Advertisement

Kulturgeschichte

Chapter

Zusammenfassung

Ein Überblick über Geschichte und Gegenwart der Kulturgeschichtsschreibung läuft Gefahr, drei verschiedene Themen zu einem artifiziellen Hybridgegenstand zu verschmelzen. Das erste Thema bildet diejenige Geschichtsschreibung, die sich selbst ›Kulturgeschichte‹ genannt hat bzw. nennt. Das zweite Thema sind die Ausprägungen von Geschichtsschreibung, die unter bestimmten inhaltlich-konzeptionellen Kriterien unter ›Kulturgeschichte‹ subsumiert werden können, ohne daß sie selbst diesen Terminus in allen Fällen verwenden. Beim dritten Thema schließlich geht es um die geschichtswissenschaftlichen Debatten, die über ›Kulturgeschichte‹ — was auch immer jeweils damit gemeint war bzw. ist — geführt werden. Diese Themen laufen zwar vielfach ineinander, sind jedoch keineswegs identisch. Und was die Sache noch komplizierter macht: Zahlreiche Anregungen und Konzepte, die zu bestimmten Zeiten in die Kulturgeschichtsschreibung und die Diskussionen über sie einfließen, haben nicht nur mit dem Kulturbegriff, sondern auch mit der Geschichte ursprünglich wenig oder nichts zu tun. Ein Überblick, der diese heterogene Gemengelage zu stark homogenisiert, droht ein Artefakt zu erzeugen: ›Die‹ Kulturgeschichte als fixierbare historische Subdisziplin mit einem separaten Gegenstandsbereich, spezifischen Quellen und/oder nur ihr eigenen Theorien und Methoden gibt es nicht und hat es in dieser Form auch nie gegeben. Es gibt jedoch sehr wohl etwas, was sich, ausgehend von der aktuellen kultur- und geschichtswissenschaftlichen Diskussionslage zu Beginn des 21. Jahrhunderts, rückblickend als eine zwar nicht durchgängige, aber immer wieder auftauchende zusammenhängende Problemkonstellation darstellen läßt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

Standardwerke

  1. Brunner, Otto/Conze, Werner/Koselleck, Reinhart (Hgg.): Geschichtliche Grundbegriffe. Historisches Lexikon zur politisch-sozialen Sprache in Deutschland. 8 Bde. Stuttgart: Klett-Cotta 1972–97.Google Scholar
  2. Burckhardt, Jacob: »Die Kultur der Renaissance in Italien. Ein Versuch.« In: ders.: Gesammelte Werke. Bd. 3. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 1955 [1860].Google Scholar
  3. Burckhardt, Jacob: Über das Studium der Geschichte. Der Text der »Weltgeschichtlichen Betrachtungen«. Hg. v. Peter Ganz. München: Beck 1982.Google Scholar
  4. Burke, Peter: Popular Culture in Early Modern Europe. London: Temple Smith 1978 (dt.: Helden, Schurken und Narren. Europäische Volkskultur in der frühen Neuzeit. Stuttgart: Klett-Cotta 1981).Google Scholar
  5. Corbin, Alain: Le miasme et la jonquille. Paris: Aubier Montaigne 1982 (dt.: Pesthauch und Blütenduft. Eine Geschichte des Geruchs. Frankfurt a. M.: Fischer 1988).Google Scholar
  6. Duby, Georges: Les trois ordres ou l’imaginaire du féodalisme. Paris: Gallimard 1978 (dt.: Die drei Ordnungen. Das Weltbild des Feudalismus. Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1986).Google Scholar
  7. Elias, Norbert: Die höfische Gesellschaft. Untersuchungen zur Soziologie des Königtums und der höfischen Aristokratie. Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1989 [1969].Google Scholar
  8. Farge, Arlette: La vie fragile: violence, pouvoirs et solidarités à Paris au XVIIIe siècle. Paris: Hachette 1986 (dt.: Das brüchige Leben. Verführung und Aufruhr im Paris des 18. Jahrhunderts. Berlin: Wagenbach 1989).Google Scholar
  9. Foucault, Michel: Folie et déraison: Histoire de la folie à l’âge classique. Paris. Librairie Plon 1961 (dt.: Wahnsinn und Gesellschaft. Eine Geschichte des Wahns im Zeitalter der Vernunft. Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1969).Google Scholar
  10. Foucault, Michel: Naissance de la clinique. Paris: Presses Universitaires de France 1963 (dt.: Die Geburt der Klinik. München: Hanser 1973).Google Scholar
  11. Gadamer, Hans-Georg: Wahrheit und Methode. Grundzüge einer philosophischen Hermeneutik (= Gesammelte Werke. Bd. I). Tübingen: Mohr 1990 [1960].Google Scholar
  12. Geertz, Clifford: Dichte Beschreibung. Beiträge zum Verstehen kultureller Systeme. Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1987.Google Scholar
  13. Ginzburg, Carlo: I Benandanti. Stregoneria e culti agrari tra Cinquecento e Seicento. Turino: Einaudi 1966 (dt.: Die Benandanti. Feldkulte und Hexenwesen im 16. und 17. Jahrhundert. Frankfurt a. M.: Syndikat 1980).Google Scholar
  14. Huizinga, Johan: Herfsttij der middeleeuwen. Studie over levens- en gedachtenvormen der veertiende en vijftiende eeuw in Frankrijk en de Nederlanden. Haarlem: Willink 1919 (dt.: Herbst des Mittelalters. Studien über Lebens- und Geistesformen des 14. und 15. Jahrhunderts in Frankreich und in den Niederlanden. Stuttgart: Kröner 1987).Google Scholar
  15. Kuhn, Thomas S.: Die Struktur wissenschaftlicher Revolutionen. Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1976 [1962].Google Scholar
  16. Lamprecht, Karl: Deutsche Geschichte. 12 Bde., 2 Ergänzungsbände. Berlin: Weidmann 1920 [1891–1909].Google Scholar
  17. Lamprecht, Karl: »Alte und neue Richtungen in der Geschichtswissenschaft.« [1896] In: Hans Schleier (Hg.): Karl Lamprecht. Alternative zu Ranke. Schriften zur Geschichtstheorie. Leipzig: Reclam 1988.Google Scholar
  18. Lamprecht, Karl: »Was ist Kulturgeschichte? Beitrag zu einer empirischen Historik.« Deutsche Zeitschrift für Geschichtswissenschaft, N.F., I (1896/97), S. 75–145.Google Scholar
  19. Le Goff, Jacques: La naissance du purgatone. Paris: Gallimard 1981 (Die Geburt des Fegefeuers. Vom Wandel des Weltbildes im Mittelalter. Stuttgart: Klett-Cotta 1984).Google Scholar
  20. Le Roy Ladurie, Emmanuel: Montaillou. Village occitan de 1294 à 1324. Paris: Gallimard 1975 (dt.: Montaillou. Ein Dorf vor dem Inquisitor 1294 bis 1324. Frankfurt a. M. et al.: Propyläen 1980).Google Scholar
  21. Lyotard, Jean-François: La condition postmoderne: Rapport sur le savoir. Paris: Minuit 1979 (dt.: Das postmoderne Wissen. Ein Bericht. Wien: Edition Passagen 1999).Google Scholar

Einführungen

  1. Daniel, Ute: Kompendium Kulturgeschichte. Theorien, Praxis, Schlüsselwörter. Frankfurt a. M.: Suhrkamp 2002 [2001].Google Scholar
  2. van Dülmen, Richard: Historische Anthropologie. Entwicklung — Probleme — Aufgaben. Köln et al.: Böhlau, 2. durchges. Aufl. 2001.Google Scholar

Weiterführende Literatur

  1. Bridenthal, Renate/Koonz, Claudia (Hgg.): Becoming Visible. Women in European History. Boston et al.: Houghton Mifflin 1977.Google Scholar
  2. Burke, Peter: »Reflections on the Origins of Cultural History.« In: Joan H. Pittock (Hg.): Interpretation and Cultural History. New York: St. Martins Press 1991, S. 5–24.CrossRefGoogle Scholar
  3. Buschmann, Nikolaus/Carl, Horst (Hgg.): Die Erfahrung des Krieges. Erfahrungsgeschichtliche Perspektiven von der Französischen Revolution bis zum Zweiten Weltkrieg. Paderborn et al.: Schöningh 2001.Google Scholar
  4. Chartier, Roger: Die unvollendete Vergangenheit. Geschichte und die Macht der Weltauslegung. Frankfurt a. M.: Fischer 1992.Google Scholar
  5. Chickering, Roger: Karl Lamprecht. A German Academic Life (1856–1915). Atlantic Highlands, NJ: Humanities Press 1993.Google Scholar
  6. Conrad, Christoph/Kessel, Martina (Hgg.): Geschichte schreiben in der Postmoderne. Beiträge zur aktuellen Diskussion. Stuttgart: Reclam 1994.Google Scholar
  7. Conrad, Christoph/Kessel, Martina (Hgg.): Kultur & Geschichte. Neue Einblicke in eine alte Beziehung. Stuttgart: Reclam 1998.Google Scholar
  8. Daniel, Ute: »›Kultur‹ und ›Gesellschaft‹. Überlegungen zum Gegenstandsbereich der Sozialgeschichte.« In: Geschichte und Gesellschaft 19 (1993), S. 69–99.Google Scholar
  9. Daniel, Ute: »Clio unter Kulturschock. Zu den aktuellen Debatten der Geschichtswissenschaft.« In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht 48 (1997), S. 195–218, 259–278.Google Scholar
  10. Davis, Natalie Zemon: Frauen und Gesellschaft am Beginn der Neuzeit. Berlin: Wagenbach 1986.Google Scholar
  11. »Debatte: Review Symposium ›Kultur & Geschichte‹« Historische Sozialforschung 24 (1999), S. 36–81.Google Scholar
  12. Dinges, Martin: »›Historische Anthropologie‹ und ›Gesellschaftsgeschichte‹. Mit dem Lebensstilkonzept zu einer ›Alltagskulturgeschichte‹ der frühen Neuzeit.« In: Zeitschrift für Historische Forschung 24 (1997), S. 179–214.Google Scholar
  13. van Dülmen, Richard: »Historische Kulturforschung zur Frühen Neuzeit. Entwicklung — Probleme — Aufgabe.« In: Geschichte und Gesellschaft 21 (1995), S. 403–429.Google Scholar
  14. Etzemüller, Thomas: Sozialgeschichte als politische Geschichte. Werner Conze und die Neuorientierung der westdeutschen Geschichtswissenschaft nach 1945. München: Oldenbourg 2001.CrossRefGoogle Scholar
  15. Evans, Richard: Fakten und Fiktionen. Über die Grundlagen historischer Erkenntnis. Frankfurt a. M./New York: Campus 1998.Google Scholar
  16. Fischer, Fritz: Griff nach der Weltmacht. Die Kriegszielpolitik des kaiserlichen Deutschland 1914/18. Kronberg: Athenäum 1977 [1961].Google Scholar
  17. Foucault, Michel: L’ordre du discours: leçon inaugurale au Collège de France pronocée le2. dicembre 1970. Paris: Gallimard 1972 (dt.: Die Ordnung des Diskurses. Frankfurt a. M.: Fischer 1988).Google Scholar
  18. Fuchs, Eckhardt: »Englischer Methodenstreit und Lamprechtkontroverse in vergleichender Perspektive.« In: Comparativ 1 (1992), S. 41–53.Google Scholar
  19. Gilbert, Felix: Geschichte — Politik oder Kultur? Rückblick auf einen klassischen Konflikt. Frankfurt a. M. et al.: Campus 1992.Google Scholar
  20. Gossman, Lionel: Between History and Literature. Cambridge, MA et al.: Harvard UP 1990.Google Scholar
  21. Haas, Stefan: Historische Kulturforschung in Deutschland 1880–1930. Köln et al.: Böhlau 1994.Google Scholar
  22. Hardtwig, Wolfgang/Wehler, Hans-Ulrich (Hgg.): Kulturgeschichte Heute. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 1996.Google Scholar
  23. Hausen, Karin (Hg.): Frauen suchen ihre Geschichte. München: Beck 1983.Google Scholar
  24. Horne, John; Kramer, Alan: German Atrocities, 1914. A History of Denial. New Haven/London: Yale UP 2001.Google Scholar
  25. Hübinger, Gangolf: »Kapitalismus und Kulturgeschichte.« In: Rüdiger vom Bruch et al. (Hgg.): Kultur und Kulturwissenschaften um 1900. Krise der Moderne und Glaube an die Wissenschaft. Wiesbaden: Steiner 1989, S. 25–43.Google Scholar
  26. Hunt, Lynn (Hg.): The New Cultural History. Berkeley et al.: University of California Press 1989.Google Scholar
  27. Jaeger, Friedrich: Bürgerliche Modernisierungskrise und historische Sinnbildung. Kulturgeschichte bei Droysen, Burckhardt und Max Weber. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 1994.Google Scholar
  28. Jones, Gareth S.: Klassen, Politik und Sprache. Für eine theorieorientierte Sozialgeschichte. Münster: Westfälisches Dampfboot 1988 [1983].Google Scholar
  29. Kiesow, Rainer Maria/Simon, Dieter (Hgg.): Auf der Suche nach der verlorenen Wahrheit. Zum Grundlagenstreit in der Geschichtswissenschaft. Frankfurt a. M./New York: Campus 2000.Google Scholar
  30. Le Goff, Jacques et al.: Die Rückeroberung des historischen Denkens. Grundlagen der neuen Geschichtswissenschaft. Frankfurt a. M.: Fischer 1990 [1977].Google Scholar
  31. Lipp, Carola: »Writing History as Political Culture. Social History versus ›Alltagsgeschichte‹. A German Debate.« In: History of Historiography 17 (1990), S. 66–100.Google Scholar
  32. Lottes, Günther: »Popular Culture in England (16.–19. Jahrhundert).« In: Francia 11 (1983), S. 640–667.Google Scholar
  33. Lottes, Günther: »›The State of the Art‹. Stand und Perspektiven der ›intellectual history‹.« In: Frank-Lothar Kroll (Hg.): Neue Wege der Ideengeschichte. Festschrift für Kurt Kluxen zum 85. Geburtstag. Paderborn et al.: Schöningh 1996, S. 27–45.Google Scholar
  34. Medick, Hans: »›Missionare im Ruderboot‹? Ethnologische Erkenntnisweisen als Herausforderung an die Sozialgeschichte.« In: Geschichte und Gesellschaft 10 (1984), S. 295–319.Google Scholar
  35. Mergel, Thomas/Welskopp, Thomas (Hgg.): Geschichte zwischen Kultur und Gesellschaft. Beiträge zur Theoriedebatte. München: Beck 1997.Google Scholar
  36. Millman, Brock: Pessimism and British War Policy1916–1918. London/Portland, OR: Frank Cass 2001.Google Scholar
  37. Mojse, G.-M.: »Kulturgeschichte.« In: Joachim Ritter (Hg.): Historisches Wörterbuch der Philosophie, Bd. 4. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 1976, Sp. 1333–1338.Google Scholar
  38. Mühlberg, Dietrich: Proletariat, Kultur und Lebensweise im 19. Jahrhundert. Wien et al.: Böhlau 1986.Google Scholar
  39. Niethammer, Lutz: »Anmerkungen zur Alltagsgeschichte.« Geschichtsdidaktik (1980), S. 231–242.Google Scholar
  40. Nipperdey, Thomas: »Bemerkungen zum Problem einer historischen Anthropologie.« In: Ernst Oldemeyer (Hg.): Die Philosophie und die Wissenschaften. Simon Moser zum 65. Geburtstag. Meisenheim: Hain 1967, S. 350–370.Google Scholar
  41. Nipperdey, Thomas: »Kulturgeschichte, Sozialgeschichte, historische Anthropologie.« In: Vierteljahrsschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte 65 (1968), S. 145–164.Google Scholar
  42. Novick, Peter: That Noble Dream. The »Objectivity Question« and the American Historical Profession. Cambridge et al.: Cambridge UP 1993 [1988].Google Scholar
  43. Oberkrome, Willi: Volksgeschichte. Methodische Innovation und völkische Ideologisierung in der deutschen Geschichtswissenschaft1918–1945. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 1993.CrossRefGoogle Scholar
  44. Oestreich, Gerhard: »Die Fachhistorie und die Anfänge der sozialgeschichtlichen Forschung in Deutschland.« In: Historische Zeitschrift 208 (1969), S. 320–363.Google Scholar
  45. Oestreich, Gerhard: »Huizinga, Lamprecht und die deutsche Geschichtsphilosophie: Huizingas Groninger Antrittsvorlesung von 1905.« In: Willem R.H. Koops et al. (Hgg.): Johan Huizinga1872–1972. Papers delivered to the Johan Huizinga Conference Groningen 11.–15. Dezember 1972. Den Haag 1973, S. 1–28.Google Scholar
  46. Oexle, Otto Gerhard: Geschichtswissenschaft im Zeichen des Historismus. Studien zur Problemgeschichte der Moderne. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 1996.CrossRefGoogle Scholar
  47. Pocock, John: Politics, Language and Time. Chicago et al.: University of Chicago Press 1989 [1971].Google Scholar
  48. Raphael, Lutz: »Historikerkontroversen im Spannungsfeld zwischen Berufshabitus, Fächerkonkurrenz und sozialen Deutungsmustern. Lamprechtstreit und französischer Methodenstreit der Jahrhundertwende in vergleichender Perspektive.« In: Historische Zeitschrift 251 (1990), S. 325–363.Google Scholar
  49. Reulecke, Jürgen/Weber, Wolfhard (Hgg.): Fabrik, Familie, Feierabend. Beiträge zur Sozialgeschichte des Alltags im Industriezeitalter. Wuppertal: Hammer 1978.Google Scholar
  50. Ritter, Gerhard: »Zum Begriff der Kulturgeschichte. Ein Diskussionsbeitrag.« In: Historische Zeitschrift 171 (1951), S. 293–302.Google Scholar
  51. Ritter, Gerhard: »Zur Problematik gegenwärtiger Geschichtsschreibung. I. Vom Problem der ›Kulturgeschichte‹.« In: ders.: Lebendige Vergangenheit. München: Oldenbourg 1958, S. 255–283.Google Scholar
  52. Schivelbusch, Wolfgang: Die Kultur der Niederlage. Der amerikanische Süden 1865 — Frankreich 1871 — Deutschland 1918. Berlin: Fest 2001.Google Scholar
  53. Schleier, Hans: »Deutsche Kulturhistoriker des 19. Jahrhunderts. Über Gegenstand und Aufgabe der Kulturgeschichte.« In: Geschichte und Gesellschaft 23 (1977), S. 70–98.Google Scholar
  54. Schleier, Hans: »Kulturgeschichte im 19. Jahrhundert: Oppositionswissenschaft, Modernisierungsgeschichte, Geistesgeschichte, spezialisierte Sammlungsbewegung.« In: Wolfgang Küttler et al. (Hgg.): Geschichtsdiskurs, Bd. 3: Die Epochen der Historisierung. Frankfurt a. M.: Fischer Wissenschaft 1997, S. 424–446.Google Scholar
  55. Schleier, Hans: Historisches Denken in der Krise der Kultur. Fachhistorie, Kulturgeschichte und Anfänge der Kulturwissenschaften in Deutschland. Göttingen: Wallstein 2000.Google Scholar
  56. Schorn-Schütte, Luise: Karl Lamprecht. Kulturgeschichtsschreibung zwischen Wissenschaft und Politik. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 1984.Google Scholar
  57. Schorn-Schütte, Luise: »Karl Lamprecht und die internationale Geschichtswissenschaft an der Jahrhundertwende.« In: Archiv für Kulturgeschichte 67 (1985), S. 417–464.Google Scholar
  58. Schulze, Winfried (Hg.): Sozialgeschichte, Alltagsgeschichte, Mikro-Historie. Eine Diskussion. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 1994.Google Scholar
  59. Scott, Joan W.: Gender and the Politics of History. New York: Columbia UP 1988.Google Scholar
  60. Sieder, Reinhard: »Sozialgeschichte auf dem Weg zu einer historischen Kulturwissenschaft?« In: Geschichte und Gesellschaft 20 (1994), S. 445–468.Google Scholar
  61. Skinner, Quentin: The Foundations of Modern Political Thought. 2 Bde. Cambridge et al.: Cambridge UP 1978.CrossRefGoogle Scholar
  62. Stone, Lawrence: »The Revival of Narrative. Reflections on a New Old History.« In: Past & Present 85 (1979), S. 3–24.CrossRefGoogle Scholar
  63. Strupp, Christoph: Johan Huizinga. Geschichtswissenschaft als Kulturgeschichte. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2000.Google Scholar
  64. Thompson, Edward P.: Die Entstehung der englischen Arbeiterklasse. 2 Bde. Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1987 [1963].Google Scholar
  65. Wehler, Hans-Ulrich: Die Herausforderung der Kulturgeschichte. München: Beck 1998.Google Scholar
  66. White, Hayden: The Content of the Form: Narrative Discourse and Historical Representation. Baltimore: Johns Hopkins UP 1987 (dt.: Die Bedeutung der Form. Erzählstrukturen in der Geschichtsschreibung. Frankfurt a. M.: Fischer 1990).Google Scholar
  67. White, Hayden: Metahistory: The Historical Imagination in Nineteenth-Century Europe. Baltimore: Johns Hopkins UP 1973 (dt.: Metahistory. Die historische Einbildungskraft im 19. Jahrhundert in Europa. Frankfurt a. M.: Fischer 1991).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2003

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations