Advertisement

„Frau komm!“

Vergewaltigungen 1945 — zur Geschichte eines Diskurses
Chapter

Zusammenfassung

„Schlafzimmer mit Doppelbett. Ein russischer Soldat vergewaltigt eine deutsche Frau. Auftritt ein Mann in der gestreiften Uniform des Konzentrationslagers mit dem roten Winkel des politischen Häftlings. Er sieht eine Weile zu, dann erschlägt er den Soldaten […].“

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Améry, J. 1988: Die Tortur (1966). In: Ders.: Jenseits von Schuld und Sühne, München, S. 46–73.Google Scholar
  2. Andreas-Friedrich, R. 1984: Schauplatz Berlin. Tagebuchaufzeichnungen 1945 bis 1948. Frankfurt a.M.Google Scholar
  3. Anonym 1959: Eine Frau in Berlin. Berlin.Google Scholar
  4. Antipenko, N. A. 1973: In der Hauptrichtung. Berlin.Google Scholar
  5. Assmann, A.; Assmann, J. (Hg.) 1987: Kanon und Zensur. Zur Archäologie der literarischen Kommunikation II. München.Google Scholar
  6. Babadshanjan, A. Ch. 1985: Hauptstoßkraft Berlin. Berlin.Google Scholar
  7. Barck, S.; Langermann, M.; Lokatis, S. 1997: „Jedes Buch ein Abenteuer“. Zensursystem und literarische Öffentlichkeiten in der DDR bis Ende der sechziger Jahre. Berlin.Google Scholar
  8. Bereshkow, W. M. 1975: Jahre im diplomatischen Dienst. Berlin.Google Scholar
  9. Bloch, P. 1986: Zwischen Hoffnung und Resignation. Als CDU-Politiker in Brandenburg 1945–50. Köln.Google Scholar
  10. Bokow, F. J. 1979: Frühjahr des Sieges und der Befreiung. Berlin.Google Scholar
  11. Born, H. 1980: Das Vergewaltigen war noch in vollem Gange. In: Courage, Sonderheft 3/1980, S. 57–61.Google Scholar
  12. Boveri, M. 1968: Tagebuch des Überlebens. Berlin 1945. München.Google Scholar
  13. Brandt, H. 1967: Ein Traum, der nicht entführbar ist. Mein Weg zwischen Ost und West. München.Google Scholar
  14. Burke, J. M. 1953: „Frau Komm“. The Big Rape. Berlin 1945. Berlin.Google Scholar
  15. Diem, L. 1982: Fliehen oder bleiben? — Dramatisches Kriegsende in Berlin. Freiburg.Google Scholar
  16. Dischner, G. (Hg.) 1982: Eine stumme Generation berichtet. Frauen der 30er und 40er Jahre. Frankfurt a.M.Google Scholar
  17. Djacenko, B. 1958: Herz und Asche. Teil 2, Berlin (2. Umbruch 8.1.1958).Google Scholar
  18. Drewitz, I. 1978: Kalenderblätter Berlin 1945. In: Dies.: Die Samtvorhänge. Erzählungen, Szenen, Berichte. Gütersloh, S. 99–106.Google Scholar
  19. Dymschitz, A. L. 1970: Ein unvergeßlicher Frühling. Literarische Porträts und Erinnerungen. Berlin.Google Scholar
  20. Ehrenburg, I. G. 1978: Menschen, Jahre, Leben. Memoiren. Berlin.Google Scholar
  21. Eisner, R. 1971: Nicht wir allein … Tagebuch einer Berliner Jüdin. Berlin.Google Scholar
  22. Falk, L. 1965: Ich blieb in Königsberg — Tagebuchblätter aus dunklen Nachkriegsjahren. München.Google Scholar
  23. Foucault, M. 1986: Der Gebrauch der Lüste. Sexualität und Wahrheit 2. Frankfurt a.M.Google Scholar
  24. Gosztony, P. (Hg.) 1985: Der Kampf um Berlin 1945 in Augenzeugenberichten. München.Google Scholar
  25. Grossmann, A. 1994: Eine Frage des Schweigens: Die Vergewaltigung deutscher Frauen durch Besatzungssoldaten. Zum historischen Hintergrund von Helke Sanders Film Be Freier und Be Freite. In: Frauen und Film 54/55/1994, S. 3–14.Google Scholar
  26. Grüber, H. 1967: Erinnerungen aus sieben Jahrzehnten. Köln.Google Scholar
  27. Gruner, St. 1989: Im Streit um die Geschichte. Kriegsdarstellung und Entwicklungssujet in der frühen DDR-Prosa. Diss., HU Berlin.Google Scholar
  28. Hahn, A. 1987: Kanonisierungsstile. In: Assmann, A.; Assmann, J. (Hg). 1987, S. 28–37.Google Scholar
  29. Hartmann, A.; Eggeling, W. 1993: Die Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft: Analysen. Berlin, S. 28–37.Google Scholar
  30. Heiduczek, W. 1977: Tod am Meer. Roman. Halle.Google Scholar
  31. Hein, C. 1995: Deutscher Tag. Ein Nachschlag. In: Freitag 20/1995, S. 1 f.Google Scholar
  32. Hein. C. 1994: Die Vergewaltigung. In: Ders.: Exekution eines Kalbes. Erzählungen aus den Jahren 1977–90. Berlin, Weimar.Google Scholar
  33. Heukenkamp, U. (Hg.) 1990: Unerwünschte Erfahrung. Kriegsliteratur und Zensur in der DDR. Berlin, Weimar.Google Scholar
  34. Heukenkamp, U. (Hg.) 1996: Unterm Notdach. Nachkriegsliteratur in Berlin 1945–1949. Berlin.Google Scholar
  35. Höcker, K. 1984: Beschreibung eines Jahres. Berliner Notizen 1945. Berlin.Google Scholar
  36. Hurwitz, H. 1983: Demokratie und Antikommunismus in Berlin nach 1945. Bd. 1: Die politische Kultur der Bevölkerung und der Neubeginn konservativer Politik. Köln.Google Scholar
  37. Johnson, U. 1970–1983: Jahrestage. Aus dem Leben von Gesine Cresspahl. Bd. 1–4, Frankfurt a.M.Google Scholar
  38. Kalaschnik, M. Ch. 1976: Im Feuer geprüft. Berlin.Google Scholar
  39. Kardorff, U. v. 1994: Berliner Aufzeichnungen 1942 bis 1945. München.Google Scholar
  40. Knef, H. 1970: Der geschenkte Gaul. Frankfurt a.M.Google Scholar
  41. Koch, G. 1994: Blut, Sperma, Tränen. BeFreier und BeFreite — ein Dokumentarfilm von Helke Sander. In: Frauen und Film 54/55/1994, S. 3–14.Google Scholar
  42. Koch, H. 1978: Kunst und realer Sozialismus. Zu einigen Fragen der Entwicklung unserer Literatur. In: ND, 15./16.4.1978, S. 4.Google Scholar
  43. Konew, I. S. 1969: Das Jahr fünfundvierzig. Berlin.Google Scholar
  44. Kopelew, L. 51981: Aufbewahren für alle Zeit! München.Google Scholar
  45. Kuby, E. 1968: Die Russen in Berlin 1945. Rastatt.Google Scholar
  46. Lange, O. 1990: Wandlung oder Tod. Der zweite Weltkrieg in der Prosa der DDR (1949–1960). In: Heukenkamp, U. (Hg.) 1990, S. 100–134.Google Scholar
  47. Langermann, M. 1990: Diskussionen um die „harte Schreibweise“. Eine Reaktion auf literarische Entdeckungen junger Autoren? In: WB 36(1990)9, S. 1419–1429.Google Scholar
  48. Leonhard, W. 1955: Die Revolution entläßt ihre Kinder. Köln, Berlin.Google Scholar
  49. Melchert, M. 1996: „Mutter Berlin“ und ihre Töchter. Weibliche Perspektiven in der Nachkriegsliteratur. In: Heukenkamp, U. (Hg.) 1996, S. 355–386.Google Scholar
  50. Meyer, S.; Schulze, E. 1984: Wie wir das alles geschafft haben. Alleinstehende berichten über ihr Leben nach 1945. München.Google Scholar
  51. Milde, M. 1978: Berlin Glienicker Brücke. Babelsberger Notizen. Berlin.Google Scholar
  52. Müller, H. 1975: Stücke. Berlin.Google Scholar
  53. Müller, H. 1979: Der Schrecken die erste Erscheinung des Neuen. In: Theater heute 20(1979)3, S. 1.Google Scholar
  54. Müller, H. 1992: Krieg ohne Schlacht. Leben in zwei Diktaturen. Köln.Google Scholar
  55. Müller, H. 1996: Germania 3. Gespenster am toten Mann. Köln.Google Scholar
  56. Müller-Enbergs, H. 1991: Der Fall Rudolf Herrnstadt. Tauwetterpolitik vor dem 17. Juni. Berlin.Google Scholar
  57. Niethammer, L. 1990: Juden und Russen im Gedächtnis der Deutschen. In: Pehle, W. H. (Hg.): Der historische Ort des Nationalsozialismus. Annäherungen. Frankfurt a.M., S. 114–134.Google Scholar
  58. Naimark, N. 1997: Die Russen in Deutschland. Die sowjetische Besatzungszone 1945 bis 1949. Berlin.Google Scholar
  59. Niethammer, L.; Plato, A. v.; Wierling, D. 1991: Die volkseigene Erfahrung. Eine Archäologie des Lebens in der Industrieprovinz der DDR. 30 biographische Eröffnungen. Berlin.Google Scholar
  60. Noack, B. 1984: Ein Stück vom Leben. München, Wien.Google Scholar
  61. Normann, K. v. 1962: Tagebuch aus Pommern 1945–46. München.Google Scholar
  62. Orlowski, H. 1995: Förderung und Zensierung deutscher Literatur in Polen nach 1945. In: Potsdamer Bulletin für zeithistorische Studien 2(1995)3, S. 15–28.Google Scholar
  63. Plato, A. v.; Meinicke, W. 1991: Alte Heimat — neue Zeit. Flüchtlinge, Umgesiedelte, Vertriebene in der Sowjetischen Besatzungszone und in der DDR. Berlin.Google Scholar
  64. Pless-Damm, U. 1964: Weg ins Ungewisse — Tagebuchaufzeichnungen aus Pommern und Polen 1945. Bremen.Google Scholar
  65. Plivier, Th. 1954: Moskau. Stalingrad. Berlin. Der große Krieg im Osten. Drei Romane. München.Google Scholar
  66. Polewoi, B. 1975: Berlin 896 km, Aufzeichnungen eines Frontkorrespondenten. Berlin.Google Scholar
  67. Posener, A. 1993: Hamlet und das Manifest. In: SuF 45(1993)6, S. 939–951.Google Scholar
  68. Roß, S. 1996: Frauentagebücher der Nachkriegszeit. Zwischen Ohnmacht und Bewältigung. Magisterarbeit HUB, Berlin.Google Scholar
  69. Ruhl, K.-J. (Hg.) 1985: Unsere verlorenen Jahre: Frauenalltag in Kriegs- und Nachkriegszeit 1939–1949 in Berichten, Dokumenten, Bildern. Darmstadt, Neuwied.Google Scholar
  70. Sander-Brahms, H. 1980: Deutschland, bleiche Mutter. Film-Erzählung. Reinbek bei Hamburg.Google Scholar
  71. Schieder, Th. (Hg.) 1954: Dokumentation der Vertreibung der Deutschen aus Ost-Mitteleuropa. 4 Bde., i.A. des Bundesministerium für Vertriebene. München.Google Scholar
  72. Schmidt, S. J. 1991: Gedächtnis — Erzählen — Identität. In: Assmann, A.; Harth, D. (Hg): Mnemosyne. Formen und Funktionen der kulturellen Erinnerung. Frankfurt a.M.Google Scholar
  73. Schmidt-Harzbach, I. 1982: Die Lüge von der Stunde Null. In: Courage 7(1982)6, S. 33–40.Google Scholar
  74. Schmidt-Harzbach, I. 1984: Eine Woche im April. Berlin 1945, Vergewaltigung als Massenschicksal. In: Feministische Studien 3(1984)2, S. 51–65.Google Scholar
  75. Schmidt-Harzbach, I. 1985: Das Vergewaltigungssyndrom. In: Seitz, N. (Hg.): Die Unfähigkeit zu feiern. Der 8. Mai. Frankfurt a.M., S. 36–43.Google Scholar
  76. Schröder, H. J. 1991: Die Vergegenwärtigung des zweiten Weltkriegs in biographischen Interviewerzählungen. In: Militärgeschichtliche Mitteilungen 49(1991)1, S. 9–37.Google Scholar
  77. Schröder, H. J. 1992: Die gestohlenen Jahre. Erzählgeschichten und Geschichtserzählung im Interview: Der zweite Weltkrieg aus der Sicht ehemaliger Mannschaftssoldaten. Tübingen.CrossRefGoogle Scholar
  78. Seifert, R. 1993: Krieg und Vergewaltigung. In: Stiglmayer, A. (Hg.): Massenvergewaltigung. Krieg gegen die Frauen. Freiburg, S. 87–112.Google Scholar
  79. Shukow, G. K. 1976: Erinnerungen und Gedanken. Berlin.Google Scholar
  80. Strittmatter, E. 1959: Gehen wir voraus! In: NDL 7(1959)6, S. 19–28.Google Scholar
  81. Strittmatter, E. 1980: Der Wundertäter. Roman. Dritter Band. Berlin, Weimar.Google Scholar
  82. Stulz-Herrnstadt, N. (Hg.) 1990: Rudolf Herrnstadt. Das Herrnstadt-Dokument. Das Politbüro der SED und die Geschichte des 17. Juni 1953. Reinbek bei Hamburg.Google Scholar
  83. Szepansky, G. 1986: „Blitzmädel“, „Heldenmutter“, „Kriegerwitwe“. Frauenleben im Zweiten Weltkrieg. Frankfurt a.M.Google Scholar
  84. Tschuikow, W. I. 1976: Gardisten auf dem Weg nach Berlin. Berlin.Google Scholar
  85. Weber, A. (Pseud.) 1966: Westend. Roman. München.Google Scholar
  86. Weisbrod, B. 1996: Der 8. Mai in der deutschen Erinnerung. In: Werkstatt Geschichte 5(1996)13, S. 72–81.Google Scholar
  87. Woesler de Panafieu, Chr.; Germain, X. 1982: Kriegserfahrungen von Frauen — ans Licht geholt. In: beiträge zur feministischen theorie und praxis 5(1982)7, S. 45–53.Google Scholar
  88. Wolf, Chr. 1976: Kindheitsmuster. Berlin, Weimar.Google Scholar
  89. Wolf, K. 1989: Direkt in Kopf und Herz. Aufzeichnungen, Reden, Interviews. Berlin.Google Scholar
  90. Zipser, R. (Hg.) 1995: Fragebogen: Zensur. Leipzig.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2000

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations