Advertisement

Adverb, Adverbial, Partikeln

Chapter
  • 3.1k Downloads

Zusammenfassung

Adverbien sind nichtflektierbare Einheiten, die zum überwiegenden Teil der lokalen, temporalen und modalen Situierung von Entitäten jeder Art dienen. Die Kategorie Adverb (Adv) ist eine Konstituentenkategorie, die im Deutschen einige hundert Einheiten umfasst wie oben, hinten, hier, dort, links (lokal), bald, eben, immer, jetzt, nie (temporal), gern, kaum, vielleicht, leider, gewiss (modal) und sehr, ganz, weitaus, höchst (graduierend). Eine ziemlich vollständige und weit systematisierte Darstellung der Wortklassen, die als Adverbien infrage kommen, liegt in Schmöe (2003) vor. Sie enthält über neunhundert mögliche Adverbien und zeigt erneut, wie heterogen der Gesamtbestand ist. Gleichgültig wie man sie intern gliedert und nach außen abgrenzt: die Adverbien sind nicht nur eine umfangreiche, sondern auch eine offene Wortklasse. Es gibt produktive Wortbildungsmuster, die ihren Bestand erweitern (7.2.1). Adverbien haben im Allgemeinen eine lexikalische Bedeutung, sie sind lexikalische Einheiten und nicht Funktionswörter.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität PotsdamDeutschland

Personalised recommendations