Medialität

  • Uwe Wirth
  • Reinhart Meyer-Kalkus
  • Werner Faulstich
  • Karl Prümm
  • Roberto Simanowski

Zusammenfassung

Der Versuch, das Verhältnis von Sprache und Schrift zu klären, steht — gerade auch was die Frage nach deren medialen Differenzen betrifft — vor einer Reihe großer systematischer und theoretischer Schwierigkeiten, die bis an die Wurzeln unserer Kultur reichen — eine Kultur, die sich wesentlich als Schriftkultur begreift.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Assmann, Aleida: Exkarnation. Gedanken zur Grenze zwischen Körper und Schrift. In: Alois Müller/Jörg Huber (Hg.): Raum und Verfahren. Basel 1993, 133–155.Google Scholar
  2. Assmann, Aleida/Assmann, Jan: Schrift. In: Jan-Dirk Müller (Hg.): Reallexikon der deutschen Literaturwissenschaft. Bd. III. Berlin/New York 2003, 393–399.Google Scholar
  3. Assmann, Jan: Das kulturelle Gedächtnis. Schrift, Erinnerung und politische Identität in frühen Hochkulturen. München 1992.Google Scholar
  4. Barthes, Roland: Variation sur récriture [1973]. In: Ders.: Œuvres complètes. Tome II: 1966–1973. Hg. von Éric Marty. Paris 1994, 1535–1574.Google Scholar
  5. Bolter, Jay: Digitale Schrift. In: Gernot Grueb/Werner Kogge/Sybille Krämer (Hg.): Schrift. Kulturtechnik zwischen Auge, Hand und Maschine. München 2005, 453–467.Google Scholar
  6. Bolz, Norbert: Am Ende der Gutenberggalaxis. Die neuen Kommunikationsverhältnisse. München 1993.Google Scholar
  7. Bühler, Karl: Sprachtheorie [1934]. Stuttgart/New York 1982.Google Scholar
  8. Coulmas, Florian: Über Schrift. Frankfurt a.M. 1982.Google Scholar
  9. Derrida, Jacques: Grammatologie. Frankfurt a. M. 1983.Google Scholar
  10. Derrida, Jacques: Signatur Ereignis Kontext. In: Ders.: Limited Inc. Wien 2001, 15–45.Google Scholar
  11. Giesecke, Michael: Der Buchdruck in der frühen Neuzeit. Frankfurt a.M. 1994.Google Scholar
  12. Geliert, Christian Fürchtegott: Briefe, nebst einer praktischen Abhandlung von dem guten Geschmacke in Briefen [1751]. In: Ders.: Gesammelte Schriften. Kritische, kommentierte Ausgabe. Hg. von Bernd Witte. Bd. 4: Roman. Briefsteller. Berlin/New York 1989, 107–152.Google Scholar
  13. Goody, Jack/Watt, Ian/Gough, Kathleen: Entstehung und Folgen der Schriftkultur. Frankfurt a. M. 1986.Google Scholar
  14. Haarmann, Harald: Universalgeschichte der Schrift. Frankfurt a.M. 1991.Google Scholar
  15. Jakobson, Roman: Suche nach dem Wesen der Sprache [1965]. In: Ders.: Semiotik. Ausgewählte Texte 1919–1982. Frankfurt a.M. 1988, 77–98.Google Scholar
  16. Koch, Peter/Oesterreicher, Wulf: Funktionale Aspekte der Schriftkultur. In: Hartmut Günther/Otto Ludwig (Hg.): Schrift und Schriftlichkeit/Writing and Its Use. Ein interdisziplinäres Handbuch internationaler Forschung. 1. Halbband. Berlin/New York 1994, 587–604.Google Scholar
  17. Koschorke, Albrecht: Körperströme und Schriftverkehr. Mediologie des 18. Jahrhunderts. München 1999.Google Scholar
  18. Krämer, Sybille: Operationsraum Schrift. Über einen Perspektivenwechsel bei der Betrachtung der Schrift. In: Gernot Grube/Werner Kogge/Sybille Krämer (Hg.): Schrift. Kulturtechnik zwischen Auge, Hand und Maschine. München 2005, 23–57.Google Scholar
  19. Krämer, Sybille (Hg.): Von der Schrift zur Spur. Frankfurt a.M.2007.Google Scholar
  20. Kittler, Friedrich: Grammophon, Film, Typewriter. Berlin 1986.Google Scholar
  21. Lachmann, Renate: Kalligraphie, Arabeske, Phantasma. Zur Semantik der Schrift in Prosatexten des 19. Jahrhunderts. In: Poetica 29. Jg., 3/4 (1997), 455–498.Google Scholar
  22. Morison, Stanley: Schrift, Inschrift, Druck. Hamburg 1948.Google Scholar
  23. Platon: Phaidros. In: Ders.: Sämtliche Werke. Bd. 4. Hg. von Walter F. Otto. Übers. von Friedrich Schleiermacher, mit der Stephanus-Numerierung. Reinbek bei Hamburg 1966.Google Scholar
  24. Stein, Peter: Schriftkultur. Eine Geschichte des Schreibens und Lesens. Darmstadt 2006.Google Scholar
  25. Wehde, Susanne: Typographische Kultur. Eine zeichentheoretische und kulturgeschichtliche Studie zur Typographie und ihrer Entwicklung. Tübingen 2000.CrossRefGoogle Scholar
  26. Wirth, Uwe: Chatten online. In: Peter Schlobinski (Hg.): Von *hdl* bis *cul8r*.Sprache und Kommunikation in den neuen Medien. Mannheim u.a. 2006, 118–132.Google Scholar
  27. Wirth, Uwe: Zwischen genuiner und degenerierter Indexikalität: Eine Peircesche Perspektive auf Derridas und Freuds Spurbegriff. In: Krämer 2007, 55–81.Google Scholar

Literatur

  1. Bachmann-Medick, Doris: Cultural turns. Neuorientierungen in den Kulturwissenschaften. Reinbek bei Hamburg 2006.Google Scholar
  2. Bayerdörfer, Hans-Peter (Hg.): Stimmen — Klänge — Töne. Synergien im szenischen Spiel. Tübingen 2002.Google Scholar
  3. Cassirer, Ernst: Nachgelassene Manuskripte und Texte. Bd. 5. Hg. von Rüdiger Kramme. Hamburg 2004.Google Scholar
  4. Certeau, Michel de: Utopies vocales: Glossolalies. In: La voix, l’écoute. Traverses 20 (1980), 26–37.Google Scholar
  5. Chion, Michel: La voix au cinéma. Paris 1982.Google Scholar
  6. Chion, Michel: L’audio-vision. Son et image au cinéma. Paris 1990.Google Scholar
  7. Chion, Michel: Le son. Paris 1998.Google Scholar
  8. Derrida, Jacques: De la grammatologie. Paris 1967a.Google Scholar
  9. Derrida, Jacques: Le théâtre de la cruauté et la clôture de la représentation. In: Ders.: L’écriture et la différence. Paris 1967b, 341–368.Google Scholar
  10. Fischer-Lichte, Erika: Ästhetik des Performativen. Frankfurt a. M. 2004.Google Scholar
  11. Goetsch, Paul: Einleitung: Zur Bewertung von Lesen und Schreiben im 17. und 18. Jahrhundert. In: Ders. (Hg.): Lesen und Schreiben im 17. und 18. Jahrhundert. Studien zu ihrer Bewertung in Deutschland, England, Frankreich. Tübingen 1994, 1–23.Google Scholar
  12. Göttert, Karl-Heinz: Geschichte der Stimme. München 1998.Google Scholar
  13. Havelock, Eric A.: The muse learns to write. New Haven u.a. 1986.Google Scholar
  14. Jäger-Epping, Cornelia/Linz, Erika (Hg.): Medien/Stimme. Köln 2003.Google Scholar
  15. Kiening, Christian: Mündlichkeit. In: Walther Killy: Literaturlexikon. Bd. 14. Gütersloh/München 1993, 131–133.Google Scholar
  16. Kittler, Friedrich A./Macho, Thomas/Weigel, Sigrid (Hg.): Zwischen Rauschen und Offenbarung. Zur Kultur- und Mediengeschichte der Stimme. Berlin 2002.Google Scholar
  17. Koch, Peter/Oesterreicher, Wulf: Sprache der Nähe — Sprache der Distanz. Mündlichkeit und Schriftlichkeit im Spannungsfeld von Sprachtheorie und Sprachgeschichte. In: Romanistisches Jahrbuch 36 (1985), 15–43.Google Scholar
  18. Kolesch, Doris/Krämer, Sybille (Hg.): Stimme. Annäherung an ein Phänomen. Frankfurt a. M. 2006.Google Scholar
  19. Meyer-Kalkus, Reinhart: Stimme und Sprechkünste im 20. Jahrhundert. Berlin 2001a.Google Scholar
  20. Meyer-Kalkus, Reinhart: Heinrich von Kleists Poetik des Vorlesens und Deklamierens. In: Kleist-Jahrbuch (2001b), 55–88.Google Scholar
  21. Meyer-Kalkus, Reinhart: Literatur für Stimme und Ohr. In: Brigitte Felderer (Hg.): Phonorama. Eine Kulturgeschichte der Stimme als Medium. Berlin 2004a, 173–186.Google Scholar
  22. Meyer-Kalkus, Reinhart: Arbeit, Tanz und Rhythmus. Überlegungen im Anschluß an Karl Bücher. In: Kulturrevolution. Zeitschrift für Diskursanalyse 48 (2004b), 65–70.Google Scholar
  23. Meyer-Kalkus, Reinhart: Vorlesbarkeit — zur Lautstilistik narrativer Texte. In: Andreas Blödorn/Daniela Langer/Michael Scheffel (Hg.): Stimme(n) im Text. Narratologische Positionsbestimmungen. Berlin/New York 2006, 349–382.Google Scholar
  24. Nies, Fritz: Suchtmittel oder Befreiungsakt? Wertungen von Lektüre in der bildenden Kunst des 18. Jahrhunderts. In: Paul Goetsch (Hg.): Lesen und Schreiben im 17. und 18. Jahrhundert. Studien zu ihrer Bewertung in Deutschland, England, Frankreich. Tübingen 1994, 151–168.Google Scholar
  25. Preckwitz, Boris: Spoken Word & Poetry Slam. Kleine Schriften zur Interaktionsästhetik. Wien 2005.Google Scholar
  26. Raible, Wolfgang (Hg.): Kulturelle Perspektiven auf Schrift und Schreibprozesse. Tübingen 1995.Google Scholar
  27. Riha, Karl: Prämoderne, Moderne, Postmoderne. Frankfurt a.M. 1995.Google Scholar
  28. Schöne, Albrecht: Literatur im audio-visuellen Medium. Sieben Fernsehdrehbücher. München 1974.Google Scholar
  29. Schönherr, Beatrix: Syntax — Prosodie — nonverbale Kommunikation. Empirische Untersuchungen zur Interaktion sprachlicher und parasprachlicher Ausdrucksmittel im Gespräch. Tübingen 1997.CrossRefGoogle Scholar
  30. Schönherr, Beatrix: ›So kann man das heute nicht mehr spielen!‹ Über den Wandel der sprecherischen Stilideale auf der Bühne seit den 60er Jahren. In: Maria Pümpel-Madder/Beatrix Schönherr (Hg.): Sprache, Kultur, Geschichte. Sprachhistorische Studien zum Deutschen. Innsbruck 1999, 145–169.Google Scholar
  31. Schwitalla, Johannes: Vom Sektenprediger- zum Plauderton. Beobachtungen zur Prosodie von Politikerreden vor und nach 1945. In: Heinrich Löffler/Karlheinz Jakob/Bernhard Kelle (Hg.): Texttyp, Sprechergruppe, Kommunikationsbereich. Studien zur deutschen Sprache in Geschichte und Gegenwart. Berlin/New York 1994, 208–224.Google Scholar
  32. Sievers, Eduard: Rhythmisch-melodische Studien. Vorträge und Aufsätze. Heidelberg 1912.Google Scholar
  33. Weimar, Klaus: Lesen: zu sich selbst Sprechen in fremdem Namen. In: Heinrich Bosse/Ursula Renner (Hg.): Literaturwissenschaft. Einführung in ein Sprachspiel. Freiburg 1999, 49–62.Google Scholar
  34. Weithase, Irmgard: Anschauungen über das Wesen der Sprechkunst von 1775–1825. Berlin 1930.Google Scholar
  35. Weithase, Irmgard: Die Geschichte der deutschen Vortragskunst im 19. Jahrhundert. Anschauungen über das Wesen der Sprechkunst vom Ausgang der deutschen Klassik bis zur Jahrhundertwende. Weimar 1940.Google Scholar
  36. Weithase, Irmgard: Zur Geschichte der deutschen gesprochenen Sprache. 2 Bde. Tübingen 1961.Google Scholar
  37. Westermayr, Stefanie: Poetry Slam in Deutschland. Theorie und Praxis einer multimedialen Kunstform. Marburg 2004.Google Scholar
  38. Wittmann, Reinhard: Gibt es eine Leserevolution am Ende des 18. Jahrhunderts? In: Roger Chartier/Guglielmo Cavallo (Hg.): Die Welt des Lesens. Von der Schriftrolle zum Bildschirm. Frankfurt a.M. u.a. 1999, 419–454.Google Scholar

Literatur

  1. Brednich, Rolf W.: Die Liedpublizistik im Flugblatt des 15. bis 17. Jahrhunderts. Baden-Baden 1974.Google Scholar
  2. Corsten, Severin/Füssel, Stephan/Pflug, Günther (Hg.): Lexikon des gesamten Buchwesens. Stuttgart 1987ff.Google Scholar
  3. Faulstich, Werner: Medienästhetik und Mediengeschichte. Heidelberg 1982.Google Scholar
  4. Faulstich, Werner: Die Geschichte der Medien. Göttingen 1996 ff.Google Scholar
  5. Fischer, Ernst/Haefs, Wilhelm/Mix, York-Gothart (Hg.): Von Almanach bis Zeitung. Ein Handbuch der Medien in Deutschland 1700–1800. München 1999.Google Scholar
  6. Galle, Heinz J.: Groschenhefte. Die Geschichte der deutschen Trivialliteratur. Frankfurt a.M./Berlin 1988.Google Scholar
  7. Giesecke, Michael: Der Buchdruck in der frühen Neuzeit. Frankfurt a.M. 1991.Google Scholar
  8. Köhler, Hans-Joachim: Die Flugschriften. Versuch der Präzisierung eines geläufigen Begriffs. In: Horst Raabe/Hansgeorg Molitor/Hans-Christoph Rublack (Hg.): Festgabe für Ernst Walter Zeeden. Münster 1976, 36–61.Google Scholar
  9. Kreuzer, Helmut: Veränderungen des Literaturbegriffs. Göttingen 1975.Google Scholar
  10. Mix, York-Gothart: Die deutschen Musenalmanache des 18. Jahrhunderts. München 1987.Google Scholar
  11. Rohner, Ludwig: Kalendergeschichten und Kalender. Wiesbaden 1978.Google Scholar
  12. Saxer, Ulrich: Literatur in der Medienkonkurrenz. In: Media Perspektiven 12 (1977), 673–685.Google Scholar
  13. Schenda, Rudolf: Volk ohne Buch. Studien zur Sozialgeschichte der populären Lesestoffe 1770–1910. München 1977.Google Scholar
  14. Schilling, Michael: Bildpublizistik der frühen Neuzeit. Aufgaben und Leistungen des illustrierten Flugblatts in Deutschland bis um 1700. Tübingen 1990.CrossRefGoogle Scholar
  15. Stöber, Rudolf: Deutsche Pressegeschichte. Einführung — Systematik — Glossar. Konstanz 2000.Google Scholar
  16. Sührig, Hartmut: Die Entwicklung der niedersächsischen Kalender im 17. Jahrhundert. In: Archiv für Geschichte des Buchwesens 10. Jg. (1979), 329–794.Google Scholar
  17. Vogel, Andreas/Holz-Bacha, Christina (Hg.): Zeitschriften und Zeitschriftenforschung. Wiesbaden 2002.Google Scholar
  18. Wilke, Jürgen: Grundzüge der Medien- und Kommunikationsgeschichte. Von den Anfängen bis ins 20. Jahrhundert. Köln/Weimar 2000.Google Scholar
  19. Wittmann, Reinhard: Geschichte des deutschen Buchhandels. München 21999.Google Scholar

Literatur

  1. Albersmeier, Franz-Josef/Roloff, Volker (Hg.): Literaturverfilmungen. Frankfurt a.M. 1989.Google Scholar
  2. Buddemeier, Heinz: Panorama, Diorama, Photographie. Entstehung und Wirkung neuer Medien im 19. Jahrhundert. München 1970.Google Scholar
  3. Derrida, Jacques: Die Schrift und die Differenz. Frankfurt a.M. 1976.Google Scholar
  4. Elm, Theo/Hiebel, Hans H. (Hg.): Medien und Maschinen. Literatur im technischen Zeitalter. Freiburg i.Br. 1991.Google Scholar
  5. Epping-Jäger, Cornelia: »Eine einzige jubelnde Stimme«. Zur Etablierung des Dispositivs Laut/Sprecher in der politischen Kommunikation des Nationalsozialismus. In: Dies./Erika Linz (Hg.): Medien/Stimmen. Köln 2003, 100–123.Google Scholar
  6. Estermann, Alfred: Die Verfilmung literarischer Werke. Bonn 1965.Google Scholar
  7. Goody, Jack (Hg.): Literalität in traditionalen Gesellschaften. Frankfurt a.M. 1981.Google Scholar
  8. Gunning, Tom: The Cinema of Attractions. Early Film, Its Spectator and the Avant-Garde. In: Wide Angle 8. Jg., 3 u. 4(1986), 63–70.Google Scholar
  9. Güttinger, Fritz (Hg.): Kein Tag ohne Kino. Schriftsteller über den Stummfilm. Frankfurt a. M. 1984.Google Scholar
  10. Hay, Gerhard (Hg.): Literatur und Rundfunk. Hildesheim 1975.Google Scholar
  11. Helbig, Jörg (Hg.): Intermedialität. Theorie und Praxis eines interdisziplinären Forschungsgebiets. Berlin 1998.Google Scholar
  12. Heller, Heinz B.: Literarische Intelligenz und Film. Zu Veränderungen der ästhetischen Theorie und Praxis unter dem Eindruck des Films 1910–1930 in Deutschland. Tübingen 1985.Google Scholar
  13. Hick, Ulrike: Geschichte der optischen Medien. München 1999.Google Scholar
  14. Hickethier, Knut: Geschichte des deutschen Fernsehens. Stuttgart/Weimar 1998.CrossRefGoogle Scholar
  15. Jacobsen, Wolfgang/Kaes, Anton/Prinzler, Hans Helmut (Hg.): Geschichte des deutschen Films. 2., aktual. und erw. Aufl. Stuttgart/Weimar 2004.Google Scholar
  16. Kaes, Anton (Hg.): Kino-Debatte. Texte zum Verhältnis von Literatur und Film 1909–1929. München/Tübingen 1978.Google Scholar
  17. Kappelhoff, Hermann: Matrix der Gefühle. Das Kino, das Melodram und das Theater der Empfindsamkeit. Berlin 2004.Google Scholar
  18. Kittler, Friedrich: Aufschreibesysteme 1800/1900. München 1985.Google Scholar
  19. Kittler, Friedrich: Grammophon, Film, Typewriter. Berlin 1986.Google Scholar
  20. Knilli, Friedrich: Das Hörspiel. Mittel und Möglichkeiten eines totalen Schallspiels. Stuttgart 1961.Google Scholar
  21. Knilli, Friedrich/Hickethier, Knut/Lützen, Wolf Dieter (Hg.): Literatur in den Massenmedien — Demontage von Dichtung? München/Wien 1976.Google Scholar
  22. Kreuzer, Helmut: Veränderungen des Literaturbegriffs. Göttingen 1975.Google Scholar
  23. Kreuzer, Helmut (Hg.): LiLi 23. Jg., 111 (1998): Radio.Google Scholar
  24. McLuhan, Marshall/Fiore, Quentin: Das Medium ist Massage. Frankfurt a.M. 1969.Google Scholar
  25. McLuhan, Marshall: Die magischen Kanäle. Understanding Media. Dresden/Basel 1995.Google Scholar
  26. Merleau-Ponty, Maurice: Phänomenologie der Wahrnehmung. Berlin 1965.Google Scholar
  27. Müller, Corinna: Frühe deutsche Kinematographie. Formale, wirtschaftliche und kulturelle Entwicklungen 1907–1912. Stuttgart/Weimar 1994.Google Scholar
  28. Müller, Jürgen E.: Intermedialität. Formen moderner kultureller Kommunikation. Münster 1996.Google Scholar
  29. Nowell-Smith, Geoffrey (Hg.): Geschichte des internationalen Films. Stuttgart/Weimar 1998.Google Scholar
  30. Oettermann, Stefan: Das Panorama. Die Geschichte eines Massenmediums. Frankfurt a.M. 1980.Google Scholar
  31. Ong, Walter J.: Oralität und Literalität. Die Technologisie-rungdes Wortes. Opladen 1987.CrossRefGoogle Scholar
  32. Paech, Joachim: Literatur und Film. Stuttgart/Weimar 21997a.CrossRefGoogle Scholar
  33. Paech, Joachim: Intermedialität. In: Medienwissenschaft: Rezensionen, Reviews. Heft 1 (1997b), 12–30.Google Scholar
  34. Pinthus, Kurt (Hg.): Das Kinobuch. Frankfurt a. M. 1983.Google Scholar
  35. Ruchatz, Jens: Licht und Wahrheit. Eine Mediumgeschichte der fotografischen Projektion. München 2003.Google Scholar
  36. Schanze, Helmut: Medienkunde für Literaturwissenschaftler. München 1974.Google Scholar
  37. Schneider, Irmela: Der verwandelte Text. Wege zu einer Theorie der Literaturverfilmung. Tübingen 1981.Google Scholar
  38. Schneider, Irmela (Hg.): Radio-Kultur in der Weimarer Republik. Eine Dokumentation. Tübingen 1984.Google Scholar
  39. Schöning, Klaus (Hg.): Neues Hörspiel. Essays, Analysen, Gespräche. Frankfurt a.M. 1970.Google Scholar
  40. Schweinitz, Jörg (Hg.): Prolog vor dem Film. Nachdenken über ein neues Medium 1909–1914. Leipzig 1992.Google Scholar
  41. Schwitzke, Heinz: Das Hörspiel. Dramaturgie und Geschichte. Köln/Berlin 1963.Google Scholar
  42. Segeberg, Harro: Literatur im technischen Zeitalter. Von der Frühzeit der deutschen Aufklärung bis zum Beginn des Ersten Weltkriegs. Darmstadt 1997.Google Scholar
  43. Sternberger, Dolf: Panorama oder Ansichten vom 19. Jahrhundert. Frankfurt a. M. 1974.Google Scholar
  44. Zeller, Bernhard (Hg.): Hätte ich das Kino. Die Schriftsteller und der Stummfilm. Marbach 1976.Google Scholar
  45. Zielinski, Siegfried: Audiovisionen. Kino und Fernsehen als Zwischenspiele in der Geschichte. Reinbek bei Hamburg 1989.Google Scholar

Literatur

  1. Faulstich, Werner (Hg.): Grundwissen Medien. 5., vollst. Überarb. und erheblich erw. Aufl. München 2004.Google Scholar
  2. Halbach, Wulf R./Faßler, Manfred (Hg.): Geschichte der Medien. München 1998.Google Scholar
  3. Halbach, Wulf R.: Netzwerke. In: Halbach/Faßler 1998, 269–307.Google Scholar
  4. Kollock, Peter/ Smith, Marc A. (Hg.): Communities in Cyberspace. London/New York 1999.Google Scholar
  5. Shapiro, Andrew L.: The Control Revolution. How the Internet is Putting Individuals in Charge and Changing the World We Know. New York 1999.Google Scholar
  6. Simanowski, Roberto: Interfictions. Vom Schreiben im Netz. Frankfurt a. M. 2002.Google Scholar
  7. Simanowski, Roberto: Ästhetik des Spektakels. Bielefeld 2008.Google Scholar

Literatur

  1. Aarseth, Espen: Cybertext. Perspectives on Ergodic Literature. Baltimore/London 1997.Google Scholar
  2. Heibach, Christiane: Literatur im elektronischen Raum. Frankfurt a.M. 2003.Google Scholar
  3. Landow, George P. (Hg.): Hyper/Text/Theory. Baltimore/London 1994.Google Scholar
  4. Mahne, Nicole: Mediale Bedingungen des Erzählens im digitalen Raum. Untersuchung narrativer Darstellungstechniken der Hyperfiktion im Vergleich zum Roman. Frankfurt a. M. u. a. 2006.Google Scholar
  5. Ryan, Marie-Laure: Narrative as Virtual Reality. Immersion and Interactivity in Literature and Electronic Media. Baltimore/London 2001.Google Scholar
  6. Simanowski, Roberto: Interfictions. Vom Schreiben im Netz. Frankfurt a. M. 2002.Google Scholar
  7. Suter, Beat: Hyperfiktion und interaktive Narration im frühen Entwicklungsstadium zu einem Genre. Zürich 2000.Google Scholar
  8. Suter, Beat/Schlobinski, Peter (Hg.): Der Deutschunterricht 2 (2001): Hypertext — Hyperfiction.Google Scholar

Literatur

  1. Debray, Régis: Für eine Mediologie. In: Claus Pias u.a. (Hg.): Kursbuch Medienkultur. Stuttgart 1999, 67–75.Google Scholar
  2. Eicher, Thomas/Bleckmann, Ulf (Hg.): Intermedialität. Vom Bild zum Text. Bielefeld 1994.Google Scholar
  3. Fetscher, Justus: Entstellte Schrift zum surrealistischen Collageroman. In: Inge Münz-Koenen/Justus Fetscher (Hg.): Pictogrammatica. Die visuelle Organisation der Sinne in den Medienavantgarden (1900–1938). Bielefeld 2006, 127–144.Google Scholar
  4. Fischer-Lichte, Erika: Grenzgänge und Tauschhandel. Auf dem Wege zu einer performativen Kultur. In: Uwe Wirth (Hg.): Performanz. Von der Sprachphilosophie zu den Kulturwissenschaften. Frankfurt a.M. 2002, 277–300.Google Scholar
  5. Hansen-Löve, Aage A.: Intermedialität und Intertextuali-tät. Probleme der Korrelation von Wort- und Bildkunst — Am Beispiel der russischen Moderne. In: Wolf Schmid/Wolf-Dieter Stempel (Hg.): Dialog der Texte. Hamburger Kolloquium zur Intertextualität. Wien 1983,291–360.Google Scholar
  6. Hess-Lüttich, Ernest W.B.: Intertextualität und Medienvergleich. In: Ders. (Hg.): Text Transfers. Probleme intermedialer Übersetzung. Münster 1987, 9–20.Google Scholar
  7. Kittler, Friedrich A.: Aufschreibesysteme 1800/1900. München 31995.Google Scholar
  8. McLuhan, Marshall: Understanding Media [1964]. Dresden 1994.Google Scholar
  9. Müller, Jürgen E.: Intermedialität. Formen moderner kultureller Kommunikation. Münster 1996.Google Scholar
  10. Paech, Joachim: Intermedialität. Mediales Differenziai und transformative Figuration. In: Jörg Helbig (Hg.): Intermedialität. Theorie und Praxis eines interdisziplinären Forschungsgebiets. Berlin 1998, 14–30.Google Scholar
  11. Prümm, Karl: Intermedialität und Multimedialität. In: Rainer Bohn/Eggo Müller/Rainer Ruppert (Hg.): Ansichten einer künftigen Medienwissenschaft. Berlin 1988, 195–200.Google Scholar
  12. Rajewski, Irina O.: Intermediales Erzählen in der italienischen Literatur der Postmoderne. Von den giovanni scrittori der 80er zum pulp der 90er Jahre. Tübingen 2003.Google Scholar
  13. Spielmann, Yvonne: Intermedialität. Das System Peter Greenaway. München 1998.Google Scholar
  14. Wirth, Uwe: Hypertextualität als Gegenstand einer ›intermedialen Literaturwissenschaft‹. In: Walter Erhart (Hg.): Grenzen der Germanistik. Stuttgart/Weimar 2004, 410–430.CrossRefGoogle Scholar
  15. Wolf, Werner: Intermedialität als neues Paradigma der Literaturwissenschaft? Plädoyer für eine literaturzentrierte Erforschung von Grenzüberschreitungen zwischen Wortkunst und anderen Medien am Beispiel von Virginia Woolfs ›The String Quartet‹. In: AAA 21 (1996), 85–116.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2013

Authors and Affiliations

  • Uwe Wirth
  • Reinhart Meyer-Kalkus
  • Werner Faulstich
  • Karl Prümm
  • Roberto Simanowski

There are no affiliations available

Personalised recommendations