  6. 34.
    Zitat bei F. Maaß, Der Josephinismus, Bd. 4, Wien-München 1957, 584.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1989

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations