Advertisement

Kettentriebe

  • Dieter Muhs
  • Herbert Wittel
  • Manfred Becker
  • Dieter Jannasch
  • Joachim Voßiek
Part of the Viewegs Fachbücher der Technik book series (VFT)

Zusammenfassung

Kettentriebe werden wegen ihrer Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit vielseitig für Leistungsübertragungen verwendet, z. B. bei Fahrzeugen, im Motorenbau, bei Landmaschinen, Werkzeug- und Textilmaschinen, bei Holzbearbeitungsmaschinen, Druckereimaschinen und im Transportwesen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Arnold und Stolzenberg: Handbuch der Kettentechnik, Einbeck 1989Google Scholar
  2. Hersteller von Stahlgelenkketten (Hrsg.): Stahlgelenkketten (Zusammenstellung von Sonderdrucken div. Zeitschriften zum Thema Stahlgelenkketten). o. J.Google Scholar
  3. Niemann, G., Winter, H.: Maschinenelemente, Bd. III, Springer Berlin 1986Google Scholar
  4. Rochner, H.-G.: Stahlgelenkketten und Kettentriebe. Berlin 1962CrossRefGoogle Scholar
  5. Zollner, H.: Kettentriebe. Hanser München 1966Google Scholar
  6. Firmenschriften: Arnold und Stolzenberg, Einbeck; Wippermann Jr., Hagen; Arntz-Optibelt, Höxter. Ebert Kettenspanntechnik GmbH, FreirodaGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2003

Authors and Affiliations

  • Dieter Muhs
  • Herbert Wittel
  • Manfred Becker
  • Dieter Jannasch
  • Joachim Voßiek

There are no affiliations available

Personalised recommendations