Advertisement

Von der versuchten Verfertigung einer Literaturgesellschaft

Kanon und Norm in der literarischen Kommunikation der DDR
Chapter

Zusammenfassung

Am Anfang unserer Arbeit standen zwei Ausgangsfragen: Inwiefern war Literatur in der DDR durch die gesellschaftliche Praxis bestimmt? Und, gewendet: Wie ist die Gesellschaft DDR aus der Perspektive ihrer Literatur zu beschreiben? Literarisches und Gesellschaftliches schien regelmäßig ineinander verwoben bis zur Ununterscheidbarkeit. Nicht selten zog die Geschichte literarischer Sachverhalte erstaunlich anmutende Kreise auf ganz anderen Gebieten. Als Chiffren wanderten sie mäandernd durch unterschiedliche soziale Bereiche, transportierten und transferierten Fragen, schufen diskursive Frontstellungen, provozierten Antworten und Fragen und leisteten auf diese Weise nolens volens gesellschaftliche Kommunikation durch literarische Kommunikation.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Barck, S.; Langermann, M.; Lokatis, S. 1997: „Jedes Buch ein Abenteuer“. Zensur-System und literarische Öffentlichkeiten in der DDR bis Ende der sechziger Jahre. Berlin.Google Scholar
  2. Barsch, A. 1994: Probleme einer Geschichte der Literatur als Institution und System. In: IASL 19(1994)2, S. 207–225.Google Scholar
  3. Berger, P. L.; Luckmann, T. 21984: Die gesellschaftliche Konstruktion der Wirklichkeit. Frankfurt a.M.Google Scholar
  4. Bessel, R.; Jessen, R. 1996: Einleitung. In: Dies. (Hg.): Die Grenzen der Diktatur. Staat und Gesellschaft in der DDR. Göttingen, S. 7–24.Google Scholar
  5. Bialas, W. 1993: Vom Eigensinn der DDR-Intellektuellen. In: Berliner Debatte INITIAL 5(1993)4, S. 77–88.Google Scholar
  6. Conrad, D. 1987: Zum Normcharakter von „Kanon“ in rechtswissenschaftlicher Perspektive. In: Assmann, A.; Assmann, J. (Hg.): Kanon und Zensur. Archäologie der literarischen Kommunikation II. München, S. 47–62.Google Scholar
  7. Eibl, K. 1998: Textkörper und Textbedeutung. Über die Aggregatzustände von Literatur, mit einigen Beispielen aus der Geschichte des Faust-Stoffes. In: Heydebrand, R. v. (Hg.) 1998a: S. 60–78.Google Scholar
  8. Emmerich, W. 1994: Für eine andere Wahrnehmung der DDR-Literatur. In: Ders.: Die andere deutsche Literatur. Aufsätze zur Literatur aus der DDR. Opladen, S. 190–207.CrossRefGoogle Scholar
  9. Fohrmann, J. 1995: Selbstreflexion der Literaturwissenschaft. In: Müller, H. (Hg.): Literaturwissenschaft. München, S. 157–178.Google Scholar
  10. Gansel, C. 1996: Parlament des Geistes. Literatur zwischen Hoffnung und Repression. Berlin.Google Scholar
  11. Heukenkamp, U. 1995: Region und Provinz. Der Status von DDR-Literatur in den fünfziger Jahren. In: Siegener Periodicum zur Internationalen Empirischen Literaturwissenschaft (SPIEL) 14(1995)2, S. 137–158.Google Scholar
  12. Heydebrand, R. v. 1991: Probleme des „Kanons“ — Probleme der Kultur- und Bildungspolitik. Plenarvortrag. Deutscher Germanistentag 1991. Ms.Google Scholar
  13. Heydebrand, R. v. (Hg.) 1998a: KANON MACHT KULTUR. Theoretische, historische und soziale Aspekte ästhetischer Kanonbildungen. Stuttgart.Google Scholar
  14. Heydebrand, R. v. 1998b: KANON MACHT KULTUR. Versuch einer Zusammenfassung. In: Dies. (Hg.) 1998a: S. 612–626.Google Scholar
  15. Jahrhaus, O.; Schmidt, B. M. 1998: Systemtheorie und Literatur. Teil III. Modelle Systemtheoretischer Literaturwissenschaft in der 1990ern. Forschungsberichte und Forschungsdiskussion. In: IASL 22(1998)1, S. 66–111.Google Scholar
  16. Japp, U. 1980: Beziehungssinn. Ein Konzept der Literaturgeschichte. Frankfurt a.M.Google Scholar
  17. Kliche, D. 1976: Die „Literaturgesellschaft“. In: Naumann, M. u.a. (Hg.): Gesellschaft. Literatur. Lesen. Berlin; Weimar, S. 291–298.Google Scholar
  18. Langermann, M. 1998: Kanonisierungen in der DDR. Der Sozialistische Realismus. In: Heydebrand, R. v. (Hg.) 1998a: S. 540–559.Google Scholar
  19. Lindenberger, T. 1999: Einleitung: Die Diktatur der Grenzen. In: Ders. (Hg.): Herrschaft und Eigensinn in der Diktatur. Köln u.a., S. 1–32.Google Scholar
  20. Link, J. 1988: Literaturanalyse als Interdiskursanalyse. Am Beispiel des Ursprungs literarischer Symbolik in der Kollektivsymbolik. In: Fohrmann, J., Müller, H. (Hg.): Diskurstheorien und Literaturwissenschaft. Frankfurt am Main, S. 280–296Google Scholar
  21. Lokatis, S. 1997: „Jedes Buch ein Abenteuer!„ Zensursystem und literarische Öffentlichkeiten in der DDR bis Ende der sechziger Jahre. Berlin (mit Barck, S., Langermann, M.), S. 19–243.Google Scholar
  22. Meuschel, S. 1992: Legitimation und Parteiherrschaft. Frankfurt a.M.Google Scholar
  23. Meyer, F. 1992: Diskurstheorie und Literaturgeschichte. Eine systematische Reformulierung des Diskursbegriffs von Foucault. In: Danneberg, L.; Vollhardt, F. u.a. (Hg.): Vom Umgang mit Literatur und Literaturgeschichte: Positionen und Perspektiven nach der „Theoriedebatte“. Stuttgart, S. 389–407.CrossRefGoogle Scholar
  24. Mix, Y.-G. 1998: DDR-Literatur und Zensur in der Honecker-Ära (1971–1989). Teil 1. In: IASL 23 (1998) 2, S. 156–198.Google Scholar
  25. Moog-Grünewald, M. (Hg.) 1997: Kanon und Theorie. Heidelberg.Google Scholar
  26. Mühlberg, D. 1993: Die DDR als Gegenstand kulturhistorischer Forschung. In: Kulturinitiative ’89 (Hg.): Ostdeutsche Kulturgeschichte. Berlin 16(1993)33, S. 7–85. (= Mitteilungen aus der kulturwissenschaftlichen Forschung; 33)Google Scholar
  27. Pfau, D.; Schönrt, J. 1988: Probleme und Perspektiven einer theoretisch-systematischen Grundlegung für eine „Sozialgeschichte der Literatur“. In: Heydebrand, R. v.; Pfau, D.; Schönert, J. (Hg.): Zur theoretischen Grundlegung einer Sozialgeschichte der Literatur. Ein struktural-funktionaler Entwurf. Tübingen, S. 1–26. (=Studien und Texte zur Sozialgeschichte der Literatur; 21)CrossRefGoogle Scholar
  28. Scherf, E. M. 1983: Wirkungsaspekte und Entwicklungstendenzen des Literaturgesprächs. In: Leseerfahrung — Lebenserfahrung. Literatursoziologische Untersuchungen. Berlin; Weimar, S. 280–323.Google Scholar
  29. Schlenstedt, D. 1979: Wirkungsästhetische Analysen. Berlin.Google Scholar
  30. Wagner, B.; Trolle, F.; Kolbe, U. 1988: Mikado oder Der Kaiser ist nackt. Selbstverlegte Literatur in der DDR. Darmstadt.Google Scholar
  31. Walther, J. 1996: Sicherungsbereich Literatur. Schriftsteller und Staatssicherheit in der Deutschen Demokratischen Republik. Berlin.Google Scholar
  32. Worthmann, F. 1998: Literarische Kanones als Lektüre(ge)macht. Systematische Anmerkungen zum Verhältnis von Kanon (isierung) und Wert (ung). In: Heydebrand, R. v. (Hg.) 1998a, S. 9–29.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2000

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations