Deutsche Theatergeschichte

  • Franziska Schößler

Zusammenfassung

Das Theater kann nicht nur aus ästhetischer Perspektive, sondern auch aus institutioneller (unter anderem als Arbeitsplatz) betrachtet werden, wobei Institution und künstlerische Dramenproduktion in enger Wechselwirkung stehen. Das Kapitel entwirft deshalb eine kleine Geschichte des Theaters als Institution mit Blick auf markante historische Phasen. Wichtig ist zunächst die zweite Hälfte des 18. Jahrhunderts, in der das Theater als bürgerliche Bildungsstätte entsteht und der soziale Stand der Schauspieler/innen sowie die Gattung Drama aufgewertet werden. Einen signifikanten Einschnitt stellt die Zeit um 1900 dar, also das Entstehen des Avantgarde-Theaters das die Bühne als autonomen Kunstraum entdeckt und neue institutionelle Formen entwickelt. Einschlägig ist darüber hinaus die Zeit um 1968 als Hochphase des Regietheaters das den künstlerischen Prozess durch neue Entscheidungsstrukturen (wie den Versuch demokratischer Mitbestimmung) verändert. Der zweite Abschnitt des Kapitels stellt zwei Berufe, nämlich Regie und Schauspiel in ihrer historischen Genese vor.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Brandstetter, Gabriele:Tanz-Lektüren. Körperbilder und Raumfiguren der Avantgarde. Frankfurt a. M.1995.Google Scholar
  2. Daniel, Ute:Hoftheater. Zur Geschichte des Theaters und der Höfe im 18. und 19. Jahrhundert. Stuttgart 1995.Google Scholar
  3. Fischer-Lichte, Erika:Kurze Geschichte des deutschen Theaters. Tübingen/Basel 1993.Google Scholar
  4. Gilcher-Holtey, Ingrid/Kraus, Dorothea/Schößler, Franziska (Hg.): Politisches Theater nach 1968. Regie, Dramatik und Organisation. Frankfurt a. M./New York 2006.Google Scholar
  5. Kord, Susanne:Ein Blick hinter die Kulissen. Deutschsprachige Dramatikerinnen im 18. Und 19. Jahrhundert. Stuttgart 1992.CrossRefGoogle Scholar
  6. Kraus, Dorothea:Theater-Proteste. Zur Politisierung von Straße und Bühne in den 1960er Jahren. Frankfurt a. M./New York 2007.Google Scholar
  7. Meyer, Reinhart: »Von der Wanderbühne zum Hof- und Nationaltheater«. In: Grimminger, Rolf (Hg.): Hansers Sozialgeschichte der deutschen Literatur vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Bd. 3. Deutsche Aufklärung bis zur Französischen Revolution 1680–1789. München/Wien 1980, S.186–216.Google Scholar
  8. Möhrmann, Renate (Hg.):Die Schauspielerin — Eine Kulturgeschichte. Frankfurt a. M. 2000.Google Scholar
  9. Rischbieter, Henning (Hg.):Durch den eisernen Vorhang. Theater im geteilten Deutschland 1945 bis 1990. Berlin 1999.Google Scholar
  10. Waidelich, Jürgen-Dieter:Theatermanagement/Theaterorganisation. Geschichte, Grundprobleme und Tendenzen. Hagen 1991.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2012

Authors and Affiliations

  • Franziska Schößler
    • 1
  1. 1.Universität TrierDeutschland

Personalised recommendations