Advertisement

Naturalismus pp 373-784 | Cite as

Zeitgenössische Rezeption und Kritik

Chapter
  • 61 Downloads

Zusammenfassung

Die naturalistische Lehre ist nicht neu, der Hauptsatz derselben: daß der Schriftsteller sich nur an die Natur, an die Außenwelt zu halten habe, ist zuerst von Goethe verfochten worden. »Der Dichter«, sagt dieser, »ist angewiesen auf Darstellung. Das Höchste derselben ist, wenn sie mit der Wirklichkeit wetteifert, d.h. wenn ihre Schilderungen durch den Geist dargestellt, lebendig sind, daß sie als gegenwärtig für Jedermann gelten können. Auf ihrem höchsten Gipfel scheint die Poesie ganz äußerlich, je mehr sie sich in’s Innere zurückzieht, ist sie auf dem Wege zu sinken.«

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1987

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations