Einleitung

  • Fabian Franke
  • Annette Klein
  • André Schüller-Zwierlein
Chapter
Part of the Schlüsselkompetenzen book series (SCHK)

Zusammenfassung

Worum geht es in diesem Buch? Beginnen wir mit einem Zitat des großen englischen Gelehrten Samuel Johnson (1709-1784), der im Alleingang eines der berühmtesten Wörterbücher der Welt erstellt hat:

»Knowledge is of two kinds. We know a subject ourselves, or we know where we can find information upon it.«

Die Vermittlung von Fachwissen kann also nur ein Teil der Ausbildung in Schule und Hochschule sein. Genauso wichtig ist es zu wissen, wo man Information finden kann. Solches Findwissen wird jedoch, wie verschiedene Studien in den letzten Jahren betont haben (vgl. z. B. DFG 2006; BMBF 2001; Wissenschaftsrat 2001), bislang nur unzureichend vermittelt. Wie viele Menschen, die ein Hochschulstudium beginnen, haben vielleicht auch Sie festgestellt, dass Sie wenig darauf vorbereitet sind, von Anfang an eigenständig nach Literatur zu recherchieren. Und dies ist nicht alles: Oft bleiben diese Probleme bestehen - oder verstärken sich, je weiter man in Studium und Beruf kommt. Sehen wir uns einige alltägliche Fälle aus der Hochschulpraxis an:
  • Ein Studierender des 1. Semesters sucht Überblicksliteratur zu Kafka. Weiß er, dass es wenig sinnvoll ist, nach dem Wort ›Überblicksliteratur‹ zu suchen, da der Begriff ›Überblicksliteratur‹ völlig verschiedene Arten von Publikationen umfasst?

  • Eine Studierende im B. Semester, die jetzt ihre Examensarbeit schreiben will, hat bislang nur im Bibliothekskatalog recherchiert. Erst jetzt bemerkt sie, dass ihr dadurch wesentliche Literatur für ihre Arbeit entgeht.

  • Eine studentische Hilfskraft soll für ihre Professorin die Konkordanz zu Flauberts Roman L’éducation sentimentale bestellen. Sie weiß weder, was eine Konkordanz ist, noch wo sie den Begriff nachschlagen kann, noch wo sie nach der Konkordanz recherchieren und sie bestellen kann.

  • Ein Studienberater der Universität kommt zum Fachreferenten der Hochschulbibliothek und möchte sich über »die Online-Bibliothek« informieren. Ist ihm klar, wodurch sich die Angebote der Hochschulbibliothek von anderen Internetangeboten unterscheiden und dass es sich um völlig unterschiedliche Medien mit unterschiedlichen Zwecken und Zugängen handelt?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2010

Authors and Affiliations

  • Fabian Franke
  • Annette Klein
  • André Schüller-Zwierlein

There are no affiliations available

Personalised recommendations