Advertisement

Zwischen Auftrag und Eigensinn

Der Hinstorff Verlag in den 60er und 70er Jahren
Chapter

Zusammenfassung

„Ein Verlag ist ein Mittler vielfältiger Art, nicht nur ein Vermittler zwischen Autor und Leser, oder ein Vermittler zwischen Nationalliteraturen, zwischen Schriftstellern und Wissenschaftlern, zwischen Bildung und Unterhaltung, sondern auch, was man meist nicht bedenkt, zwischen der Intention des Verlegers — also da, wo er selbst Partei ist — und der Willens- und Schaffensmöglichkeit der Autoren, sei es seines Hauses, sei es als Potential. Unter den Bedingungen des real existierenden Sozialismus kommt dem Verleger darüber hinaus, und geschichtlich wohl zum ersten Mal, auch eine Mittelstellung zwischen Autoren und Staatsapparat zu; als Chef eines volkseigenen Betriebs ist er ein staatlicher Leiter, aber auch als staatlicher Leiter bleibt er ein Verleger, und Verleger sein heißt Mittlertum.“1

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Barck, S.; Langermann, M.; Lokatis, S. 1997: „Jedes Buch ein Abenteuer“. Zensur-System und literarische Öffentlichkeiten in der DDR bis Ende der sechziger Jahre. Berlin.Google Scholar
  2. Barner, W. (Hg.) 1994: Geschichte der deutschen Literatur von 1945 bis zur Gegenwart. München.Google Scholar
  3. Batt, K. 1967: Fritz Reuter. Leben und Werk. Rostock.Google Scholar
  4. Batt, K. 1974: Revolte intern. Betrachtungen zur Literatur in der BRD. Leipzig.Google Scholar
  5. Batt, K. 1978: Widerspruch und Übereinkunft. Aufsätze zur Literatur. Hg. v. Fühmann, F.; Reich, K. Leipzig.Google Scholar
  6. Bürger, P. 1974: Theorie der Avantgarde, Frankfurt a.M.Google Scholar
  7. Emmerich, W. 1996: Kleine Literaturgeschichte der DDR (erweiterte Neuausgabe). Leipzig.Google Scholar
  8. Faber, E.; Wurm, C. (Hg.) 1994: Das letzte Wort hat der Minister. Autoren- und Verlegerbriefe 1960–1969. Berlin.Google Scholar
  9. Fauth, H. 1981: Traditionen bewahrt, Neues gefördert. 150 Jahre Hinstorff Verlag. In: Trajekt 14/1981.Google Scholar
  10. Fühmann, F. 1983: 150 Jahre Hinstorff. In: Ders.: Essays, Gespräche, Aufsätze 1964–1981. Rostock, S. 494–509.Google Scholar
  11. Fühmann, F. 1984: Vor Feuerschlünden. Erfahrungen mit Georg Trakls Gedicht. Rostock.Google Scholar
  12. Gaiser, G. 1993: Literaturgeschichte und literarische Institutionen. Zu einer Pragmatik der Literatur. Meitingen.Google Scholar
  13. Grambow, J. 1998: Arbeiter brauchen keine(n) Leiter. In: Krüger, B.; Bircken, M.; John, H. (Hg.): Jeder hat seinen Fühmann. Herkunft — Prägung — Habitus. Frankfurt a.M. u.a., S. 295–304 (= Potsdamer literaturwissenschaftliche Studien und Konferenzberichte).Google Scholar
  14. Griese, K. 1987: Der Literaturverlag als literaturwissenschaftlicher Untersuchungsgegenstand. Diss. Güstrow.Google Scholar
  15. Heydebrand, R. v. 1991: Probleme des Kanons — Probleme der Kultur- und Bildungspolitik. Plenarvortrag im Plenum IV: Germanistik, Deutschunterricht und Kulturpolitik des Deutschen Germanistentages 1991. Augsburg.Google Scholar
  16. Kaelble, H.; Kocka, J.; Zwahr, H. (Hg.) 1994: Sozialgeschichte der DDR. Stuttgart.Google Scholar
  17. Lepsius, M. R. 1994: Die Institutionenordnung als Rahmenbedingung der Sozialgeschichte der DDR. In: Kaelble, H. u.a. (Hg.) 1994: S. 17–30.Google Scholar
  18. Liersch, W. 1975: Spaziergänge im Reich der Luft; Phantasiereiche Fabulierkunst oder zu geringe Befrachtung. Fritz Rudolf Fries im Gespräch mit Werner Liersch, Walter Nowojski und Heinz Plavius. Beide in: NDL 23(1975)7, S. 127–149.Google Scholar
  19. Plavius, H. o.J.: Zur DDR-Gegenwartsliteratur im Hinstorff Verlag. Beobachtungen — Anmerkungen — Tendenzen. o.O.Google Scholar
  20. Plenzdorf, U.; Schlesinger, K.; Stade, M. (Hg) 1995: Berliner Geschichten. Operativer Schwerpunkt Selbstverlag, Frankfurt a.M.Google Scholar
  21. Seyppel, J. 1982: Porträt eines Positiven: Kurt Batt. In: Ders.: Ich bin ein kaputter Typ. Bericht über Autoren in der DDR. München, Wiesbaden, S. 53–55.Google Scholar
  22. Schlesinger, K. 1992: Fliegender Wechsel. Frankfurt a.M., Rostock.Google Scholar
  23. Schmitt, H.-J. 1983: Die Bedeutung des VEB Hinstorff Verlages unter Konrad Reich und Kurt Batt. In: Ders. (Hg.): Hansers Sozialgeschichte der deutschen Literatur, Bd. 11, Literatur der DDR. München, S. 71–73.Google Scholar
  24. Schmitt, H.-J. (Hg.) 1994: Franz Fühmann. Briefe 1950–1984. Rostock.Google Scholar
  25. Walther, J. 1996: Sicherungsbereich Literatur. Schriftsteller und Staatssicherheit in der Deutschen Demokratischen Republik. Berlin.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2000

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations