Advertisement

Zur Theorie der Bedeutungsentwicklung

  • Gerd Fritz
Part of the Sammlung Metzler book series (SAME)

Zusammenfassung

Wie semantische Neuerungen entstehen, ist die traditionelle Zentralfrage der historischen Semantik. Diese Frage wurde häufig in der Form gestellt, wie ein Mensch auf eine bisher ungebräuchliche Verwendungsvariante verfallen konnte (vgl. Wellander 1917, 52). Diese Fragerichtung ist im Prinzip methodisch richtig, weil man den Sprachwandel letztlich auf die Praxis der einzelnen Sprecher zurückführen muß. Die Art der Fragestellung erfaßt den Vorgang einer semantischen Neuerung aber nur unvollständig. Der entscheidende Mangel dieser Betrachtungsweise hängt mit folgendem Faktum zusammen: Eine einmalige neue Verwendung verändert die Bedeutung eines Ausdrucks nicht. Erst wenn die neue Verwendungsweise Teil einer kollektiven Praxis ist, können wir von einer Bedeutungsveränderung reden. Deshalb muß die Frage nach der Entstehung neuer Varianten (Innovation) ergänzt werden um die Frage nach der Auswahl aus dem Pool von Varianten (Selektion), die Frage nach der Konventionalisierung von Neuerungen und die Frage nach der Verbreitung (Diffusion). Dabei muß man berücksichtigen, daß es Aspekte und Möglichkeiten der semantischen Neuerung gibt, die nicht (nur) Sache eines einzelnen innovativen Sprechers sind oder die nicht (nur) in der Einführung einer neuen Verwendung liegen, beispielsweise folgende:
  1. (i)

    Oft sind innovative Verwendungen eines Ausdrucks schon darauf zugeschnitten, daß sie für einen Hörer verständlich sind und bei diesem eine gewünschte Wirkung erzielen.

     
  2. (ii)

    Manchmal liegt die Innovation in der Deutung einer Verwendung durch einen Hörer.

     
  3. (iii)

    Manche Bedeutungsveränderungen entstehen als Folge einer Veränderung des gemeinsamen Wissens, so daß ein innovatives Individuum nicht auszumachen ist.

     
  4. (iv)

    Durch die Aufnahme einer neuen Verwendungsweise verändert sich für die Sprecher, unabhängig vom Innovator, die Struktur der Verwendungsweisen.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2006

Authors and Affiliations

  • Gerd Fritz
    • 1
  1. 1.Universität GießenDeutschland

Personalised recommendations