Advertisement

Dialog und Kontroverse mit Georg Lukács in der Literaturwissenschaft?

Konturen einer Diskursgeschichte
Chapter
  • 52 Downloads

Zusammenfassung

Dieser Beitrag wird nicht das Naheliegende bieten, nämlich eine Diskussion von Lukács’ Höhenzügen und Brandmauern der Literaturgeschichte. Damit wäre noch nichts über seine Bedeutung in der DDR gesagt. Ich werde hier ebensowenig darstellen, inwiefern Lukács’ Denken bei einzelnen Autoren zum Gegenstand bzw. zum Bestandteil eigener Arbeiten wurde. Meine Perspektive richtet sich auf ein Grundverhältnis von Wirkungsgeschichte und ist in Korrespondenz zu einer auch persönlichen Erfahrung angelegt. Wie selbstverständlich wurde in der DDR gemeinhin von dem kanonischen Einfluß Lukács’ auf das literarische Leben und speziell auf die marxistisch-leninistisch apostrophierte Literaturwissenschaft ausgegangen. Ein Beispiel: „Dieses Werk prägte ein allgemeines Literaturverständnis, literarische Vorlieben und bestimmte Leseweisen.“ Den Nachweis für diese folgenschwere Feststellung bleibt der Verfasser schuldig. Dennoch schlußfolgert er, daß die Texte von Schriftstellern, die nicht Lukács’ Vorstellungen entsprachen, „nur sehr schwer gesellschaftlich breit wirksam werden konnten, oder […] solche literarischen Produktionen unter den Prämissen des Lukács’schen Literaturkonzepts rezipiert wurden“.1

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Agde, G. (Hg.) 1991: Kahlschlag. Das 11. Plenum des ZK der SED 1965. Studien und Dokumente. Berlin.Google Scholar
  2. Aussprache über den sozialistischen Realismus. Bericht über das Kolloquium zu den Problemen des sozialistischen Realismus am 4./5. April 1967. In: WB 15(1967)4, S. 532–620.Google Scholar
  3. Barck, K. 1976: Rezension von „Dialog und Kontroverse mit Georg Lukács“. In: WB 24(1976)5, S. 179–189.Google Scholar
  4. Barthel, K. (d.i. Kuba) 1957: Wie steht es mit der Ehrlichkeit des Schriftstellers? Diskussionsbeitrag auf dem 32. Plenum des ZK der SED (10.–12. Juli 1957). In: NDL 5(1957)9, S. 116–119.Google Scholar
  5. Batt, K. 1975: Der Dialogzwischen Anna Seghers und Georg Lukács. In: WB 23(1975)5, S. 105–140.Google Scholar
  6. Becher, J. R. 1990: Brief an das ZK und Politbüro der SED. 10. September 1957. In: SuF 42(1990)2, S. 333–340.Google Scholar
  7. Benseier, F. u.a. (Hg.) 1970: Goethepreis ’70. Georg Lukács zum 13. April 1970. Neuwied, Berlin West.Google Scholar
  8. Böttcher, K.; Geerdts, H. J. (Ltg.) 1990: Kurze Geschichte der deutschen Literatur. Berlin.Google Scholar
  9. Bredel, W. 1958: Vom Glauben an die schöpferischen Kräfte des Proletariats. In: Sonntag, 15.6.1958, S. 1, 4.Google Scholar
  10. Buhr, M.; Lukács, J. (Hg.) 1987: Geschichtlichkeit und Aktualität. Beiträge zum Werk und Wirken von Georg Lukács. Berlin.Google Scholar
  11. Cwojdrak, G. 1951: Deutsche Realisten. Zu Georg Lukács’ „Deutsche Realisten des 19. Jahrhunderts“. In: Sonntag, 2.12.1951, S. 4.Google Scholar
  12. Diersen, I. 1956: Thomas Manns Faust-Konzeption und ihr Verhältnis zur Faust-Tradition. In: WB 4(1956)3, S. 313–330.Google Scholar
  13. Diersen, I. 1958: Zu Georg Lukács’ Konzeption der deutschen Literatur im Zeitalter des Imperialismus. In: WB 1958 (Sonderheft), S. 18–25.Google Scholar
  14. Engler, J. 1980: Ein spannendes Buch. Rezension von Dieter Schlenstedts Buch „Wirkungsästhetische Analysen“. In: NDL 28(1980)12, S. 122–126.Google Scholar
  15. Erbe, G. 1993: Die verfemte Moderne. Die Auseinandersetzung mit dem „Modernismus“ in Kulturpolitik, Literaturwissenschaft und Literatur der DDR. Opladen.Google Scholar
  16. Fadejew, A. A. 1950: Wo steht die Literaturkritik? In: Einheit 6/1950, S. 539–544.Google Scholar
  17. Förster, W.; Welsch, F. 1957: Wissenschaftlicher Meinungsstreit oder liberaler Meinungsaustausch? In: Forum 4(1957)2, S. 4.Google Scholar
  18. Gallée, C. 1996: Georg Lukács. Seine Stellung und Bedeutung im literarischen Leben der SBZ/DDR 1945–1985. Tübingen.Google Scholar
  19. Gansel, C. 1995: Parlament des Geistes? Literatur zwischen Hoffnung und Repression 1945–1961. Berlin.Google Scholar
  20. Geerdts, H.J. 1957: Rezension von Lukács’ „Der historische Roman“. In: WB 5(1957)4, S. 629–636.Google Scholar
  21. Geerdts, H. J. 1963: Gedanken zur Diskussion über die sozialistische Nationalliteratur nach 1945. In: WB 11(1963)1, S. 100–122.Google Scholar
  22. Georg Lukács zum siebzigsten Geburtstag 1955. Festschrift des Aufbau-Verlags. Berlin.Google Scholar
  23. Gerhardt, V.; Reschke, R. (Hg.) 1995: Nietzscheforschung. Ein Jahrbuch. Berlin.Google Scholar
  24. Girnus, W. 1957: Perspektiven der Germanistik. In: Sonntag, 42/1957, S. 4.Google Scholar
  25. Girnus, W. 1958: Kulturfragen sind Machtfragen. In: Sonntag, 3/1958, S. 4.Google Scholar
  26. Girnus, W. 1967: Von der unbefleckten Empfängnis des Ästhetischen. Betrachtungen zur „Ästhetik“ György Lukács’. In: SuF 19(1967)1, S. 175–210.Google Scholar
  27. Glowka, D. 1968: Georg Lukács im Spiegel der Kritik. Die Interpretation des Lukácsschen Denkens in Deutschland 1945–1965. Diss. Berlin (West).Google Scholar
  28. Goldammer, P. 1952: Rezension von Georg Lukács’ Buch „Der russische Realismus in der Weltliteratur“. In: Aufbau 8(1952)11, S. 1047–1053.Google Scholar
  29. Goldammer, P. 1955: Grundlegung einer marxistischen Geschichte der Ästhetik. Rezension von Lukács’ „Beiträgen zur Geschichte der Ästhetik“. In: Aufbau 11(1955)3, S. 271–274.Google Scholar
  30. Goldammer, P. 1956: Zur Geschichte der literarischen Gattungen. Georg Lukács’ „Der historische Roman“. In: NDL 4(1956)9, S. 130–133.Google Scholar
  31. Grambow, J. 1990: Uwe Johnson bei Aufbau. Notizen zu einer Vor-Geschichte. In: WB 36(1990)9, S. 1523–1528.Google Scholar
  32. Gumtau, H. 1950: Georg Lukács über die Goethezeit. In: Sonntag, 24.9.1950, S. 7.Google Scholar
  33. Haase, H. 1961: War das der Expressionismus? In: NDL 9(1961)6, S. 168–171.Google Scholar
  34. Haase, H. 1973: Zur Bedeutung des Traditionsproblems in der sozialistischen Literatur 1945–1949. In: WB 21(1973)3, S. 172–182.Google Scholar
  35. Harich, W. 1993: Keine Schwierigkeiten mit der Wahrheit. Zur nationalkommunistischen Opposition 1956 in der DDR. Berlin.Google Scholar
  36. Hartung, G. 1976: Zum Bild der deutschen Romantik in der Literaturwissenschaft der DDR. In: WB 24(1976)11, S. 167–176.Google Scholar
  37. Hartung, G.; Höhle, T.; Werner, H. G. (Hg.) 1977: Erworbene Tradition. Studien zu Werken der sozialistischen deutschen Literatur. Berlin, Weimar.Google Scholar
  38. Heise, W. 1958: Zur ideologisch-theoretischen Konzeption von Georg Lukács. In: WB 1958 (Sonderheft), S. 26–41.Google Scholar
  39. Heller, A. 1991: Der Schulgründer. In: Arbeitspapiere des Lukács-Institut für Sozialwissenschaften e.V. 2/1991.Google Scholar
  40. Hirdina, H. 1988: Gestalten für die Serie. Design in der DDR 1949–1985. Dresden.Google Scholar
  41. Hochmuth, A. 1979: Was vermag Literatur? In: Temperamente 3/1979, S. 2–17.Google Scholar
  42. Janka, W. 1990: Schwierigkeiten mit der Wahrheit. Berlin.Google Scholar
  43. Janka, W. 1994: Die Unterwerfung. Berlin.Google Scholar
  44. Jarmatz, K. (Hg.) 1970: Kritik in der Zeit. Der Sozialismus — seine Literatur — ihre Entwicklung. Halle.Google Scholar
  45. Kaiser, H. 1958: Vom Werden unserer sozialistischen Nationalliteratur. In: NDL 6(1958)8, S. 53–97.Google Scholar
  46. Kaiser, H. 1959: Was versprechen unsere Verlage für 1959? In: NDL 7(1959)2, S. 117–121.Google Scholar
  47. Kantorowicz, A. 1961: Deutsches Tagebuch. München.Google Scholar
  48. Kaufmann, H. 1958: Bemerkungen über Realismus und Weltanschauung. In: WB 1958 (Sonderheft), S. 42–50.Google Scholar
  49. Kaufmann, H. 1959: Wider den sozialistischen Realismus. In: NDL 7(1959)9, S. 209–222.Google Scholar
  50. Kaufmann, E.; Kaufmann, H. 1976: Erwartung und Angebot. Studien zum gegenwärtigen Verhältnis von Literatur und Gesellschaft in der DDR. Berlin.Google Scholar
  51. Klein, A. 1990: Fortsetzungslinien. Betrachtungen zur Entfaltung des Berliner Realismuskonzepts von Georg Lukács im Moskauer Exil. In: WB 38(1990)9, S. 1465–1491.Google Scholar
  52. Kleinschmidt, S. (Hg.) 1985: Georg Lukács: Über die Vernunft in der Kultur. Ausgewählte Schriften 1909–1969. Leipzig.Google Scholar
  53. Kliche, D. 1977: Lukács und Adorno. Widerspiegelung und Parteilichkeit. In: WB 25(1977)7, S. 100–136.Google Scholar
  54. Kliche, D. 1981: Objektivität der Form und „naturwüchsiger Realismus“. Realistische Abbildung bei Lukács, Becher, Brecht. In: Schlenstedt, D. (Ltg.) 1981: S. 459–507.Google Scholar
  55. Koch, H. 1957: Theorie und Politik bei Georg Lukács. In: Einheit 8/1957, S. 960–981.Google Scholar
  56. Koch, H. 1959: Georg Lukács — Banner des Feindes. Teil I: Seine Rolle in der ungarischen Konterrevolution. In: Sonntag 1/1959, S. 7; Teil II: Das System revisionistischer Anschauungen. In: Sonntag 2/1959, S. 8; Teil III: Mißbrauch der Begriffe. In: Sonntag 3/1959, S. 8.Google Scholar
  57. Koch, H. (Hg.) 1960: Georg Lukács und der Revisionismus. Eine Sammlung von Aufsätzen. Berlin.Google Scholar
  58. Krüger, J. 1955: Rezension von Lukács’ „Beiträge zur Geschichte der Ästhetik“. In: DZphil 3(1955)3, S. 390–397.Google Scholar
  59. Lange, I. M. 1962: Tradition und Perspektive. Zu einer Tagung über proletarisch-revolutionäre Literatur. In: NDL 10(1962)6, S. 8–14.Google Scholar
  60. Lüdecke, H. 1952: Deutsche Realisten des 19. Jahrhunderts. In: Aufbau 8(1952)4, S. 364–367.Google Scholar
  61. Marquardt, M. 1996: Georg Lukács in der DDR. Muster und Entwicklung seiner Rezeption. Der Grundriß eines Paradigmas. Diss. HU Berlin.Google Scholar
  62. Marquardt, M. 1997a: Das Phantom der Rezeption. Grundriß der ästhetischen Lukács-Kritik in der DDR. In: WB 45(1997)3, S. 367–393.Google Scholar
  63. Marquardt, M. 1997b: Referat zu Caroline Gallée: „Georg Lukács. Seine Stellung und Bedeutung im literarischen Leben der SBZ/DDR 1945–1985“. In: Referatedienst zur Literaturwissenschaft 29(1997)4, S. 621–624.Google Scholar
  64. Mayer, H. 1949: Literatur der Übergangszeit. Berlin.Google Scholar
  65. Mayer, H. 1988: Ein Deutscher auf Widerruf. Frankfurt a.M.Google Scholar
  66. Mayer, H. 1991: Der Turm von Babel. Erinnerung an eine Deutsche Demokratische Republik, Frankfurt a.M.Google Scholar
  67. Mittenzwei, W. 1967: Die Brecht-Lukács-Debatte. In: SuF 19(1967)1, S. 235–269.Google Scholar
  68. Mittenzwei, W. (Hg.) 1975: Dialog und Kontroverse mit Georg Lukács. Der Methodenstreit deutscher sozialistischer Schriftsteller. Leipzig.Google Scholar
  69. Mittenzwei, W. 1976/1977: Der Realismus-Streit um Brecht. Grundriß zu einer Brecht-Rezeption der DDR. In: SuF 28(1976)6, S. 1273–1313;29(1977)1, S. 160–190; 29(1977)2, S. 343–376.Google Scholar
  70. Müller, H. 1992: Krieg ohne Schlacht. Leben in zwei Diktaturen. Köln.Google Scholar
  71. Münz-Koenen, I. (Ltg.); Hörnigk, T.; Klatt, G.; Krenzlin, U.; Reinhold, U.) 1979: Literarisches Leben in der DDR 1945 bis 1960. Literaturkonzepte und Leseprogramme. Berlin.Google Scholar
  72. Naumann, M. 1953: Rezension von Georg Lukács’ „Balzac und der französische Realismus“. In: Aufbau 9(1953)2, S. 189–192.Google Scholar
  73. Pracht, E. 1967: Ästhetik und Leben. In: DZPhil 10(1962)8, S. 963–981.Google Scholar
  74. Prokop, S. 1996: Das Harich-Kolloquium 1996. Berlin.Google Scholar
  75. Redeker, H. 1966: Zur Theorie des Modernismus-Problems. In: DZPhil 14(1966) 11, S. 1345–1366.Google Scholar
  76. Reschke, R. 1995: Das Gerücht Friedrich N. Zu Innen- und massenmedialen Ansichten der Nietzsche-Rezeption in der DDR der achtziger Jahre. In: Gerhardt, V.; Reschke, R. (Hg.) 1995, S. 15–35.Google Scholar
  77. Révai, J. 1954: Der „dritte“ Weg des Georg von Lukács. In: TR, 28.4.1954, S. 79.Google Scholar
  78. Révai, J. 1956: Literarische Studien. Berlin.Google Scholar
  79. Rezension von „Beiträge zur Geschichte der Ästhetik“. In: ND, 13.4.1955, S. 8.Google Scholar
  80. Rudolph, J. 1958: Probleme des Realismus in unserer Literatur. Berlin.Google Scholar
  81. Sander, H. D. 1972: Geschichte der Schönen Literatur in der DDR. Freiburg.Google Scholar
  82. Schlenstedt, D.; Burmeister, B.; Idzikowski, I.; Kliche, D. (Hg.) 1975: Funktion der Literatur. Aspekte — Probleme — Aufgaben. Berlin.Google Scholar
  83. Schlenstedt, D. (Ltg.) 1981: Literarische Widerspiegelung. Berlin, Weimar.Google Scholar
  84. Schober, R. 1988: Abbild — Sinnbild — Wertung. Aufsätze zur Theorie und Praxis literarischer Kommunikation. Berlin, Weimar.Google Scholar
  85. Staszak, H. J. 1985: Das Literaturkonzept von Georg Lukács als Moment neuer Literaturverhältnisse. In: Wissenschaftliche Zeitschrift der Wilhelm-Pieck-Universität Rostock 8/1985, S. 11–16.Google Scholar
  86. Schubbe, E. (Hg.) 1972: Dokumente zur Kunst-, Literatur- und Kulturpolitik der SED. Stuttgart.Google Scholar
  87. Thalheim, H. G. 1955: Schillers „Demetrius“ als klassische Tragödie. In: WB 3(1955)1, S. 22–86.Google Scholar
  88. Thalheim, H. G. 1958: Kritische Bemerkungen zu den Literaturauffassungen Georg Lukács’ und Hans Mayers. In: WB6(1958)2, S. 138–171.Google Scholar
  89. Träger, C. 1972: Studien zur Realismustheorie und Methodologie der Literaturwissenschaft. Leipzig.Google Scholar
  90. „Unsere Universitäten und Hochschulen sollen Stätten sozialistischer Erziehung sein“. Ergebnisse der II. Zentralen Hochschulkonferenz der SED. In: Das Hochschulwesen 4(1956)2.Google Scholar
  91. Walther, J. 1996: Sicherungsbereich Literatur. Schriftsteller und Staatssicherheit in der Deutschen Demokratischen Republik. Berlin.Google Scholar
  92. Wolf, C. 1990: Reden im Herbst. Berlin, Weimar.Google Scholar
  93. Wolf, C. 1991: Erinnerungsbericht. In: Agde, G. (Hg.) 1991, S. 263–272.Google Scholar
  94. Ziechert, L. 1951: Deutschunterricht auf der Grundlage der dialektisch-materialistischen Literaturbetrachtung. In: DU 1–2/1951, S. 4–15.Google Scholar
  95. Zwerenz, G. 1958: Haut den Lukács. Der ungarische Theoretiker als Ausbund des Revisionismus. In: SBZ-Archiv 9(1958)22, S. 348–353.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2000

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations