Sprache

  • Franziska Schößler

Zusammenfassung

Rede und/oder Handlung: Für die Sprachanalyse eines Dramas ist zunächst das Verhältnis von Figurenrede und (sprachlosen) Aktionen aufschlussreich. Unterschieden werden kann zwischen
  • einem diskurslastigen und

  • einem aktionszentrierten Dramentyp.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Andreotti, Mario: Traditionelles und modernes Drama. Eine Darstellung auf semiotischstrukturaler Basis. Mit einer Einführung in die Textsemiotik. Bern/Stuttgart/Wien 1996 (vgl. das Kapitel »Das moderne, gestische Drama: seine Begründung durch Brecht«, S.177–268).Google Scholar
  2. Austin, John L.: Zur Theorie der Sprechakte (How to Do Things with Words). Stuttgart 2002.Google Scholar
  3. Baur, Detlev: Der Chor im Theater des zo. Jahrhunderts. Typologie des theatralen Mittels Chor. Tübingen 1999.CrossRefGoogle Scholar
  4. Fischer-Lichte, Erika: Ästhetik des Performativen. Frankfurt a. M. 2004.Google Scholar
  5. Haß, Ulrike: »Idiosynkrasien. Der Körper des Chores. Einar Schleef inszeniert Ein Sportstück von Elfriede Jelinek am Wiener Burgtheater«. In: Ästhetik und Kommunikation 29 (1998), Heft 101, S.59–65.Google Scholar
  6. Kiel, Ewald: Dialog und Handlung im Drama. Untersuchungen zu Theorie und Praxis einer sprachwissenschaftlichen Analyse literarischer Texte. Frankfurt a. M. u. a. 1992.Google Scholar
  7. Kolesch, Doris/Krämer, Sybille (Hg.): Stimme. Annäherung an ein Phänomen. Frankfurt a. M. 2006.Google Scholar
  8. Lützeler, Paul Michael: «Jakob Michael Reinhold Lenz. Die Soldaten». In: Dramen des Sturm und Drang. Interpretationen. Stuttgart 1987,S.129–159.Google Scholar
  9. Szondi, Peter: »Theorie des modernen Dramas«. In: Ders.: Schriften. Bd.1. Frankfurt a. M. 1978, S.9–148.Google Scholar
  10. Zimmer, Reinhold: Dramatischer Dialog und außersprachlicherKontext. Dialogformen in deutschen Dramen des 17. bis 20. Jahrhunderts. Göttingen 1982.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2012

Authors and Affiliations

  • Franziska Schößler
    • 1
  1. 1.Universität TrierDeutschland

Personalised recommendations