Advertisement

Konkretes Denken

Zur emotionalen und praktischen Bedeutung des Wissens im Platonismus und Aristotelismus
  • Arbogast Schmitt

Zusammenfassung

Wenn man bei den großen Philologen des letzten Jahrhunderts in die Schule ging, bei Snell, Reinhardt, Hölscher, Fränkel, Schadewaldt, Lesky, Gundert usw., wurde man mit einem ausgeprägten hermeneutischen Bewusstsein über den Unterschied zwischen der Antike und der Moderne konfrontiert. Man lernte, bevor man sich den historischen Einzelheiten zuwenden konnte, erst einmal, was ›die Griechen‹ waren. Sie waren, so lehrte es etwa Wolfgang Schadewaldt, »ungewöhnlich offene Naturen, sie besaßen die wunderbare Fähigkeit, das Sinnliche sehr unmittelbar und das Geistige wieder auf eine sehr sinnliche Weise zu erfahren […] und wie sie ein abgesondertes geistiges Vermögen im Menschen gar nicht kannten, […] so schieden sie auch […] nicht zwischen Sinnlichem und Geistigem, sondern kannten nur Seiendes.«1

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bebler, E. (Hrsg.) 1981: Friedrich Schlegel, Über das Studium der griechischen Poesie. 1795–1797. Mit einer Einleitung versehen und herausgegeben, Paderborn.Google Scholar
  2. Bernard, W. 1987: »Philoponus on Self-Awareness«, in: Sorabji, R. (Hrsg.), Philoponus and the Rejection of Aristotelian Science, London, 154–163.Google Scholar
  3. Bernard, W. 1988: Rezeptivität und Spontaneität der Wahrnehmung bei Aristoteles, Baden-Baden.Google Scholar
  4. Boehner, P. 1958: Collected Papers on Ockham, St. Bonaventure, N.Y.Google Scholar
  5. Brandt, R. (Hrsg.) 1983: Pseudo-Mayne [Zachary Mayne], Über das Bewusstsein, übersetzt und mit Einleitung und Anmerkungen versehen, Hamburg.Google Scholar
  6. Cessi, V. 1987: Erkennen und Handeln in der Theorie des Tragischen bei Aristoteles, Frankfurt/Main.Google Scholar
  7. Derrida, J. 1967: »Cogito und die Geschichte des Wahnsinns« (frz.: 1967), in: Ders., Die Schrift und die Differenz, Frankfurt/M. 61994, 53–101.Google Scholar
  8. Fetz, R. L. u. a. (Hrsg.) 1994: Geschichte und Vorgeschichte der modernen Subjektivität, Berlin, New York.Google Scholar
  9. Franke, U./Oesterle, G. 1974: Art. »Gefühl«, in: Historisches Wörterbuch der Philosophie, hrsg. von J. Ritter u. a., Bd. 3: G-H, Basel, 82–89.Google Scholar
  10. Frede, M. 1974: Die Stoische Logik, Göttingen.Google Scholar
  11. Furusawa, Y. 1980: Eros und Seelenruhe in den Thalysien Theokrits, Würzburg.Google Scholar
  12. Grau, K. J. 1916: Die Entwicklung des Bewusstseinsbegriffs im 17. und 18. Jahrhundert, Berlin.Google Scholar
  13. Harth, D. 1994: »Über die Geburt der Antike aus dem Geist der Moderne«, in: Journal for the Classical Tradition 1, 81–98.Google Scholar
  14. Henrich, D. 1970: »Selbstbewusstsein. Kritische Einleitung in eine Theorie«, in: Bubner, R. u.a. (Hrsg.), Hermeneutik und Dialektik, Festschrift für Hans Georg Gadamer, Tübingen, 257–284.Google Scholar
  15. Hochstetter, E. 1927: Studien zu Metaphysik und Erkenntnislehre Wilhelm von Ockhams, Berlin.CrossRefGoogle Scholar
  16. Hofmann, H. 2003: Repräsentation. Studien zur Wort- und Begriffsgeschichte von der Antike bis ins 19. Jahrhundert, Berlin.Google Scholar
  17. Jauß, H. R. 1970: Literaturgeschichte als Provokation, Frankfurt/Main.Google Scholar
  18. Krobn, W. (Hrsg.) 1999: Francis Bacon, Novum Organum, Hamburg.Google Scholar
  19. Krüger, G. 1958: »Die Herkunft des philosophischen Selbstbewusstseins«, in: Freiheit und Weltverwaltung, Freiburg/München, 11–69.Google Scholar
  20. Lobsien, V. 1999a: Skeptische Phantasie. Eine andere Geschichte der frühneuzeitlichen Literatur, München.Google Scholar
  21. Lobsien, V. u. E. 1999b: Kunst der Assoziation. Phänomenologie eines ästhetischen Grundbegriffs vor und nach der Romantik, München.Google Scholar
  22. Lobsien, V. u. E. 2003: Die unsichtbare Imagination. Literarisches Denken im 16. Jahrhundert, München.Google Scholar
  23. Maier, A. 1964: »Ergebnisse der spätscholastischen Naturphilosophie«, in: Dies., Ausgehendes Mittelalter. Gesammelte Aufsätze zur Geistesgeschichte des 14. Jahrhunderts, Bd. I, Rom, 425–457.Google Scholar
  24. Mates, B. 1961: Stoic Logic, Berkeley.Google Scholar
  25. Oebler, K. 21985: Die Lehre vom Noetischen und Dianoetischen Denken bei Platon und Aristoteles. Ein Beitrag zur Erforschung des Bewusstseinsproblems in der Antike, Hamburg (11962).Google Scholar
  26. Oebler, K. 1997: Subjektivität und Selbstbewusstsein in der Antike, Würzburg.Google Scholar
  27. Radke, G. 2003: Die Theorie der Zahl im Platonismus. Ein systematisches Lehrbuch, Tübingen/Basel.Google Scholar
  28. Schadewaldt, W. 31959: Von Homers Welt und Werk, Stuttgart.Google Scholar
  29. Schmitt, A. 1977: »Zur Charakterdarstellung des Hippolytos im ›Hippolytos‹ des Euripides«, Würzburger Jahrbücher für die Klassische Altertumswissenschaft N.F. 3, 17–42.Google Scholar
  30. Schmitt, A. 1974: Die Bedeutung der sophistischen Logik für die mittlere Dialektik Platons, Würzburg.Google Scholar
  31. Schmitt, A. 1991: »Kritische Anmerkungen zum neuzeitlichen Wissenschaftsbegriff aus der Sicht des Altphilologen«, in: Gymnasium 98, 221–237.Google Scholar
  32. Schmitt, A. 1994: »Das Bewusste und das Unbewusste in der Deutung durch die antike Philosophie (Platon, Aristoteles, Plotin)«, in: Antike und Abendland 40, 59–85.Google Scholar
  33. Schmitt, A. 2001: »Homer, Ilias- ein Meisterwerk der Literatur?«, in: Brandt, R. (Hrsg.), Meisterwerke der Literatur. Von Homer bis Musil, Leipzig, 9–52.Google Scholar
  34. Schmitt A. 2002: »Querelle des anciens et des modernes«, in: Cancik, H. u.a. (Hrsg.), Der Neue Pauly, Bd. 15, 2, Stuttgart, 607–622.Google Scholar
  35. Schmitt A. 2003: Die Moderne und Platon, Stuttgart.CrossRefGoogle Scholar
  36. Schmitt A. [im Erscheinen]: Die Aristotelische Poetik, Übers, und Kommentar, Berlin.Google Scholar
  37. Schwyzer, H.-R. 1960: »›Bewusst‹ und ›Unbewusst‹ bei Plotin«, in: Les sources de Plotin, Genf, 341–348.Google Scholar
  38. Shields, Ch. 1990: »The First Functionalist«, in: Smith, J.-Ch. (Hrsg.), Historical Foundations of Cognitive Science, Dordrecht u.a., 19–34.Google Scholar
  39. Stenzel, J. 1928: Platon, der Erzieher, Leipzig.Google Scholar
  40. Warren, W. E. 1964: »Consciousness in Plotinus«, in: Phronesis 9, 83–97.CrossRefGoogle Scholar
  41. Zahn, L. 1992: Art. »Reflexion«, in: Historisches Wörterbuch der Philosophie, hrsg. von J. Ritter u. a., Bd. 8: R-Sc, Basel.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2006

Authors and Affiliations

  • Arbogast Schmitt
    • 1
  1. 1.MarburgDeutschland

Personalised recommendations