Advertisement

Symmetrien

Chapter
  • 26 Downloads

Zusammenfassung

Dreißig Dinge müssen erfüllt sein, schreibt der Sieur de Brantôme um 1590 in seinen anekdotischen Memoiren, damit eine Frau als vollkommen schön gelten könne. Drei weiße Dinge: die Haut, die Zähne, die Hände. Drei schwarze: die Augen, die Augenbrauen und Augenwimpern. Drei rote: die Lippen, die Wangen und die Nägel. Drei lange: der Leib, die Haare und die Hände. Drei kurze: die Zähne, die Ohren und die Füße. Drei breite: der Busen, die Stirn und der Raum zwischen den Augenbrauen. Drei schmale: der Mund (der eine und der andere), der Gürtel oder die Taille, die Fessel. Drei dicke: der Arm, der Schenkel und die Wade. Drei dünne: die Finger, die Haare und die Lippen. Drei kleine: die Brustwarzen, die Nase und der Kopf.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1993

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations