Advertisement

Welches Fazit ziehen Studierende aus dem schulpädagogischen Blockpraktikum?

Eine schulart- und fächerspezifische Auswertung von Praktikumsberichten in der Lehrerbildung
Chapter
  • 755 Downloads

Zusammenfassung

In einer 2004 abgeschlossenen Studie wurden die Ergebnisse der schriftlichen Vor- und Nachbereitung der Augsburger Lehramtsstudenten zum schulpädagogischen Blockpraktikum wissenschaftlich ausgewertet. Die Studie begann 2001 und gliederte sich in sechs Totalerhebungen (ca. 1000 Fälle). Quantitative und qualitative Auswertungsverfahren sollen mögliche schulart- und fächerspezifiische Zusammenhänge und eventuell vorhandene strukturelle Probleme aufzeigen. Die Frage, inwieweit das Praktikum der beruflichen Orientierung der Studenten in seiner derzeitigen Form dienlich ist, soll auf der Basis dieser Daten erläutert werden. Die Auswertung dieser Texte (Erwartungen und Fazit) geschieht vorwiegend durch qualitative Inhaltsanalyse und wird mit der QDA-Software MAXqda durchgeführt. Um die Zuordnungsqualität der von fünf verschiedenen Hilfskräften über drei Jahre hinweg vorgenommenen Kategorisierungen zu erfassen, wird der Kongruenzfaktor als ein Maß für die Übereinstimmung innerhalb der Codierungen vorgestellt. Der Artikel stellt das methodische Vorgehen dieser Studie vor.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Anmerkungen

  1. 1.
    In Kooperation mit Herrn Dr. Jürgen Müller, PH Heidelberg.Google Scholar
  2. 2.
    Aus der Diskussion entstand ein erster Entwurf des Kategoriensystems. Dieser Entwurf war der Induktionskern, welcher durch die laufende Kategorisierung in der Vorstudie induktiv verändert wurde.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations