Advertisement

Drama und Theater

  • Franziska Schößler

Zusammenfassung

Die Rolle der Vermittlungsinstanz: Für eine erste Annäherung an das Dra ma und seine Gattungsspezifik kann auf die Unterscheidung von Bericht und Darstellung zurückgegriffen werden, die bereits in der Antike entsteht. Platon führt in seiner Schrift Politeia (Der Staat; ca. 370 v. Chr.) aus, dass im Bericht der Dichter zu Wort komme, in der Darstellung hingegen die Figuren selbst sprächen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Asmuth, Bernhard: Einführung in die Dramenanalyse. Stuttgart 72009.CrossRefGoogle Scholar
  2. Balme, Christopher: Einführung in die Theaterwissenschaft. Berlin 42007.Google Scholar
  3. Brincken, Jörg von/Englhart, Andreas: Einführung in die moderne Theaterwissenschaft. Darmstadt 2008.Google Scholar
  4. Burdorf, Dieter/Fasbender, Christoph/Moennighoff, Burkhard (Hg.): Metzler Lexikon Literatur. Stuttgart/Weimar 32007.CrossRefGoogle Scholar
  5. Fischer-Lichte, Erika/Kolesch, Doris/Warstat, Matthias (Hg.): Metzler Lexikon Theatertheorie. Stuttgart/Weimar 2005.CrossRefGoogle Scholar
  6. Höfele, Andreas: »Drama und Theater. Einige Anmerkungen zur Geschichte und gegenwärtigen Diskussion eines umstrittenen Verhältnisses«. In: Forum Modernes Theater 6.1(1991),S.3–23.Google Scholar
  7. Jahn, Bernhard: Grundkurs Drama. Stuttgart 2009.Google Scholar
  8. Lazarowicz, Klaus/Balme, Christopher: Texte zur Theorie des Theaters. Stuttgart 22000.Google Scholar
  9. Pfister, Manfred: Das Drama. Theorie und Analyse. München112001.Google Scholar
  10. Platz-Waury, Elke: Drama und Theater. Eine Einführung. Tübingen 51999.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2012

Authors and Affiliations

  • Franziska Schößler
    • 1
  1. 1.Universität TrierDeutschland

Personalised recommendations